Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Analog




 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anschluss mehrerer Stromkreise
 Beitrag Verfasst: Sonntag 9. April 2017, 19:26 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47
Beiträge: 21
Moin,
meine geplante Modelleisenbahn/-DC Car-Anlage soll u.a. auch 4 Straßenbahnen haben. Die komplette (Straßenbahn-) Fahrstrecke von ca. 16 m soll 4 Haltestellen in jeweils gleichem Abstand haben, also ca. 4 m, d.h. logischerweise, wenn alle Bahnen gleichzeitig mit gleicher Geschwindigkeit von deren Haltestelle abfahren, riskiere ich keinen Auffahrunfall (Umbau der Bahnen zum DC Car mit der eingebauten Abstandssteuerung ist möglich, aber zu aufwändig). Vor jeder Haltestelle gibt es einen Iduino-Reed Kontakt, der durch einen Magneten an der Bahn ausgelöst wird und das Auslösen einem Arduino übermittelt. Gleich danach gibt es einen Bereich von drei/vier durch Gleisisolierverbinder getrennten Stromlosgleise. Wurden alle 4 Reed Kontakte ausgelöst, also alle 4 Bahnen stehen an der Haltestelle, versorgt der Arduino (nach einer gewissen Standzeit) alle vier Stromlosbereiche für ein kurze Zeit mit Spannung und die Bahnen fahren alle gleichzeitig los, bis zur nächsten Haltestelle. Und so fort…
Nun zur Technik und zu meiner Frage:
Die (Roco-) Bahnen bekommen ihre Spannung von einem Roco-Fahrregler 0950s 2 Leiter System DC. Die Stromlosgleise von einem Faller Netzteil 50VA.(12V DC-Ausgang) Soweit ist auch alles gut Ich habe somit 2 getrennte Stromgleise. Jede Bahn soll natürlich eine Beleuchtung haben, Fahrlicht, Rücklicht, Innenbeleuchtung und einen tams-Wechselblinker (wird nur an den Haltestellen eingeschaltet). Die Spannung hierfür holt sich die Bahn aus der Oberleitung, gespeist mit einem Conrad Trafo mit 30 VA AC, mit einem Gleichrichter auf DC umgestellt. Die Lösung mit der Oberleitung deshalb, da ja die Bahn solange sie steht stromlos ist und die Helligkeit der LEDs von der Bahngeschwindigkeit abhängen würde.
Damit die Oberleitung Spannung auf der Strecke und auch auf den Stromlosgleisen hat, muss ich alle drei Trafo-Massekabel zusammenführen.
Nun habe ich gelesen, dass man die Erde (Masse/Minus) aus verschiedenen Stromkreisen nicht zusammenklemmen darf. Auf der anderen Seite habe ich schon Darstellungen im Netz gesehen, wo das wieder erlaubt ist.
Kann ich das so anschließen, wie ich es beschrieben habe oder kann da strom-/hitzemäßig irgendetwas schief gehen?
Gibt es vielleicht noch eine ganz andere, einfachere Lösung, die ich übersehen habe?
Vielen Dank für eure Antworten
Sorry, dass der Text so lange geworden ist, aber dann wird das Ganze vielleicht etwas verständlicher?
Grüße
Manfred


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Anschluss mehrerer Stromkreise
 Beitrag Verfasst: Montag 10. April 2017, 16:16 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Beiträge: 4214
Wohnort: Zuhause
Hallo Manfred!

Warum fährst Du die Straßenbahnen nicht digital übers Gleis? Dann bist Du die Probleme mit dem "fehlenden" Strom bei Stillstand los. Ausserdem "gewinnst" Du sanftes Anfahren und Abbremsen sowie weitere Spielereien wie Blinker usw., denn das können gute Digitaldecoder. Ausserdem halte ich die angedachte zeitabhängige Steuerung für störanfällig. Wenn nur eine Bahn z.B. wegen Kontaktproblemen nicht los fährt "donnert" die nachfolgende Bahn hinten rein. Auch hier bietet eine DCC-Steuerung in Verbindung mit Rückmelde- und Belegtkontakten Vorteile für einen sicheren Automatikbetrieb.

Verschiedene Stromkreise aus unterschiedlichen Stromquelle dürfen einpolig (!) miteinander verbunden sein (also z.B. Masse, Minus, GND, usw.). Nur eine zweipolige Verbindung darf nicht sein, also heißt es beim Verkabeln aufpassen und genau kontrollieren.

Gruß
Stephan

_________________
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Anschluss mehrerer Stromkreise
 Beitrag Verfasst: Montag 10. April 2017, 17:19 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47
Beiträge: 21
Hi Stephan,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.

Natürlich hast Du recht. Digital ist heute "in" und eine stromführende Oberleitung Geschichte und Dekoration. Meine Anlage soll ca. zu 80% aus DC Cars bestehen, der Rest aus den erwähnten Straßenbahnen und vielleicht aus 2 kleinen Zugeinheiten. Züge spielen eine untergeordnete Rolle und fahren analog. Die DC Cars haben eine eigene Steuerung und nur für die Bahnen Digital anzupacken, das wäre zu heftig.

Das (mögliche) Problem mit dem "Reindonnern" muss der Arduino abchecken. Das stimmt. Danke für den Tipp.

Also kann ich (einpolig) meine drei Massekabel verbinden. Das ist wichtig.

Eine gute Zeit wünscht Dir
Manfred


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 3 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Analog


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: