Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Elektronik & Co.




 Seite 1 von 2 [ 25 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 20:09 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47
Beiträge: 18
Wo kann ich bistabile Reedsensoren bekommen? Habe google fast schon ganz durch:-))), aber finde nirgends die Möglichkeit, als Endverbraucher einen solchen bestellen zu können.
Kein Relais, keinen Öffner, keinen Schließer auch keinen Wechsler. Ganz einfach einen Reed, der den Schaltzustand ändert und auch hält, auch wenn das magnetische Feld wegfällt.
Mit dem MEDER MK06-E-10 (der Einzige, den ich gefunden hatte) habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Leider, sonst müsste ich nicht fragen...

Vielen Dank für Eure Antworten.
Manfred


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 20:31 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 1960
Hallo Manfred,
ich kenne Reedkontakte und Magnetfeldsensoren, aber keine Reedsensoren. Wenn ich Deine Typbezweichnung bei G...le eingebe, dann bekomme ich einen Haufen asiatischer Schriftzeichen.

Zumindest ich kann nichts mit Deiner Frage anfangen.
Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 20:40 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47
Beiträge: 18
Hi Harry,

schau mal rein...
https://www.reichelt.de/?ARTICLE=151831 ... gKH2vD_BwE

Gruß
Mnfred


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Dezember 2017, 23:31 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Beiträge: 572
makrele hat geschrieben:
Mit dem MEDER MK06-E-10 (der Einzige, den ich gefunden hatte) habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Leider, sonst müsste ich nicht fragen...

Hallo Manfred

Darf man fragen warum schlechte Erfahrung?
Ich kenne nämlich auch nur den von MEDER bzw. den >Hier< und hatte eigentlich vor, so ein Teil in ein Fahrzeug von mir einzubauen, wo er bei Bedarf was schalten sollte, wenn das entsprechend gepolte Magnetfeld in der Nähe wäre.(weil es so für mich die einfachte, bequemste und preiswerteste Lösung gewesen wäre, denn für den Zweck wollte ich nicht erst irgend einen DCCAr oder OpenCar Decoder verbauen, die den Schaltzweck beherrschen bzw. ausführen könnten)

Ist wohl doch nicht so der "Bringer", das Teilchen?

_________________
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 09:30 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 1960
makrele hat geschrieben:
Hi Harry,

schau mal rein...
https://www.reichelt.de/?ARTICLE=151831 ... gKH2vD_BwE

Gruß
Mnfred


Interessant, danke für den Link!
Da ich in der Mittagspause gut zu Reichelt fahren kann, werde ich wohl mal hinfahren und probieren, ob so etwas für mich nützlich sein kann.
Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 10:48 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18035
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
auf der ersten Seite des Datenblattes ist oben links die Funktionsweise aufgeführet. Ein Einbau in ein CS-Fahrzeug scheidet m.E. aus, es sei denn, das CS-Fahrzeug fährt auch rückwärts.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi (Günter)

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 10:58 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7029
Wohnort: 520 km südl.
Sehr viele Fahrzeuge des CarSystems (x?-te Version) auf dem Flughafen Knuffingen haben eine Funktion zum rückwärts fahren eingebaut und können das bei Bedarf per manuellem Eingriff innerhalb gewisser Grenzen (fahren ohne Lenkmöglichkeit). Damit hat die Leitstandcrew die Chance, einige kleinere Pannen und Unfälle im Sitzen und ohne Einsatzmarsch zum Flughafen zu beheben. Das habe ich selbst schon ein paar mal vor Ort bewundert.

Freundliche Grüße an alle Rückwärtsgänge
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 11:10 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18035
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
es geht um den "CS-Normalbetrieb" bei dem m. E. ein Lenken des Fahrzeugs möglich sein sollte.
Aber, wenn in Fahrtrichtung ein Magnet mit mag. Nordpol nach oben überfahren wird, muss zum rückgängig machen des Schaltzustandes ein Magnet mit mag. Südpol nach oben überfahren werden. Also ist ein sorgfältiger Umgang mit den Magneten angesagt.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi (Günter)

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 12:20 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 1960
Aber Günni, warum muss das Fahrzeug dafür rückwärts fahren?
Ein Magnet auf der Strecke um etwas einzuschalten.
Ein zweiter Magnet an anderer Stelle, um es wieder auszuschalten.

Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 12:26 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18035
Wohnort: Düsseldorf
Moin Harry,
schau das Post über Deinem.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi (Günter)

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 13:47 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 1960
günni hat geschrieben:
n Einbau in ein CS-Fahrzeug scheidet m.E. aus, es sei denn, das CS-Fahrzeug fährt auch rückwärts.


Hallo Günni,
ich habe noch etwas weiter oben geschaut und das gefunden. Darauf beziehe ich mich.

Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 14:05 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18035
Wohnort: Düsseldorf
Moin Harry,
das habe ich gemerkt und darunter korrigiert.
Man kann, im übertragenen Sinn, die Magnete auch als Spulen betrachten.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi (Günter)

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 14:48 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 1960
günni hat geschrieben:
das habe ich ..... korrigiert. .


Ok, das hatte ich nicht so verstandne.
Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 16:10 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18035
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
ok, Schlamm, ähhh Schwamm drüber. 8)

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi (Günter)

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 20:39 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Beiträge: 572
Günni,
mein Fahrzeug sollte mit der Technik quasi in 3 "Zügen" wenden.
Also am ersten Magneten vorbeifahren, mittels des Reeds und angehängter Motorumpolschaltung die Fahrtrichtung ändern, kurz nur einige Zentimeter zurücksetzen und dann, nach passieren des anders gepolten Magneten, wieder in die andere Richtung fahren.
Sozusagen ... wenden in einer "Sackgasse" oder Grundstückseinfahrt...
So in etwa wie > in diesem Video hier<...
Dafür wäre die Arbeitsweise dieses Reedkontaktes eigentlich ideal gewesen.(dachte ich zumindest :wink: )
Daher meine Frage nach den schlechten Erfahrungen diesbezüglich.

_________________
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 21:08 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47
Beiträge: 18
Hi zusammen,

sorry, dass ich mich erst so spät wieder "einmische", ging leider nicht eher.

@Toni
Die MEDER von Reichelt halten leider den gewechselten Schaltzustand nicht zuverlässig und damit kann ich halt nichts anfangen:-) Ich muss aber hier erwähnen, dass Reichelt nach einer kurzen Mailinfo alle gelieferten MEDER ersetzt hat. Kompliment, wirklich toll. Aber was soll's, wenn wiederum nur die Hälfte funktioniert? Das Video ist klasse, hatte ich bisher nicht gesehen.

@Günni
Warum sollte ich die MEDER nicht in das CS einbauen dürfen/können. Im Prinzip, und wenn ich alles im Datenblatt beachte, funktioniert das. Somit ergeben sich viele neue Möglichkeiten für die CS-Modelle.

@Günni, Datterich
Wer hat denn was von "Rückwärtsfahren" gesagt?:-)))

@Harry
"Aber Günni, warum muss das Fahrzeug dafür rückwärts fahren?
Ein Magnet auf der Strecke um etwas einzuschalten.
Ein zweiter Magnet an anderer Stelle, um es wieder auszuschalten".

Jetzt hast Du's verstanden.

@alle
Bei allem Schlamm oder Schwamm. Habe viel gelesen, bin aber genauso nass/schlau wie vorher. Wenn ich nochmal an den Anfang zurückgehen darf?

Wo kann ich bitte bistabile Reedsensoren bestellen/bekommen?

Vielen Dank für Eure Antworten
Grüße
Manfred


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 21:15 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Beiträge: 572
Hallo Manfred

Ich kenne leider auch nur die verlinkten Reedkontakte und die Quelle "Reichelt" oder "Conrad"(die hatten die auch mal im Programm).
Das Video hat mich ja auf die Idee gebracht und ich dachte, es wäre mit so einem Reedkontakt die einfachste Lösung.
Aber wenn es leider nicht so sehr zuverlässig zu funktionieren scheint, bleibt mir wohl nur eine etwas aufwändigere Lösung zu bauen übrig, was ich eigentlich aus Bequemlichkeit :wink: umgehen wollte.( >so etwas z.B.< war mir zu viel an Technik zu verbauen und irgend einen Car Decoder wollte ich nicht erst anschaffen)
Na mal schauen, was mir da noch einfallen wird...

Mit der entsprechenden Technik funktioniert es ja scheinbar recht gut, wie man u.a. auch >Hier< schön sehen kann...

_________________
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Freitag 22. Dezember 2017, 21:38 
Offline
Forumsgast

Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47
Beiträge: 18
Hi Toni,

vielleicht habe ich nur Pech gehabt mit meinen Reedkontakten - vielleicht nur eine bestimmte Charge? Lass Dich nicht abhalten, das selbst auszuprobieren.

Grüße
Manfred


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Samstag 23. Dezember 2017, 12:48 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18035
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
nun habe ich einige Stunden (mit kleinen Unterbrechungen) nach dem Bistab-Reed gesucht.

Ergebnis:
Googelesuche nach Latching reed sensor führte mich hier hin. Dort fand ich den KSK-1E66 Reed Schalter. Nun muss nur noch ein Lieferant gefunden werden. Aber Standex ist ja in Deutschland: 07731 8399 0

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi (Günter)

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Bistabiler Reedsensor
 Beitrag Verfasst: Samstag 23. Dezember 2017, 13:19 
Offline
Bahnhofsjäger
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Beiträge: 6548
Wohnort: Klein Sibirien
Moin Günni,

Vertriebspartner findest Du hier.
Reichelt/Sande ist übrigens auch dabei.

Bernd

_________________
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017
Gewinner der 1JJCLBW, 13MCMzRTBZlsW, 15MC2SPW, 20MCKgnWiB+SPW, XIV.-MFM-WANDA-Pokal, 23MCZ€idTbW, 24MCKdPdHH+SPW, XV.-MFM-WANDA-Pokal


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 2 [ 25 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2  Nächste




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Elektronik & Co.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: