Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Digital & Software




 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Umbau Trix auf Märklin
 Beitrag Verfasst: Sonntag 28. Oktober 2018, 14:24 
Offline
Forumsgast

Registriert: Sonntag 28. Oktober 2018, 14:14
Beiträge: 1
Hi,
ich habe ein kleines aber Teures Missgeschick angerichtet.
Ich habe bei einer Bestellung bei Märklin zu spät gemerkt dass mein Schienenbus
( https://www.maerklinshop.de/trix/trix-h ... t-beiwagen ) ein Trix Modell ist.
Nun ist meine Frage, kann ich wenn ich diesen Schleifer ( https://www.ebay.de/itm/382482211049?rmvSB=true ) anbaue dann auf dem normalen Märklin C-und K-Gleis fahren?
Oder gibt es eine andere günstige Möglichkeit mein Missgeschick günstig zu beheben.
Ich freue mich auf eure Antworten / Vorschläge

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Hans
tschuuu tschuuu


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Trix auf Märklin
 Beitrag Verfasst: Sonntag 28. Oktober 2018, 15:38 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Beiträge: 4248
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Moin, Hans!

Schleifer anstecken reicht bei ESU, aber nicht bei Trix.

Wahrscheinlich musst Du auch noch ein Kontaktplättchen für den Schleifer anlöten und im Inneren ein paar Kabel umlöten.

Im Versandhandel gekauft? Dann hast Du 14 oder 30 Tage Rückgaberecht.

_________________
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Trix auf Märklin
 Beitrag Verfasst: Montag 29. Oktober 2018, 18:16 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Beiträge: 4228
Wohnort: Zuhause
Hallo Hans!

Ehrliche Meinung? Verkaufe der Trix Schienenbus und kaufe Dir den Märklin. Bevor Du Dich auf ein Abenteuer einlässt und es am Ende mit dem Umbau nicht so funktioniert wie Du es Dir vorstellst und Du dann teuren "Schrott" hast. Neben dem Anpassen der Verkabelung dütfte das Beschaffen der Tauschradsätze des Antriebs ein großes Problem darstellen, denn diese liefert Märklin nicht. Bei C-Gleis könnten eventuell die Trix DC-Radsätze drinnen bleiben, bei K-Gleis nicht. Da ist die Entgleisungsgefahr auf Weichen hoch. AC- und DC-Radsätze haben unterschiedliche Abmessungen (und darum auch unterschiedliche Normen). Dementsprechend sind die Gleise auch gebaut. Das C-Gleis wurde näher an die Norm der DC-Radsätze angenähert, das K-Gleis entspricht aber nur er "Märklinnorm". Im Beiwagen sind normale Wagenradsätze verbaut welche man problemlos in der AC-Variante bekommen kann. Möglicherweise muß auch bei diesem die Verkabelung geändert werden.

Gruß
Stephan

_________________
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Trix auf Märklin
 Beitrag Verfasst: Montag 29. Oktober 2018, 20:28 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Beiträge: 4248
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Moin!
Stephan D. hat geschrieben:
Bei C-Gleis könnten eventuell die Trix DC-Radsätze drinnen bleiben, bei K-Gleis nicht. Da ist die Entgleisungsgefahr auf Weichen hoch. AC- und DC-Radsätze haben unterschiedliche Abmessungen (und darum auch unterschiedliche Normen).
Die Firma Märklin nutzt bei manchen Modellen von Märklin und Trix dieselben Radsätze.
Nach meinen Erfahrungen gibt es keine Probleme mit aktuellen Trix-H0-Radsätzen auf aktuellen Märklin-Gleisen.
Dazu passt, dass Märklin nun auch Universalradsätze nutzt.

_________________
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Trix auf Märklin
 Beitrag Verfasst: Dienstag 30. Oktober 2018, 21:03 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Beiträge: 4228
Wohnort: Zuhause
HaNull hat geschrieben:
.....
Dazu passt, dass Märklin nun auch Universalradsätze nutzt.

Universalradsätze sind nicht wirklich das Ei des Kolumbus (siehe ESU), die Märklinbahner schimpfen und die Zweileiterbahner auch.

denkt sich
Stephan

_________________
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Umbau Trix auf Märklin
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 31. Oktober 2018, 11:59 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Beiträge: 4248
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Ich nutze die C-Gleise von Märklin und habe da keine Probleme mit den Universalradsätzen von Trix, ESU, Roco oder Fleischmann feststellen können.
Ich habe auch ein paar Trix-Loks umgerüstet (allerdings keinen Schienenbus) und habe mit unveränderten Radsätzen ebenfalls keine Probleme.

Bei Piko und Liliput müssen nach meinen Erfahrungen die Radsätze getauscht oder angepasst werden. Aber die Frage geht ja um ein aktuelles Trix-Modell. Die Radsätze dürften kein Problem sein, die Enge im Fahrzeug vielleicht schon.

_________________
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 6 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Digital & Software


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: