Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Nicht vom Miniatur Wunderland moderierte Foren » Modellbahn Neuheiten




 Seite 1 von 3 [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mehano Komplett-Katalog gefunden !!!
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. August 2007, 17:14 
Offline
Banned

Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 14:35
Beiträge: 1330
Hallo,

habe gerade zufällig den aktuellen Mehano Komplettkatalog 2007 als PDF gefunden:
HIER KLICKEN - Achtung - ca. 6,5 MB groß.

Andreas Weise


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 28. August 2007, 22:35 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 19:18
Beiträge: 1067
Wohnort: NRW / Ostwestfalen
Wie sind denn die Erfahrungswerte mit Mehano? Sind die Artikel mehr im Spielzeugbereich einzuordnen, oder kann man sie getrost neben anderen Fabrikaten, wie z.B. Märklin, Roco, Trix, Fleischman fahren lassen?

Die Fahrzeuge erinnern mich ein wenig an Lima-Produkte in den 70er Jahren. Die wollten wir schon als Kinder nicht haben.


Thomas

_________________
H0 / 3-Leiter / DCC + MM / iTrain


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 29. August 2007, 06:13 
Offline
Stammgast
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. Februar 2007, 12:23
Beiträge: 149
So ganz verkehrt ist Dein Eindruck nicht.
Was allerdings ist: die haben Modelle dabei, die Du sonst nicht bekommst.
Und mit ein wenig Farbe etc. sieht das schon ganz anders aus :D

EDIT:
Nochwas:
Wenn ein Discounter Artikel von Mehano anbietet, dann ist u.U. Vorsicht geboten. ALDI hatte mal den Thalys im Angebot. Nach Rücksprache bei Mehano kam heraus, dass die ALDI-Variante nur einen angetriebenen Kopf hatte.

_________________
cu 8)
DoDu313


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 30. August 2007, 21:50 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18383
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
nur ein kleiner Hinweis, rechtsklick auf den Link und Ziel speichern unter wählen.

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 31. August 2007, 14:36 
Ich habe von meinen Eltern den Mehano-TGV, den Aldi immer (?) zur Weihnachtszeit
im Sortiment hat, geschenkt bekommen.
Der Umbau auf digital gestaltet sich ein wenig schwierig, da die Elektronik sich auf
die Kabel von den Radschleifern zum Motor/zur Beleuchtung, den Motor selbst und
2 LEDs pro Triebkopf und Fahrtrichtung beschränkt.
Ich persönlich ordne die Mehano-Züge, auch im Blick auf die fehlende Innenausstattung,
eher in der Kategorie Spielzeug ein.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 2. September 2007, 12:27 
Offline
Dienstagsforumane

Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Beiträge: 1111
Wohnort: Norderstedt
Moin,

"fehlende Innenausstattung" kann ich so nicht bestätigen. Ich habe den TGV Duplex von Mehano, und der hat eindeutig eine Inneneinrichtung, zwar einfarbig, aber mit Pinsel und Farbe kann man da ja noch so einiges machen. Na ja, das gilt ja für die meisten anderen Hersteller auch.
Kürzlich habe ich mir dann noch einen Containerdoppeltragwagen mit zwei Warsteiner-Containern zugelegt. Dieser Wagen macht einen guten Eindruck und muß sich hinter Roco, Fleischmann und Co. nicht verstecken.
Andererseits ist da noch die Baureihe 210, deren Farbe etwas plastikhaft wirkt, aber die ist auch eindeutig als "Hobby"-Variante gekennzeichnet, also für das Billigsegment gedacht.

Zusammengefaßt: wie bei allen anderen Herstellern auch sollte man sich vor dem Kauf das Objekt genau ansehen. In jeder Produktpalette verstecken sich ein paar Modelle, die ich nicht unbedingt meinem Fuhrpark hinzufügen möchte, obwohl sie thematisch passen würden.

_________________
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 10. September 2007, 19:55 
Offline
Forumane

Registriert: Freitag 30. März 2007, 22:37
Beiträge: 809
Wohnort: München
Hallo Kollegen,
bei Mehano gefällt mir die G2000 und die Class66 absolut gut. Der Blaue Tiger ist auch gelungen. Was mir missfällt ist der Service.
Gruß
Wolfgang Z.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 10. September 2007, 21:14 
hab mir von aldi zu weihnachten das burlingten-northern-set schenken lassen....ist als starter-set finde ich wirklich gut...die diesel-lok ist zum beispiel durchaus gut gelungen bis auf mechanischer schwierigkeiten die anch ner weile bei dem modell aufgetreten sind...die waggons hingegen sind im stil spielzeug anzusiedeln....überhaupt keine details und nicht mal fenster....hab mir nen Zug von Bachmann gekauft der dagegen wirklich ausgezeichnet ist

Anthony


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 13. September 2007, 09:59 
Hallo!

Mal meine Erfahrung:
Bei Mehano gibt es - wie bei jedem anderen Hersteller auch - Höhen und Tiefen, das wurde ja schon angesprochen.
Zu den Höhen zähle ich die G2000, den Blue Tiger2 und die Class66. Der Siemens Eurosprinter hat leider ein paar Umsetzungsfehler, die man nicht akzeptieren muss - aber hier gibt es ja auch eine Alternative.
Abraten muss ich vom Lint - zumindest, wenn man wie ich analog unterwegs ist. Das hohe Gewicht (ca. 600g) lässt den Mehano-Antrieb ganz schön alt aussehen. Zudem wiesen - als ich meinen VT erworben habe - sämtliche Modelle ein erhebliches Längsruckeln auf. Für das Modell spricht sicher der relativ günstige Preis... Trotzdem gehört das Modell in meinen Augen ehr ins Hobby, statt ins Prestige-Segment. Ich habe das Modell zurückgegeben. Die Alternative kommt von GFN und ist runde 100€ teurer...
Die sog. "Krupp BR 210" habe ich in der EVB-Version. Das Modell ist zwar aus 2m schön anzusehen und auch Anschriften und Lackierung sind korrekt ausgeführt... Es ist aber wahrlich im Hobbysegment mehr als korrekt angesiedelt... ;)

Gruß, Carsten


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 31. Januar 2008, 18:47 
Ich habe auch einen TGV Mehano vom Aldi. Meinem kleinen Sohn gehts nur ums fahren, da ist die gut genug.
Leider ist der Triebwagen aber auch mal runtergefallen und ausgerechnet die Kupplung abgebrochen. Die Kupplung haben wir auch nicht mehr.
Wo bekommt man Ersatzteile?
Einer schrieb was von einer Hotline. Wie ist die Nummer?
Wo gibt es Händler? Ich bin aus dem Raum Köln.

Danke für jede Info.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 24. Juli 2008, 14:02 
Weiß hier irgendjemand welchen Decoder ich einbauen muss, um den Wechselstrom
Thalys von Mehano mit Märklin Systems zu steuern??? Auch der Mindestradius wurde in der Producktbeschreibung von Conrad-Elektronik nicht genannt.

Würde mich über schnelle Hilfe freuen!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 24. Juli 2008, 15:34 
Offline
103er-Killer
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Beiträge: 4323
Wohnort: Hotel unter den Sternen
Hallo BR 103,
schau doch mal bei ESU unter nichts passendes findest. :wink:

MFG
der BR 103 Killer

_________________
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 24. Juli 2008, 18:57 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Beiträge: 4215
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
BR103 hat geschrieben:
Weiß hier irgendjemand welchen Decoder ich einbauen muss, um den Wechselstrom Thalys von Mehano mit Märklin Systems zu steuern???

Irgendeinen Decoder mit NEM-652-Schnittstelle, der MM oder mfx versteht.
mfx-Decoder gibt's bei ESU, MM-Decoder von ESU, Tams und wahrscheinlich etlichen Herstellern mehr.

_________________
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 24. Juli 2008, 20:06 
Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meinen vier Mehano Startsets von Aldi.
Für Anfänger sind die echt gut.
Der Kundenservice gefällt mir nicht so gut aber seis drum.
Wovon ich abraten würde, ist sich ein großes Sortiment an Schienen anzusschaffen, denn mit den Mehano-Gleisen kann man nur simple Gleisfiguren bauen(Kreis, Oval, Oval mit Abstellgleis oder Überholgleis) diese kann man dann fast nur in der Länge und Breite verändern.
Außerdem kann man an den Weichen keine Antriebe nachrüsten.

Hier mal die Preisliste der Neuheiten.

Bei Wagon würde ich mir schon überlegen ob ich relativ billige(Preis) von Mehano oder teure von z.B. Fleischmann kaufe.
Das Beispiel am Selbstentladewagen der DB-Cargo:

Mehano 22€
Fleischmann 40!€

Das ist fast das Doppelte.
Also sollte man einen Zug aus diesen Wagons zusammenbauen wollen, könnte man lieber die Mehano Wagons nehmen, denn mit dem gesparrten Geld kann man schon einen zweiten Zug zusammenstellen.
Man denke sich einen Erzzug mit 20 Wagons...

Bei den Loks würde ich allerdings auf Hersteller wie Fleischmann, Märklin, Roco und so weiter zurückgreifen.
Meine erste Lok gibt ohne erdenklichen Grund(Schienen waren vorher immer gesaugt)langsam den Geist auf.
Zudem hatte ich Probleme mit der Beleuchtung eines ICE Triebkopfes(ohne Motor), den ich einige Male einschicken musste, weil die Beleuchtung nach einigen Runden wieder kaputt war.

Das wars soweit von mir.

Schöne Grüße Martin


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 25. Juli 2008, 22:20 
Hallo h-zero,

An einen Decoder mit NEM Schnittstelle hab ich auch schon gedacht, allerdings
stand im Conrad Katalog der Hinweis, dass Decoder mit der Schnittstelle nur für Gleichstrommotoren geeignet seien. Kann ich solche Decoder nun trozdem verwenden??? Schließlich handelt ews sich beim Thalys um ein Wechselstrommodell!
Kann mir ausserdem jemand sagen welchen Mindestradius das Modell benötigt, schließlich fahr ich auf R1 und nichts ist ärgerlicher als ein Modell das aus den Gleisen springt, weil der Radius zu eng ist!!!!

P.S. Vielen Dank für die schnellen Antworten!!!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Samstag 26. Juli 2008, 12:01 
Hallo,
meine erfahrungen mit mehano sind bis jetzt ganz in ordnung.
ich hab den lint41 da ist eigentlich nur die fehlende inneneinrichtun zu bemängeln. die fahreigenschaften sind top (auch analog) Und er sieht auch noch gut aus. nur der mindestradius war falsch angegeben. mit märklin m-gleisen hat man da kleinere probleme.

gruß carsten


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Samstag 26. Juli 2008, 21:28 
Offline
Forenurgestein
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Beiträge: 1765
Wohnort: Bad Ems
Auf meinem letzten DSO-Stammtisch vor 3 Wochen hatte jemand die BB 37000 (bzw. E473) der SNCF (bzw. FRET) dabei. Top-Maschinchen mit angeblich guten Laufeigenschaften.

_________________
*** Ei Gude, Uli ***

Bild


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 28. Juli 2008, 12:13 
Offline
MiWuLa Mitarbeiter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Beiträge: 2423
Wohnort: Elmshorn
Hallo BR103, es gibt in den Loks nur Gleichstrommotore. Wenn das Modell für Wechselstrom ausgelegt ist, ist immer ein Gleichrichter an Bord, der den Gleichstrom für den Motor bereitstellt. Ebenso ist es bei der Digitaltechnik. Da beim Digitalbetrieb immer eine Wechselspannung am Gleis anliegt, ist in den Dekodern ein Gleichrichter integriert, der für die benötigte Gleichspannung sorgt. Ob der Thalys den R1 verträgt weiß leider ich nicht.
Ich weiß, es gibt ältere Märklinmodelle, die mit einem Wechselstrommotor ausgerüstet sind. Von denen war aber nicht die Rede :wink: .
Schönen Gruß
Maik

_________________
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 1. August 2008, 22:02 
Vielen dank für den Tipp mit dem Gleichrichter!!!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Samstag 2. August 2008, 20:32 
Offline
Banned

Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 14:35
Beiträge: 1330
Maik Costard hat geschrieben:
Ob der Thalys den R1 verträgt weiß leider ich nicht.


Der Thalys kommt fahrwerkstechnisch ohne Probleme durch den R1, er wurde/wird ja auch im Startset zusammen mit R1-Schienen verkauft. Allerdings kann es dann zu Problemen kommen, wenn man den Zug mit weiteren Ergänzungswagen erweitern will. Wie jeder andere Modellbahnzug auch kippen bei sehr langen Zügen im R1 die Wagen ins Kurveninnere. Mein Tipp: Nur in der 4-teiligen Grundversion durch den R1, mit Mittelwagenset mindestens R2, besser R3.


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 3 [ 47 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste




Foren-Übersicht » Nicht vom Miniatur Wunderland moderierte Foren » Modellbahn Neuheiten


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: