Grundsatzdiskussion: Militär in den idyllischen Alpen?

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
Matze L.
Forumane
Beiträge: 232
Registriert: Montag 27. Januar 2003, 16:37
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Beitrag von Matze L. » Mittwoch 21. Februar 2007, 21:13

Sowas nennt man Schiessscharten oder wie man es auch immer schreibt ;-)

Hatten sowas ähnliches in der Kasserne wo ich Stationiert war.

Till

Beitrag von Till » Freitag 23. März 2007, 16:36

Moin moin!

Diese Diskussion fand ich so interessant, daß ich mich schnell habe registrieren lassen.

Jetzt also meine Ansicht dazu in Form von ein paar Anmerkungen:

-Die Bunker (und ein paar Soldaten und Fahrzeuge) gehören einfach ins Bild der schweizer Alpen. Sonst ist da was nicht vollständig.
-Man kann sie so gestalten, daß diejenigen, die sie sehen wollen, sie auch erkennen und die anderen sich dadurch nicht gestört fühlen, wie in der Realität.
-Ein alter Bunker aus dem kalten Krieg als erfolgreiche Einrichtung defensiver Militärpolitik hat in der Tat weniger mit menschlichem Leid zu tun als brennende Gebäude oder Fahrzeuge (wie z.B. in Knuffingen), Wasserleichen, Waldbrände usw.
-An Burgen stört sich auch keiner. Das sind auch Militärobjekte, allerdings aus einer anderen Epoche (die weit weniger friedlich war!).
-Es gibt im MiWuLa bereits eine Kaserne, an der sich wohl keiner stört.

Also los! Auf geht´s!

Gruß Till

Till

Re: Grundsatzdiskussion: Militär in den idyllischen Alpen?

Beitrag von Till » Sonntag 26. Juni 2011, 20:01

Ich weiß. das Thema ist schon uralt und alle Entscheidungen sind getroffen worden.
Trotzdem drängt sich mir ein Frage auf:
Sind nun irgendwelche Bunderanlagen realisiert worden, die ich nur bisher nicht gefunden habe?
Immerhin haben sich hier doch etliche User für die (dezente) Darstellung von Bunkern o.ä. ausgesprochen.
Daß das Militär im Schweiz-Abschnitt keine Rolle spielen durfte ist ja durch die Realität wiederlegt.
Oder ist das UBoot im See nichts militärisches?
Den tieferen Sinn des UBootes habe ich nebenbei gesagt noch nicht richtig erfassen können.

Gruß Till

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7840
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Militär in den idyllischen Alpen

Beitrag von Datterich » Sonntag 26. Juni 2011, 20:46

Die Eidgenössische Marine im MiWuLa verfügt über insgesamt drei Untersee-Boote, die auch alle im Schweizabschnitt vorhanden sind. Zwei davon sind allerdings gerade getaucht. :wink:

Die anderen militärischen Anlagen sind sehr genau im Modell übernommen worden, man sieht sie nur, wenn man wirklich besonders genau danach sucht. Das ist überaus vorbildgerecht und wirklich toll umgesetzt!

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die eigentlich gar keinen Zug vertragen ...

Antworten