Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Analog




 Seite 1 von 1 [ 20 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wer hat das beste Kupplungssystem?
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Dezember 2004, 18:01 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 24. August 2004, 16:43
Beiträge: 27
Hallo zusammen,

welches Kupplungssystem nutzt ihr den so,
GFN, ROCO, PIKO oder Märklin?

Konnte bisher nur mit M* Erfahrung sammeln und war auch recht zufrieden, aber vielleicht gibts ja was besseres?

Grüsse JenSIE


www.SIEnurSIE.de


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Dezember 2004, 20:55 
.. schwere frage
weil .. mit oder ohne elektr. verbindungen ?
kurzkupplungen ?
wenn ja dann : Märklin und Roco würde ich sagen ..
wobei ROCO ziemlich viel auswahl hat an unterschiedlichen kupplungen..
und dann wäre da noch das thema mit der übereinstimmung des originals ..
also warten wir mal die anderen antworten ab ..
grüß

cinci-Train


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Dezember 2004, 00:38 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 24. August 2004, 16:43
Beiträge: 27
Also, mir geht es vorrangig um Kurzkupplungen, und die Kupplungen sollten zu Rangieren taugen.
Die Universalkupplung von ROCO scheint mir zum rangieren gut geignet, die kuppelt aber nicht kurz, oder?
Die Fleischmann-Kurzkupplung dürfte wohl am unauffälligsten sein.



JenSIE


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Dezember 2004, 01:05 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 01:14
Beiträge: 1787
Wohnort: Am Harz...
Zum Kurzkuppeln gehört etwas mehr als die reine Kupplung...

Dazu muss am Wagen noch die entsprechende Kinematik vorhanden sein, die je nach Kurvenradius die Kupplung ein- und ausfährt.

Ohne diese Kinematik ist eine richtige Kurzkupplung nicht möglich.

http://home.wtal.de/dde/nem/nem352.pdf

P.S.: Ich habe trotzdem einige meiner alten D-Zug Wagen auf die Märklin Kurzkupplung umgerüstet - die ermöglichen nämlich aufgrund der relativ steifen Verbindung der Kupplungen untereinander erst einen problemlosen Schiebebetrieb. Seitdem kann ich meinen Wendezug auch sorglos rückwärts fahren lassen :)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Dezember 2004, 10:15 
hi marsu ..
du schreibst ..
Ich habe trotzdem einige meiner alten D-Zug Wagen auf die Märklin Kurzkupplung umgerüstet - die ermöglichen nämlich aufgrund der relativ steifen Verbindung der Kupplungen untereinander erst einen problemlosen Schiebebetrieb. Seitdem kann ich meinen Wendezug auch sorglos rückwärts fahren lassen .. super .. und wie bitte hast du es gemacht ??
meinst du die alten märklin blechwagen mit den festen metall kupplungen ? die hast du umgebaut ? in kurzkupplungen ? mit kinematik ??? ich verneige mich vor dir !!!!!!!!!!!! :!: :!:
grüße
Cinci-Train

...............................


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Dezember 2004, 20:50 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 01:14
Beiträge: 1787
Wohnort: Am Harz...
Die Kunststoff D-Zug Wagen haben austauschbare Kupplungsköpfe, dafür gibt es von Tante M passende Kurzkupplungen (natürlich ohne Kinematik...).

Der Austausch ist innerhalb weniger Sekunden erledigt und ganz bestimmt keine Hexerei...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Dezember 2004, 07:43 
Offline
Forumane

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 15:40
Beiträge: 293
Wohnort: Essen
Morgen Jensie,

das Beste :evil: ist so ein böses Wort :wink:
Ich nutze in Personenzügen Roco- und Fleischmann Kurzkupplungen gemischt, je nach gerade vorhandenem Bestand.
Bei Güterzügen nehme ich in der Regel die Roco-Universalkupplung, weil ich da auch rumrangiere und entsprechend fernbedienbare Krois-Kupplungen und Loks mit schaltbaren Kupplungen einsetze.
Für Wendezüge, bei denen die Lok automatisch umgesetzt wird, nehme ich dann auch am ersten und am letzten Wagen Universalkupplungen; bei der Lenz V36 im schlimmsten Fall auch mal eine Bügelkupplung - bei manchen Wagen scheint die Kulisse etwas niedriger zu sein, dann kuppelt die Lok nicht richtig ab.
Das ist lästig, vor allem, wenn die Lok im Schattenbahnhof umsetzen soll.

Bis denn
Michael


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Dezember 2004, 12:52 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2004, 14:39
Beiträge: 331
Wohnort: Groß Twülpstedt
Hallo,

ich habe gute erfahrung mit der Fleischmann Profi Kupplung gemacht und nutze nichts anderes.

_________________
MfG

Michael Schmidt

Ihr findet mich auf der Karte von Felxi (der erste) http://www.w-dohrmann.de/miwula/karte/map.htm
__________________________________________


Für jede Form von Straßen.
Der Touareg


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Dezember 2004, 09:49 
Die besten Kupplungen für H0 sind/waren:
- Piko-i-Kupplung; kann auch beim Ziehen vorentkupplet werden (wird schon lange nicht mehr produziert)
- Kadee Klauenkupplung; nichts kuppelt sanfter ein

Beide Kupplungen benötigen keinen schlabberigen KK-Kulissen

MfG Modellbahner


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Dezember 2004, 10:24 
Offline
Dienstagsforumane

Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Beiträge: 973
Wohnort: Norderstedt
Ich nutze hauptsächlich die Roco-KK, in festen Zugverbänden auch die alte Roco KK (ohne Vorentkupplung), die Brawa-Deichseln oder die Fleischmann-KK. Letztere wirkt zwar etwas klobiger als die von Roco, kuppelt aber etwas besser und steht weniger über die Pufferebene über.

_________________
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Dezember 2004, 12:39 
Offline
Forumane

Registriert: Freitag 28. Februar 2003, 09:22
Beiträge: 759
Wohnort: Bergfelde
Meine Fahrzeuge haben Fleischmann Kupplungen.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Samstag 18. Dezember 2004, 14:09 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 14:35
Beiträge: 1312
Wohnort: Solingen
Hi,

im Gegensatz zu Jensies Aussage oben kuppeln die Roco-Universalkupplungen kurz, sofern die Wagen mit Kulissenmechanik ausgestattet sind. Diesen Kupplungstyp sowie die fast identischen Märklin Kurzkupplungen kommen bei mir in quasi allen Reisezugwagen zum Einsatz. Bei Güterzügen habe ich fast überall normale Bügelkupplungen aller Hersteller, da dieser Kupplungstyp auch am weitesten verbreitet ist. Bei Loks kommen je nach Modell beide Kupplungstypen zum Einsatz.

Schlechte Erfahrungen habe ich vor allem mit der Fleischmann-Profi-Kupplung gemacht, die schon bei kleineren Unebenheiten (Steigungsein- und Auslauf, enge Kurvenradien, hohe Geschwindigkeiten) entweder selbsttätig abkuppelt oder die Waggons entgleisen lässt. Meine Empfehlung: Finger weg!

Andere Systeme (Roco Kurzkupplung, Kadee etc.) habe ich nie getestet sondern nur auf anderen Anlagen gesehen und kann hierzu auch keine eigene Beurteilung abgeben

Andreas Weise

_________________
Radio Musik-Train - Das Volldampfradio! Gleich mal unter www.musik-train.de !!!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Samstag 18. Dezember 2004, 20:05 
Offline
Stammgast

Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:56
Beiträge: 145
Wohnort: Osnabrück
ich benutze für meine märklin-personenwagen nur noch fleischmann-kupplungen, da sich diese nicht mit den puffern verhaken(in engeren kurven im schattenbahnhof). ausserdme lassen sich die wagen einfacher von hand trennen, wenn mal ein wagen entgleist sein sollte.

güterwagen behalten bei mir die märklin-kk, damit sie zu den loks mit telex-kupplung kompatibel bleiben


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Wer hat das beste Kupplungssystem?
 Beitrag Verfasst: Samstag 18. Dezember 2004, 23:08 
Offline
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Oktober 2003, 10:52
Beiträge: 66
Wohnort: Pfarrkirchen
Hallo,
ich habe viele verschiedene Kurzkupplungen im Einsatz. Zum Rangieren verwende ich die Roco-Unversalkupplungen und für den (kleineren) Rest die Rocokurzkupplung und die Profikupplung von Fleischmann.

a) Unversalkupplung von Roco
Zum Rangieren (auch mit Digitalkupplung von Roco und Kroiß) finde ich die Roco-Unversalkupplung am zuverlässigsten. Sie kuppelt butterweich (ohne, dass Wagen zurückgeschoben werden) und verliert nie einen Wagen. Die Vorteile überwiegen, obwohl sie auch folgende Nachteile hat:
1. Die Puffer haben einen etwas größeren Abstand, als bei einer echten Kurzkupplung.
2. Die Wagen lassen sich manuell nicht durch einfaches Herausheben eines Wagens trennen, wie dies bei sonstigen Kurzkupplungen (von Roco oder Fleischmann) möglich ist.
3. Wenn ein Wagen umkippt, kann es sein dass der ganze Zug umfällt und die Kupplungen sich nur schwer trennen lassen.

b) echte Rocokurzkupplung
ist auch sehr zuverlässig, es geht nie ein Wagen verloren. Bei Unfällen verbiegt der weiche Kunststoff sehr leicht und damit lässt die Zuverlässigkeit nach. Bei kurviger Rückwärtsfahrt können sich bei manchen Wagen (z.B. Zirkus Krone von Roco) die Puffer verhacken.

c) Profikupplung von Fleischmann
ist da wesentlich robuster; kuppelt aber nicht so leicht wie die Roco-Universalkupplung und bei schlechter Verlegung der Gleise geht manchmal auch ein Wagen verloren.

d) Märklinkupplungen verwende ich sehr selten, ich befürchte bei diesen, dass die Metallbügel immer wieder justiert werden müssen (z.B. nach einem Unfall).

_________________
Schöne Grüße aus Pfarrkirchen in Niederbayern

Gerhard

Homepage: Gerhards MoBa
Videos von meiner Anlage


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 20. Dezember 2004, 06:39 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 24. August 2004, 16:43
Beiträge: 27
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten, ich denke ich werde wohl die Roco Universalkupplung verwenden, für geschlossen Zugganituren nehme ich dann wohl die Roco-Kurzkupplung.

Eine Frage noch: braucht man die höhenverstellbare Universalkupplung denn wirklich?


m103fG JenSIE


www.sienursie.de


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 20. Dezember 2004, 12:06 
Offline
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Oktober 2003, 10:52
Beiträge: 66
Wohnort: Pfarrkirchen
Hallo,

bei neueren Fahrzeugen mit serienmäßigem Normschacht braucht man keine höhenverstellbaren Kupplungen.

Höhenverstellbare Kupplungen braucht man nur selten z.B. für Fleischmannmodelle mit Zapfenaufnahme oder für sehr alte Rocowagen (80iger Jahre), die per Umbausatz auf Kurzkupplung umgerüstet wurden.

_________________
Schöne Grüße aus Pfarrkirchen in Niederbayern

Gerhard

Homepage: Gerhards MoBa
Videos von meiner Anlage


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Januar 2005, 10:07 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 17:34
Beiträge: 291
Wohnort: Landkreis Stade
JenSIE hat geschrieben:
Also, mir geht es vorrangig um Kurzkupplungen, und die Kupplungen sollten zu Rangieren taugen.
Die Universalkupplung von ROCO scheint mir zum rangieren gut geignet, die kuppelt aber nicht kurz, oder?
Die Fleischmann-Kurzkupplung dürfte wohl am unauffälligsten sein.



JenSIE


doch die kuppelt kurz, habe sie gerade mal ausgetestet. im gegensatz zur reinen kurzkupplung von roco ist der abstand bei den puffern ca. 2mm größer...

_________________
Viele Grüße!

Thomas


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Januar 2005, 10:15 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 21. Januar 2005, 17:34
Beiträge: 291
Wohnort: Landkreis Stade
Michael K. hat geschrieben:
Morgen Jensie,

das Beste :evil: ist so ein böses Wort :wink:
Ich nutze in Personenzügen Roco- und Fleischmann Kurzkupplungen gemischt, je nach gerade vorhandenem Bestand.
Bei Güterzügen nehme ich in der Regel die Roco-Universalkupplung, weil ich da auch rumrangiere und entsprechend fernbedienbare Krois-Kupplungen und Loks mit schaltbaren Kupplungen einsetze.
Für Wendezüge, bei denen die Lok automatisch umgesetzt wird, nehme ich dann auch am ersten und am letzten Wagen Universalkupplungen; bei der Lenz V36 im schlimmsten Fall auch mal eine Bügelkupplung - bei manchen Wagen scheint die Kulisse etwas niedriger zu sein, dann kuppelt die Lok nicht richtig ab.
Das ist lästig, vor allem, wenn die Lok im Schattenbahnhof umsetzen soll.

Bis denn
Michael


mich würde deine erfahrung mit der krois und den universalkupplungen interessieren. ich versuche seit längern das optimale gespann zu finden... das beste scheint die oben genannte wohl zu sein, aber von 10 mal ankuppeln geht's nur ca. 5-6 x beim ersten versuch, abkuppeln ist dagegen problemlos wenn man vorher die kupplung entlastet. hast du ähnliche erfahrungen oder zuferlässigeres gefunden?

_________________
Viele Grüße!

Thomas


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Januar 2005, 18:18 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 12:42
Beiträge: 326
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hallo JenSIE,

bei den Güterwagen und den Güterzugloks (Baureihe 140) setze ich die Universalkupplung von Roco ein, sofern ein Kupplungsschacht vorhanden ist.

Bei der 151 bleibe ich bei der Märklin Kupplung.

Die Personenzüge werden alle auf die vierpolige Stromführendekupplung von Roco umgerüstet sofern diese Züge noch keine Stromführende Kupplung haben.

Als nächstes Umrüstungsprojekt ist die Ausrüstung eines Doppelstockzuges mit schaltbarer LED-Innenbeleuchtung. Dazu bekommt die 143 (37430) einen MFX-Decoder bei dem dann die Funktion f2 für die Zuginnenbeleuchtung verwendet werden soll. Aber dazu mehr dann auf meiner HP. :wink:

_________________
Grüße aus Dithmarschen
Dirk
Mitglied des MEC Vaale.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Januar 2005, 18:31 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Beiträge: 3589
Wohnort: Zuhause
Also ich verwende Kurzkupplungen Fleischmann und Roco (und an älteren Märklinsachen die Bügelkupplung).

Gruß

Stephan


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 20 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Analog


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron