AKN VTA Spur N Eigenbau

Für alle Diskussionen rund um analoge Modellbahntechnik
piko digital lukas

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von piko digital lukas » Samstag 13. Oktober 2012, 14:34

Schöner Zug! Hast du das wirklich alles selber gebaut? Wenn ja, was für Material und wie hast du es in die richtige Form gebracht?

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von HahNullMuehr » Samstag 13. Oktober 2012, 15:24

N-Jörn hat geschrieben:[...]Weiter Bilder gibts in meinem Baubericht[...]
Moin Lukas,

wenn Du Dir die Mühe machst, Jörns Baubericht anzuklicken, würdest Du erfahren, dass das Gehäuse im sog. 3D-Druck entstand.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Sonntag 17. November 2013, 00:13

Moin moin ;)

Nach gut einem Jahr gibts mal wieder neues ;)
Der Glaser war da und die Schienenräumer haben auch ihre endgültige Parkposition erricht ;)
OD-2013-01.jpg
Im heimischen Bahnhof ;) bereit zur Abfahrt.

OD-2013-02.jpg
Dann ging es nach Bad Oldesloe zur dortigen Modellbahnausstellung, wo er auf der Modulanlage des MEC Kölln-Reisiek und des N-Bahner-Kreises ein paar Runden drehen durfte.
Hier steht er grad in einem der 2 Wender.

OD-2013-03.jpg
kurzer Zwischenhalt in Harburg ...

OD-2013-04.jpg
dann über die Elbbrücken ...

OD-2013-05.jpg
und die Pfeilerbahn ...

OD-2013-06.jpg
bis in den Hauptbahnhof ... obwohl es nichtmal ein Hybrid ist ... aber egal ;)

OD-2013-07.jpg
und Zwischendurch etwas Safari ;) Man muss den Fahrgästen ja was bieten ;)

Und fahren kann er auch ... deshalb hier mal etwas Bewegung ...
http://www.youtube.com/watch?v=5sGpz3gR9Sk
Sind zwar nur 31 Sekunden, aber besser als nichts ;)

Jetzt noch etwas Licht vorne und hinten und dann sollte er eigentlich fertig sein.
Mal sehn, ob ich mir auch noch einen VTE antue ;)

Jörn.
N-Jörn

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5549
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von writeln » Montag 18. November 2013, 10:12

Hallo Jörn,

das sind tolle Bilder. Als regelmäßiger AKN Passagier kann ich nur sagen: "Hut ab". Der VTA ist wirklich äußerst gelungen! Und in 1:160 war der Bau sicherlich eine ziemliche Frickelei. Auch im Kurzfilm macht er einen tollen Eindruck.
Ein VTE wäre da sicher eine nette Gesellschaft... Dazu noch ein Umsteige-Bahnhof wie Ulzburg Süd.
Naja, man darf ja träumen :wink:, jedenfalls ein ganz besonderes rollendes Objekt, das Du da auf die Schienen gestellt hast. Danke fürs Teilen!
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Martin D.
Forumane
Beiträge: 1048
Registriert: Freitag 10. Oktober 2008, 16:51
Wohnort: Schwentinental
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von Martin D. » Dienstag 19. November 2013, 23:25

Sieht doch sehr gut aus!

Welcher ist es denn? Der VT 2.64 wie auf dem Originalbild? ;)

Schöne Grüße Martin
Mein Bahnblog Letzter Eintrag vom 10.04.2014
Modelleisenbahnclub Kiel e.V.
Avatar: 272 001-5 der northrail

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Mittwoch 20. November 2013, 21:59

Moin ...
Es ist die 2.58 ;) einer der 4 VGN *) Züge ;)

Jörn.

*): VGN = Verkehrs Gesellschaft Norderstedt.
Eigentümer der 4 Züge 2.58, 2.59, 2.60 und 2.61
für die A2 Strecke Ulzburg-Süd - Norderstedt Mitte,
werden aber freizügig im ganzen Netz eingesetzt
sowie von 2 vierteiligen DT4 Zügen für den Einsatz
auf dem U1 Abschnitt Norderstedt-Mitte - Ochsenzoll,
die aber ebenfalls freizügig im kompletten Netz eingesetzt werden.
Beides zusammen ist die ehem. Stammstrecke der ANB,
die zum Zeitpunkt der Eröffnung mit Akkutriebwagen befahren wurde ...
lang lang ists her ;)
N-Jörn

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5549
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von writeln » Mittwoch 20. November 2013, 22:25

Moin,

ANB? Da ist mir neulich doch eine alte Netzspinne vor die Linse gelaufen...
Hab das Bild mal angehängt. Die ist so im TU1 8388 an der Decke zu bewundern.
Das Bild entstand beim VHT im Oktober.
Dateianhänge
spinne.jpg
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Mittwoch 20. November 2013, 22:47

Moin ...

Jo, aber da war sie schon bis Garstedt "rückgebaut".
1953 - 1967 fuhr sie bis Ochsenzoll (Stadtgrenze)
1967 - 1969 mehrfach wegen Bauarbeiten verlegt
1969 - 1992 fuhr sie bis Garstedt
1992 - 1996 mehrfach wegen Bauarbeiten verlegt
1996 - heute Endbahnhof Noderstedt-Mitte

Jörn.
N-Jörn

Benutzeravatar
Martin D.
Forumane
Beiträge: 1048
Registriert: Freitag 10. Oktober 2008, 16:51
Wohnort: Schwentinental
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von Martin D. » Freitag 22. November 2013, 23:46

Der hier ;)

Hier in Neumünster auf der A1 Neumünster-Eidelstedt
IMG_1251.jpg
Schöne Grüße Martin ;)
Mein Bahnblog Letzter Eintrag vom 10.04.2014
Modelleisenbahnclub Kiel e.V.
Avatar: 272 001-5 der northrail

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Montag 2. Dezember 2013, 21:29

So, einen weiteren Fahrtag erfolgreich gemeistert ...
Adventsfahren in Kölln-Reisiek ...
Da hat mein VTA nunmal den Altenbekener Viadukt unter die Räder genommen ...
VTA-028_800.JPG
War eine durchaus gelungene Veranstaltung ;)

Und solche Fahrtage auf "fremden Gleisen" offenbaren irgendwie mehr Fehler als die vielen
100 Meter, die er auf der heimischen Anlage schon gekreist ist ...

Tregger.
N-Jörn

Benutzeravatar
Martin D.
Forumane
Beiträge: 1048
Registriert: Freitag 10. Oktober 2008, 16:51
Wohnort: Schwentinental
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von Martin D. » Dienstag 3. Dezember 2013, 23:52

Welche Fehler sind denn dabei aufgetreten?
Mein Bahnblog Letzter Eintrag vom 10.04.2014
Modelleisenbahnclub Kiel e.V.
Avatar: 272 001-5 der northrail

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Mittwoch 4. Dezember 2013, 01:13

Naja, sagen wir mal so ... die Gehäusearretierung und Befestigung ist eher suboptimal, da eigentlich nicht vorhanden ;) weil es nur auf das Fahrgestelle aufgesteckt ist. Desweiteren werde ich das Jakobsdrehgestell erneuern, und dabei gleich den Achsstand desselben korrigieren. Das jetzige ist zu klein, auch wenn es sich nur um 1-2mm handelt ... aber da ich die Drehgestellblenden eh erneuern will (3D Konstrukt ist fertig, muss "nur noch" gedruckt werden). Das ist der große Vorteil, wenn diese nur von aussen angesteckt werden. Die jetzigen waren halt die, die dem Original an ähnlichsten sahen, von denen die beigelegen haben.
Dann muss dort auch die Aufnahme der beiden Fahrgestellteile etwas tiefer, da der Vogel nach wie vor einen leichten Eselsrücken hat, aber das sind dann Peanuts.
Fahrtechnisch war sonst alles i.O.
Aber die graue Masse da oberhalb des Halses hat schon wieder viele Ideen, wie man dieses oder jenes umsetzen kann, mal sehen, was davon umgesetzt wird.
Die Bestätigungen und die Anerkennungen bei solchen Fahrtagen helfen aber auch, dass man sich da weiter ransetzt und Lösungen sucht ;)

N-Jörn.
N-Jörn

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Freitag 6. Dezember 2013, 01:16

So,

hier also mal das 3D Modell des neuen Drehgestells ;)
VTA-Jakob-03.jpg
Ein paar Kleinigkeiten fehlen noch, aber im Großen und Ganzen wird es so werden.
Ich habe dazu einfach die Maße des vorhandenen DGs abgenommen, und die Differenz
zum Vorbild in der Mitte eingefügt ;)
Mal sehen, was davon nach dem Druck nopch zu sehen ist.

