Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Elektronik & Co.




 Seite 2 von 2 [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Es werde Licht ... Inspiriert durch Miluwa
 Beitrag Verfasst: Dienstag 25. September 2018, 12:58 
Offline
Forumsgast

Registriert: Montag 13. August 2018, 11:01
Beiträge: 14
Wohnort: Chiclana de la Frontera
So - mal wieder Bilder gemacht, wenn auch nur schnell mit dem Handy.
Zu sehen ist ein "Sonnen"-Modul. Darauf sind LED-Streifen mit 60Leds/m im Abstand von 115mm (ergab sich so).
Dazwischen werden dann noch RGB-Streifen geklebt für dei farbige Untermalung des blauen Nachthimmels oder des roten Sonnenauf/Untergangs.

Ein Netzteil (1600W) reicht für 3 Module. Ich werde aber noch andere Netzteile nehmen, die von meinen Bitminern sind so laut :-(

Dann mal die DMX-Controller ohne Gehäuse (kommt noch). Leider gibt es da ein kleines Problem. Der verwendete Prozessor SAMD21 hat leider keine Verbindung des DMA-Controllers mit der AHB-Bridge für die IO-Ports, ich kann also die PWM von den Countern nicht per DMA auf die Ports legen, was aber zwingend nötig ist. Also muss ich den erst mal durch einen SAML21 ersetzen, der zum Glück Pincompatibel ist.
Auch wenn dieser Prozessor mit 48MHz läuft, muss ich einen Teil des Codes doch in Assembler machen, weil der C++ compiler totalen Mist übersetzt und zu viele Takte verbraucht.
Die PWM für die LEDs sollte möglichst im kHz-Bereich liegen, um auch Aufnahmen mit schnellen Kameras flickerfrei hinzubekommen.
Die serielle Kommunikation erschlage ich auch gleich mit DMA. Im Automatik-Modus muss man ja keine Adressen am Controller vergeben, einfach nur als Kette anstecken.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
LG aus Andalusien
-------------------
TT-Scale


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Es werde Licht ... Inspiriert durch Miluwa
 Beitrag Verfasst: Freitag 5. Oktober 2018, 21:33 
Offline
Forumsgast

Registriert: Montag 13. August 2018, 11:01
Beiträge: 14
Wohnort: Chiclana de la Frontera
So, nächste Woche gibts was neues.

Ich habe jetzt alle Leiterplatten für alle Baugruppen an die Gehäuse angepasst.
Die Gehäuse sind farblich unterschiedlich. Gleiche Farben passen zusammen. DAU geeignet ;-)

Es gibt jetzt folgende Module:
USB-Modulbus Interface
USB-Raumlichtbus Interface
Raumlicht 12Kanal Interface
Lichtmodul 16Kanal für Häuser etc.
Lichtmodul für Häuser etc. mit Ws2812 LEDs
Motormodul zur Steuerung von Motoren
Inputmodul für Aktoren, Sensoren
Verteiler für Bus
Verteiler für Licht

Alle Module werden jetzt nochmals als Prototypen gefertigt, aber mit Gehäuse, Beschriftung, Handbuch, Verpackung.

_________________
LG aus Andalusien
-------------------
TT-Scale


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Es werde Licht ... Inspiriert durch Miluwa
 Beitrag Verfasst: Dienstag 9. Oktober 2018, 16:50 
Offline
Forumsgast

Registriert: Montag 13. August 2018, 11:01
Beiträge: 14
Wohnort: Chiclana de la Frontera
So - jetzt habe ich die neue Revision der HArdware durch, ist in der Produktion.
Für die Gehäuse habe ich mich auch entschieden. Ich habe Flanschgehäuse aus Kunststoff genommen in rot, schwarz und orange. Die Farbe sagt schon mal, was zusammengesteckt werden darf. Die Gehäuse sind (durch den Flansch) unter die Platte anschraubbar. Alle Kabel sind steckbar. Die Baugruppen haben CE und sind komplett fertig. Eingepackt mit einem einfach zu verstehenden A5 Beipackzettel.

Hier mal paar Bilder von den neuen Gehäuse:
Bild
Bild


Es gibt zur Zeit folgende Baugruppen:
1. USB->Raumlicht Konverter. (rot)
Materialkosten netto: 11,63€
Wird 1x gebraucht, um DMX oder Raumlicht Module anzuschließen und man keine fertige Zentrale hat, sondern einen beliebigen Computer nimmt.
(Galvanisch getrennter Wandler von USB zu DMX)

2. USB->Modulbus Konverter. (orange)
Materialkosten netto: 11,63€
Wird 1x gebraucht, um Lichtmodule für Häuser etc. anzuschließen.
(Galvanisch getrennter Wandler von USB zu RS485)

3. Licht-Verteiler. (schwarz)
Wird benötigt, um Häuser, Lichtquellen, etc. einfach aneinander zu hängen. Man kann 6 Häuser pro Verteiler anstecken.
Materialkosten netto: 8,94€

4. Modul-Verteiler (orange)
Materialkosten netto: 8,94€
Wird benötigt, wenn man Lichtmodule "kaskadieren" will. an einen Verteiler kann man 6 weitere Module anstecken.

5. Pixel-Lichtmodul für Häuser (orange)
Materialkosten netto: 7,64€
Wird benötigt, um Häuser etc. mit RGB-Leds anzuschließen. An ein Modul können 3 Lichtverteiler angesteckt werden (an die schwarzen Buchsen).
Und insgesamt 3x64 Leds

6. 16-fach Lichtmodul für Häuser (orange)
Materialkosten netto: 13,55€
Wird benötigt, um einfache Lämpchen, Leds, Signale, Motörchen anzuschließen. Dabei können 16 getrennte Leuchten geschaltet werden.

7. Raumlicht-Steuerung (rot)
Materialkosten netto: 19,28€
Wird benötigt, um bis zu 12 Lampen-(Stränge) anzuschließen, die getrennt geregelt werden können. Bis 2500W, also 12x8A bei maximal 30V.
Geht z.B. für 12V LED-Stripes ebenso wie für 24-Volt. Maximal 20 solcher Module können in Reihe geschaltet werden.

Weitere Module wird es in Zukunft noch geben, aber ich habe diese jetzt erst mal in der Produktion (pro Modell 20 Stück, also gesamt ca. 1000€ Materialkosten) zum testen.
Das ist notwendig, damit man die Software ordentlich entwickeln kann, denn so kann auch jemand anders mal "mitbasteln" :-)

Über die VK-Preise habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Da es jaschöne Gehäuse und ein ansprechendes Design sein sollte, habe ich das halt auch so umgesetzt :-)
Die Material-Nettopreise sind reine Materialkosten, dafür gebe ich die ersten Module zum Testen ab. Was die Serienproduktion dann kostet, wird sich zeigen.
Zu den Preisen kommt dann halt dazu: Bestücken, Programmieren, Testen, Gehäuse lasern, Gehäuse bedrucken, Montage, Verpackung.

LG,
Ingolf

_________________
LG aus Andalusien
-------------------
TT-Scale


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Es werde Licht ... Inspiriert durch Miluwa
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 18. Oktober 2018, 11:08 
Offline
Forumsgast

Registriert: Montag 13. August 2018, 11:01
Beiträge: 14
Wohnort: Chiclana de la Frontera
Gestern sind die Platinen der Version 2.0 gekommen.
Nun geht es ans Bestücken.
Bild


Auch an der Software gibt es Fortschritte. Die Bedienung geht langsam in die richtige Richtung, also so einfach wie möglich. Mein Anspruch ist ein hoch flexibles Plug&Play System, was wirklich jeder ohne Vorkenntnisse bedienen kann. Also zusammenstecken, einschalten, läuft.
Bei Bedarf etwas anpassen, aber das geht alles per Maus und Drag&Drop.

_________________
LG aus Andalusien
-------------------
TT-Scale


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 2 von 2 [ 24 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Elektronik & Co.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: