Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Nicht vom Miniatur Wunderland moderierte Foren » Treffen im Wunderland




 Seite 2 von 4 [ 70 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Sonntag 4. April 2010, 18:25 
Sorry, ich bitte um Aufklärung.

wir haben hier doch ein Forum oder? Brauchen wir noch ein Forum für ein Forum?
Das erinnert mich alles an ein Chatforum, dass es mal gab oder immer noch gibt.

Ich kann mich auch noch an die sinnvollen-losen Diskussionen erinnern.

So, Eckhard baut jetzt weiter an seinen Modulen und verkneift sich künftig so sinnvolle-lose Beiträge.

LG Eckhard


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Montag 5. April 2010, 07:01 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7611
Wohnort: 520 km südl.
martin hat geschrieben:
Aber eine Diskussion darf nicht auf zwei verschiedenen Plattformen geführt werden, sondern nur an einem zentralen Ort. Und wo steht da außer Frage, denn für mich steht das F bei MFM immer noch für Forum.

Das trifft den Nagel auf den Kopf.

Björn hat geschrieben:
Eher sollte man sich fragen, welchen Stellenwert das MFM überhaupt noch hat. Denn ich habe den Eindruck, dass das Treffen mittlerweile so uniform und festgelegt ist, dass es nicht mehr vergleichbar zu den 1., 2. oder vllt. noch 3. MFM ist

Daran ist sehr viel, denn die ersten Forumanen wollten sich unbedingt mal persönlich kennen lernen. Inzwischen kennt man sich, und nur noch ein paar Neue, die das jährliche "Vorspiel" hier nicht abhält, stoßen hinzu. Vielleicht sollte man ganz bewusst mal das offizielle MFM ein Jahr aussetzen oder besser gleich nur alle zwei Jahre durchführen ...?

Dies schließt ja nicht aus, dass es kleinere inoffizielle Treffen (z.B. Dezember-MFM / Oster-MFM) weiterhin gibt.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich

_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Montag 5. April 2010, 11:36 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Mal ganz ruhig. Lasst uns jetzt das diesjährige MFM erstmal durchziehen, und danach wird sich die Sache vermutlich sowieso erledigt haben :)

Gruss:
Simon


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Montag 5. April 2010, 11:53 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 14:11
Beiträge: 1213
Wohnort: Ruhrpott
Datterich hat geschrieben:
...
Björn hat geschrieben:
Eher sollte man sich fragen, welchen Stellenwert das MFM überhaupt noch hat. Denn ich habe den Eindruck, dass das Treffen mittlerweile so uniform und festgelegt ist, dass es nicht mehr vergleichbar zu den 1., 2. oder vllt. noch 3. MFM ist

Daran ist sehr viel, denn die ersten Forumanen wollten sich unbedingt mal persönlich kennen lernen. Inzwischen kennt man sich, und nur noch ein paar Neue, die das jährliche "Vorspiel" hier nicht abhält, stoßen hinzu. Vielleicht sollte man ganz bewusst mal das offizielle MFM ein Jahr aussetzen oder besser gleich nur alle zwei Jahre durchführen ...? ...


Diese Aussagen sind regelrecht "Miesmacherei" von Nichtteilnehmern an den vergangenen MFM´s! Jedes MFM hatte für mich irgendeinen Höhepunkt und immer wieder etwas Neues parat. Aber auch ohne diese Höhepunkte wären es tolle Treffen gewesen, allein nur, um sich mal wieder zu treffen und zu klönen. Dies ist nur meine persönliche Meinung!

Hiermit plädiere ich für eine Weiterführung der MFM´s in den kommenden Jahren :mrgreen:

GaP
Macko


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Montag 5. April 2010, 17:02 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Beiträge: 18843
Wohnort: Düsseldorf
Moin,
ging es hier nicht um das Gesichts-Buch und vielleicht andere soziale Netzwerke und deren Risiken?

_________________
Gruß vom N-Bahner GüNNi

Surftipps: Polizeimuseum
Pressemitteilungen von Polizei, Feuerwehr und Zoll.


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Montag 5. April 2010, 21:05 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Beiträge: 4449
Wohnort: daheim
Rrrrrichtig!
Und da fängt es nun mittlerweile an, richtig "lustig" zu werden:
Verbraucherschutzministerin Aigner, selber Mitglied bei Facebook, hat nun einen offenen Brief an Herrn Zuckerberg (Chef von Facebook) veröffentlicht, in dem sie die Pläne, persönliche Daten von Mitgliedern an Firmen automatisch weiter zu geben, aufs heftigste kritisiert!:
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 80,00.html

Tja, ich weiß, warum ich da nirgends mit mische... ;-)

_________________
Gruß
Ralf

pollight3000 bei Google+ (...mit Verfallsdatum: 2. April 2019)
http://www.youtube.com/user/pollight3000 (vielleicht auch bald nicht mehr?)


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Dienstag 6. April 2010, 05:53 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43
Beiträge: 4271
Mr. E-Light hat geschrieben:
... persönliche Daten von Mitgliedern an Firmen automatisch weiter zu geben ...

Die korrekte Reaktion wäre eigentlich, Facebook mit Millionen von erdachten Spaßaccounts zu füllen und alle realen Anmeldungen zu löschen :wink:

_________________
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Dienstag 6. April 2010, 11:03 
Offline
Forumane

Registriert: Sonntag 5. August 2007, 18:52
Beiträge: 949
Wohnort: Northamptonshire
Mr. E-Light hat geschrieben:
... persönliche Daten von Mitgliedern an Firmen automatisch weiter zu geben ...


Wenn Facebook keine persönlichen Daten weiter geben soll, sollte man vielleicht überhaupt erstmal dafür sorgen, dass Facebook diese persönlichen Daten überhaupt nicht erst bekommt. Es gibt genug naive Internet-User, die Adresse, Telefonnummer etc etc öffentlich ins Internet stellen (wobei es auch schon naiv ist, zu glauben, die Option "Nur für Freunde sichtbar" macht alle Daten absolut sicher) und sich dann wundern, wenn Hinz und Kunz ihren Terminkalender kennen. Ich sage, man ist selbst für seine Daten verantwortlich und dafür, wem man sie mitteilt.

_________________
Gruß, Max

Münchner in England.

mInsider


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Donnerstag 20. Mai 2010, 22:56 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Beiträge: 1523
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo,

vorhin habe ich bei Monitor ein Bericht über Facebook gesehen.

Wenn ein Faxebook Mitglied sein Email Postfach Facebook zur Verfügung stellt, "um Freunde" zu finden werden NICHT nur die Email Adressen übertragen sondern ALLE Daten und Notizen die zu der Adresse gespeichert werden. Also auch Telefon oder Handynummer :twisted:

Es sollte sich also jeder üerlegen, was er "FREUNDEN" antut, wenn er diese zum Google Konzern gehörenden Datenkrake sein Postfach zur Verfügung stellt.

Und alle Nutzer von Funknetzten ( WLAN ) dürfen sich auch glücklich schätzen das Google jetzt auch alle Daten des eigenen Funknetzes hat :
MAC Nummer, Rechner, etc...
Zudem wurden die Häuser mit einem Laser 3D technisch Vermessen...
Google Street View...

Und wer jetzt glaubt, das sein WLAN Verschlüsselt ist und Google da eh nix lesen kann :
Schon mal was von Google Analytics gehört :elch:

Adressen, Namen, Email Adressen von Facebook
Häuser und MAC Adressen von Google Street View
Suchanfragen bei Google natürlich Personenbezogen und somit nachvollziehbar
Google Analytics um raus zu bekommen auf welche Webseiten man geht und was man so alles anklickt...
George Orwell läßt grüßen

Wer zumindest google Analytics ein schnippchen schlagen will, der möge in seine hosts Datei anpassen und diese unscheinbaren Einträge einfügen :lol:

127.0.0.1 pagead.googlesyndication.com
127.0.0.1 pagead2.googlesyndication.com
127.0.0.1 adservices.google.com
127.0.0.1 video-stats.video.google.com
127.0.0.1 ssl.google-analytics.com
127.0.0.1 http://www.google-analytics.com
127.0.0.1 4.afs.googleadservices.com
127.0.0.1 imageads.googleadservices.com
127.0.0.1 partner.googleadservices.com
127.0.0.1 http://www.googleadservices.com
127.0.0.1 apps5.oingo.com
127.0.0.1 http://www.appliedsemantics.com
127.0.0.1 service.urchin.com

Dann läuft ein großer Teil der Google Spionage vor die Pumpe :lol:
Man bekommt zwar noch die Cookies und andere Sachen, aber Datenpakete die dann zurück geschickt werden sollen landen auf dem localhost. Der Localhost ist der eigene Rechner selber :D somit werden die Pakete gelöscht :mrgreen:

Wichtiger Hinweis :
Durch das Ändern der hosts Datei greift man direkt in Rechner Netzwerk Konfiguration ein. Änderungen SOLLTEN nur von Personen durchgeführt werden, die wissen was sie da machen. Die Änderungen erfolgen auf eigenes Risiko. Man sollte auf jeden Fall die Original Datei zuvor SICHERN :!: Es gibt dort bereits einen Eintrag 127.0.0.1 localhost :!:
Der Zwischenraum zwischen 127.0.0.1 und localhost muss gleich bleiben. Am besten diese Datei NUR mit Notpad öffnen und NICHT mit Word :!:

Gruß Bernd
NO Facebook, NO Google Analytics


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Mai 2010, 06:55 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Darf man mal fragen, was dieses Getue soll?

Als Internetuser kommt man heutzutage generell eigentlich gar nicht mehr um das Phänomen "Google" herum. Sogar mit deinem Posting hier im Forum, Bernd, unterstützt du freundlichst die Google Inc. Guck mal unten wenn die Seite vom Wunderland lädt - da springt immer mal wieder das Wort "Google Analytics" auf. So viel zum Thema "No Google Analytics" :)

Und überhaupt, was soll das eigentlich, das du (zusammen mit Anderen) hier die Idee über eine Wunderland-Gesichtsbuchgruppe völlig plattmachst, reine Unruhestifterei betreibst und mich persönlich auch noch dadurch beleidigst?

Google weiss ja doch schon alles über dich, da macht diese geradezu unschuldige Gruppe absolut keinen Unterschied mehr. Das heisst - doch - Google erfährt natürlich, das du das Wunderland magst. Meinen Glückwunsch zu diesem, im Grunde völlig gleichgültigem, gewonnenen Wissen :) .

Und was das Gesichtsbuch betrifft - es wurde schon zigmal gesagt - man bestimmt voll und ganz selbst, was man preisgibt, und was nicht. Und wenn man meint, Anschrift, Telefonnummer, Kreditkartennummer mit Pin, und Unterhosengrösse angeben zu müssen, dann kann man einem vermutlich eh nicht mehr helfen.

Wenn man dann langsam mal fertig ist, dieses Thema mit solcher peinlichen Unruhestifterei so kaputt zu machen, dann sagt bitte Bescheid.

Gruss:
Simon

P.S:, Ach ja: die Gruppe hat sich übrigens eh totgelaufen, und es passiert kaum was. Wenn's ein Trost ist... :) .


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Mai 2010, 07:37 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 15. Dezember 2006, 07:41
Beiträge: 2068
Wohnort: Zell im Wiesental (LÖ)
Hallo
Was soll denn das jetzt???
Simon aus Tarp hat geschrieben:
Und überhaupt, was soll das eigentlich, das du (zusammen mit Anderen) hier die Idee über eine Wunderland-Gesichtsbuchgruppe völlig plattmachst, reine Unruhestifterei betreibst und mich persönlich auch noch dadurch beleidigst?

Nach nochmaligem Durchlesen des ganzen Threats konnte Ich keine persönlichen Angriffe gegen Dich erkennen. Es ging immer nur um die "Social Networks", das Thema "Sicherheit der Daten" im Netz, oder "brauchen Wir eine Extra Plattform für das MFM" aber dieses OHNE persönliche Angriffe und Beleidigungen.

Simon aus Tarp hat geschrieben:
Wenn man dann langsam mal fertig ist, dieses Thema mit solcher peinlichen Unruhestifterei so kaputt zu machen, dann sagt bitte Bescheid.

Er fasse sich doch bitte mal an die EIGENE Nase.

_________________
Viele Grüße aus dem Südschwarzwald
Jörg
Teilnehmer am 6., 7., 8. und 10. Jubi MFM


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Mai 2010, 08:05 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Beiträge: 7611
Wohnort: 520 km südl.
"Bescheid" - - - - - - :wink:

Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die eigentlich gar keinen Zug vertragen ...


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Mai 2010, 08:32 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43
Beiträge: 4271
Simon aus Tarp hat geschrieben:
Ach ja: die Gruppe hat sich übrigens eh totgelaufen, und es passiert kaum was. Wenn's ein Trost ist... :) .

Ich habe vor drei Monaten mal gebeten, hier im Forum darzustellen, was Facebook mir bieten kann. Ich warte immer noch, bis jetzt wurde nichts geboten, was mich hätte überzeugen können.

_________________
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Mai 2010, 18:06 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Beiträge: 1523
Wohnort: Ruhrgebiet
Simon aus Tarp hat geschrieben:
Darf man mal fragen, was dieses Getue soll?

Wenn du wüsstest was heute alles möglich ist und wo überall Daten gesammelt werden, dann würdest du nicht mehr von Getue reden :!:

Simon aus Tarp hat geschrieben:
Als Internetuser kommt man heutzutage generell eigentlich gar nicht mehr um das Phänomen "Google" herum. Sogar mit deinem Posting hier im Forum, Bernd, unterstützt du freundlichst die Google Inc. Guck mal unten wenn die Seite vom Wunderland lädt - da springt immer mal wieder das Wort "Google Analytics" auf. So viel zum Thema "No Google Analytics" :)

Das mag sein, aber es geht nix an Google zurück, siehe Posting von mir.
Es geht darum, das hier eine Datenkrake herranwächst die mehr über die Leute weiß als die Geheimdienste und diese ganzen Daten zusammenfügen kann.
Wenn du Payback nutzt, weiß die Industrie eh schon was du so alles kaufst. Alle Produkte die du gekauft hast, werden an einen zentralen Rechner übermittelt.
Im Internet kann ich aber nur in Teilen beeinflussen wer welche Daten von mir bekommt. Wenn ich bei eBucht stöber laden viele ihre Bilder von Servern die auch Analytics verseucht sind. Zudem gibt es noch ein Dutzend andere Dienste die ähnliche Datenmengen sammeln. Trage aus Spaß mal meine Einträge in Hosts Datei ein und wunder dich wie schnelle das Internet werden kann :wink:

Simon aus Tarp hat geschrieben:
Und überhaupt, was soll das eigentlich, das du (zusammen mit Anderen) hier die Idee über eine Wunderland-Gesichtsbuchgruppe völlig plattmachst, reine Unruhestifterei betreibst und mich persönlich auch noch dadurch beleidigst?

Ich mache überhaupt nix Platt und ich greife dich weder an noch beleidige ich dich.
Als Admin der mit vielen Admins in Kontakt steht unterhalten wir uns öfter über diese Datenkraken und dieses ewige "nach Hause telefonieren" um nach "vermeindlichen Updates zu suchen".
Es geht hier um den Schutz der Persönlichkeit, um die Selbstbestimmung welche Daten über mich gesammelt werden und wer diese Daten erhalten darf. Es geht hier um Datenschutz :!:
Google Übermittelt Daten in die USA was gesetzeswiedrig ist. Es entzieht sich somit der Kontrolle unseres Rechtsstaates. Man hat jahrelang auf Microsoft geschmipft, aber die sind ein Weisenknabe gegen Google.

Simon aus Tarp hat geschrieben:
Google weiss ja doch schon alles über dich,

Google weiß sehr wenig über mich, bei einem normalen User weiß Google durchaus eine Menge :elch:

Simon aus Tarp hat geschrieben:
Und was das Gesichtsbuch betrifft - es wurde schon zigmal gesagt - man bestimmt voll und ganz selbst, was man preisgibt, und was nicht. Und wenn man meint, Anschrift, Telefonnummer, Kreditkartennummer mit Pin, und Unterhosengrösse angeben zu müssen, dann kann man einem vermutlich eh nicht mehr helfen.

Das ist falsch :!: und ein Irrglaube.
Wenn meine "Freunde" ihr Adressbuch preisgeben, dann hat Google meine Email Adressen und alle persönlichen Informationen die sie eingetragen haben. Durch den Besuch diverser Seiten erfährt Google in etwa die Ecke wo ich wohne. Habe ich ein Funknetz erfährt Google auf den Meter genau wo ich wohne. Durch den Besuch diverser Seiten die zum Teil MoBa Bilder von Freienbildservern runterladen erfährt Google welche Produkte ich mir angesehen habe. Durch den Besuch von Webshops erfährt Google welche Artikel ich gekauft habe und wenn ich dann mit Kreditkarte bezahlt habe, erfährt auch das Google. Viele Webschops gaukeln einem nur vor, das die Daten verschlüsselt werden, die gehen im Klartext durchs Internet.
Durch die Übermittlung der SWIFT Daten in die USA weiß der Geheimdienst dort wer was wo gekauft und kann die Daten mit Google verknüpfen.
Anmeldenamen/Kennwörter für POP Postfächer werden meißt unverschlüsselt übertragen. Viele User wissen oder scheuen den Aufwand diese Daten zu verschlüsseln.
Viele WLAN Netze sind unverschlüsselt.

Wenn du am 11.09. kommst, dann kann ich dir ein wenig mehr dazu erzählen. Auch zu dem damaligen "Essener Polizei Kessel" :twisted:
Diese ganzen Sachen würden den Rahmen des Forums sprengen.

Simon aus Tarp hat geschrieben:
Wenn man dann langsam mal fertig ist, dieses Thema mit solcher peinlichen Unruhestifterei so kaputt zu machen, dann sagt bitte Bescheid.

Wenn man nicht mal langsam anfängt diese ganzen Datensammelwut einzugrenzen und unter Strafe zu stellen, wirst du dich noch wundern.
Die Post hat unerlaubt Kundendaten mit Kontonummern an Fremdfirmen weitergegeben. Die Postbank hat Kundendaten inkl. Monatseingänge, Einkommen, Vermögen an Fremdfirmen weitergeben und die haben versucht Kunden Produkte aufzuschwatzen. Andere "Datenpannen" in der letzten Zeit haben gezeigt, das man sehr sorglos mit Kundendaten umgeht und sie auch gerne mal weiterverkauft.

Übrigens sofern du dein Adressbuch für Facebook freigegeben hast, am MFM 2010 teilnimmst, hat Google nun wirklich alle Email Adressen aller MFM Teilnehmer :!: Danke für diesen Service :clown:

Und es glaubt durch wirklich keiner, das die NSA und CIA keinen Zugang zu Google haben. Die sitzen sogar am größten NAP Eurpoas ( DE-CIX) in Frankfurt und lauschen mit.

Gruß Bernd


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Freitag 21. Mai 2010, 19:13 
Offline
Forumane

Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27
Beiträge: 1964
Wenn man eine Präsentation eines unschuldigen Fan-netzwerkes derartig mit irgendwelchen unangebrachten Grundsatzdiskussionen und Glaubensfragen über "Soziale Netzwerke generell" und "Sicherheit im Netz" offtopic spammt, dann ist das sehr wohl ziemlich beleidigend dem Autor gegenüber. Das war - man stelle sich vor - nicht Sinn des Threads.

Wenn man meint über "Soziale Netzwerke" unnötig Panikmacherei betreiben zu müssen, dann macht man das gefälligst in einem eigenen Thread, und zieht nicht einen völlig wehrlosen Thread mit komplett anderen Absichten so weit unter die Gürtellinie.

Wird hier im Forum über geeignetes Sperrholz für den Anlagenbau geredet, sülzt man ja auch nicht alle zu, das die Regenwälder darunter leiden.

@ Peter: es bringt Dir nix, es geht nach wie vor darum Modelleisenbahner zu unseren MFMs zu locken. Nicht mehr, und nicht weniger. Und, ich weiss - ist gegen die generelle deutsche Mentalität die meint, "alles was man unterstützt, muss einem auch was bringen" - aber in diesem Fall reicht es aus, das wenn sich einfach nur einige Leute der Idee und dem Netzwerk bekennen und sich dem anschliessen, so könnte man evt. einen grösseren PR-Effekt für das Event erreichen. Könnte(!) Die Masse macht eben den Unterschied.

@ Bernd: Ja, ich werde am 11.09. da sein, verzichte aber gerne auf diese - in meinen Augen - völlig unnütze Moralprädigt. Ob man weiss, was "die" so alles wissen, und was nicht - es macht mich nicht satt, und es ist mir offen gestanden Banane. Das man heldenhaft aufsteht und versucht sich dagegen zu wehren, ist ja beneidenswert - aber bringen, bringt dat eh nix. Das ist die heutige Welt - das ist der Zahn der Zeit.

Von daher sehe ich mich doch dieser Panikmache live vor Ort am Liebsten gegenüber befreit :)

Gruss:
Simon


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Samstag 22. Mai 2010, 17:31 
Ich verstehe Bernds Postings weder als Panikmache noch als Plattmacherei, sondern als nützliche Aufklärung! :professor2:

Hab den Beitag bei Monitor eben via Inet gesehen und bin mal wieder erschrocken darüber, was ich alles nicht zu tun brauche, damit meine Daten trotzdem "verteilt" werden. :shock:

Wen es interessiert: http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/ ... ebook.php5

LG Yv


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Mai 2010, 10:12 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 17:18
Beiträge: 200
Wohnort: Hannover
Moin Bernd,

Bernd W. hat geschrieben:
Wenn du wüsstest was heute alles möglich ist und wo überall Daten gesammelt werden, dann würdest du nicht mehr von Getue reden :!:


naja, du tust jetzt aber schon die ganz, ganz große Verschwörungstheoriekeule raus, gelle?! Internet und moderne IT-Infrastukturen ermöglichen in der Tat einen völlig anderen Umgang mit Informationen als dies z.B. noch vor 30 Jahren möglich war. Der Prozess, diese neuen Möglichkeiten in die Gesellschaft zu integrieren, ist in vollem Gange. Es ist dabei nicht möglich, an allen Stellen den aktuellen Zustand zu erhalten, sprich: Es gibt auf jeden Fall Änderungen, welche Informationen über jeden einzelnen von uns in Zukunft wie und von wem und mit welchem Aufwand einsehbar sind.

Das kann man blauäugig oder gleichgültig sehen, was sicherlich nicht sinnvoll ist. Man kann aber auch übertreiben. Und spätestens dann, wenn plötzlich Unterstellungen auftauchen, werde ich aufmerksam...



Zitat:
Wenn du Payback nutzt, weiß die Industrie eh schon was du so alles kaufst. Alle Produkte die du gekauft hast, werden an einen zentralen Rechner übermittelt.


Hier zum Beispiel. Welche "Industrie"? Welcher "zentrale Rechner"? Was für "Produkte"? Werden die Daten in Form eines anonymisierten Datensatzes gespeichert oder mit den persönlichen Informationen verknüpft? Sicher, es wäre möglich, dass alle Daten komplett verknüpft werden. Aber: Wird es auch gemacht?

Ich möchte keinesfalls in Abrede stellen, dass man sich genau anschauen sollte, wer da wie und wo Daten sammeln könnte. Aber grundsätzlich den größtmöglichen Schaden zu behaupten, ohne dies belastbar belegen zu können, ist genauso unsinnig. Und deine Aussage da oben ist - mit Verlaub - plumper Agitprop.

Zitat:
Google übermittelt Daten in die USA was gesetzeswiedrig ist. Es entzieht sich somit der Kontrolle unseres Rechtsstaates. Man hat jahrelang auf Microsoft geschmipft, aber die sind ein Weisenknabe gegen Google.


Noch so 'ne Ansammlung von Phrasen. Was für Daten werden da "übermittelt"? Gegen welches Gesetz soll das verstoßen? Welche rechtsstaatliche Kontrolle wird sich da entzogen - sind die USA etwa kein Rechtsstaat? Welcher "man" hat "über Microsoft geschimpft". Und warum wird Google da zum "Waisenknaben"?

So viele Fragen, die sich mir beim Lesen deiner Zeilen stellen - und so wenig Antworten. :-(

Zitat:
Die Post hat ... Die Postbank hat ... Andere "Datenpannen" in der letzten Zeit haben gezeigt, das man sehr sorglos mit Kundendaten umgeht und sie auch gerne mal weiterverkauft.


Rhethorikalarm I: Du nimmst zwei (hier nicht belegte) Vorfälle einer Unternehmensgruppe und leitest daraus eine allgemeine Behauptung her, wie "man" sich verhält. Das ist unseriös.

Zitat:
Übrigens sofern du dein Adressbuch für Facebook freigegeben hast, am MFM 2010 teilnimmst, hat Google nun wirklich alle Email Adressen aller MFM Teilnehmer :!: Danke für diesen Service


Rhethorikalarm II: Du unterstellst (erneut unbelegt) jemand anderem bestimmtes Verhalten und leitest daraus irgendwelche Folgerungen ab. Das ist erneut unseriös. Endgültig gequirlter Quark wird das, wenn du - wie hier geschehen - noch irgendwelche Querverbindungen zwischen "Google" und "Facebook" behauptest. Das ist - ich wiederhole mich - unseriös.

Zitat:
Und es glaubt durch wirklich keiner, das die NSA und CIA keinen Zugang zu Google haben. Die sitzen sogar am größten NAP Eurpoas ( DE-CIX) in Frankfurt und lauschen mit.


Rhethorikalarm III: Das ist jetzt Verschwörungstheorieprosa vom allerfeinsten: "Es glaubt doch wirklich keiner" => Behauptung, alle wären deiner Meinung und müssen deiner Meinung sein, weil das Folgende ja sonnenklar ist - obwohl es auch wieder nur unbelegte Behauptungen sind. "NSA und CIA" => große undurchsichtige Organisationen, denen man "alles zutrauen muss". "Die sitzen sogar" => besonderes perfides rhethorisches Stilmittel: Behauptung I ("Zugang zu Google") implizit mit einer Behautung II ("DE-CIX-Lauscher") begründen, wobei völlig offen bleibt, warum eine solche Schlussfolgerung zulässig wäre. Zumal auch Behauptung II durch nichts, aber auch gar nichts belegt wird. Angesichts der DE-CIX-Struktur hielte ich sie in dieser Allgemeinheit auch für eher abwegig.

Nun gehört diese ganze Diskussion eigentlich nicht hierher. Ich kann aber bei Postings wie deinem auch nicht einfach die Füße stillhalten. Ich erlebe immer wieder, wie mit geradezu missionarischem Eifer vor vermeintlichen "Datenkraken" gewarnt und dabei das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wird. Denn - siehe ganz oben - Änderungen im Umgang mit Informationen gibt es durch die neuen IT-Techniken auf jeden Fall, und sie betreffen letztlich jeden von uns. Sich dem zu verschließen hieße den Fortschritt faktisch abzuschaffen, und das halte ich für genauso gefährlich wie blindes Vertrauen, alles würde schon gut gehen.

Ciao, Dirk

_________________
Dirk Hillbrecht, Hannover
Teilnehmer bei MFM I (08/03), II (06/04), IIb (12/04), III (07/05), IV (09/06), V (09/07), Vb (12/07), VI (09/08 ), VIb (12/08 ), VIII (09/10), X (09/12), XI (09/13), XII (09/14), XIII (09/15), XV (09/17), XVI (09/18 )


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Mai 2010, 15:02 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Beiträge: 1523
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo dh,

ich erspare mir jetzt extra für dich die Berichte abzutippen ( einige habe ich nur in Papierform ) oder die Berichte einzuscannen. Ich gebeb dir allerdings einige Links und Quellen und dann kannst du selber suchen.

dh hat geschrieben:
Zitat:
Wenn du Payback nutzt, weiß die Industrie eh schon was du so alles kaufst. Alle Produkte die du gekauft hast, werden an einen zentralen Rechner übermittelt.


Hier zum Beispiel. Welche "Industrie"? Welcher "zentrale Rechner"? Was für "Produkte"? Werden die Daten in Form eines anonymisierten Datensatzes gespeichert oder mit den persönlichen Informationen verknüpft? Sicher, es wäre möglich, dass alle Daten komplett verknüpft werden. Aber: Wird es auch gemacht?


Du weißt wer hinter payback steckt. Von wehm es seinerzeit gegründet wurde ? Lese dir die AGB's von payback durch.
http://www.tagesschau.de/inland/payback100.html


dh hat geschrieben:
Zitat:
Google übermittelt Daten in die USA was gesetzeswiedrig ist. Es entzieht sich somit der Kontrolle unseres Rechtsstaates. Man hat jahrelang auf Microsoft geschmipft, aber die sind ein Weisenknabe gegen Google.


Noch so 'ne Ansammlung von Phrasen. Was für Daten werden da "übermittelt"? Gegen welches Gesetz soll das verstoßen? Welche rechtsstaatliche Kontrolle wird sich da entzogen - sind die USA etwa kein Rechtsstaat? Welcher "man" hat "über Microsoft geschimpft". Und warum wird Google da zum "Waisenknaben"?

Nun 1. mal sollte schon richtig lesen : Microsoft wird zum Waisenknaben NICHT Google.
2. welche Nachrichten ließt, siehst und hörst du ?

http://www.heise.de:80/newsticker/meldung/Bundesdatenschutzbeaftragter-kritisiert-Usertracking-bei-Krankenkassen-864903.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenschutzbeauftragte-kritisieren-Google-Analytics-184743.html
https://www.datenschutzzentrum.de/tracking/

dh hat geschrieben:
So viele Fragen, die sich mir beim Lesen deiner Zeilen stellen - und so wenig Antworten. :-(

Villeicht helfen die Links ein paar Fragen zu beantworten. Vorsicht, die Texte sind etwas länger und setzen zum Teil ein gewisses technisches Grundwissen vorraus :wink:

dh hat geschrieben:
Zitat:
Die Post hat ... Die Postbank hat ... Andere "Datenpannen" in der letzten Zeit haben gezeigt, das man sehr sorglos mit Kundendaten umgeht und sie auch gerne mal weiterverkauft.

Rhethorikalarm I: Du nimmst zwei (hier nicht belegte) Vorfälle einer Unternehmensgruppe und leitest daraus eine allgemeine Behauptung her, wie "man" sich verhält. Das ist unseriös.

http://www.kanzlei-richter.com/spamabwehr-nachrichten/postbank-freier-kontenzugriff-fuer-telefonspamming.html
http://www.presseportal.de/pm/75892/1569776/swr_das_erste
http://www.swr.de/report/presse/-/id=1197424/nid=1197424/did=3868110/1uiurxn/index.html
http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/telekom-gibt-kundendaten-f-r-werbekampagnen-weiter-411233/
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/kundendaten-an-externe-callcenter-datenschleuder-telekom-1.27617
http://www.derwesten.de/nachrichten/Wenn-die-Telekom-fuenfmal-taeglich-klingelt-id2273838.html
....
Ein Unternehmen der ehemaligen gelben Post einigte sich jetzt mit dem Bundesdatenschutzbeauftragten auf ein Bußgeld. Ich suche den Bericht noch mal raus.

dh hat geschrieben:
Zitat:
Und es glaubt durch wirklich keiner, das die NSA und CIA keinen Zugang zu Google haben. Die sitzen sogar am größten NAP Eurpoas ( DE-CIX) in Frankfurt und lauschen mit.


Rhethorikalarm III: Das ist jetzt Verschwörungstheorieprosa vom allerfeinsten: "Es glaubt doch wirklich keiner" => Behauptung, alle wären deiner Meinung und müssen deiner Meinung sein, weil das Folgende ja sonnenklar ist - obwohl es auch wieder nur unbelegte Behauptungen sind. "NSA und CIA" => große undurchsichtige Organisationen, denen man "alles zutrauen muss". "Die sitzen sogar" => besonderes perfides rhethorisches Stilmittel: Behauptung I ("Zugang zu Google") implizit mit einer Behautung II ("DE-CIX-Lauscher") begründen, wobei völlig offen bleibt, warum eine solche Schlussfolgerung zulässig wäre. Zumal auch Behauptung II durch nichts, aber auch gar nichts belegt wird. Angesichts der DE-CIX-Struktur hielte ich sie in dieser Allgemeinheit auch für eher abwegig.


Gut, da müssen wir jetzt ganz weit zurück gehen :D In den 90er Jahren war dazu einmal ein Bericht in der c't :wink:
Und das die NSA und CIA in den USA zu allem Zugang haben, ist auch nichts neues :wink:
es darf z.B. kein Verschlüsselungstool aus den USA Verkauft werden bei dem die CIA und NSA nicht den Masterschlüssel haben.
Aber auch das ist wieder ein Verschwörungsalarm wert... :wink:

Vielleicht in Zukunft erst ein wenig googlen, c't, Der Spiegel und Nachrichtenmagazine lesen :wink:
Die Welt ist nicht so rosarot.

Also sorry, deine Antwort ist vergleichbar mit jemand der zwar Zeitung ließt, sich aber auf den Sportteil beschränkt. Viel Geschwafel, überhaupt 0% Hintergrundwissen aber mitreden wollen.
Man kann ja gerne kontrovers Diskutieren, aber ein bischen mehr sollte man schon wissen. Und das Payback schon öfter in de Presse war wegen der Datensammelwut, Facebook in der letzten Zeit auch eine Werbeoffensive geschaltet bekommt die sich nicht möchte, Google Weltweit zur Zeit riesige Probleme bekommt, zeigt doch, das es wohl enig mit PAnikmache zu tun hat, sondern das der Bürger in den letzten Jahren wohl offensichtlich zu gutgläubig war.

dh hat geschrieben:
Und deine Aussage da oben ist - mit Verlaub - plumper Agitprop.

Oh jetzt werden wir aber unsachlich :wink:
Nur wiel jemand deine rosarote Glaskuppel zerstört in der du so in den Tag träumst wird man unsachlich :
Zitat:
Agitprop, the agitation (speech) and propaganda (print, film, and visual art) section of the Central Committee of the Communist Party, was established in August of 1920, under the direction of R. Katanian to coordinate the propaganda work of all Soviet institutions.

Zitat:
Deutsch (German)
n. - Agitprop , (Verbreitung kommunistischer Propaganda)

Ich vermute mal, das du wusstest was das Wort heißt :wink:

Sorry, aber wer solche Sprüche abläßt, da fällt mir nur ein :
Wenn du dann mal deinen Horizont erweitern möchtest, lese die Sachen durch und in Zukunft bemühe das Spiegel Archiv und das c't Archiv damit du dein Wissendefizit der letzten 25 Jahre kompensieren kannst :wink:

Und hier noch was ganz aktuelles :
Zitat:
Bei einer Umfrage des Sicherheitsunternehmens Sophos antworteten 60 Prozent, sie wollten Facebook aufgrund von Bedenken wegen ihrer Privatsphäre verlassen.

http://www.heise.de:80/newsticker/meldung/Sicherheitsbewusste-Facebook-User-erwaegen-Absprung-1005830.html

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bericht-Social-Networks-schickten-Nutzerdaten-an-Werbevermarkter-1005075.html

Gruß Bernd


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Mai 2010, 15:23 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 17:18
Beiträge: 200
Wohnort: Hannover
Ach Bernd,

da hast du ja schön ein paar Artikel zusammengesucht. Meine Grundkritik entkräftet das aber nicht: Du behauptest Zusammenhänge und Tatsachen, ohne sie zu belegen - bzw. postulierst sogar falsche Belege. Deine Einlassungen zur NSA sind typisch für diese Art der Argumentation: In der Tat war die Schlüsselhinterlegung ("key escrow") in den 1990er Jahren in den USA ein Thema - sie wurde aber genau nicht umgesetzt, u.a. weil sie zivilgesellschaftlich nicht durchsetzbar war. Siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Clipper_chip: "It was announced in 1993 and by 1996 was entirely defunct."

Ansonsten: Wenn du dich gern vom Bösen der Welt umzingelt siehst - bitteschön, ich fühle mich zu alt, zu versuchen dich davon abzubringen. Aber ich möchte auch nicht, dass deine Weisheiten hier im Forum für bare Münze genommen und nicht hinterfragt werden. Letzteres wäre nämlich angebracht.

Ciao, Dirk
(der durchaus weiß, wovon er redet...)

_________________
Dirk Hillbrecht, Hannover
Teilnehmer bei MFM I (08/03), II (06/04), IIb (12/04), III (07/05), IV (09/06), V (09/07), Vb (12/07), VI (09/08 ), VIb (12/08 ), VIII (09/10), X (09/12), XI (09/13), XII (09/14), XIII (09/15), XV (09/17), XVI (09/18 )


Nach oben   
 Betreff des Beitrags: Re: MFM - Werdet doch ein Fan bei Facebook!
 Beitrag Verfasst: Sonntag 23. Mai 2010, 16:15 
Offline
Forumane
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 5. September 2003, 10:51
Beiträge: 1126
Wohnort: Neu-Isenburg
Nun wirds aber richtig OT!

Es gibt Foren im Netz, in denen diese Diskusion erheblich besser aufgehoben wäre.

@Bernd: Dirks Kritik an Deiner Polemik ist IMHO mehr als berechtigt.

Und nun zurück zum Topic:
Niemand braucht Facebook und Konsorten wirklich. Und wer keinen Mehrwert darin sieht, soll es einfach lassen.

Fakt bleibt aber, dass sich die Kommunikationsformen auch im Netz wandeln und die Bedeutung von Einzelforen im Netz, insbesondere soweit es sich nicht nur um Supportforen zu einzelnen Produkten handelt, sinkt.
Also ist und war es einfach nur konsequent auch eine Plattform unter dem Gesichtsbuch einzurichten. Nicht zuletzt auch im Hinblick darauf dass das MiwUlA auch immer aktiver wird und sich dort bereits eine Menge Fans gefunden haben, von denen ich hier um Forum noch nichts gelesen habe...

Ciao,
Joachim

_________________
Vor? Freude? Zähler!!!
13. mfm 2015


Nach oben   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 2 von 4 [ 70 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste




Foren-Übersicht » Nicht vom Miniatur Wunderland moderierte Foren » Treffen im Wunderland


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

 
 

 
Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: