ScanLounge 3D Foto

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7840
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Datterich » Samstag 17. März 2018, 10:08

Nachdem das nun im MiWuLa über ein Vierteljahr im praktischen Einsatz ist, möchte ich mal fragen, ob hier jemand von der Möglichkeit, 3D-Fotos von sich machen und als Mini-Figürchen in verschiedenen Maßstäben ausdrucken zu lassen, bereits Erfahrungen hat - und welche.
dez2017.jpg
Mikromatrose mit "Elbehafen 1"
ScanLounge bietet eine ganze Reihe von Figurenmöglichkeiten an, in den Maßstäben 1:87 (einschließlich optional zwei Figuren im Maßstab 1:87. Eine Figur für dich und eine Figur für die Miniatur Wunderland Ausstellung), 1:45, 1:20, 1:15, 1:12, 1:10, 1:8, 1:7 sowie Figuren 10 cm, 12 cm, 15 cm, 20 cm, 25 cm - mit entsprechend gestaffelten Preisen. Die Aufnahmekabine ist im Bereich der früheren Räucherkammer (Raucher-Raum) und das Fotografieren dauert nur Sekunden.

Interessieren würde mich auch von den Wunderländern, wie diese Möglichkeit von den Besuchern angenommen wird und ob es bereits eine spürbare Vermehrung von Einbürgerungen aus dieser Aktion auf der Anlage gibt.

Freundliche Grüße an alle Fotografen
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3230
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Feuer-wer » Samstag 17. März 2018, 16:12

Moin,

bei meinen beiden letzten Besuchen habe ich die scanlounge leider nicht mehr angetroffen und kann daher auch nicht über Erfahrungen berichten. Hab ich den Kasten übersehen oder ist ďer, wie mir Alex im Januar angekündigt hatte, tatsächlich wieder weg?

Vielleicht wird der ja auch nur für kleinformatige Mikromatrosen aktiviert?

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7840
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Datterich » Samstag 17. März 2018, 16:35

Ach du Schreck ... es wäre tatsächlich möglich, dass das Projekt aus irgendwelchen Gründen gestoppt wurde und eine Testphase nicht wirklich überlebt hat. Mein Fototermin war Ende Dezember 2017, und seitdem habe ich auch nichts mehr davon gehört oder auf den neuen Webseiten gelesen. Und auf der Homepage der Hersteller / Lieferanten in Amsterdam ist das Miniatur Wunderland als Partner auch nicht aktuell aufgeführt.

Mal abwarten, vielleicht gibt es hierüber zeitnahe Informationen aus der Speicherstadt.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Schwanni
Forumane
Beiträge: 289
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 16:31
Wohnort: Kiel

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Schwanni » Sonntag 18. März 2018, 09:25

Moin
Ich war gestern im MIWULA und habe die Kabine auch nicht mehr gesehen und wirklich viel war da nie los da die Preise finde ich ziemlich hoch sind.
Mit freundlichen Grüssen aus dem hohen Norden
Schwanni

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7840
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Datterich » Sonntag 18. März 2018, 10:03

Tja - dann war's das wohl mit dem 3D-Foto :(

Und den hier drüber geäußerten Verdacht, dass vermutlich die Konditionen dieses Vorhaben scheitern ließen, teile ich:
preisliste.jpg
Stand Dezember 2017
Die Aufnahmekabine ist im Bereich der früheren Räucherkammer (Raucher-Raum) ...
Das wirft bei mir spontan die Frage auf, was denn auf der dortigen frei gewordenen Fläche jetzt neu zu bewundern ist.
Vielleicht geht ein nächster Wochenbericht ja mal darauf ein?

Freundliche Grüße an alle Gescanten
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5534
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von writeln » Sonntag 18. März 2018, 10:22

Datterich hat geschrieben: Das wirft bei mir spontan die Frage auf, was denn auf der dortigen frei gewordenen Fläche jetzt neu zu bewundern ist.
Der Shop.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Hafengeburtstag 2019 ]

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von HahNullMuehr » Sonntag 18. März 2018, 12:57

Moinsen.

Ich darf ja gar nicht dran denken, dass ich damals (vor dem MFM 2014) mindestens 25 "vollfarbige Figuren im Maßstab 1:87" für unser Mitbringsel bemalt habe.
Wenn ich das mal auf die Preise umrechne, ...
... dann könnte ich mir noch ca. 17 MFMs leisten.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3230
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Feuer-wer » Sonntag 18. März 2018, 13:01

Willst du damit sagen, dass das mfm teurer werden muss?

Der 3D-Scanner war wohl nur eine kurzfristige Leihgabe und war nicht auf Dauer geplant. Schade eigentlich.

Masso
Forumane
Beiträge: 348
Registriert: Donnerstag 3. September 2009, 14:56
Wohnort: Miwula

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Masso » Sonntag 18. März 2018, 21:23

Feuer-wer hat geschrieben:Willst du damit sagen, dass das mfm teurer werden muss?

Der 3D-Scanner war wohl nur eine kurzfristige Leihgabe und war nicht auf Dauer geplant. Schade eigentlich.
Ganz genau, er stand auf der neuen Fläche neben dem Fahrstuhl, gab halt eine Testphase und wurde dann wieder ab gebaut.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von HahNullMuehr » Sonntag 18. März 2018, 22:09

Feuer-wer hat geschrieben:[...] das mfm teurer [...]
Bloß nicht. Die Kollateralkosten fressen einen ja schon auf, besonders wenn man noch Fr und Mo dranhängt.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7840
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Datterich » Montag 19. März 2018, 02:00

Masso hat geschrieben:... gab halt eine Testphase und wurde dann wieder ab gebaut.
Datterich hat geschrieben:Interessieren würde mich auch von den Wunderländern, wie diese Möglichkeit von den Besuchern angenommen wurde und ob es eine spürbare Vermehrung von Einbürgerungen aus dieser Aktion auf der Anlage gab.
Ja, eigentlich schade, aber vermutlich eben doch zu wenig Kundschaft, um langfristig als Dauereinrichtung zu bestehen.

Freundliche Grüße nach Amsterdam
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
meckisteam
Forumane
Beiträge: 1086
Registriert: Montag 6. Juni 2005, 19:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von meckisteam » Montag 19. März 2018, 12:17

Ich finde das SEHR schade. Ja, die Preise sind noch echt heftig. Aber ich denke das sich da im Zuge der weiträumigen Verbreitung solcher Techniken große Anpassungen ergeben werden. Und die Verknüpfung von Modellbau und Realität finde ich wirklich faszinierend. Eine Figur von mir im MiWuLa, auf der eigenen Anlage oder als Kapitän auf dem eigenen Modellschiff ... das hätte schon was !
Vieles rund um Meckisteam und Köln : http://meckiweb.blogspot.com/
Mein Hobby-Blog : https://schiffsmodell.blogspot.de/

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5534
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von writeln » Montag 19. März 2018, 12:34

Mal vom Spiel- und Unterhaltungswert abgesehen, dürfte das Theama 3D-Personen-Scan auch (datenschutz-)rechtlich nicht ganz unspannend sein, besonders die Frage, wer bei einem solchen Angebot bei Missbrauch haftet. Der Dienstleister? Der Anbieter? Der Aufsteller?
(Auf dem Papier und im Zweifel vor dem Kadi).

Wenn Herr Z. aus Menlo Park den Holländern den Laden abkauft, wer kennt dann alles meine Konfektionsgröße?
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Hafengeburtstag 2019 ]

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4523
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 19. März 2018, 14:32

meckisteam hat geschrieben:Ja, die Preise sind noch echt heftig. Aber ich denke das sich da im Zuge der weiträumigen Verbreitung solcher Techniken große Anpassungen ergeben.
Günstigere Modelle mit der Zeit? Wohl kaum!
Die 3D-Druckerei wurde immer als die Innovation schlechthin gepriesen, um schnell und günstig Ideen umsetzen zu können, auch in nur kleinen Stückzahlen. Mittlerweile setzen tatsächlich auch Großserienhersteller von Modellautos vermehrt 3D-Drucke ein (mir kommt da v.a. einer in den Sinn) - zuerst nur mit einigen Anbauteilen an den Autos, mittlerweile mit ganzen Klein-Modellen. Aber günstig? Weit gefehlt! Nicht nur, dass die Qualität der Teile zumindest anfangs eher Glückssache war, die Modelle wurden/werden weiterhin zu satten Preisen angeboten, die kleinen, reinen 3D-Modelle kosten sogar mindestens(!) genauso viel, wie man wohl für ein konventionelles gezahlt hätte. Und wenn ich mir die meisten Preise bei Shapeways anschaue - aber Hallo...
Nö, da wird nix billiger, diesen Irrglauben kann man sich getrost abschminken.

Nichtsdestotrotz ist es natürlich schade um die Möglichkeit, sich selber in Klein (oder auch etwas größer ^^) irgendwo hinzustellen.
Wobei ich mir aber ehrlich gesagt gar nicht so sicher bin, ob ich (oder sonst jemand) mich überhaupt ein zweites Mal haben will, egal wie groß... :mrgreen: :twisted:

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7840
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Datterich » Montag 19. März 2018, 15:31

Mr. E-Light hat geschrieben:Wobei ich mir aber ehrlich gesagt gar nicht so sicher bin, ob ich (oder sonst jemand) mich überhaupt ein zweites Mal haben will, egal wie groß... :mrgreen: :twisted:
Das muss ja nun nicht zwingend ein Freundschaftsgeschenk sein, es könnte ja auch ein Schwiegermutterpräsent sein - oder für mögliche Todfeinde aller Art. Musst halt bei der Aufnahme richtig grimmig drein blicken ...

@writeln: Wer sich fotografieren lässt, tut das aus freien Stücken und unterschreibt irgend etwas. Ich denke, dass damit der Datenschutz sowie die Konfektions- sowie ggfs. die Körbchengröße entsprechend gedatenschützt sind.

Freundliche Grüße an alle BMI-Fetischisten
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2348
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Harry » Montag 19. März 2018, 15:33

Hmmm, Personal eines nahe liegenden Vergnügungsparks hätten da sogar wunderbare 1:87 Werbegeschenke machen lassen können 8)

Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
meckisteam
Forumane
Beiträge: 1086
Registriert: Montag 6. Juni 2005, 19:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von meckisteam » Dienstag 20. März 2018, 09:27

Shapeways als Beispiel zu nehmen ist allerdings verkehrt. Denn da entscheidet jeder Konstrukteur zu welchem Preis er seine Ware anbietet. Die Produktions- und Versandkosten sind dabei nur ein Teil des Preises ...

Bei den 3D Scan-Figuren ist derzeit ein ziemlicher Hype, es gibt immer mehr Anbieter. Da ist es nur eine Frage von Zeit wann einer mit Kampfpreisen versucht in den Markt zu kommen.
Vieles rund um Meckisteam und Köln : http://meckiweb.blogspot.com/
Mein Hobby-Blog : https://schiffsmodell.blogspot.de/

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von domreuter » Dienstag 20. März 2018, 11:38

Moin zusammen,

die von Ralf so bestrittenen günstigen Preise scheinen mir hier etwas aus dem Zusammenhang gerissen. Die angepriesenen günstigen Preise sind mir hauptsächlich bekannt im Vergleich zur vorher notwendigen Methode, ein Modell herzustellen - Urmodell, Formenbau usw. Wenn man jetzt die Aussage der Firma Herpa in Betracht zieht, dass eine Form allein 100000€ kostet, ist ein 3D-Druck für den ersten Prototypen um einige Dimensionen günstiger...

Grüße

Dominik
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4523
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von Mr. E-Light » Dienstag 20. März 2018, 21:13

Nun gut, ich kenne mich bei Shapeways nicht extrem gut aus, vielleicht hat sich zwischenzeitlich auch was geändert. Aber da der Konstrukteur selber nicht der Verkäufer ist sondern sogar bei sich selber als Kunde einkaufen muss, dürfte er nur bedingt Einfluss auf den Preis haben, zumal auch das Material selber den Preis stark beeinflusst. Aber egal, mir ist das Zeug (immer noch) so oder so zu teuer.

Davon abgesehen: Dass 3D-Drucke den Formenbau günstiger machen, habe ich nie bestritten! Wiking arbeitet mit 3D Mustern, Heico ist damit richtig bekannt geworden... Auch die meisten Kleinsetienhersteller drucken sich ihre Urmodelle, um sie dann mit Resin abzugießen. Aber allein das zeigt mir, dass 3D sooo günstig nicht sein kann, wozu sonst noch Resin - wirklich nur weil es schneller geht als Drucken?

Nichtsdestotrotz meinte ich aber die 3D-Druck-Direktmodelle, die Großserienhersteller anbieten. Gut, auch wenn ich mich damit endgültig in die Nesseln setze, das deutlichste Beispiel: Busch. Mag ja sein, dass nach alter, konventioneller Art z.B. so eine Feuerwehr-Anhängerleiter noch teurer wäre (die Preise vieler aktueller und neuer Modelle sind mittlerweile oft jenseits von Gut und Böse, das ist nicht nur meine Meinung!), aber dieses Modell kostet auch als reines 3D-Modell nicht gerade wenig (ein komplettes Löschfahrzeug von Busch selber kostet weniger und die Qualität der Drucke war zumindest zu Beginn sehr wechselhaft, von brauchbar bis hin zu "in Sand eingelegt"). Auch die anderen reinen Druckmodelle sind in meinen Augen für mich als Kunden etwas arg kostenintensiv. Ich gebe allerdings zu, dass ich da meinen eigenen Blick auf dieses Thema habe aufgrund meiner persönlichen Verhältnisse. Sei's drum, immerhin erleichtert mir den Ausstieg aus dem Hobby aber ungemein, hat also auch seine Vorteile. ^^

Aber eigentlich ging es in diesem Thread ja um diesen 3D-Personenscanner...

Benutzeravatar
meckisteam
Forumane
Beiträge: 1086
Registriert: Montag 6. Juni 2005, 19:55
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: ScanLounge 3D Foto

Beitrag von meckisteam » Mittwoch 21. März 2018, 00:38

Wenn du als Konstrukteur dort Material hoch lädst bekommst du den Herstellungs- Und Versandpreis angezeigt. Den Verkaufspreis bestimmst du dann selber. Da gibt es Sachen die eine beachtliche Gewinnspanne (und dementsprechend geringe Verkäufe) haben.

Ich habe z.B. eine (von einem Freund konstruierte) 40mm Kortdüse mit integriertem Ruderblatt für ein Schiffsmodell dort machen lassen. Die ist als Einzelstück (!) nur 40% teurer als ein optisch nicht zu meinem Modell passendes Großserien-Produkt. Das empfinde ich jetzt nicht wirklich als "zu teuer".

Schau mal hier ... (Ganz unten)
Vieles rund um Meckisteam und Köln : http://meckiweb.blogspot.com/
Mein Hobby-Blog : https://schiffsmodell.blogspot.de/

Antworten