Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ



 Seite 6 von 7 [ 138 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 13:48 
Offline
Forumane

Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Beiträge: 257
Wohnort: Hamburg
@Gast (Helmut) Ok, machen wir es mal an Papiergrößen fest ... Mit Din A3 kann ich leben ... Ich kann auch mit einem qm leben ... Es geht mir nur darum, dass das Thema Asterix durch seine Schiere Größe einfach den Reiz verliert und andere Themen im Frankreichteil einfach durch die Größe des Dorfes einfach zu kurz kommen..

Also zähl ich auch mal durch ...

Die Häuser Von

Trobadix
Miraculix
Asterix
Obelix
und etwas größer Majestix (er ist ja schließlich der Häuptling)

Sind ein Muss macht 5 Häuser

Dazu wäre es noch schön

Automatix
verkaufnix
wegen der schönen Prügelei
und Metusalix (weil er mein Liebling ist)

Damit komme ich auf 8 Häuser

von bekannten Bewohnern. Ok, eigentlich bräuchten die andern nicht so bekannten Bewohner (bsp. die Schildträger) auch noch Häuser ... Also Stimmt auf 10 bis 11 Häuser kommt man dann schon ...

mir ist jetzt nicht bekannt, wie Groß der Frankreichabschnitt wird und wenn, dann sollte das Dorf nicht zuviel Platz einnehmen ...

Es an einer Fläche festzumachen ist schwirig, weil es auf die Wirkung und nicht auf die explizierte Größe ankommt ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 14:15 
Hallo,
ich bin auch der Meinung dass 10-12 Häuser reichen! Übertreiben möchte ich nicht, aber zu wenig Häuser sind eben auch nicht besonders reizvoll!

Viele Grüße,
Feuerwehrmichel

PS: @Nigel:Der gute Mann heißt nicht Helmut sondern Hartmut :D Aber das wird er dir schon noch mitteilen :mrgreen:


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 14:16 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Beiträge: 1816
Wohnort: Würzburg
Es gibt in den Comix eine Übersicht über das Dorf und um die Comix herum einige Literatur wo das Problem (wie sieht das Dorf aus) auch aufgegriffen wird.

Drum würde ich mir da keinen großen Kopf machen: Entweder das Dorf wird komplett nachgebaut, dann reichen aber 5 qm nur gerade so oder man baut einen Ausschnitt (so wie du es geschrieben hast) und nicht mehr als 5 Häuser - finde ich fast schon zu viel.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 14:26 
OK ssilk, Du hast ja auch Recht! Übrigens: Es gibt auch einen Band, der "Asterix bei den Schweizern" heißt :D

Viele Grüße,
Feuerwehrmichel


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 14:39 
Offline
Forumane

Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Beiträge: 257
Wohnort: Hamburg
Ssilk, ich weiß nicht, woher Du Deine Maße nimmst.

Ich persönlich stelle mir das Dorf im MiWuLa ungefähr so groß vor, wie es die Lufts (Die das Dorf für das MiWuLa bauen!!!) schon für sich selbst gebaut haben und von Uderzo signiert haben.

http://www.ritzerduo.de/html/asterix_und_obelix_11.html

wenn nicht sogar ein wenig Größer, aber nicht viel!!! Das wären in etwa 1 qm ...

5 qm allein für das Dorf???? Das ist viel zuviel!!!! überlege Dir mal bitte, wie Groß der Stadtkern von Knuffingen ist, oder Las Vegas!!! Nie im Leben wird das Dorf im MiWuLa so groß werden ...

Wenn es das 'A&O Dorf je in Wirklichkeit gegeben hätte, wäre es eine kleine Siedlung gewesen Selbst Lutetia war damals nicht viel Größer als 5 bis 10 Km in der Länge jetzt rechne Dir bitte mal aus, was für eine Fläche Du da realisieren möchtest!!!

... Ich habe wirklich den Eindruck, dass Deine Fantasie Dir wirklich einen Streich spielt ... Schaue Dir mal Deine Bücher durch und vor allem die Alben, wie Uderzo das Dorf gezeichnet hat. Dann wirst Du feststellen, dass die Größe ganz und gar nicht hinhaut. Selbst wenn Du Den Wald und die drei (oder waren es vier Römerlager???) drum herum darstellen möchtest, dann sind 5 qm verdammt viel Fläche ... Da reichen 2 bis max. 3 qm ...

Mal ganz davon abgesehen, dass das Dorf voll und ganz reicht und das ganze drum herum viel zuviel Darstellerei ist. Wir reden hier über das MiWuLa und nicht über ein Asterix und Obelix Museum ... Wenn Du das haben möchtest, schreibe an Uderzo und schlage ihm vor, dass er eine Anlage, wie Du sie Dir vorstellst, im Asterix und Obelixpark in Frankreich realisieren soll ...

Das hier ist das letzte Mal, dass ich mit Dir über das A&O Dorf diskutiere Ssilk. Du kannst die Verhältnisse, die das Projekt A&O angeht, offensichtlich nicht abschätzen. Das ist irrealistisch und absolut nicht realisierbar ...

mit dem Vorschlag von Peter kann ich leben. Wenn viele Besucher begeistert vom Dorf sind, kann man es ja vergrößern oder sogar einen eigenen Bauabschnitt realisieren ... Aber ich denke nicht an ungelegte Eier sondern an das was realisierbar ist ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 15:01 
Offline
in me­mo­ri­am
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38
Beiträge: 2603
Meine Güte!

Das sieht ja echt klasse aus was die Lufts da machen - danke für den Link.

Also ich krieg da richtig Appetit und wenn Herr Uderzo das alles signiert hat.---

Nun ist ja noch lange hin bis die Asterixe, Obelixe vielleicht an den Start gehen.

Da ich das schlecht abwarten kann

- möchte ich Freddie Braun heute ganz herzlich bitten ob er nicht am Genfer See in der Nähe dieses schönen Schlosses noch ein Plätzchen für ein kleines Diorama der Lufts frei hat.
Thema - das "Käsefondueessen" aus dem Schweizheft.

Achim

_________________
now butter by the fishes


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 15:16 
Offline
Forumane

Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Beiträge: 257
Wohnort: Hamburg
noch ein kleiner Nachtrag:

Das Dorf der Lufts ist meines Erachtens nicht in 1:87!!! sondern größer!!! (Die Häuser sehen mir etwas zu groß aus, wenn man sich die Bilder mit Diorama und Personen anschaut)

Im MiWuLa werden die Häuser also kleiner werden. Dem entsprechend wird das Dorf im Verhältnis noch größer!!! Das bitte ich zu bedenken, wenn wir über Größen diskutieren


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 15:34 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Beiträge: 1816
Wohnort: Würzburg
Also, auf die Gefahr hin mich jetzt zum 7. mal zu wiederholen: Wir reden hier über zwei Alternativen

A) ein A&O-Dorf mit maximal 5 Häusern im geplanten Südfrankreich.

B) ein A&O-Dorf, das sich sehr nahe an die Vorlage hält und eigentlich ein eigener Bauabschnitt ist

Und ich hab das auch schon MEHRFACH (ich muss das jetzt einfach mal schreien, weil sonst vergisst du es wieder) gesagt, dass ein großes Dorf nur im Rahmen eines eigenen Anlagenteils gebaut werden kann und man dazu meiner Meinung nach diesen Phantasy-Teil umplant von Harry Potter auf A&O.


Also wir reden jetzt von B)! A) ist mir völlig egal. Ist ein nettes Gimmik, viele, nein, eigentlich alle Leute werden das witzig finden,

B) dagegen ist eigentlich heller Wahnsinn und erfordert ein unheimliches Maß an Zeit und Geld und Detailreichtum, damit es wirklich echt wirkt.

Dafür ist der Aufwand das meiner Meinung nach Wert, weil der Rest des Miniatur-Wunderlands ist vom Detailreichtum her, naja, sagen wir sehr gehobener Durchschnitt, teilweise auch Spitzenklasse. Auf die Masse der Fläche her gesehen ist es wirklich unglaublich, vom rein Modellbauerischen her ist es auch fast unmöglich durchzuhalten das komplette MiWuLa mit Modellbauerischen Höchstleistungen zu füllen. Bei A&O hätte man aber die Gelegenheit dazu. Das wäre eben ein Highlight, wo man sagen kann: "Seht her, wir können es auch perfekt"

Was dein "Asterix und Obelix"-Museum anbelangt: So etwas funktioniert aus dem Grund nicht. Das Thema ist ja wirklich interessant, kann aber für sich alleine nicht die notwendigen Massen anlocken, weil wegen einer mehr oder weniger statischen Szene kommt man nur an Weihnachten irgendwo in eine Ausstellung oder schaut sich eine Krippe an.

Im MiWuLa funktioniert das aber, weil man kann sich dann auch andere Sachen anschauen.



Zu deinen Berechnungen: Sorry, aber lern mal rechnen. :)

5 qm ist ein Quadrat mit 2,20 pro Seite. Der Stadtkern von Knuffingen hat ungefähr auch so viel.

Und ich sage deshalb so viel, weil damit es so aussieht wie in den Comix muss man so viel Platz lassen. Und das ist übrigens auch der Grund, warum das nicht zum Rest der Anlage passt und deswegen getrennt werden sollte.

Und wenn du dir anschaust, wie groß das Dorf ist und wie viel Abstand zwischen den Häusern ist und dass da noch eine Schutzmauer kommt usw. usw. dann sind 5 qm durchaus realistisch.

Lutecia hätte übrigens nach deinen Angaben im kleinsten Fall eine Größe von 33 Quadratmetern. Das Modell wäre über 5 Meter lang und breit.



Was das "drumherum" anbelangt: Also gerade das finde ich wichtig und richtig gut. Ich will Römer, ich will eine Kompanie sehen, wie sie vor dem Dorf steht und es angreifen will. Ich will möglichst viele Szenen aus A&O irgendwie in einer Art Collage zusammengefasst sehen, so dass das ganze möglichst realistisch ist.


Und was finde ich auch wichtig ist mal deutlich zu sagen: hier gehts nicht um Realismus, wir sind hier keine Planungskomission, die dem MiWuLa jetzt sagt "Leute, so und so muss das aussehen und das und das müsste ihr dazu bauen und ich hab schon mal die Einkaufsliste gemacht", sondern hier gehts drum, rumzuspinnen und verrückte Ideen zu haben und sich womöglich auch gegenseitig niederzumachen, weil es doch zu arg unrealistisch ist. :) Mir jedenfalls macht so etwas Spaß und das ist auch der Grund, warum ich mich da einmische.

Nur so kommt man auf noch andere und noch bessere Ideen.

Und so lange wir nix besseres wissen, können wir da beliebig weiterspekulieren. :)

Und *vielleicht* setzen die das dann auch so um. Vielleicht!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 17:38 
Offline
in me­mo­ri­am
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38
Beiträge: 2603
Ich hab auch mehr zu so nem kleinen Dorf am Rande tendiert, weil solche Figuren einfach total aufwendig und damit teuer sind, die modellbauer natürlich auch 5000 andere Dinger auf ihrer "To Do" Liste haben.

Aber wenn ich mir die Kunstwerke der Lufts anschaue :lol: , dann kann ich nicht anders als mir zu wünschen: davon bitte mehr und als running gag vielleicht.

Deswegen bin ich mit deiner Aufteilung in A u. B auch nicht einverstanden Alexander.
Für mich ist auch C nicht vom Tisch, bis uns die GL ihre weisen Ratschlüsse mitteilt.
Deshalb C:
Ein opulentes Gallierdorf und Szenen auch in den anderen Anlagenteilen. Obelix TGV oder Schmalspurbahn.

Achim

_________________
now butter by the fishes


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 27. September 2006, 22:49 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Beiträge: 1816
Wohnort: Würzburg
Wir drehen uns da im Kreis. Ich kann mir einfach kein Südfrankreich vorstellen in denen verstreut ein kleines, 2000 Jahre altes Dorf von der bretonischen Küste ist.

Das sieht sicherlich lustig aus und ich wäre sicherlich genauso begeistert, wie ihr, aber es passt halt einfach nicht. Der Stil passt nicht zum Rest der Anlage; im kleinen (Dorf mit 5 Häusern z.B.) kann man da ganz sicher noch mit mir reden, aber wenn wir über ein paar Szenen rauskommen, dann sehe ich einfach ziemlich deutlich, dass es nicht mehr passt. (Versucht es euch bitte auch mal vorzustellen.)

Nicht dass ich es nicht versuchen würde, aber die Alternativen, die ich und andere vorschlugen gefallen euch ja auch nicht. :)

Ich bleib daher dabei: Bis jetzt entweder A (ganz klein) oder B (ganz groß) und wenn es ein C (irgendwo dazwischen) geben soll, dann muss es wie alles andere zur Anlage passen oder ein "logisches Konstrukt" außenrum gebaut werden.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 09:33 
Offline
in me­mo­ri­am
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38
Beiträge: 2603
Hallo Asterixfans!

Wenn ihr mal in die Bretagne kommt, solltet ihr euch das hier auf keinen Fall entgehen lassen.
In der Gegend von Carnac, liegt das kleine Dorf Locmariaquer - sprich Lokmariakär.

Hier befindet sich der größte bekannte Menhir "Hinkelstein" ca. 350 Tonnen 21 Meter lang.

http://images.google.de/images?hl=de&q= ... a=N&tab=wi

Er wurde vor langer zeit umgestürzt, niemand weiß von wem.

Meine persönliche Theorie:
Asterix und Obelix haben ihn persönlich aufgestellt und am nächsten Tag haben die Römertruppen dieses Zeichen gallischer Kraft mit großem technischen Aufwand flachgelegt. Während sich einige noch darüber freuen, andere von der Anstrengung noch ganz erschöpft sind, zahlt eine andere Gruppe bereits den Preis für diesen Frevel. Einige befinden sich bereits auf dem Weg in eine stabile Umlaufbahn um die Erde. Der Startvorgang wurde von Obelix
persönlich eingeleitet, wie ihr euch denken könnt.

So könnte die historische Wahrheit im Wunderland aufgedeckt werden!!!

Achim

Interessant wäre noch mit welcher Technik die Römer das gemacht haben könnten, sie waren ja ziemlich versierte Ingenieure, was bedeutet, :lol: das nicht immer die einfachste Lösung die attraktivste ist....
Da ich weiß das sich hier echte technische Experten tummeln bitte ich um möglichst skurrile Vorschläge :lol:

_________________
now butter by the fishes


Zuletzt geändert von Achim am Samstag 30. September 2006, 14:34, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 10:47 
Offline
Forumane

Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Beiträge: 257
Wohnort: Hamburg
ssilk

Bevor du dieses Posting liest, denke bitte an folgenden Satz. "WENIGER IST MANCHMAL MEHR"

bau doch Dein Asterixdorf in den größten Dimensionen, wie du es möchtest. neben die Scheibenwelt in was weiß ich nicht in einem Traumraum, der sich vergrößern lässt ...

Stelle Dir doch bitte mal die Frage, wie willst du tausende von Menschen auf 40 qm mit dem Thema Asterix begeistern!!!

Der Reiz am MiWuLa besteht darin, dass sich etwas bewegt. Züge ... Autos ... Knopfdruckattraktionen ... Die Möglichkeiten bei Asterix Bewegung hineinzbringen sind begrenzt, weil Du keine Autos oder Züge hast ...

Deine Begeisterung für ein Asterixthema in Ehren aber es geht beim Thema Dimensionen nicht darum, wieviel Fläche kann mit einem Thema füllen, sondern wieviel Fläche brauche ich mindestens, um das Thema darstellen zu können.

Bei Asterix reicht das Dorf und ich bleibe dabei vielleicht 6 bis 10 Häuser! Das reicht um Asterix ausreichend präsentieren zu können. Viel mehr brauchst Du nicht! Wie eine Römerkohorte aussieht kann man im Museum anschauen, Amphittheater kann man überall im Mittelmeerteil bauen, und eine Großklopperei zwischen Dorfbewohnern und Römern kann man sich sparen, wenn man eine Klopperei zwischen Asterix und Obelix und sechs Römern direkt vor die Dorftore setzt ...

Das MiWuLa ist auch deswegen so beliebt, weil Du sehr viele Kleinigkeiten entdecken kannst. Pärchen in eindeutigen Posten, kleine Szenen. Die haben aber gerade deswegen ihren Reiz, weil sie unterschiedlich sind ...

Was willst Du bei Asterix machen? Asterix kloppt sich da mit den Römern .. oh und da ist er ja schon wieder und nimmt an den Olympischen Spielen teil und dort ist Obelix und versucht dort ein wenig Zaubertrank zu stibizen ... Hä? Und warum ist Mirakulix dort mit Obelix am Schimpfen, wenn er dort im Baum sitzt und seine Misteln schneidet???

Das Thema gibt viel her, unbestritten, aber es passt beim besten Willen nicht ins MiWuLa in der Größe, wie Du es dir vorstellst, Es passt nicht vom Grundsatz her nicht. Schon eine Grundvorraussetzung ist nicht erfüllt: Eisenbahnaffinität!!!!!

Aslo nochmal die Frage, was um Gottes willen willst Du auf 40 qm Fläche mit dem Thema Asterix darstellen, was eine so große Fläche rechtfertigt!!! Und rechtfertigt, dass das andere Fantasiethemen dafür weglässt!!! Denn sei doch mal ehrlich: die Themen, die du für einen Asterixabschnitt kippen möchtest, bieten alle mindestens genausoviel Aktion, wie Asterix!!!

DU hast begrenzte Figuren, die du in Mehrzahl auf die Anlage bringen müsstest um Szenen darstellen zu können, Du hast keine Eisenbahn, Du hast wenig Bewegung

Jim Knopf: Lummerland, die Wilde 13, Emma (und das ist eine LOKOMOTIVE), Das Schloss, China, das Drachenland, Frau Malzahn ...

Harry Potter: Allein Howarts bietet mehr Flächen und Geschichten zum darstellen an, als Asterix ... denn es findet alles recht zentral an einem Ort statt, die jeder in sich schon darstellenswert und spektakulärer sind als bei Asterix ...

Beim Fahrenden Ritter von Harry brauchst du die Hauptfigur nicht, um zu wissen, um was es sich handelt wenn da ein dreistöckiger Lila Bus durch die Gegend fährt. Bei Asterix ist alles auf die drei Hauptfiuguren und ein paar Nebenfiguren ausgerichtet. Und die Szenen spielen immer um sie herum ... Bei Harry funktionieren die Szenen alleine ...

Thomas die kleine Lokomotive: Da die Hauptfiguren Loks sind, und nicht nur drei oder vier sondern wirklich viele kannst Du bei diesem Thema so viel Bewegung auf die anlage zaubern, dass dir schwindelig wird ... und selbst dann tritt keine Figur doppelt auf!!!


Ich persönlich liebe Asterix, ich habe die Comics sehr gerne gelesen. Aber ich habe auch Harry gelesen und Jim Knopf und schaue mit meinem Neffen die Thomas DVDs ...

Asterix ist ein Thema, bei dem mit weniger wesentlich mehr erreicht wird, als wenn man 400 qm bebaut ... zumindest im MiWuLa ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 13:23 
Offline
in me­mo­ri­am
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38
Beiträge: 2603
Also allmählich nervt mich diese Größendiskussion, ist doch Freddies Sache wie groß oder klein er diese Asterix - Obelix Schote auf seine Anlage nimmt.

Wenn das hier so weiter geht, mischen sich Asterix und Obelix noch persönlich in diese Auseinandersetzung ein.

Ein gutes hat die Sache aber:
Ich zitiere:
"Genau wie xx. finde ich es schön wie sachlich hier diskutiert, argumentiert und auch konstruktive Kritik zu diesem Thema abgeben wird. Weiter so! "
:bussi: :roll: :roll: :wink: Zitat Ende

Es ist nicht zu befürchten, das wir wieder so ein harmoniesüchtiges Profillos Posting lesen müssen hier
:lol: Würd auch nich zu Asterix und Obelix passen.!

Gruß Achim

_________________
now butter by the fishes


Zuletzt geändert von Achim am Donnerstag 28. September 2006, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 14:03 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Beiträge: 1816
Wohnort: Würzburg
@Achim: Es ist die Sache der GS zu sagen wo und wie groß das ist. Aber so lange das nicht gesagt wird können wir doch spekulieren... ;)

Ich glaub die GS schaut hier einfach fasziniert zu, wie ihre Idee zerpfückt wird und womöglich kommt ja am Ende tatsächlich was raus, was besser ist, wie ihre eigene Idee. Womöglich auch nicht. Jedenfalls isses eine nicht uninteressante Freizeitbeschäftigung, aber sicherlich nicht jedermanns Sache just for fun zu spekulieren oder Ideen zu haben und darüber zu schreiben.


@Nigel: Wann hab ich wo gesagt, das man 40 qm A&O machen muss?

Ich hab gesagt "ein eigener Abschnitt, der mit dem Rest der Anlage nichts zu tun hat." Genau das sagst du ja auch. Ich hab keine Größe gesagt, ich hab nur gesagt, dass man das Dorf alleine 5 qm groß machen sollte und dass ich dazu zum Beispiel den Zaun auch noch zähle, aber ich denke (das habe ich bis jetzt nicht geschrieben) auch noch die Küste oder den Hinkelsteinbruch.

Wie groß das dann im Endeffekt wird hab ich keine Ahnung, weil das Thema ist groß und man kann es relativ beliebig erweitern.

Dann wegen der Eisenbahn: Es heißt MiWuLa und nicht MiBaLa. Und es geht neben der Bahn um den großen Aspekt des Modellbaus. Ich sehe da also keinen Hinderungsgrund. Wenn sich was bewegen soll: Man könnte alles mögliche bewegen, Schiffe, Automatix, wie er ein Schwert schmiedet, den Barden ein Lied trällern lassen, Ochsenkarren trotten durch die Gegend, ab und zu fliegt ein Römer durch die Luft, und so weiter. Ich sehe da jede Menge mögliche Bewegung, nur eben keine Züge.

So kann ich das mit jedem deiner Argumente machen (was will man zum Beispiel mit 40 qm Lummerland?), hab aber keine Lust dazu, weil es bringt nix, die Diskussion künstlich in die Länge zu ziehen..

Ein bischen mehr Phantasie wäre wünschenswert, weil ich schreibe selten alles, was ich mir zu einem Thema gedacht habe ausführlich hin, das würde keiner mehr lesen :) , außerdem würde das die Phantasie einschränken, sondern hoffe, dass die Leser die Lücken selbst ausfüllen können, weil sie meistens auf der Hand liegen. :)

Du musst da einfach positiv rangehen und dir nicht überlegen, warum könnte das nicht funktionieren, sondern überlegen, warum funktioniert es. Und wenn du dann ein Argument findest, was für dich nicht zu widerlegen ist, dann bin ich gern bereit drüber zu diskutieren.

Sind wir uns also einig und ich verstehe nicht, warum du da immer wieder nach Gründen suchst, die es gar nicht zu finden gibt. :)


Und achja: Momentan stelle ich mir diesen Phantasiebereich so vor, dass es dort sagen wir drei oder vier getrennte Bereiche gibt, die völlig für sich alleine stehen. (Hinweis: Das sagt nichts darüber aus, welche das sein könnten!)

[Vorsicht, verrückte Idee: Man könnte diese sogar so bauen, dass sie auf Rollen gebaut sind und man diese auf Messen oder so mitnehmen kann, wenn sie klein genug sind und durch die Gänge und in den Fahrstuhl passen. Bei Lummerland wäre das denke ich sogar wirklich möglich.]


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 14:46 
Offline
in me­mo­ri­am
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38
Beiträge: 2603
@ Ssilk
Das Thema Größe ist aber nur begrenzt kreativ.

Alexander - hast du keine idee zu einem Hinkelsteinumschmeißgerät
römischen Ursprungs?

Achim

_________________
now butter by the fishes


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 16:01 
Offline
Forumane

Registriert: Dienstag 29. November 2005, 15:24
Beiträge: 257
Wohnort: Hamburg
ssilk hat geschrieben:
Meiner Meinung nach erübrigt sich die Diskussion auch, wenn man das macht, was ich Eingangs sagte: Weg mit Harry Potter. Im Eck, unter dem was jetzt Österreich ist, war geplant ein Harry-Potter-Phantasiedings zu bauen. Das ist der ideale Platz um stattdessen Asterix&Obelix zu bauen. Hier hat man eine bauliche Trennung, hier hat man die Möglichkeiten sich auszutoben und alles in die richtige Logik zu setzen.


Ich Wiederhole Stattdessen

Soviel zum Thema habe ich nie gesagt ... wie du selbst im Forujm für den Fantasiebereich lesen kannst wird dieser Bereich 40 qm groß werden!!!!

so ich klinke mich hier jetzt aus ... bin für das Dorf und kleinere Szenen drum herum ... Ach ja und für Sporadisch auf der Anlage verteilte Asterix und Obelixe ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 28. September 2006, 21:35 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:11
Beiträge: 212
Wohnort: Bremen
Hat sich eigentlich seit Seite 3 irgendwas getan? Ist ja ganz nett, dass hier 3-4 Leute das Thema "unter sich" ausmachen, aber eigentlich reicht es doch, seine Meinung ein einziges Mal zu schreiben. Was schwarz auf beige im Forum steht, kann man immer und zu jeder Zeit nachlesen.
Zum Thema:
Es gibt wie ssilk gesagt hat, zwei Möglichkeiten. Jeder kann die favorisieren, die er will. Dies darf er natürlich auch öffentlich tun, aber bitte tut nicht so, als ob es nur an euch liegt, wie euer Lieblingscomic im MiWuLa verwirklicht wird. Die Verantwortlichen haben sich sicher eure Argument schon zum x-ten Mal angehört bzw. durchgelesen. Jetzt liegt es nur noch in der Hand des Schicksals (und der GL), wie und ob Asterix & Co auf die Platte kommen.
So.
Guten Abend.

_________________
ILST 15 - BRE/PHX

- Lufthansa Flight Training -


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 29. September 2006, 17:21 
Zitat:
Hat sich eigentlich seit Seite 3 irgendwas getan?

Also wenn, dann nicht viel :D
Zitat:
Ist ja ganz nett, dass hier 3-4 Leute das Thema "unter sich" ausmachen, aber eigentlich reicht es doch, seine Meinung ein einziges Mal zu schreiben.

Das ist auch wieder wahr! Aber vielleicht ändert sich ja mal eine Meinung :mrgreen:

Viele Grüße,
Feuerwehrmichel


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 29. September 2006, 17:54 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:11
Beiträge: 212
Wohnort: Bremen
Feuerwehrmichel hat geschrieben:
Das ist auch wieder wahr! Aber vielleicht ändert sich ja mal eine Meinung.


Das ist natürlich was anderes. Wenn man sich hat überzeugen lassen, dann soll man das natürlich kundtun.
Ein anderer Fall ist, wenn die eigene Meinung falsch verstanden wird. Dann sollte man sich auch da um Klarstellung bemühen (was hier ja auch geschehen ist).

In diesem Sinne,
Auf zum Zaubertrank... :wink:

_________________
ILST 15 - BRE/PHX

- Lufthansa Flight Training -


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Dorfgröße
 Beitrag Verfasst: Samstag 30. September 2006, 12:53 
[quote="Nigel Phineas Bentley ... Mit Din A3 kann ich leben ... [/quote]
Hallo Nigel,
das mit den DIN A3 war wohl doch zu optimistisch.
Ich hab das mal ein bischen versucht mit Hausgrundflächen im Format DIN A7. Damit bin ich dann auf eine Dorffläche von etwas weniger als 50cm*50cm gekommen.
Gruß
Hartmut


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 6 von 7 [ 138 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste





Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron