Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Analog




 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 23:19 
Offline
Forumsgast

Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:55
Beiträge: 3
2Ltr Gleichstrom analog
Einige Loks sind lange gelagert und laufen nicht. Einige regen sich überhaupt nicht, andere laufen, wenn die Räder sich frei drehen können, also ohne Belastung? Kennt sich jemand aus?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Februar 2017, 23:27 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18614
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
Lokgetriebe komplett entfetten und reinigen. Anschließend sehr sparsam ölen.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Februar 2017, 08:40 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Beiträge: 4223
Wohnort: Zuhause
Hallo fats (seltsamer Name)!

Um die Antwort von Günni etwas zu präzisieren: durch den langen Stillstand sind die Schmierstoffe (Öl und Fett) eingetrocknet. Um die Loks nun wieder gangbar zu machen muß, wie Günni es schon geschrieben hat, das Getriebe zerlegt und gründlich gereinigt werden (z.B. mit Reinigungsbenzin oder SR24). Wenn nach der Reinigung wieder alles ohne zu klemmen beweglich ist gibt man an die Lager von Achsen und Zahnrädern einen Tropfen Öl und auf die Zähne der Zahnräder und der Schnecken etwas frisches Fett. Jetzt können die Loks wieder eingesetzt werden.

Gruß
Stephan

_________________
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Februar 2017, 10:38 
Offline
Forumsgast

Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:55
Beiträge: 3
Hallo GüNNi und Stephan,
vielen Dank für den Reparaturhinweis. Bekomme ich - ohne große Bastelerfahrung - das auch hin oder sollte ich mir prof. Hilfe besorgen?

Gruß,
Rolf

PS für Stephan: Ich bin FATS Domino - Fan


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Februar 2017, 11:08 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Beiträge: 6539
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Moin Rolf,

irgendwie wurde die Lok ja mal zusammengebaut, also kann man sie auch auseinander nehmen.
Als Anfänger rate ich Dir:
Schau Dir vor jedem Demontage-Schritt genau an, was wo hingehört.
Mach ein paar Fotos in jeder Phase des Zerlegens.
Das kann beim Wieder-Zusammenbau sehr hilfreich sein.

Und achte genau auf Kabel, damit Du sie nicht versehentlich abreißt, oder beim Zusammenbau irgendwie einklemmst.

Gruß

_________________
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Februar 2017, 16:58 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Beiträge: 4223
Wohnort: Zuhause
Hallo Rolf!

Um Michas Tip zu vervollständigen hierzu der Hinweis daß aus der Anleitung der jeweiligen Lok hervor geht wie man das Gehäuse demontiert. Dies wäre der erste Schritt. Danach wären in der Lok ggf. vorhandene Verbindungskabel zwischen Lokplatine und Drehgestell abzulöten (natürlich nur bei Drehgestellloks). Dies bitte, wie Micha schon erwähnt hat, als Unkundiger genau dokumentieren. Sonst weis man beim Zusammanbau u.U. nicht mehr welches Kabel wo hin gehört. Bei Drehgestellen diese ausbauen und zerlegen. Getriebe so weit wie notwendig auseinander nehmen und das Ganze reinigen. Wenn das getan ist wieder alles in umgekehrter Reihenfolge nach der Dokumentation zusammenbauen und auch gleich schmieren. Dabei darauf achten daß Stromabnehmerkontakte nicht verbogen werden und wieder richtig anliegen. Abgelötete Kabel wieder an der richtigen Stelle anlöten. Vor dem Aufsetzen des Gehäuses solltest Du eine Probefahrt machen um Dich zu überzeugen daß alles richtig funktioniert. Ist dies der Fall kann das Gehäuse wieder drauf und die Lok ist für den Fahrbetrieb wieder fit.

Traust Du Dir dies allerdings nicht zu, dann solltest Du sie zur Überholung in eine Werkstatt geben.

Gruß
Stephan

P.S.: Danke für die Erklärung zu Deinem Nicknamen. :wink:

_________________
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Samstag 18. Februar 2017, 00:23 
Offline
Forumsgast

Registriert: Donnerstag 16. Februar 2017, 22:55
Beiträge: 3
Danke Stephan,
ich werde alle Tipps befolgen und denke, dass ich das wohl hinkriegen werde.

Dankeschön an alle Tippgeber.

Gruß
Rolf


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vitrinenmodelle fahren nicht
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 27. Juli 2017, 13:43 
Offline
Forumsgast

Registriert: Freitag 1. Juni 2012, 19:20
Beiträge: 9
Wohnort: Lüneburger Heide
Beim Gebrauchtmarkt für Lokmodelle wird oft in Anzeigen bemerkt: "Vitrinenmodell".
Das soll dann die "Unversehrtheit" des Modells hervorheben.
Wie wir oben schon erfahren haben, kann jahrelanges stehen sehr nachteilig für Loks sein bis hin zu Zusatzkosten für professionelle Reinigung und Schmierung, wenn man es nicht selber kann. Mein Tip: Beim Kauf von Vitrinen-Modellen immer gesondert ermitteln, wurde Wartung an der Lok gemacht, dazu gehört auch, das diese mindestens auf dem Rollen Prüfstand einigen Betrieb machten.
Bei meinen verharzten Lok-s war der Motor-Rotor fest wie eingeklebt, das killt bei Digital die meisten Dekoder, wenn länger versucht wird, diese zu fahren zu lassen.
Niemals schieben, niemals mit Gewalt die Räder drehen, immer zerlegen.

_________________
Anlage=Märklin,PC=2MHz,Win7,:WinDigital-FS,Fahren=3xMobileStation1,Booster=Delta-Fahrger.,Stellen=CentralUnit(alt)Keyboard an GBS b.z.w Software,Rückmelden=S88neu,
Interface19000(Selbstb),Strom=getakt.NG,DC/19V/3A,(DC-AC)Converter(MÄ)Gleis:M,K,Blocksyst


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Analog


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: