FCS-2

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
Benutzeravatar
TorstenF
Forumane
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 14:56
Wohnort: bei mir zu Hause

Re: FCS-2

Beitrag von TorstenF » Mittwoch 28. Dezember 2011, 18:52

@ ruudl

Der Hinweis mit dem Lipo war auch nur zum Testen. Also auf des Fahrzeug legen oder Aufbau weglassen.
Und wenn die Akkus zu schwach sind dann kann es zu Problemen führen.

Mal angenommen mit einem Lipo läuft alles perfekt, dann hast du deine Fehlerquelle!!!
Akku zu schwach :idea:

Und da fällt mir nochwas ein.
Was sind das für externe Bauteile von denen du uns geschrieben hast, Diode, Transitor?
Sind die auch mit verbaut? Wenn ja wie?

Torsten
Grüße aus Hilden
Torsten

ruudl

Re: FCS-2

Beitrag von ruudl » Mittwoch 28. Dezember 2011, 19:50

Mit den externen Bauteilen meinte ich die diode, transistor und reedkontakt, welche zur fcs-2 dazu gehören.

Werde es morgen mit stärkeren Akkus versuchen. Mit dem LiPO versuche ich es lieber nicht, da ich nicht weis, ob die fcs 3,7 Volt verträgt.

ruudl

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4634
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: FCS-2

Beitrag von Mr. E-Light » Donnerstag 29. Dezember 2011, 15:02

Sollte gar nichts mehr helfen, kannst Du das Modul (bzw. das ganze Modell mit dem eingebauten Modul) an Tams schicken zur Überprüfung. Es besteht ja theoretisch die Möglichkeit, dass das Modul defekt ist, dann gäbe es auch Ersatz...

Benutzeravatar
TorstenF
Forumane
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 14:56
Wohnort: bei mir zu Hause

Re: FCS-2

Beitrag von TorstenF » Donnerstag 29. Dezember 2011, 15:27

@ Ralf

Die Möglichkeit besteht auch.
Aber, ruudl sprach von 2 FCS die nicht funktionieren.
Wenn er sie ohne Fahrzeug, zur Probe, aufbaut dann läuft alles perfekt. So seine Aussage.
Da würde ich es mal mit stärkeren Akkus versuchen.
Es kann natürlich auch sein, dass etwas beim Löten zerstört wurde oder versehentlich ein Lötbrücke eingelötet wurde.


Grüße
Torsten
Grüße aus Hilden
Torsten

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4634
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: FCS-2

Beitrag von Mr. E-Light » Donnerstag 29. Dezember 2011, 15:54

Stimmt, zwei defekte Schaltungen wäre schon sehr ungewöhnlich.

Dein letzterer Gedanke erscheint mir auch am Wahrscheinlichsten, Torsten.
Stärkere Akkus sollten allerdings eigentlich nicht das Problem sein, außer die derzeit verwendeten Akkus sind direkt im Ar... Die Schaltung ist ja extra für die Faller-Autos ausgelegt mit deren fertig verbauten Akkus (und die sind von Haus aus nicht die aller besten).

Nichtsdestotrotz, ein Anruf bei Tams kann auch schon mal helfen (im Nicht-Garantiefall kostet die Überprüfung und Reparatur natürlich was, kann sich aber u.U. dennoch lohnen).

Was mir gerade noch einfällt: Wo und wie ist denn die Fotodiode verbaut? Die kann nämlich bei ungünstigem Einbau auch schon mal ähnlichen Ärger verursachen.

Und wie ich schon mal angedeutet hatte: Die Diode am Motor muss unbedingt richtig gepolt eingelötet sein. Ich hatte die mal versehentlich falsch herum dran und es tatsächlich auch beim x-ten Nachschauen schlicht übersehen: Das Fahrzeug kam auch nie richtig vom Fleck - bis die Diode richtig drin saß... :oops: :roll: :mrgreen:

Benutzeravatar
TorstenF
Forumane
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 14:56
Wohnort: bei mir zu Hause

Re: FCS-2

Beitrag von TorstenF » Donnerstag 29. Dezember 2011, 16:21

@ Ralf
Mr. E-Light hat geschrieben: Was mir gerade noch einfällt: Wo und wie ist denn die Fotodiode verbaut? Die kann nämlich bei ungünstigem Einbau auch schon mal ähnlichen Ärger verursachen.

Und wie ich schon mal angedeutet hatte: Die Diode am Motor muss unbedingt richtig gepolt eingelötet sein. Ich hatte die mal versehentlich falsch herum dran und es tatsächlich auch beim x-ten Nachschauen schlicht übersehen: Das Fahrzeug kam auch nie richtig vom Fleck - bis die Diode richtig drin saß... :oops: :roll: :mrgreen:
Das muss auch alles berücksichtigt werden :!:

Was mich bei der ganzen Sache nur etwas wundert ist die Tatsache das im Testaufbau alles ohne Störung perfekt läuft aber dann im Fahrzeug dann nicht.
Jetzt kann ich natürlich nicht wissen, ob bei dem Testbau auch alle Komponenten mit aufgebaut worden sind.

Auf die Idee mit dem Akku bin ich durch einen Fehler bei meinem Baukipper mit einem DC-Decoder gekommen. Zuerst war ein NiHM-Akku mit 180mA eingebaut. Aber nichts funktioniert so richtig, Störungen. Obwohl der Decoder auch für 2,4 V ausgelegt war, mit Spannungswandler. Nach dem Einbau eines Lipos war alles in Ordnung.

Jetzt weis ich natürlich nicht ob die FCS auch mit Lipos arbeiten. Ich hab mir gerade mal die Websetie von Tams nochmal genauer angeschaut und welche Kapaziät in den Fallerakkus normalerweise sind, aber nur 60mA für ein Fahrzeug mit Elektronik plus Antrieb erscheint mir ein bißchen sehr wenig.


Grüße
Torsten
Grüße aus Hilden
Torsten

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4634
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: FCS-2

Beitrag von Mr. E-Light » Donnerstag 29. Dezember 2011, 16:35

Sofern beim Testbetrieb die Fotodiode frei lag, kann es da natürlich beim Einbau im Modell zu anderen Verhältnissen kommen, die solche Störungen verursachen.

Gut, zu schwache Akkus wären natürlich ein Problem, da es aber in der Regel bei den fertigen Faller-Modellen mit der FCS-2 funktioniert, weiß ich da nun auch nicht so genau Bescheid.
Zumal ich selber gar keine Car-System-Modelle habe und nur aus der Erfahrung berichten kann, die ich aus mehreren Einbauaufträgen vor ein paar Jahren gewonnen habe.

Das wäre aber überhaupt eher eine Frage der Kapazität der Akkus denn der Spannung.

Dennoch, ob die FCS-Module von Tams auch mit Lipos noch funktionieren, müsste man bei Tams selber erfragen. Einen "Selbstversuch" halte ich für zu gefährlich (allein schon gefährlich für den Geldbeutel :mrgreen: ).

Benutzeravatar
TorstenF
Forumane
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 14:56
Wohnort: bei mir zu Hause

Re: FCS-2

Beitrag von TorstenF » Donnerstag 29. Dezember 2011, 16:44

@ Ralf
Mr. E-Light hat geschrieben: (allein schon gefährlich für den Geldbeutel :mrgreen: ).
Ich denke mal dem Geldbeutel ist das eigentlich egal. :clown:
Oder der wird sich darüber freuen, dann braucht er nicht so viel rum zu schleppen. :mrgreen:


Grüße
Torsten
Grüße aus Hilden
Torsten

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4634
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: FCS-2

Beitrag von Mr. E-Light » Donnerstag 29. Dezember 2011, 17:03

Böser Torsten, böse!
:mrgreen: :clown: :mrgreen:

ruudl

Re: FCS-2

Beitrag von ruudl » Donnerstag 29. Dezember 2011, 17:47

Hallo, erstmal vielen Dank für eure Tipps!

Ich habe im aktuellen FZ nur die Motorsteuerung angeschlossen, ohne die Lichtsteuerung.

Im SZ hatte ich aber die komplette Steuerung (Motor, Licht) aktiviert mit dem gleichen Fehler!

Bei der funktionierenden Steuerung ohne FZ habe ich auch nur die Motorsteuerung verwendet, gleich wie im Fahrzeug verbaut!
Also schließe ich einmal die Lichtsteuerung als Fehlerquelle aus.

Bin gerade von der Arbeit gekommen und habe das FZ eingeschaltet, funktionierte ca 45 sec. perfekt, dann der Fehler!!

Konnte noch keine stärkeren Akkus probieren, da ich die komplette Verkabelung entfernen muß, um zu den Anschlüssen der Akkus zu kommen! Wie schon gesagt, habe ich ein ziemliches Platzproblem im LKW.

Werde aber morgen (muß hoffentlich keine Überstunden in der Firma machen), alles zerlegen, die Verkabelung erneut prüfen und stärkere Akkus probieren.

Vielleicht habe ich ja einen Fehler bei den Ladebuchsen oder dem Schalter eingebaut (sind die einzigen Komponenten, welche zusätzlich im FZ verbaut sind)!

Werde euch morgen berichten, wie´s ausschaut!

Danke, ruudl

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4634
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: FCS-2

Beitrag von Mr. E-Light » Donnerstag 29. Dezember 2011, 17:58

Ah ja - nun, das klingt jetzt wirklich nach den Akkus.

Dann mal morgen viel Spaß beim "Entkabeln"! :P :mrgreen:

Aber wie gesagt, bevor Akkus mit höherer Spannung zum Einsatz kommen, das lieber bei Tams vorher abklären - höhere Kapazität bei gleicher Spannung halte ich erst mal für sinnvoller. ;-)

Na dann, bis morgen (oder so...).

ruudl

Re: FCS-2

Beitrag von ruudl » Donnerstag 29. Dezember 2011, 18:02

Ich probiere sowiso nur Akkus mit mehr Kapazität, von mehr Spannung lass ich lieber die Finger!
ruudl

ruudl

Re: FCS-2

Beitrag von ruudl » Freitag 30. Dezember 2011, 19:45

Hallo, habe heute alles ausgebaut und neu verkabelt. Fehler noch immer da!

Habe dann Akkus mit mehr Kapazität versucht und der Fehler war nicht mehr da!!

Jetzt habe ich ein großes Problem, kann mein Projekt nicht wirklich vollenden.

Muß mich nächste Woche bei Tams erkundigen, mit wieviel Volt ich die fcs betreiben kann!

habe von Conrad die kleinsten LiPO´s, die haben allerdings auch nur 100mA.
Die könnte ich eventuell unterbringen!

Danke für eure Hilfe, ruudl

ruudl

Re: FCS-2

Beitrag von ruudl » Samstag 31. Dezember 2011, 13:10

Mahlzeit!
Habe heute mit dem LiPO einen Versuch gestartet. Habe zwei Dioden zwischengeschaltet und komme so auf ca. 3,3 Volt und die FCS-2 funktioniert soweit einwandfrei!

Laut Beschreibung kann sie mit 2 bis 3 Volt betrieben werden. Mal sehen, wie lange sie funktioniert!

MfG, ruudl

Benutzeravatar
TorstenF
Forumane
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 14:56
Wohnort: bei mir zu Hause

Re: FCS-2

Beitrag von TorstenF » Samstag 31. Dezember 2011, 18:50

@ ruudl

Glückwunsch, läuft doch alles.
Muss nicht immer an den FCS liegen :?: :!:
Kann auch mal ein ... .
Also nicht immer sofort über die Module/Decoder und die Hersteller meckern, meistens liegen die Fehler bei einm selbst.

Und kannst du das so alles in deinem Fahrzeug unterbringen?
Hast su denn auch mal bei TAMS nachgefragt wegen der Lipos?


Grüße
Torsten
Grüße aus Hilden
Torsten

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1753
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: FCS-2

Beitrag von Dankwardt » Sonntag 1. Januar 2012, 12:52

Einfach eine höhere Spannung anzulegen kann gefährlich sein.

Ich habe gerade 4 DC05-SI (Standart DC-Car-Decoder) zur Prüfung bekommen.
Sie wurden auch mit LiPO betrieben, aber nicht den Anleitungen entsprechend angschlossen.
Die erforderlich Diode 1N4001 und der 10K Widerstand wurde nicht benutzt.
Dadurch wird der Spannungswandler zerstört, wenn der Lipo voll geladen ist.
Gruß Siegmund
So geht die Rettungsgasse!
Schon in der modellbau-wiki.de gesucht?
oder bei modellautobahnen.de
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car
oder Forum.DC-Car.de

ruudl

Re: FCS-2

Beitrag von ruudl » Sonntag 1. Januar 2012, 17:13

Hallo und ein gutes neues Jahr!

Werde morgen bei Tams anfragen wegen der LiPO´s.
Mit viel Glück kann ich den LiPO im FZ unterbringen, muß aber einiges verändern.

Mfg, ruudl

Koefra
Forumsgast
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 15:45

Re: FCS-2

Beitrag von Koefra » Donnerstag 2. März 2017, 16:28

Hallo Kollegen, habe auch ein Problem mit Tams FCS-2 im Faller LKW 161512.
Nach einschalten dreht der Motor langsam bis zur vollen Geschwindigkeit,schaltet Rücklicht, dann Bremslicht an, dann stoppt der Motor. Hab x mal die Verkabelung kontrolliert, bin ratlos, wo liegt der Fehler?? Warum ist hier am Motor ein Tranistor verbaut und bei FCS-3 nicht? Kann mir wer helfen DANKE !!

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4634
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: FCS-2

Beitrag von Mr. E-Light » Donnerstag 2. März 2017, 21:22

Eine Fehlerdiagnose von hier aus ist ausgesprochen schwierig. Vielleicht ist der Transistor hin, die Diode, oder die Diode ist verkehrt herum dran (den "Spaß hatte ich mir mal gegönnt", ist mir erst nach zig eigenen Kontrollen der Verkabelung aufgefallen...).
Könnte aber auch am Lichtsensor liegen, der muss ja auch über das Teilmodul auf die lokalen Verhältnisse eingestellt werden.

Warum aber bei FCS-3 kein Transistor am Motor hängen soll, kann ich nicht nachvollziehen, gemäß Anleitung gehört da sehr wohl einer ran! (Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Busmodul ordnungsgemäß funktioniert so ohne Transistor...)

Koefra
Forumsgast
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 2. März 2017, 15:45

Re: FCS-2

Beitrag von Koefra » Freitag 3. März 2017, 12:43

Danke für die schnelle Antwort.
Du hast Recht, auch in FCS-3 ist ein Transistor verbaut, habs übersehen.
Für mein Problem sehe ich die sicherste Lösung ist die Elektronik zu wechseln,vieleicht ist sie beim einlöten kaputtgegangen. Werde es demnächst probieren, dann das Ergebnis bekanntgeben.

Antworten