Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Miniatur Wunderland Hamburg » Allgemeine Diskussionen rund ums Wunderland




 Seite 1 von 1 [ 17 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. September 2018, 09:01 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7479
Wohnort: 520 km südl.
Zwei wirklich großartige Tage war ich in Hamburg und konnte als Sehmann (ohne "Dienst" als Mikromatrose) endlich mal wieder ausgiebig und intensiv die gesamte Anlage für mich entdecken.

Allerdings sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die ich als Selten-Besucher in dieser Form in all den Jahren noch nie im Wunderland erlebt habe, und die ich hiermit zur Diskussion stellen möchte:

1) Die relativ neue Regelung, nicht mehr ganz so viele Personen gleichzeitig rein zu lassen, hat nach meiner Einschätzung gute Nebenwirkungen. Es war an beiden Tagen zwischen 11 und 18 Uhr zwar ziemlich voll, ein Gedränge, wie ich es früher schon mehrfach erlebt habe, gab es zu keinem Zeitpunkt, und man konnte im Gang gut voran kommen und kam auch an die ganz beliebten Stellen immer gut heran. Das wird für alle ganz normalen Touristenbesucher und nicht so versierte Intimkenner (das ist sicher die Mehrheit aller Gäste) ein erheblicher Qualitätsgewinn sein. Hier greifen einige Maßnahmen der Besuchersteuerung und -Entzerrung offenbar wie gewünscht.

2) Unangenehm empfand ich, dass gegenüber früheren Besuchen der Zugbetrieb signifikant geschrumpft ist. Nicht in allen Abschnitten (in Italien - ohne Rom - ist viel Verkehr, in Skandinavien und USA ebenfalls), aber gerade in den schönen alten Abschnitten Hamburg - Mitteldeutschland - Knuffingen konnte man den Eindruck gewinnen, dass das Wunderland sich mit Zugausfällen am großen "Vorbild" orientiert. Am Dienstag zwischen 8:45 Uhr und 9:10 Uhr (das sind zwei MiWuLa-Tage!) fuhr auf der ICE-Trasse in Mitteldeutschland zwischen Schwarzburg und Mount St. Pauli kein einziger (!) Zug, und dann kam ein roter Hilfszug, der hin- und her fuhr, und dann später ein Güterzug. Das war in diesem Bereich schon ziemlich langweilig. Aufgefallen war mir dies bereits am Montag Nachmittag, aber am Dienstag habe ich es dann doch mal genauer wissen wollen. Demnach handelt es sich nicht um Startschwierigkeiten am Morgen, sondern um Normalzustand. In einigen Stunden fuhr auf der Trasse nur ein einziger älterer ICE - ich vermute, dass hierüber einige Besucher - vor Allem Kinder - nicht so begeistert waren. Da ich davon ausgehe, dass im Wunderland die Zugfahrten mitgeloggt werden, wundere ich mich, dass hier so etwas passieren kann. Gleichzeitig können meine obigen Aussagen - falls erforderlich - gerne korrigiert werden. Allerdings träfe dann sterile Statistik auf subjektive Empfindung der Besucher und Gäste, und die Frage wäre, was dann wichtiger eingestuft würde.

Positiv aufgefallen ist mir, dass auf kleinen Nebenstrecken und Industriegleisen mehr (Pendel-) Verkehr herrscht. In dieser Form ein großartiger Eindruck, denn das war jahrelang zumindest immer, wenn ich im Wunderland war, vernachlässigt worden. Dies betrifft eigentlich alle Abschnitte von Skandinavien bis in die Schweiz und Italien und ist wirklich hübsch anzusehen.

3) Neue Reinigungszüge - das hat mich erschrocken und umgehauen:
Vielleicht hängt es mit der unter Punkt 2 beschriebenen teilweise spärlichen Zugfolge zusammen, dass man eigentlich eine gewaltige optische Übermacht an Reinigungszügen sieht, "gefühlt" war mindestens jeder zweite Zug sowohl auf den Hauptbahnen als auch auf den Nebenbahnen ein Reinigungszug. Nun erfüllen diese ja eine sehr wichtige Aufgabe und Funktion, aber hier hat das Wunderland nach meiner - natürlich subjektiven - Einschätzung einen der größten optischen Faux pas seiner Geschichte fabriziert.

Warum sind die Züge derart knallbunt? Warum haben viele der Wagons "dumme Sprüche"? Kann man das nicht "altern" oder optisch "diskretisieren"? Wozu sind manche Wagons zusätzlich noch mit Beleuchtung versehen? Die brauchen kein Licht, der Staub ist ja da ...

Die quietschbunten Züge fallen durch extrem hohe Zugfolgen auf. Sie stören den Gesamteindruck und die Stimmung der gesamten Anlage. Natürlich gebe ich meine subjektiven Eindrücke hier wider. Aus "Aufschnappungen" von Besuchern in meinem Hörbereich muss ich aber festhalten, dass ich nicht der einzige war, der diesen Eindruck erhielt.

Ich rege an, diese Reinigungszüge unbedingt zu altern, die Sprüche zu entfernen, und die Züge wieder beleuchtungsfrei auf die Arbeit einzusetzen. Da wohl alle verschiedenen Systeme betroffen sind, wird es bestimmt Möglichkeiten geben, eine gute Erkennbarkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen.

Zu meinen Punkten 2 und 3 hier zwei Aufnahmen von gestern "kurzvorzwei" und "kurznachdrei". Ich habe mich sehr lange dort aufgehalten, habe aber wirklich nicht "den Augenblick" gesucht, um nun "auf Teufel komm raus" Beweisfotos zu schießen, sondern den grauen Alltag fest gehalten:

Dateianhang:
Dateikommentar: 11.09.2018 - 13:57
kurzvorzwei.jpg
kurzvorzwei.jpg [ 258.23 KiB | 466-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: 11.09.2018 - 15:01
kurznachdrei.jpg
kurznachdrei.jpg [ 203.83 KiB | 466-mal betrachtet ]



Während des Schreibens dieses Kommentares ist mir der Gedanke gekommen, dass wir Forumanen und besonders die Teilnehmer des Treffens MFM am übernächsten Samstag (22.09.18) vielleicht mit dem einen oder anderen Wunderländer darüber diskutieren könnten (kleiner Workshop max. 20 Minuten würde ja reichen). Mich würde wirklich interessieren, ob ich mit meiner Meinung hier allein stehe, und was die anderen, nachdem sie das persönlich vor Ort gesehen haben, darüber denken. Dazu muss man aber einige Zeit in der Anlage gewesen sein, und daher diese günstige Möglichkeit.

Freundliche Grüße in die Speicherstadt
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. September 2018, 10:43 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Beiträge: 5192
Wohnort: Hamburg
Moin Alf, willst Du diskutieren? :twisted:

Da ich in den letzten Monaten bei meinen abendlichen Besuchen die Kamera öfters mal ganz gezielt auf die Züge gehalten habe, kann ich Deine Beobachtungen bestätigen.

Zu 2.) - Zugbetrieb habe ich den Eindruck, dass hier die Flotten je nach Abschnitt in sehr unterschiedlichen Stärken und Qualitäten unterwegs sind (was darauf hindeuten könnte, dass neben der laufenden Wartung der Züge das Rollmaterial immer mal wieder abschnittsweise auf Vordermann gebracht wird?).
Richtig super sieht es derzeit in Skandinavien, den USA und der Schweiz aus.
In Italien sind ebenfalls viele Züge unterwegs, allerdings scheint der Kopfbahnhof beriebstechnisch doch eine ziemliche Herausforderung zu sein. Dort kommen wirklich zu wenig Personenzüge an.
Auf der ICE Trasse zwischen Knuffingen und Mitteldeutschland sieht es generell eher ruhig aus. Die Frequenz ist recht niedrig, manchmal passiert einen ganzen Wunderland-Tag lang nichts. Es fahren 1 - 2 ICEs, ein Intercity mit BR103, ein Railjet, 1-2 "D-Züge" und der Tunnelrettungszug. Hier könnte wirklich mehr los sein. Weitere klassische ICEs, und Intercitys mit BR 101, 103 und 120 der verschiedenen Epochen bieten sich an. Evtl. auch noch ein Thalys.
Hier sollte m.E. die nächste Flottenrenovierung gemacht werden.
In Hamburg sieht´s insgesamt besser aus. Die Hochbahn-Flotte ist derzeit in einem sehr guten Zustand, zwischen HBF und Dammtor ist eine bunte Mischung von Zügen unterwegs und die Tram ist nach der Renovierung auch wieder richtig hübsch anzuschauen.

Ich denke allerdings, die Lokwerkstatt hat heute eine deutlich größere und vor allem komplexere Flotte zu betreuen. Verglichen mit den ersten Wunderland-Jahren, in denen der größte Teil der Flotte robuste Märklin-Züge mit guter Ersatzteilversorgung waren, gibt es heute viel mehr "exotische" Modelle, anderer Hersteller und aus Kleinserien und auch viel mehr "Zweileiter" Züge. Die Ersatzteilversorgung dürfte deutlich aufwendiger sein und auch die Qualität vieler Züge dürfte nicht an die von Märklin & Co heran reichen.
Hinzu kommt vermutlich auch noch, dass die Bahn nach der Sommersaison mit Öffnungszeiten fast rund um die Uhr gerade wieder eine zeit mit besonders hoher Fahrleistung hinter sich hat. Da ist natürlich auch mit erhöhtem Verschleiß zu rechnen.

M.E. wäre es doch aber mal an der Zeit, das Thema Zug-Übergabe neu anzugehen. Die so schön geschnittene ICE-Fahrt von Hamburg nach Knuffingen findet in der Realität so z.B. nicht statt. Auch auf der Verbindungsstrecke von Padborg nach Hamburg (für die mal unter großen Protesten eine Kirche weichen musste...) herrscht Leere.
Es wäre meiner Meinung nach viel gewonnen, wenn die Übergaben zwischen der ICE-Strecke und Hamburg HBF, sowie die Übergabe zwischen Hamburg und Skandinavien geschaffen würden. Damit ließe sich nicht nur ein überzeugenderer Zugbetrieb gestalten, sondern auch die vorhandene Flotte viel effektiver einsetzen. Derzeit verfügen Hamburg HBF und Knuffingen / Mitteldeutschland ja über eigene Hochgeschwindigkeitszüge. Wenn die zusammengefasst und kombiniert auf beiden Bahnen eingesetzt würden, wäre das für beide Abschnitte ein Gewinn.
Gleiches gilt für die Strecke HH HBF - Skandinavien. Hier böten sich natürlich besonders die "Gumminasen" für einen vorbildgerechten Betrieb an.

---

Zu 3.) - Reinigungszüge.
Grundsätzlich finde ich die neuen Züge richtig klasse. Es gab ja in der Vergangenheit von Besuchern häufiger mal die Kritik, dass im Wunderland unrealistische kurze Züge mit 2 Loks fahren.
Durch die neuen Modelle, die mit ihren frechen Sprechblasen an das Design der Hamburger Stadtreinigung erinnern, erschließt sich dem Gast Sinn und Zweck der "Kurzzüge" natürlich viel besser. Allerdings fällt jetzt auch noch viel mehr auf, wie viel Aufwand in die ständige Schienenreinigung gesteckt wird.
Die beleuchteten Wagons dürften allesamt Staubsauger-Wagen sein. Welchen Zweck, die Beleuchtung erfüllt, weiß vermutlich die Bahn-Abteilung.

Allerdings sehen die Züge gerade in Abschnitten wie Italien und Skandinavien etwas deplatziert aus. Vielleicht wäre es besser, in diesen Bereichen eine andere "Tarnung" zu wählen? Einen Bau-, oder Arbeitszug mit zwei Lokomotiven könnte man wohl auch noch ganz gut als "realitätskonform" durchgehen lassen.

---

Ich will hier aber auch mal sagen, dass ich mich in letzter Zeit immer wieder sehr über einzelne Züge gefreut habe. Der "Donald Duck" in Hamburg ist z.B. klasse, besonders, wenn BR 403-alt neben BR 403-neu am Gleis steht, kommt Freude auf.
Generell finde ich es immer wieder beeindruckend, wie viele spezielle Züge im Wunderland ihre Runden drehen. Da ist so einiges im Dauerbetrieb, was eigentlich eher für die Vitrine gedacht ist...
Von daher ist es immer wieder eine Freude, die Wunderland Bahnen genauer anzuschauen. Wo sonst findet man eine solche Vielfalt an fahrenden Modellen?

Liebe Grüße an die Lokwerkstatt.


Dateianhänge:
DSC_1318_neu.jpg
DSC_1318_neu.jpg [ 207.16 KiB | 447-mal betrachtet ]

_________________
.
ع......Sascha
█D.. [ Kuh-Retter ]
........[ Iconic Model Trains ]


Zuletzt geändert von writeln am Mittwoch 12. September 2018, 11:04, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. September 2018, 11:00 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Beiträge: 3112
Wohnort: NRW
Moin Datterich,

ich hab da mal was vorbereitet und mitgebracht.
Dateianhang:
13.jpg
13.jpg [ 160.18 KiB | 444-mal betrachtet ]


Dieses Foto (Videocapture) ist gestellt, insofern als ich auf eine Paralleleinfahrt gewartet habe.

Es kamen 4 Züge (davon ein Reinigungszug) relativ gleichzeitig an und fuhren auch gleichzeitig wieder aus dem Bahnhof ab. Nichts für den normalen Gast, aber trotzdem eindrucksvoll, wie auch die Kollegen vom spanischen Modulclub
Dateianhang:
3.jpg
3.jpg [ 43.32 KiB | 444-mal betrachtet ]
begeistert in einer mir nicht verständlichen Sprache äußerten.

Die Reinigungszüge sind, nun ja, auffällig und es werden nicht weniger werden.
Dateianhang:
1.jpg
1.jpg [ 66.03 KiB | 444-mal betrachtet ]


Ansonsten hatte writeln ja schon Details geschildert, die ich voll und ganz bestätigen kann, Hafenbahn in Bergvik, Transrapid, Tram in HH, Kamele im Harz, Zahnradbahn in Österreich, viel Kleinvieh macht viel Mist.

Ergänzend noch die Anbindung der Schnellbahn vom Flughafen an Knuffingen und die Welt ist in Ordnung. Tim verfolgte letztens den Zug am Flughafen und würde heute noch in Knuffingen stehen und warten. :(

_________________
Schnell wie die Feuer-Wer?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. September 2018, 11:34 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7479
Wohnort: 520 km südl.
writeln hat geschrieben:
Durch die neuen Modelle, die mit ihren frechen Sprechblasen an das Design der Hamburger Stadtreinigung erinnern, erschließt sich dem Gast Sinn und Zweck der "Kurzzüge" natürlich viel besser.

Hier muss widersprochen werden, denn die "Sprüche" kennt kein Mensch außerhalb eines beruflichen Umfeldes der freien und Hansestadt, und schon gar nicht südlich der Weser. Da erschließt sich weder bei Südhessen noch sonstigen Auswärtigen aller Himmelsrichtungen irgend etwas, im Gegenteil.

Die Notwendigkeit der Schnuffel-Züge steht außer Frage, das gab es ja schon seit Jahren und muss nicht diskutiert werden. Aber eine Notwendigkeit, einen Gesamteindruck Landschaft, Stimmung, Empfindungen durch derartig knalliges und "unnatürliches" Aussehen ganz bewusst zu stören, halte ich für eine Fehlplanung. Die von writeln zuvor bestätigte laue Zugfolge aller "Normalzüge" wird durch das extrem auffällige Design in Verbindung mit rascher zeitlicher Abfolge der Funktionsfahrzeuge nur noch stärker hervor gehoben. Ich halte das für optisch kontraproduktiv und sehr unwunderländisch.

Freundliche Grüße in die freie und Hansestadt
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. September 2018, 11:46 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Beiträge: 5192
Wohnort: Hamburg
@Feuer-wer

Stimmt, der Flughafen hat auch noch ein schönes Set an Schellfahr-Zügen, u.a. eine hübsche 103, eine 101 in Sonderlackierung und ICEs. Wäre natürlich toll, wenn die bis HH durchfahren würden. Ob man den Modellen solche Touren auf Dauer zumuten kann? Das sind ja schon ein paar Meter.
Außerdem würde eine Störung auf einer der Bahnen zum Stillstand auf der gesamten Strecke führen. (Es sei den,, die Steuerung ist so intelligent, dass sie bei Ausfall einer Teilstrecke die Züge auf den anderen Streckenabschnitten auf ihrem jeweiligen Abschnitt "kreisen" lassen würde, bis die Bahn wieder frei ist.)

Roma Termini wirkt auch mit 4 Zügen immer noch ziemlich leer. Vielleicht wäre es sinnvoll, die Züge dort im Wechsel einfahren zu lassen. 4 rein und dann warten lassen, während 4 andere raus fahren. Dann die nächsten 4 rein und die 4 wartenden raus usw... Dann bliebe die Wirkung der Parallelfahrten erhalten, aber der Bahnhof würde generell voller und belebter wirken und die Reinigungszüge würden auch weniger auffallen.

---

@Datterich
Naja, die Papierkörbe mit den Sprechblasen kennt jeder Hambugr-Besucher nach 2 Tagen (es gibt Touristen, die nicht die komplette Zeit im MiWuLa verbringen...) und die Sprüche deuten ja recht gut an, welchen Zweck der Zug hat.

Aber vielleicht sollte man dieses Design auf den Bereich Hamburg und Umgebung beschränken und in anderen Abschnitten doch eher "echte" Tarnungen verwenden. Wie schon geschrieben, bieten sich Arbeitszüge als Thema an. Irgendwie muss ja die Übermotorisierung kaschiert werden.
Es wurden meines Wissens auch schon Versuche mit "Motorwagen" bei langen Güterzügen gemacht. So könnte auch die zweite Lok bei einem Reinigungszug durch einen motorisierten Wagon ersetzt werden. Dann hätte man z.B. einen kurzen Zubringer-Güterzug. Ist natürlich eine Menge zusätzlicher Arbeit, wäre optisch aber sicher ein Gewinn. Die Doppeltraktion sieht ja doch ein bisschen merkwürdig aus.

Ich vermute mal stark, dass man sich in der Bahnabteilung zu dem Thema auch schon viele Gedanken gemacht hat. Die selbstgebauten Staubsauger sind ja eine komplette Eigenkonstruktion. Auf der anderen Seite ist es natürlich günstiger, die standardisierte Reinigungsflotte zu betreiben. Aber der optische Eindruck leidet schon etwas. Gerade auf Fotos und Filmaufnahmen können diese Züge schon das Bild sehr stören.

_________________
.
ع......Sascha
█D.. [ Kuh-Retter ]
........[ Iconic Model Trains ]


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 09:30 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7479
Wohnort: 520 km südl.
Feuer-wer am 12.09.18 hat geschrieben:
... ich hab da mal was vorbereitet und mitgebracht.

Du warst doch vor rund 48 Stunden mal wieder vor Ort. Hast Du in dieser Sache etwas bemerkt oder vorbereitet oder mitgebracht? Vielleicht hat unser Kaffeetrinker inzwischen auch schon mal etwas Änderung oder Verbesserung oder Verschlimmbesserung erfahren?

Zwischen Weihnachten und Silvester werde ich mich dann mal persönlich informieren.

Liebe Grüße an alle Nikoläuse
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 6. Dezember 2018, 14:05 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Beiträge: 3112
Wohnort: NRW
Korrekt.

Mir ist etwas aufgefallen, aber bevor ich die Rohdaten nicht statistisch signifikant analysiert habe möchte ich das Ergebnis nicht präsentieren.

Vorläufige Ergebnisse deuten darauf hin, dass es zur Zeit im Wunderland mehr Weihnachtsmänner als Reinigungszüge gibt.

Dateianhang:
IMG_4914.JPG
IMG_4914.JPG [ 109.31 KiB | 200-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_4875.JPG
IMG_4875.JPG [ 107.66 KiB | 200-mal betrachtet ]


Dies könnte aber auch daran liegen, dass es sich nicht um echte Weihnachtsmänner, sondern lediglich um die verkleideten Lokführer der Reinigungszüge handelt.

Sobald das Bildmaterial ausgewertet ist werde ich weiter berichten.

_________________
Schnell wie die Feuer-Wer?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Dienstag 11. Dezember 2018, 19:38 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Beiträge: 3112
Wohnort: NRW
Feuer-wer an der falschen Stelle hat geschrieben:
...und Nachmittags ist dann die Putzkolonne unterwegs.

Es war wirklich äußerst auffällig, dass vormittags nur die richtigen Züge gefahren sind.

Maik, weißt Du, warum die Züge so grell beleuchtet sind? Mein Staubsauger zu Hause hat auch so ein Licht vorne an der Düse, aber der wird auch manuell liebevoll in die dunklen Ecken geschoben und der Mensch am anderen Ende sieht sonst nichts.

Wieso können die Reinigungszüge nicht im Dunklen ihren Job erledigen?

_________________
Schnell wie die Feuer-Wer?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Dienstag 11. Dezember 2018, 21:11 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18720
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
Feuer-wer hat geschrieben:
Feuer-wer an der falschen Stelle hat geschrieben:

das hatte mich nicht gestört.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 12. Dezember 2018, 16:43 
Offline
MiWuLa Mitarbeiter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Beiträge: 2451
Wohnort: Elmshorn
Also dazu kann ich nur schreiben, dass ich Ideen liefern darf, für die Beschlussfassung und Umsetzung bin ich nicht mehr zuständig. Ich bin nächste woche vor Ort und schaue mir das mal im Betrieb an. Am MFM habe ich nicht wirklich darauf geachtet.
Schönen Gruß
Maik

_________________
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 13. Dezember 2018, 14:10 
Offline
Forumane

Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 14:56
Beiträge: 303
Wohnort: Miwula
Die Hell beleuchteten Staubsauger waren Prototypen, davon sind, soviel ich weiss, 2 unterwegs (eienr momentan in USA).
Es kommt immer drauf an, wann wer die Rzs sauber macht (dazu werden sie in den SBHs gesperrt und sie dann zu säubern), der eine halt mehr vormittags, der andere nachmittags... Grundsätzlich sind vormittags und nachmittags die gleiche Anzahl an RZs unterwegs bzw auf der Anlage.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 13. Dezember 2018, 16:53 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Beiträge: 3112
Wohnort: NRW
Dann hab ich vor zwei Wochen drei der zwei Prototypen fotografieren können (s.o.).

Halleluja, das war die jungfräuliche Empfängnis. Aber wer weiß, was die RZ in der Nacht machen und wo die überall ihre Saugrüssel reinstecken.

_________________
Schnell wie die Feuer-Wer?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 06:54 
Offline
Forumane

Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 14:56
Beiträge: 303
Wohnort: Miwula
Feuer-wer hat geschrieben:
Dann hab ich vor zwei Wochen drei der zwei Prototypen fotografieren können (s.o.).

Halleluja, das war die jungfräuliche Empfängnis. Aber wer weiß, was die RZ in der Nacht machen und wo die überall ihre Saugrüssel reinstecken.

ok, mal genauer: zwei sind wirklich hell leuchtend, aber der dritt!?! Sachen gibt's....
Hast du zufällig entsprechende Fotos zur Hand?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 09:40 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7479
Wohnort: 520 km südl.
Ich war zuletzt im September bei Euch in der Speicherstadt. Da entstanden die obigen Fotos (Eröffnungsbeitrag). Aus dem Gedächtnis kann ich aber versichern, dass es viel mehr beleuchtete gelbe Staubsaugerwagons gibt, ob "hell erleuchtet" oder nur je vorne und hinten je eine LED, das kann ich jetzt nicht mehr genau angeben.

Neben der unangenehm auffälligen Beleuchtung stören aber die schrillen Farben, und die beiden türkisfarbenen Lokomotiven machen das Ganze auch nicht gerade dezenter (siehe obige Fotos).

Übrigens - und das fand ich im Anschluss an die Eröffnung dieses Threads ganz prima - hatte ich sofort Kontakt mit Felix und mit Lars, und mit Lars ein rund einstündiges sehr konstruktives und erfrischend offenes Gespräch zum Thema. Gedankenaustausch ist sehr gut, auch wenn sich kurzfristig wohl nicht alles sofort ändern / anpassen lässt. Das Gefühl, Bedenken und Vorschläge von Besuchern ernst zu nehmen und mögliche Ideen u.U. aufzugreifen, haben nach meiner festen Überzeugung gerade in den ersten Aufbau-Jahren des MiWuLa auch mit zum großen Erfolg geführt. Forumanen hatten hierbei auch einen wesentlichen Anteil beigesteuert. Hierzu gibt es in den Tiefen dieses Forums reichlich Beiträge.

Inzwischen hatte ich Feedback von mehreren Forumanen, und die in diesen Beiträgen geäußerten Bedenken wurden überwiegend bestätigt und geteilt. Besonders auf Besucherfotos stören die Reinigungszüge, da sie auf sämtlichen Anlagenteilen ununterbrochen unterwegs sind und überall auftauchen. Nicht selten entdeckt man das dann erst auf den Fotos zu Hause.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Zuletzt geändert von Datterich am Freitag 14. Dezember 2018, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 09:49 
Offline
Forumane

Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 14:56
Beiträge: 303
Wohnort: Miwula
Da gebe ich dir vollkommen Recht :), "externes" Feedback sollte man auf jeden Fall mit einbeziehen.
Mein letzter Stand war einfach, das es keine schrillen mehr gibt, sondern nur leicht beleuchtet...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 09:53 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7479
Wohnort: 520 km südl.
Heute in zwei Wochen bin ich bei Euch (Mikromatrose) und werde mal schauen, was es dazu Neues zu sehen gibt 8)


Liebe Grüße in die Speicherstadt
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Sauberkeit vor Schönheit -
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. Dezember 2018, 11:09 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Beiträge: 3112
Wohnort: NRW
Masso hat geschrieben:
Feuer-wer hat geschrieben:
Hast du zufällig entsprechende Fotos zur Hand?


Jau, sogar schon im Forum, wochenbericht-f5/ersatz-wochenbericht-944-t34643-s1.html


download/file.php?id=24200
Licht siehe Spiegelung in der Lok.

download/file.php?id=24205
Auch hier sieht man das Licht bei Tag nur im Widerschein der Lok.

download/file.php?id=24206
Nicht schrill, aber hell. :D

Ich habe auch nicht bewusst nach den hellen Versionen gesucht, sondern lediglich am Nachmittag mal ein paar Minuten RZ fotografiert, vorzugsweise im Doppelpack oder an landschaftlich reizvollen Stellen.

_________________
Schnell wie die Feuer-Wer?


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 17 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Miniatur Wunderland Hamburg » Allgemeine Diskussionen rund ums Wunderland


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: