Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Digital & Software




 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anfängerfragen (Digital fahren, Analog schalten)
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 13. September 2017, 17:15 
Offline
Forumsgast

Registriert: Mittwoch 13. September 2017, 17:09
Beiträge: 1
Hallo zusammen!

Mich hat seit Jahren mit einer langen Pause die Welt der Modellbahn wieder erobert.
Ich habe mir inzwischen schon ein Märklin Digital-Startset besorgt (H0, C-Gleis).

Ich habe allerdings noch eine Frage:
1.) Ich würde gerne die Weichen und Signale analog (über Stellpulte) steuern und digital fahren. Mir ist bewusst, dass dadurch die Zugbeeinflussung durch Signale verloren geht, aber genau das möchte ich, da ich die Anlage auch selbst bedienen möchte (einer im Stellwerk, ein anderer an der MobileStation zum Züge steuern.
Ich habe gelesen, dass sich - wenn man einen Analogtrafo zur Versorgung der Weichen nutzt - die beiden Stromkreise nicht berühren dürfen.
Meine Frage ist nun: Tun sie das im Normalfall? Ich habe den Weichenantrieb (Märklin-Nummer: 74491). Was muss ich an Vorkehrungen treffen, damit ich nichts zerstöre, wenn ich den Weichen-Trafo anschalte? Das einzige, worüber eine elektrische Verbindung möglich wäre, müsste meiner Meinung nach das Gehäuse des Weichenantriebs sein. Das berührt nämlich den Mittelleiter der Weiche.

Über Anregungen, Tipps, Hinweise und weitere hilfreichen Dinge freue ich mich.

Herzliche Grüße!
Benedikt Woll


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen (Digital fahren, Analog schalten)
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2017, 13:21 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Beiträge: 6392
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Moin Benedikt.

Herzlich willkommen im Forum.

Du schreibts, "die Zugbeeinflussung durch die Signale geht verloren".
Es ist eher umgekehrt, die Möglichkeit, Signale durch fahrende Züge zu beeinflussen, kann verloren gehen.

Zu Deiner Frage:
Beim klassischen (analogen) Aufbau hatten alle Verbraucher (Loks, Lampen, Weichen, Signale) eine gemeinsame Masse. Die Braunen Buchsen/Klemmen am Trafo waren direkt miteinander verbunden.

Dadurch war es einfach, Schaltgleise einzusetzen, die die Spulen der Magnetartikel über eine Taster mit der Masse am Bahnkörper verbanden. Auch die Masse der Signallämpchen lief über den Gleiskörper, wenn sie mit der vernickelten Aufstellplatte montiert wurden.

Wenn Du nun den (digitalen) Fahrstrom vom Lichtstrom trennen möchtest, kannst Du die C-Schaltgleise weiter benutzen, wenn Du am Mikroschalter das braune Kabel von der Zunge "0" am Gleisende abziehst und es mit dem Trafo verbindest, der den Strom für Weichen etc. liefert. Aber sorgfältig isolieren und sicherstellen, dass der Kabelschuh auf keinen Fall an die Kontakte, Mittelleiter oder Schienen des Gleises geraten kann.

Signale können ebenfalls weiter benutzt werden, da der Schalter für den Fahrstrom im Signal galvanisch von der Spulenstrom-Leitung getrennt ist. Aber da hätte man den, von vielen Digitalbahnern nicht mehr erwünschten effekt, dass die Loks recht abrupt stoppen, wenn sie in den Stromlosen Halteabschntt kommen.
Die Masse für die Signalbirnchen muss dann ebenfalls über ein Kabel zum "Weichentrafo" realisiert werden.

Dass es eine leitende Verbindung vom Weichenantrieb zum Mittelleiter gibt, glaube ich nicht. Das wäre fatal.

Gruß

_________________
Micha W. Muehr, Rösrath
Wer am Sonntag nichtwählen möchte, sollte vorher noch DIESES VIDEO anclicken.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen (Digital fahren, Analog schalten)
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2017, 21:23 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Beiträge: 4212
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Moin!
bwoll hat geschrieben:
Ich habe gelesen, dass sich - wenn man einen Analogtrafo zur Versorgung der Weichen nutzt - die beiden Stromkreise nicht berühren dürfen.
Du gibst leider nicht an, wo Du diesen Quatsch gelesen hast.
Ein gemeinsamer Pol zwischen zwei galvanisch getrennten Stromkreisen geht immer.

bwoll hat geschrieben:
Mir ist bewusst, dass dadurch die Zugbeeinflussung durch Signale verloren geht
Stimmt auch nicht.


HahNullMuehr hat geschrieben:
Dass es eine leitende Verbindung vom Weichenantrieb zum Mittelleiter gibt, glaube ich nicht.
Normal ist es nicht, soll aber schon vorgekommen sein. Man kann mit Klebeband auf Nummer sicher gehen.

HahNullMuehr hat geschrieben:
Es ist eher umgekehrt, die Möglichkeit, Signale durch fahrende Züge zu beeinflussen, kann verloren gehen.
Glaube ich nicht.

HahNullMuehr hat geschrieben:
Beim klassischen (analogen) Aufbau hatten alle Verbraucher (Loks, Lampen, Weichen, Signale) eine gemeinsame Masse.
Bei Digital ändert sich da fast nichts. Man muss die Schaltgleise nicht potentialfrei machen, wenn man damit über die gemeinsame Masse Weichen oder Signale schalten möchte.

HahNullMuehr hat geschrieben:
Aber da hätte man den, von vielen Digitalbahnern nicht mehr erwünschten Effekt, dass die Loks recht abrupt stoppen, wenn sie in den Stromlosen Halteabschntt kommen.
Dafür gibt es Bremsbausteine: der Abschnitt ist nicht stromfrei und digitale Loks halten schön sanft an.

_________________
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen (Digital fahren, Analog schalten)
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 14. September 2017, 22:40 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Beiträge: 6392
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Gut, dass wir dich haben, Thomas.
Wie freue ich mich auf den Analog-Fahrtag nächsten Dienstag.

Gruß

_________________
Micha W. Muehr, Rösrath
Wer am Sonntag nichtwählen möchte, sollte vorher noch DIESES VIDEO anclicken.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Anfängerfragen (Digital fahren, Analog schalten)
 Beitrag Verfasst: Freitag 15. September 2017, 06:43 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Beiträge: 4212
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
HahNullMuehr hat geschrieben:
Wie freue ich mich auf den Analog-Fahrtag nächsten Dienstag.
Digital ist ganz einfach: es gibt nur 1 und 0, es gibt nur "rot" und "braun".
Aber Analogbetrieb ist noch einfacher.

_________________
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Digital & Software


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: