One World Train

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5556
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

One World Train

Beitrag von writeln » Freitag 2. Juni 2017, 18:05

Ich hab da mal einen Vorschlag zum G20 Gipfel in Hamburg.
Da ich vermute, dass das Wunderland dieses Ereignis nicht unkommentiert lassen wird, rege ich hiermit mal an, die Flotte der Wunderländer Sonderzüge um einen "One World Train / Eine Welt Zug" zu ergänzen. Der könnte dann zum Zeitraum des Gipfels (und vielleicht später auch zu anderen Anlässen) im Wunderland seine Runden drehen.

Der Zug könnte aus sechs Wagen (für die sechs bewohnten Erdteile) bestehen und Botschaften an die Gipfelteilnehmer transportieren, also das, was wir uns von den Regierenden der Welt wünschen.
Zum Gipfel könnte der Zug mit einer Videobotschaft an die Gipfelteilnehmer vorgestellt werden.

Was haltet ihr davon?
Habt ihr Ideen, wie so ein Zug aussehen könnte?

PS.: Falls im Wunderland schon etwas in dieser Richtung überlegt wird, oder in Vorbereitung ist und vorerst geheim bleiben soll, kann dieser Thread gerne wieder gelöscht werden.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7867
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

One World Train

Beitrag von Datterich » Freitag 2. Juni 2017, 18:59

Eine sehr schöne Anregung, von der ich annehme, dass sie bei den Speicherstädtern auch schon irgendwie in der einen oder anderen Gesprächsrunde erörtert wurde. Die Gelegenheit ist ja ziemlich einmalig und könnte ganz gut passen.

Da nach meiner Auffassung die gesamte Ausstellung eher unpolitisch bleiben sollte (von Sonderaktionen bei Wahlen und Mauern mal abgesehen), müsste solch ein Zug dann auf jeden Fall wohl auch mit besonders umweltfreundlichen Zugmaschinen durch den USA-Abschnitt fahren ... (Hasenlokomotive Osterzug mit oder ohne Gasmaske!).

Sechs Wagen mit den charakteristischen Erdteilen sowie Appellen fände ich gut. Und "heile Welt"-Motive würde ich gerne auf allen Wagen sehen, auch wenn es zur Zeit hier und da nicht ganz so heil ist. Eine Anregung für die Teilnehmer des Gipfeltreffens - könnte über die Presse ganz gut weltweit verteilt werden.

Freundliche Grüße an alle Erdenbürger
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keine Umweltsünden vertragen ...

Benutzeravatar
Christoph Köhler
Forumane
Beiträge: 1516
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 20:55
Wohnort: Kürten

Re: One World Train

Beitrag von Christoph Köhler » Freitag 2. Juni 2017, 21:55

Super Idee.
Wie würde es denn aussehen wenn es zu diesem Thema eine eigene kleine Anlage geben würde.
Streckenführung wie in folgendem Link (Logo der Veranstaltung)
https://www.g20.org/Webs/G20/DE/Home/home_node.html

Weiterhin könnte man für jedes Land eine Sehenwürdigkeit darstellen.
Als Aufdruck für die Grundplatte könnte man eine Weltkarte mit den G 20 Mitgliedsstaaten (andersfarbig) wählen. Die Staatsfahnen könnte man auf die Wagen aufbringen. Ideen habe ich einige. Man muß sich nur einmal die Internetseiten der G 20 ansehen. In die offenen Wagen könnte man die Bilder der beteitigten Personen aus den G 20 Staaten darstellen.
Viele Grüße an alle Mitgliedsstaaten
Christoph Köhler

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6676
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: One World Train

Beitrag von Stefan mit F » Freitag 2. Juni 2017, 22:09

Moin,

ich finde Eure Ideen hervorragend! Mehr fällt mir dazu gerade nicht ein.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7867
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

One World Train

Beitrag von Datterich » Samstag 3. Juni 2017, 09:01

Ein siebter Wagen, der unsere Weltmeere darstellt, könnte den Zug sinnvoll komplettieren ... mit Kunststoffabfällen und Korallen zum Beispiel.

Wenn Lebewesen Fieber haben, fühlen sie sich unwohl und sie werden krank. Die Welt A hat mindestens schon erhöhte Temperatur. Ein Fieberthermometerwagen (in °C und in °F) könnte so etwas deutlich machen.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Christoph Köhler
Forumane
Beiträge: 1516
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 20:55
Wohnort: Kürten

Re: One World Train

Beitrag von Christoph Köhler » Samstag 3. Juni 2017, 09:12

Super Ideen. Das Miwula kann sehr stolz auf seine Ideengeber sein. Da der G 20 schon in 4 Wochen (7 + 8 Juli in Hamburg) stattfindet sind wohl zu aufwändige Ideen nicht mehr zu realisieren. Züge mit den entspechenden Flaggenfarben und einen geschmückten Niederbordwagen wie es schon einige gibt könnte man eventuell noch herstellen. Über weitere Vorschläge freut sich

Christoph Köhler

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19227
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: One World Train

Beitrag von günni » Samstag 3. Juni 2017, 11:01

Moin,
der Amerikawagen sollte am Zugende über eine Kette angekoppelt werden. Vielleicht sollte man auch ein Trampeltier auf dem Wagen platzieren.

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5556
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: One World Train

Beitrag von writeln » Samstag 3. Juni 2017, 11:43

Naja, Die Idee, eines One World Trains kam mir gestern, als die Nachrichten zum Klimavertrag die Runde machten. Ich fände es gut, den Schwerpunkt auf Zusammenhalt der Menscheit zu setzen.

Figuren, oder Bilder der Gipfelteilnehmer finde ich persönlich nicht angebracht, das könnte in den sozialen Medien wieder zu vielen reißerischen Kommentaren führen.
Man könnte aber z.B. mit Preiserfiguren den Anteil der Bevölkerung der einzelnen Kontinente darstellen. Für Asien evtl. Einen indischen Wagon, bei dem Preiser auf dem Dach sitzen?

Die Idee mit den Flaggen finde ich auch gut (Ich kenn da jemanden, der das gut kann 8) ).

Als Zugloks könnte man Fahrzeuge aus den Bevölkerungsstärksten Länder auswählen. Das böte eine Gelegenheit, mal ein paar wirklich exotische Fahrzeuge im Wunderland rollen zu lassen. Bestimmt fänden es viele Menschen aus Indien, oder China klasse, Ihr Land im Wunderland repräsentiert zu sehen.

Transportiert werden könnten Botschaften zum Wunsch nach Frieden, Völkerverständigung, Bildung, Umweltschutz, etc... dazu ein dickes "Moin" auf die Nase der ersten Lokomotive.
Den siebten Wagen für die Ozeane finde ich ebenfalls gut.

Auch zu der Besuchertafel im Wunderland ließe sich im Video evtl. Ein Bezug herstellen.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19227
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: One World Train

Beitrag von günni » Samstag 3. Juni 2017, 12:29

Moin,
stimmt, Politicker sollten wirklich nicht auf die Wagen, es reicht, wenn man diese Wesen täglich in den Nachrichten sieht. Aber Tiere, außer Ziegen, sind doch unverfänglich. 8) 8) 8) :clown:

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5556
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: One World Train

Beitrag von writeln » Samstag 3. Juni 2017, 12:42

So gesehen könnte Antarktika mit ein paar Pinguinen als Umweltaktivisten auch noch einen eigenen Wagen bekommen. Ohne Pinguine taugt das ohnehin nichts.

Prominente gäbe es eigentlich auch viele. Mutter Theresa, Mahatma Gandhi, Janis Joplin, Martin Luther King, etc...
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7150
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: One World Train

Beitrag von Bernd 123 » Samstag 3. Juni 2017, 13:51

Moin,
günni hat geschrieben:...der Amerikawagen sollte am Zugende über eine Kette angekoppelt werden. Vielleicht sollte man auch ein Trampeltier auf dem Wagen platzieren.
mit dieser
Flagge.jpg
Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
Gewinner der 1JJCLBW, 13MCMzRTBZlsW, 15MC2SPW, 20MCKgnWiB+SPW, XIV.-MFM-WANDA-Pokal, 23MCZ€idTbW, 24MCKdPdHH+SPW, XV.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6570
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: One World Train

Beitrag von HahNullMuehr » Samstag 3. Juni 2017, 22:14

Oder dieser?
Skulls_and_Stripes.png
Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7867
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

One World Train

Beitrag von Datterich » Samstag 3. Juni 2017, 22:40

Beide vorstehenden Fahnenentwürfe sind zwar wirklich gut gedacht, aber wohl nichts für das eigentliche Thema hier.

@HahNullMuehr: Ich habe gelesen, dass z.B. Kalifornien sowie einige weitere Staaten der USA "die Sache" nicht mit machen. Dies wird in dem obigen Entwurf nicht berücksichtigt. Es müssten streng genommen einige "Sterne" statt der Totenköpfe sein. Das würde der Realität näher kommen und den Wahnsinn optisch nur noch besser (weil deutlicher) darstellen.

Frohe Pfingsten wünscht
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5556
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: One World Train

Beitrag von writeln » Samstag 3. Juni 2017, 23:31

Mal davon abgesehen, dass (Nord-) Amerika mehrere Länder beinhaltet, gibt es in den USA tatsächlich sehr viele Menschen, die mit den Entscheidungen aus Washington nicht einverstanden sind. Auf Facebook ist deshalb bereits der Terminator aktiv geworden.

Ein Wagon, der den Nordamerikanischen Kontinent repräsentiert, würde eben auch für die Mehrheit der Menschen stehen, die mit der derzeitigen US Führung nichts am Hut haben.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: One World Train

Beitrag von Gerrit Braun » Donnerstag 8. Juni 2017, 08:16

Danke für diese schöne Idee und die Anregungen dazu. Wir sind bereits fleißig am diskutieren ;)
Also gerne weitere Anregungen!

Danke und liebe Grüße

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7867
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

One World Train

Beitrag von Datterich » Donnerstag 8. Juni 2017, 10:45

Gerrit Braun hat geschrieben:Also gerne weitere Anregungen!
Hussa - das ist ja mal wie in guten alten Zeiten ... :D

Ein weiterer Sonderzug, der nur aus Kühlwagen besteht und gegen die Erderwärmung ankämpft, wäre vielleicht noch interessant und könnte eigentlich auf jedem Anlagenteil gut zum Thema passen, selbst wenn man bedenkt, dass Kühlwagen im wahren Leben ebenfalls zunächst Energie verbrauchen.

Freundliche Grüße in die freie und Hansestadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7867
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

One World Train

Beitrag von Datterich » Donnerstag 8. Juni 2017, 15:52

Einen hätte ich noch:

"Unsere" Schlepper (Hafengeburtstag) könnten einen großen gewaltigen (Styropor-) Eisberg durch die Nordostsee schleppen ... (jetzt kriege ich gleich Krach mit Harry, weil er vermutlich keinen Urlaub bekommen würde) :bummel:
gipfel1.jpg
Foto: cupofcoffee
gipfel2.jpg
Foto: cupofcoffee
Und "NELE" fängt Plastikmüll -

Liebe Grüße nach Oldenburg i.O.
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keine Umweltsünden vertragen ...

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19227
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: One World Train

Beitrag von günni » Donnerstag 8. Juni 2017, 16:47

Moin,
dann braucht das Styropor auch noch jede Menge Ballast. Beim Eisberg sind ~ 90% des Volumens unter Wasser.

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5556
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: One World Train

Beitrag von writeln » Donnerstag 8. Juni 2017, 23:27

Klasse, dass im Wunderland über den Vorschlag diskutiert wird. Ich bin gespannt, ob und wie er so kurzfristig noch umgesetzt werden kann.

Anfang des Jahres gab es ja ein Video zu einer Wunderland Aktion. Neben dem eigentlichen Anlass, dem freien Eintritt ins MiWuLa, klangen dort auch Töne an, sich für Zusammenhalt und Solidarität einzusetzen. Ich denke, dass dieser Gedanke auch bei einem Sonderzug zum G20 Treffen ein gutes Leitmotiv sein kann. Zum Wunderland würde er gut passen.

Neben dem nun gerade mal wieder aktuellen Thema "Klimaschutz" gibt es m.E. eine ganze Reihe Dinge, für die bei den Gipfelteilnehmern geworben werden kann:
Angefangen bei freiem Zugang zu Trinkwasser und Nahrung, über Frieden, Zugang zu Bildung und Information, bis hin zum Umweltschutz.
Alle diese Dinge stehen ja auch nicht isoliert für sich allein, sondern bedingen einander und wechselwirken. Auch das könnte man versuchen, darzustellen.

Konkret fällt mir noch ein, dass der Zug mehrsprachig beschriftet sein könnte.
Außerdem wäre es schön, wenn dieser Zug nicht nur im US Abschnitt fahren könnte sondern auch in möglichst vielen anderen Anlagenteilen.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1523
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: One World Train

Beitrag von Bernd W. » Samstag 10. Juni 2017, 01:41

Hallo,

ein paar Informationen :
Die "Mauer" der USA ist NICHT Trumps Idee, aber trotzdem hetzen alle.
Wiki hat geschrieben:Versuche, die Grenze aktiv zu sichern, gab es ab den frühen 1990er Jahren auf lokaler Ebene.[9] Die illegale Einwanderung wurde erstmals 1992 im Präsidentschaftswahlkampf zwischen George H. W. Bush (Republikanische Partei) und Bill Clinton (Demokraten) zu einem hart umstrittenen Thema. In beiden Parteien gab es zahlreiche Befürworter für eine verstärkte Grenzsicherung.[10] In den folgenden Jahren wurden erste Grenzsicherungsmaßnahmen durch den Bund durchgeführt. So wurde unter anderem 1994 durch Bill Clinton die Operation Gatekeeper initiiert; am 30. September 1996 trat nach Verabschiedung durch den 104. US-Kongress der Illegal Immigration Reform and Immigrant Responsibility Act in Kraft.[11]
Erste Grenzmauern wurden in Kalifornien bei San Diego, Arizona und in Texas errichtet. Zudem wurde Steuergeld aus dem US-Haushalt für neue Abschiebeeinrichtungen bereitgestellt und mehrere hundert Grenzbeamte wurden nach Kalifornien und Arizona entsandt.[12][13]

Nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wurde die Sicherung zusätzlich unter dem Aspekt der Terrorabwehr zur Priorität. Weitere Finanzmittel wurden zur Verfügung gestellt. Im September 2006 verabschiedete der Kongress den Secure Fence Act of 2006, der die Option schuf, Grenzbarrieren auf insgesamt 1400 Kilometer zu erweitern;[14] US-Präsident George W. Bush unterzeichnete es am 26. Oktober 2006. Bushs Nachfolger Obama befürwortete das Gesetz ebenfalls. In den acht Jahren der Regierung Obama wurde der Grenzschutz kontinuierlich ausgebaut.[13][15]
Quelle
Eine weitere Grenzanlge scheint auch niemanden zu interesieren :
diese Grenze ist OK?
Nun ja, deutsche High Tech wird ja auch verbaut.
Und die Grenzanlagen zwischen Mexiko und Guatemala?

Klimaschutz :clown:
Wiki hat geschrieben:1992 schlossen die Regierungen der Niederlande und Deutschlands den Vertrag von Warnemünde (BGBl. 1992 II S. 1103). Darin wurde u. a. der Neubau der Betuweroute sowie der dreigleisige Ausbau der deutschen Anschlussstrecke vereinbart.
Quelle Wiki
Die Holländer sind schon lange fertig, Deutschland fängt jetzt gemütlich an. Nun werden die Container auf holländischem Gebiet umgeladen oder gleich per LKW ab Rotterdam losgeschickt.
Ergebnis, jährlich 60.000 LKWs mehr auf deutschen Autobahnen. Aber Umweltschutz wird hier ja ganz groß geschrieben :clown:

Und hier kann man sehen, das die USA nicht die Nummer eins sind. Sie liegen auf Platz 12!
Länderliste der CO2-Emission in Tonnen CO2 pro Person und Jahr (1990–2013)
Platz 1 : Katar
Platz 6 : Vereinigte Arabische Emirate
Platz 8 : Luxemburg ( och wirklich :clown: )
Platz 12 : USA
Platz 26 : Holland
Platz 36 : Deutschland
Quelle Wiki

Hier sind mal einige Daten zusammengefasst :
Übersicht Klima, Fakten, Daten als PDF
An der Änderung des Klimas haben also die Sonne, die Orbitalparameter der Erdumlaufbahn um die Sonne, Vulkanausbrüche, etc. durchaus ebenfalls einen erheblichen Einfluss.
Und darum ist es wirklich lächerlich Trump wegen des Ausstiegs aus diesem Klimavertrag, gerade aus Deutschland, so durchs Dorf zu jagen.

Täglich haben wir zwei mal am Tag mehr als 180km Stau in NRW. An den letzten Feiertagen sogar fast 500km Stau!
Wie viel CO² wird da freigesetzt?
Mit dem Zug fahren geht nicht, die Bahn hat nix, pfeift auf dem letzten Loch und die Trassen sind voll.

Aber Trump ist eine schöne Nebelkerze, die ablenkt von den wirklichen Problemen und darum schreibt die Presse auch so viel. "Amerika First" war von je her die Maxime der USA, es hat nur vor Trump keiner ausgesprochen.
Wer hat noch mal die Kriege/Unruhen in Nahen Osten, in Libyen, der Ukraine angezettelt? Trump? Wer ist mit gefälschten Beweisen in den 2. Irak Krieg gezogen und hat die UNO belogen?
Kein einziges Land der EU will was abgeben. Alle handeln nach der Maxime, wir zuerst!

Gruß,
Bernd

Antworten