N-Jörn.
N-Jörn

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Mittwoch 25. Dezember 2013, 01:14

Moin ...

so, Teile sind da ... und sehen einfach super aus ... *sabber*

Da liegen sie, formschön sortiert ;) rechts eine alte Blende ;)
VTA-DGs-neu-01_800.jpg
Mal eine probeweise montiert ... passt ;)
VTA-DGs-neu-02.jpg
und fahren geht auch noch ;)
VTA-DGs-neu-03.jpg
Jörn.
N-Jörn

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Montag 20. Januar 2014, 22:03

Moin ;)

Auch wenn der VTA noch nicht fertig ist, hab ich mal das nächste Faß aufgemacht.
Da die AKN ja auch einige Esslinger ihr Eigen nannte, und der eigentlich ein
recht hübscher Triebwagen ist, und es den in N natürlich nicht gibt, habe ich mich mal
da ran gemacht und kurz nach Weihnachten angefangen, ein 3D Modell zu erstellen, welches
dann zu gegebener Zeit gedruck werden wird.
Vorerst habe ich nur den Motorwagen am Wickel, ein Steuerwagen wird es dazu passend
aber auch geben.
Neu-37.jpg
Es handelt sich hierbei um die Einmotorige Variante, die eine etwas geänderte Tür und
Fensteranordnung hatte. Wobei es da, bei der geringen Anzahl an Fahrzeugen, zig
verschiedene Versionen gab. Noch dazu gab es die Stirnfenster 2 und 3 teilig.

N-Jörn ;)
N-Jörn

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Samstag 15. Februar 2014, 02:50

Moin

So, aus der Theorie wurde Realität. Shapeways hat geliefert ... nun gehts ans säubern
der Teile, bischen Farbe ins Spiel bringen und den ganzen Schmodder montieren.
VT6-01.jpg
VT6-01.jpg (14.48 KiB) 1486 mal betrachtet
In der Mitte Gehäuse und Fahrwerk,
Links die Drehgestellblenden,
Rechts Abdeckungen für Kupplungskulisse
VT6-03.jpg
VT6-03.jpg (15.12 KiB) 1486 mal betrachtet
Blende in groß
VT6-04.jpg
eingebaute Kulisse von unten
VT6-05.jpg
und von oben mit dem Deckel
VT6-06.jpg
VT6-06.jpg (18.85 KiB) 1486 mal betrachtet
Alles mal Probeweise montiert
VT6-08.jpg
Blenden in mattschwarz getaucht ;)

... to be continued
N-Jörn

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Samstag 8. März 2014, 21:11

Moin ...

So, mal etwas weiter gefrickelt ;)
Fahren tut er mittlerweile sehr gut, stand nun das
endgültige Farbfinish an ...
Also Gehäuse erstmal grundiert ...
VT6-20.jpg
VT6-20.jpg (17.81 KiB) 1416 mal betrachtet
Dann der erste Versuch in Karminrot (purpur erschien mir recht dunkel)
VT6-21.jpg
VT6-21.jpg (16.37 KiB) 1416 mal betrachtet
Dann aber doch in Purpur lackiert, das Karminrot war doch zu grell ...
VT6-22.jpg
VT6-22.jpg (19.52 KiB) 1416 mal betrachtet
und dann das Dach noch silber abgesetzt ;)
VT6-23.jpg
demnächst mehr ;)
N-Jörn

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von HahNullMuehr » Sonntag 9. März 2014, 02:08

Ääääh, Jörn,

müssen die Puffer nicht schwarz sein? :?

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau

Beitrag von N-Jörn » Sonntag 9. März 2014, 02:17

Moin ...

Ja, das ist soweit richtig, dass die eigentlich schwarz sind.
Allerdings bekommt der untenrum (kann man auch erahnen, da dort eine Kante ist)
noch einen schwarzen Absatz, der dann auch Puffer und deren Bohle einschließt ;)
Das wird der nächste Abreitsschritt ;)

Jörn.
N-Jörn

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: AKN VTA Spur N Eigenbau mit schwarzen Puffern

Beitrag von HahNullMuehr » Sonntag 9. März 2014, 02:32

Na, dann bin ich ja beruhigt.

Schönen Sonntag noch.
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Antworten