Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Neue Bauabschnitte / new building phases » Mittelmeer / Mediterranean - Diskussion / discussion




 Seite 3 von 4 [ 67 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. November 2014, 21:48 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7315
Wohnort: 520 km südl.
Harry in einem anderen Thread hat geschrieben:
Was ich damit sagen will: Eine fließende Lava muss keinesfalls realistischer wirken, als ein geschickter Einsatz von Licht. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit Licht genauso die beste Simulation für Lava schaffen kann, wie man es mit Stangen an den Flugzeugen auch geschafft hat.

Da lagst Du schon im April "auf Kurs", wenn auch mit vielen LEDs, gaaaanz vielen LEDs.
Aber Licht bleibt Licht.

Freundliche Grüße nach Oldenburg
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. November 2014, 22:06 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18480
Wohnort: Düsseldorf
Datterich hat geschrieben:
Aber Licht bleibt Licht.


Moin,
aber beim Licht kommt es auch auf die Farbtemperatur an.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Freitag 14. November 2014, 22:30 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7315
Wohnort: 520 km südl.
Es geht um fließende Lava, günni, da muss die Farbtemperatur heiß, sehr sehr heiß sein :idea:


Freundliche Grüße nach D'dorf
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Samstag 15. November 2014, 07:53 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 2115
Datterich hat geschrieben:
Harry in einem anderen Thread hat geschrieben:
Was ich damit sagen will: Eine fließende Lava muss keinesfalls realistischer wirken, als ein geschickter Einsatz von Licht. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit Licht genauso die beste Simulation für Lava schaffen kann, wie man es mit Stangen an den Flugzeugen auch geschafft hat.

Da lagst Du schon im April "auf Kurs", wenn auch mit vielen LEDs, gaaaanz vielen LEDs.
Aber Licht bleibt Licht.

Freundliche Grüße nach Oldenburg
Datterich


Hupps, wusste gar nicht, dass ich so konstant in meiner Meinung sein kan :D . Aber im Ernst, diese Kunst, etwas perfekt zu simulieren, das ist einer der großen von mir bewunderten Fähigkeiten der MiWuLaner.

Was waren das doch für Diskussionen über real fliegende Flugzeuge am Flughafen. Doch die Grenzen der Physik erlauben keinen realistischen Betrieb. Die jetzige Simulation ist vielfach besser, als real fliegende Modelle es je sein könnten

Genauso wird es am Vesuv sein: Die Simulation durch Licht und Ton wird alles übertreffen, was mit fließendem Sand möglich gewesen wäre.

Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Montag 17. November 2014, 09:32 
Offline
MiWuLa Mitarbeiter

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 22:48
Beiträge: 361
Wohnort: Hamburg
Moin Lewute,
abwarten, wir stehen noch am Anfang. :D

Gruß Sven


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Montag 17. November 2014, 19:56 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Beiträge: 2115
Klar Sven, wir warten ab. Aber ich bin mir sicher, mit Licht und Ton (und der einen oder anderen LED???) seid Ihr auf dem richtigen Weg. Und ich bin mir genauso sicher, mit fließendem Sand seid/wart Ihr auf dem falschen Weg.

So, und nun warte ich geduldig, ob ICH mit meiner Meinung auf dem falschen Weg bin ;-)

Viele Grüße
Harry

_________________
Meine Schiffchen im MiWuLa auf Youtube

Vorfreudezähler zum nächsten MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Montag 30. März 2015, 23:24 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 00:10
Beiträge: 387
UPPPPS-ja-ja

Ich war lange out, darum liegt der Vulkan hier noch näher...

und ich dachte eben an Projektionen, also einer Lösung à la Fata Morgana. Lese just der Beitrag Harry's am 17.
Warum musste ich dann gleich an einen Quecksilberstrom denken :?: ; die allerunmöglichste Lösung, mit der am wenigsten fassbaren Materie: volcano-like!
Grüsse
François


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Montag 6. April 2015, 13:06 
Wie wärs wenn ihr für die Lava Wasser mit Speisestärke bis zur gewünschten Konsistenz mischt, einfärbt und mit oranger Farbe sowie mit phosphorisierenden also selbst leuchtenden Farben mischt?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Montag 6. April 2015, 13:12 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18480
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
das Wasser verdunstet und die Konsistenz ändert sich laufend. Ganz zu schweigen von dem Schimmel, der auftreten kann.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Montag 6. April 2015, 13:15 
es gab doch mal bei einer wissenssendung auf pro 7 :-) dieses gel dass klar is wie wasser aber viel dickere Konsistenz aufweist und nicht verdunstet... wenn ich noch wüsste wie es hieß...

aber Acryl wäre wohl zu teuer


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Dienstag 7. April 2015, 20:10 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 00:10
Beiträge: 387
Hoi

--- und noch früher hatte man Eier in Wasserglas eingemacht.
:?: :dr.smile:

Ich kann mir aber noch nicht so recht vorstellen, wie dies aus dem Vulkan quellend, Schicht um Schicht Wunderland einbalsamierend, endlich für Transparenz in diesem Abschnitt sorgen könnte... Oh Lava bella mia!*

Gruss
François

*) c. by Pont. Pilatus


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Dienstag 7. April 2015, 21:19 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Beiträge: 5001
Wohnort: Hamburg
Sofern das Gemisch nicht staubabweisend ist, dürfte es ziemlich schnell aus dem Rennen sein. Gerrit hatte mal in einem Tagebuchbeitrag erwähnt, dass Flüssigkeiten und Gels generell problematisch sind, was Staub und Schmutz angeht. Davon gibt es auf der Anlage u.a. aufgrund der vielen Besucher immer reichlich.

_________________
.
ع......Sascha
█D.. [ Miniatur Hafengeburtstag 2018 ]
........[ Iconic Model Trains ]


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Dienstag 7. April 2015, 23:57 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 00:10
Beiträge: 387
Re-Moin

Nicht verdunstend könnte eine Salsa Bolognese dafür herhalten:

- Wälzende Mischung aus Lava und Geröll, in gewohnter Dynamik mit dünkleren Brocken oben und Salsa di Pelati unten gleitend...
- Am Ende mittels sammelnder Schnecke in Spaghetti-Trommel geleitet...
- dann im Rollimbiss zu einer entsorgenden Kostprobe den <verwunderten> Besuchern angeboten... Würzig! Bin ab Morgen 1 Woche in OLDB.i.O. und werde nach dem einnehmenden Tomato-Duft aus Ost schnüffeln...

Ohne Aufpreis alle Sorgen gelöst :?: :shock:

Na also

François


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Samstag 1. August 2015, 10:46 
Hallo

Ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet da ich eine sehr gute und nicht allzu schwere Idee habe die Lava des Vulkans nachzusehen.
Und zwar mit ganz einfachen Kugeln die etwa 4-6 mm groß sind und aus Metall oder Holz bestehen. Man könnte natürlich auch die Größe Variieren oder mit Magneten spielen (bei Metallkugeln).
Und diese Kugeln werden dann leicht abweichend eingefärbt


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Samstag 1. August 2015, 11:25 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Beiträge: 594
Mal abgesehen davon, dass dies im Original ca. 50cm! große "Batzen" wären, die doch recht unrealistisch ausschauen...
Bei metallernen Kugeln wird sich über kurz oder lang der Effekt einstellen, dass die sich durch die Spielerein mit Magneten selber aufmagnetisiert haben und allesamt irgendwie zusammenpappen bzw. an anderen metallischen Teilen, z.B. die der eigentlichen Konstruktion bzw. Unterkonstruktion des Vulkanes anhaften werden und das ist dann auch nicht unbedingt im Sinne des Erfinders :wink:
Ich meine, dass dies eher ungeeignet ist...
Das kreative Potenzial der Jungs(auch der Mädels selbstverständlich :wink: )ist sehr groß und sie werden die Problematik mit dem Kinetiksand in absehbarer Zeit schon gelöst bekommen.

_________________
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. August 2015, 02:36 
Mit Lebensmitteln als Material zur Verwendung von Lava bzw. Magma (Gel o.ä.) zu arbeiten, ist insofern problematisch, weil es nach einer gewissen Zeit immer verdirbt - also nie dauerhaft nutzbar ist. Der Ideenreichtum des MiVuLa-Teams ist bemerkenswert, wie die bisherige Historie gezeigt hat angesichts der Innovationen beim Automodellbau oder beim Flughafen. Das dürfte allgemein bekannt sein.

Hier geht es jedoch um einen wirklich außergewöhnlichen Spezialeffekt, einen "special effekt" bzw. "f/x" - wie es filmtechnisch ausgedrückt wird. Also: Wieso fragt man dann nicht einfach mal diejenigen, die wirklich etwas davon verstehen und möglicherweise schon mit eigenen Erfahrungen beraten und weiterhelfen können?

Kurz und gut:
Wieso fragt man nicht einfach mal bei den Filmstudios in Berlin-Babelsberg oder Geiselgasteiger Bavaria-Studios an, ob deren Leute aus der Abteilung Spezialeffekte Tipps geben können, wie man eine dauerhaft verwendbare künstliche Lava herstellen kann, die niemanden gefährdet? Ich könnte mir vorstellen, dass man dort durchaus gewillt ist, dem Miniatur-Wunderland in Hamburg unter die Arme zu greifen. Außerdem wäre es doch ein weiterer Knüller für die Besucher, wenn beim MiWuLa sogar Spezialeffekte aus der Filmbranche eingesetzt werden. Oder?

Für MICH wäre es jedenfalls ein zusätzlicher Grund, das MiWuLa zu besuchen. Und wenn es auch nur um diesen einen Trick ginge. Man sollte jedenfalls nicht zu stolz sein, um Hilfe anzunehmen, bevor man sich in etwas ergebnislos verstrickt und nie richtig zu Potte kommt.

Weiterhin alles Gute und viel Erfolg für alle im MiWuLa-Team!!!

MfG
Felix


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Special-Effects
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. August 2015, 06:37 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7315
Wohnort: 520 km südl.
Herzlich willkommen hier im Forum, Felix Papenstiel! Das wohl größte grundsätzliche Problem im Miniatur Wunderland Hamburg ist der Dauereinsatz, das bedeutet, dass es sich nicht nur um "Kurzauftritte" handelt, sondern um permanente Beanspruchung aller Materialien. Das setzt voraus, dass Effekte nach Möglichkeit wartungsfrei oder zumindest wartungsarm über längere Zeit sicher funktionieren.

Und hier ist nach meiner Einschätzung der wichtige Unterschied zu Film-Effekten zu sehen. Letztere müssen nur für einen bestimmten zeitlich begrenzten Dreh funktionieren und kommen anschließend in die Lagerhalle oder auf den Müll. Übrigens: Warum denn Potzdam oder München? Studio Hamburg verfügt über hervorragende Spezialisten, die u.A. in mehreren Freizeitparks in Deutschland und Europa für herrliche Unterhaltung und besondere Effekte (nicht Film-Effekte) sorgen und gesorgt haben.

Freundliche Grüße an alle Kulissenschieber
Datterich
_________________
Blaue Schrift in diesem Forum ist z.Zt. als Standard für Verlinkungen vorgesehen -


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Samstag 22. August 2015, 00:09 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Beiträge: 1517
Wohnort: Ruhrgebiet
Sven Hinzmann hat geschrieben:
Moin Lewute,
abwarten, wir stehen noch am Anfang. :D

Gruß Sven


Hallo Sven,

wir warten gespannt was ihr da wieder aus dem Ärmel zaubert.
Vielleicht kann man auch mit einem Projektor gewisse Farben in den Sand projektieren. Der Sand bricht das Licht ja auch ein wenig. Vor allem kann man dann auch flüssige Lava darstellen und das abkühlen, zerbrechen mit dem Sand darstellen. Es gibt Projektoren die exakt den Hintergrund raus rechnen. Da stellt man sich ins Bild und verschwindet.

Gruß
Bernd


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 16. September 2015, 13:50 
Habe gerade noch einmal den Bericht "Gerrits Tagebuch, Vol 48" angesehen. Uns wird dort vermittelt, dass die Lava nicht gleichmäßig und zuverlässig den Berg runter rutscht.
Ich weis nicht, ob hier darüber schon einmal diskutiert wurde, aber wenn die schräge Ebene auf der die Lava hinunter rutschen soll, federnd gelagert wäre und sie leicht vibriert, wird sie runter rutschen. Man könnte durch Veränderung der Vibrationsintensität sogar die Fließgeschwindigkeit regulieren.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: Vulkan
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 16. September 2015, 16:42 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Beiträge: 6491
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Moin Klaus,

ich denke, das ist sogar schon in der praktischen Erprobung (gewesen?).
Daneben experimentiert man mit einer "porösen" Rutschbahn, wo der Sand von unten angeblasen werden kann.

Gruß

_________________
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 3 von 4 [ 67 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste




Foren-Übersicht » Neue Bauabschnitte / new building phases » Mittelmeer / Mediterranean - Diskussion / discussion


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: