Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Modellbau




 Seite 1 von 19 [ 365 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste




Gehören Schrottplätze auf die Modellbahnanlage?

Schrottplätze sind in Ordnung!
225
97%
Schrottplätze sind nicht in Ordnung!
6
3%
 
Abstimmungen insgesamt : 231
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schrottplatz
 Beitrag Verfasst: Montag 6. Januar 2003, 14:51 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Privat bastel ich mit Leidenschaft kleine Schrottplätze für die Modellanlage. Als ich dann auch den kleinen Schrottplatz bei "Knuffingen" (an der Kante) gesehen habe, habe ich mich sowohl gefreut als auch gefragt ob die Zeit wirklich so knapp war, dass man das nicht hätte besser machen können.

Irgendwie kommt der "Schrott-effekt" nicht so richtig rüber. (Kein Rost etc.)

Deshalb die Frage:
Wie steht die Allgemeinheit eigentlich zum "Schrott im Modell"? Ist das Kunst oder eher Misshandlung?

Gruss
Simon aus Tarp


Zuletzt geändert von Simon aus Tarp am Mittwoch 15. Januar 2003, 12:54, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 6. Januar 2003, 19:31 
Simon aus Tarp hat geschrieben:
Deshalb die Frage:
Wie steht die Allgemeinheit eigentlich zum "Schrott im Modell"? Ist das Kunst oder eher Misshandlung?


100%ig eher Kunst. Den aus Knuffingen kenn ich zwar bisher nur von Bildern aber das sieht mehr nach Resteverwertung aus.

Gruß
Michael


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 6. Januar 2003, 22:11 
Offline
Stammgast

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 21:18
Beiträge: 156
Wohnort: Wyk
Auch meine Meinung. Ich schaue mir lieber ein "liebevoll" verrostetes und zerstörtes Modell-Fahrzeug an, als ein ein fabrikneues! Die Gestaltung ist dabei auch viel anspruchsvoller, als ein Modell aus der Schachtel zu nehmen und höchstens noch anzumalen.

Wobei ich natürlich niemandem auf den Schlips treten will, der fertige Fahrzeuge supert, ohne gleich auf alt und kaputt zu trimmen. :lol:

Andreas


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 7. Januar 2003, 19:07 
hi

es stimmt nich das die gestaltung eines verrosteten fahrzeuges anspruchsvoller ist - es ist lediglich andere arbeit - ein fabrikneues modell zur perfektion zu bringen ist eine wesentlich zeitauswändigere arbeit!

dazu hab ich hier mal 2 links: dieses modell habe ich für einen bekannten gealtert:
http://home.tu-clausthal.de/~uttw/modell/pkw/rostig/rostig.html

dieses modell wurde von mir mit viel liebe zum detail perfektioniert:
http://home.t-online.de/home/nastys-modellseite/loco.htm

wenn ihr euch beide hps anschauen wollt habt ihr hier die kompletten links (damit die navileisten auch angezeigt werden):

http://www.wemo87.de
http://www.zoobie.de

cu
christoph[/url]


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Schrottplatz
 Beitrag Verfasst: Freitag 10. Januar 2003, 11:41 
Hallo, ich wollte nur kurz sagen das ich Schrottplätze auf der Modellbahnanlage äusserst kreativ finde.
Es ist wirklich Kunst die dahinter steckt, weil nicht jeder ein Auto so gemacht kriegt, dass es gut aussieht auf dem Schrott

Gruss
von Heiko


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 10. Januar 2003, 22:37 
Offline
Stammgast

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 21:18
Beiträge: 156
Wohnort: Wyk
"es stimmt nich das die gestaltung eines verrosteten fahrzeuges anspruchsvoller ist - es ist lediglich andere arbeit - ein fabrikneues modell zur perfektion zu bringen ist eine wesentlich zeitauswändigere arbeit!"


Okay, wenn es nur ums Verrosten geht, gebe ich dir recht. Aber ich meinte zusätzliche "Zerstörungen", wie z.B. offene Türen, fehlende Motorhauben, Kofferraumdeckel, Kotflügel etc. wodurch man noch eine möglichst realistische Innenansicht des entsprechenden Bereiches gestalten muß.

Gruß
Andreas

P.S.: Übrigens sehr interessante Sites, für die du die Links mitgegeben hast!


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 13. Januar 2003, 13:29 
hi

nagut geöffnete hauben usw erschweren schon die arbeit sehr aber auch da kann ich wiedersprechen - will man meinetwegen ein bmw 2002 zu einem 2002 touring umbauen ist das nochmehr arbeit als nur türen öffnen und dazu muss die arbeit noch genauer sein... :wink:


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Montag 13. Januar 2003, 21:30 
Offline
Stammgast

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 21:18
Beiträge: 156
Wohnort: Wyk
Christoph Werner hat geschrieben:
nagut geöffnete hauben usw erschweren schon die arbeit sehr aber auch da kann ich wiedersprechen - will man meinetwegen ein bmw 2002 zu einem 2002 touring umbauen ist das nochmehr arbeit als nur türen öffnen und dazu muss die arbeit noch genauer sein... :wink:


Hey,
ich glaube, wir sind uns schon einig. Natürlich sieht die Sache bei Umbauten schon wieder ganz anders aus, aber ich sprach zu Anfang ja auch nur von fertigen Modellen und nicht von Karosserieänderungen oder ähnlichen aufwändigen Arbeiten. Mein Beitrag war wohl etwas pauschal formuliert. :D :?
Entschuldigung an Alle, die der Meinung sind, ich hätte ihre Arbeiten abgewertet :( :cry:

Gruß
Andreas


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Autos auf dem Schrott
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Januar 2003, 09:55 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Hmm.. da stellt sich doch glatt für mich die Frage, ob man die Autos erst grossartig umbauen muss bevor sie "auf den Schrott" müssen. Für meine Verhältnisse macht man sich mehr Arbeit als eigentlich not tut, um nicht zu sagen unnütze Arbeit.

Wenn ich einen neuen "Schrottplatzkandidaten" habe, dann studiere ich das Fahrzeug erst einmal, sehe zu das eine oder zwei Türen rauskommen, öffne nach Möglichkeit die Heckklappe, schmelze meine Beulen rein, und male es anschliessend an - fertig.

Es sei natürlich, man baut die Fahrzeuge um OHNE sie auf den "Schrott" zu verbannen.
Das wäre dann wieder eine Diskussion für sich.

Bis dann:
Simon aus Tarp

P.S: Die Links von Chistoph Werner mit den Unfallfahrzeugen haben mich aber dennoch inspiriert. Man sollte sogar ganze Schrottplätze mit dieser Methode hinkriegen, da ich aber immer noch unsicher bin, wie man das anstellt möchte ich es mal so formulieren wie ich es verstanden habe:

Also: Die zu deformierende Stelle (Sagen wir der Kofferraum) wird in Alufolie eingepackt und so lange gerieben, bis er die Form des Kofferraumes hat (mit allen Rillen und Konturen). Dann wird diese "Alufolienform" abgenommen, und der originale Kofferraum demontiert (also abgesägt um grob zu sein) Die "Alufolienform" wird dann angeklebt, und die Übergänge von Folie zu Wagen zugespachtelt.
Dann wird die Folie angemalt und Dinge wie Lampen etc auf der Folie befestigt.
Nun kann man deformieren bis der Arzt kommt mit Beulen und co.

Ist das so richtig? Wenn ja verstehe ich nicht ganz wie es Möglich ist die (in diesem Beispiel) Heckklappe aufzukriegen so das das später mal gut aussieht...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Auch in N?
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Januar 2003, 12:05 
Hallo liebes forum

Was hier sonst unter Schrottplatz steht, verstehe ich zwar alles nicht und möchte daher zur Ausgangsfrage von Simon zurück. Ich finde es sehr schön mit Schrottplätzen, und da habe ich mich als N bahner gleich gefragt ob sowas auch in N machbar ist.

Hat irgendjemand schon mal sowas in N gebastelt? Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Gruss aus Wiesbaden
André


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Dienstag 14. Januar 2003, 12:08 
@ andreas: musst dich nicht entschuldigenn - ich denke nicht das sich jemand runtergetuft fühlt - ich wollte das nur klarstellen um missverständnisse aus dem weg zu räumen :wink:

@ simon: du hast das richtig verstanden! kannst dich ja mal mit zoobie in kontakt setzten und dich darüber mit ihm unterhalten - da er der erbauer ist kann er dir mit sicherheit mehr details sagen als ich - die e-mail adresse ist ja auf seiner page angegeben!

@andré: natürlich ist das auch in "n" möglich - ich wa mal n-modellbahner und habe auch einen schrottplatz gebaut (allerdings nur einen kleinen hinter einer werkstatt) ich habe dort verwitterte wracks hingestellt und 2 unfallwagen - die autos habe ich mittels wasserfarbe altern lassen da wasserfarbe besonders einfach zu verarveiten ist und bei fehlern die eventuell passieren ist ausbessern möglich - bei den unfallwagen habe ich dann auf die klasische methode marke "lötkolben" zurückgegriffen und die modelle anschließend mittels wasserfarbe alt aussehen lassen.

viel spaß beim schrotten :twisted: :lol: :twisted: :twisted: :)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Januar 2003, 00:08 
Ich finde die Idee mit der Alufolie gut.

Doch wie löst man folgendes Problem: Jemand nimmt das Modell zum bestaunen in die Hand, berührt die Aluheckklappe und schon hat die 'ne andere Form.
Kann man das Zeugs irgendwie hartkriegen nach dem man's gebaut hat??


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Mittwoch 15. Januar 2003, 21:48 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Beiträge: 1895
Schrottplätze=Wunderbar für eine Funktionirende Verladung geeignet. Hat jemand schon mal so was gebaut?
Sebastian


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Verladen von Schrott
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Januar 2003, 09:46 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Hallo Sebastian

Gebaut habe ich so eine Schrottverladung zwar noch nicht, habe bei meinem nächsten Projekt aber was derartiges eingeplant.

Also, von Roco gibt es jetzt einen prima Kran, den man mit hilfe eines Joysticks steuern kann. (Hast du vielleicht schon mal gesehen)
Dieser Kran wird mit einem Elektromagneten ausgestattet, den ich per Knopfdruck am Joystick ein und ausschalten kann.
Mit diesem Kran habe ich vor "Schrottteile" aus Metal und "Schrottautos", mit einem Metalplättchen unterm Dach, in bereitstehende offene Güterwaggons zu verladen.
(Oder auch die Waggons entladen, geht ja auch)

Mit dieser Technik glaube ich, kann man sich sicher wunderbar amüsieren.

Probier's doch auch mal.

Bis dann:
Simon aus Tarp


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Januar 2003, 11:00 
Offline
Forumane

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 13:42
Beiträge: 227
Wohnort: Sauerland
@Simon aus Tarp:
Da hast Du vollkommen Recht!
Es gibt von Roco sogar 2 von diesen kleinen "Spaßmachern". Den Digital Portalkran zum stationären Einsatz, und den Digital Drehkran der man überall auf der Anlage einsetzen kann, einfach hinte eine Lok gehangen und ab geht's! Die Funktionen der beiden Kräne sind fast identisch, als Zubehör gibt's den bereits von Dir erwähnten Elektromagneten oder eine voll funktionsfähige Baggerschaufel. Ich habe mir das gute Stück letztens mal angeschaut, bin echt begeistert Werde ich mir auf jeden Fall zulegen und dann wird auf meiner Anlage auch einen Schrottplatz mit Verladung eingerichtet!

:twisted:

Peter


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 16. Januar 2003, 17:51 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Beiträge: 1895
Also, ich habe den Schienenkran von Roco und die Baggerschaufel auch. Das ist ein riesenspaß!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Der einzige Nachteil: die Baggerschaufel ist klein, d.h. man schaufelt sich zu tode, wenn man einen Wagen beladen will. Deshalb dachte ich auch schon (inspiriert durch die Bilder aus dem Roco-Hauptkatalog) an die Verladung per Elektomagnet, z.B. im Hafen, an einem Stahlwerk,... es gibt unendlich viele Möglichkeiten, und man braucht´noch nicht mal so viel Platz, bloß ein Ladegleis mit ein bisschen Platz nebendran.
Sebastian

P.S.Das könnte man doch super mit dem Car System verbinden, oder?


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Freitag 17. Januar 2003, 08:28 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Hi,

Na selbst verständlich kann man eine Schrottverladung auch mit einem Car-System verbinden :D

Auch hier habe ich mir Gedanken gemacht wie das gut rüber kommen könnte.
Auf dem Schrottplatz (zwischen den grossen Bergen mit übereinander gestapelten Schrottautos :twisted: ) wird der Fahrdraht verlegt.
Neben der Verladestelle mit dem Kran ist dann die Stoppstelle, wo der LKW dann anhalten kann.
Je nachdem wie man es nun will, kann man den LKW beladen (vom Zug), oder den LKW entladen (auf den Zug).

Der grosse Nachteil ist der ferngesteuerte Kran, da dieser leicht bei einer zu groben Bewegung den LKW umkippen kann.
Ein anderer Nachteil ist die Kapazität: Es müssen seeehr viele LKW's kommen bevor ein Zug gefüllt, bzw. geleert ist... Da müsste man sich noch mal was einfallen lassen!

Aber gerade solche Herausforderungen sind doch wie geschaffen für einen Modellbauer, oder?

Bis dann:
Simon aus Tarp


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 19. Januar 2003, 11:25 
@Simon aus Tarp: das dürfte ein unmögliches unterfangen werden! wiedu schon richtig sagst ist eine riesige menge an lkw nötig damit der zug voll wird und 2. die von dir angesprochenn schrottberge sind auch kaum zu verwirklichen! egal ob man die modelle jetzt mit aluflie umbaut oder mit dem feuerzeug abfackelt.

trotzdem ist dieses scenario reizvoll... :D


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 19. Januar 2003, 14:03 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 09:25
Beiträge: 2290
Wohnort: Velbert
@Christoph: unmöglich ist garnichts!

Vielleicht hättest du die Idee die AOL Arena mit zig-tausend Preiserleins in Fan-Bemalung auch als unmöglich abgetan ...

_________________
Martin (der Z-Bahner) Moderator am Stammtisch und in den Foto-Foren


Nach oben   
 Betreff des Beitrags:
 Beitrag Verfasst: Sonntag 19. Januar 2003, 14:18 
okay - hast recht - aber stell die mal einen us schrottplatz mit riesiegen autobergen vor (okay das inere der berge wäre dann styropor oder so) und dann die ganzen autos usw - fürs miwula sicher nicht unmöglich da es über die nötigen finanziellen mittel verfügt aber für mich wäre es das :( :(
cu
christoph


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 19 [ 365 Beiträge ] Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 19  Nächste




Foren-Übersicht » Modellbau / Technik allgemein » Modellbau


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: