Kleine Carsystem anlage

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
LordBrummi
Stammgast
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 3. Oktober 2003, 10:46

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von LordBrummi » Dienstag 13. Januar 2015, 20:13

Wie Siegmund schon schrieb geht es mit Eigenbau billiger.
Beispiel Feuerwehr:
HLF Modell 20 Euro
OpenCar Decoder und Funkmodul 24 Euro
Faller Lenkung 9 Euro
Lenkschleifer 2,50 Euro
Schnecke und Zahnrad 3 Euro
Motor 5 Euro
Low Current SMD Leds, Fototransistoren und IRs -> Centartikel
Mini-SD Soundmodul und SD Karte (1GB max) 6 Euro
Kleber, Mayerhofer Kupferlackdraht, Lötzinn nach Bedarf
Lipos 60-800 mah je nach Größe zwischen 5-10 Euro (ebay.uk oder Alibabaexpress)

Das könnte dann so aussehen:
http://youtu.be/8YpVmWsDE_0

Zur Steuerung ne DCC Zentrale und den Opencar Funkbooster für keine 30 Euro
Zur Rückmeldung Hallsensoren TLE4905L 50-60 Cent das Stück.
Servodecoder und Servos für Abzweigungen
Das ganze mit Rocrail (kostenfrei, OpenSource) steuern
(keine Stoppstellen, Spulen oder sonstige Hardware mehr nötig)
PC, Laptop oder Rasberry

Das erfordert aber Geduld, Zeit, Erfahrung sammeln, fleissig Tipps und Tricks und Foren lesen, Wissen in Elektronik, Mechanik, Physik, Akkutechnik, Ladetechnik, SMD Lötkenntnisse etc. was Siegmund schon schrieb.
Das ist keine fertige 0815 Lösung.

So wie ich dich aus deinen Bisherigen Äußerungen hier einschätze ist das (noch) nichts für dich, da fehlt es noch an vielem grundsätzlichem.
Das ist nicht böse gemeint. Das war bei mir am Anfang auch so. Ich hatte zwar Erfahrungen mit beleuchteten Standmodellen (SMD Leds, Ohmsches Gesetz, Löterfahrung hatte ich schon), aber due Car Geschichte war für mich auch Neuland.
Mein Weg war dann Schritt für Schritt vorzugehen. Googeln, suchen, Foren lesen, in Foren fragen, Teile nach und nach beschaffen und Schritt für Schritt vorgehen.
Und vor allem aus Antworten von anderen Forumsteilnehmern lernen, den Eindruck habe ich bei dir bisher nicht.

Grüße Dieter
Es wird alles gut .......

BartM
Forumane
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:12

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von BartM » Dienstag 13. Januar 2015, 20:41

Fahrzeug hätte ich ja, z.b. das TLF von Faller.

Wenn ich das jetzt so hochrechne wären das ca 80 - 100 € am Anfang für 1 Auto und den Elementen zu Steuerung.

Wie ist das nochmal mit den vorhanden Elementen von Faller, kann da noch irgendwas verwendet werden wie Abzweigungen oder Sensoren ?


so gesehen ist ja dann auch jedes Fahrzeug ein Unikat und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst.

LordBrummi
Stammgast
Beiträge: 163
Registriert: Freitag 3. Oktober 2003, 10:46

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von LordBrummi » Dienstag 13. Januar 2015, 21:01

Wie Siegmund schon schrieb, du ignorierst alles was man schreibt.
Ich habe dir weiter vorne schon geschrieben, daß es unlogisch ist altes teures Zeugs durch neues teures zu ersetzen.
Wie sehen Abzweigungen aus bei Magnetband, wie bei Draht? Wie funktionieren Faller Abzweigungen, wie funktionieren Servoabzweigungen? Wie funktionieren elektromagnetische Weichen bei der Bahn?
Wie funktioniert ein Hallsensor etc. pp. Wie und wo schliesse ich was an?
Was ist das DCC Protokoll und was das MM? Wie wirkt sich das auf die Adressierung aus...?
Gib das mal in Google ein und in den Foren, lese dort und lerne daraus, ignoriere nicht Antworten und Tipps anderer Forumsteilnehmer.

So ich halte mich ab jetzt raus. Siegmund hat glaub schon aufgegeben....

Grüße Dieter
Es wird alles gut .......

Benutzeravatar
TT-Toni
Forumane
Beiträge: 604
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Wohnort: Zu Hause

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von TT-Toni » Dienstag 13. Januar 2015, 21:06

Ja, die Elemente von Faller (Abzweigung, Sensoren, Stoppstellen) kann/könnte man für/bei DCCar bzw. OpenCar verwenden.

Letztendlich sind DCCar und OpenCar preislich und in der Gesamtheit der benötigten Elemente in etwa in gleicher Höhe angesiedelt und man muss sich nur entscheiden, ob man dort die jeweiligen (und welche) Möglichkeiten nutzen möchte.
Die neueste Technik von Faller (in m.M.n. schon fast exorbitant hohem Preisgefüge) ist für solch kleine Anlagen, wie hier z.B. von dir gebaut werden soll, eher viel zu teuer und wohl auch etwas zu "oversized" vom technischem Umfang her gesehen...(aber das ist eben auch eher als subjektive Meinung anzusehen)
Die Entscheidung für ein System liefert Dir aber eben auch nur das Studium der dazugehörigen Begleitpapiere bzw. die Erklärungen der einzelnen Funktionalitäten.(und/oder ergänzend dazu die Teilnahme an entsprechenden Workshops zu den entsprechenden Thematiken, wo man das auch gleich mal alles ausprobieren kann und es gut "begreifbar" von Fachleuten erläutert bzw. erklärt wird)
Unterm Strich kann Dir die Entscheidung keiner abnehmen, aber wenn Du dich mal durch die entsprechenden Themen dazu durchwurschtelst und eventuell auch in den Nachbarforen (DCCar-Forum und OpenCar-Forum), dann findest Du genug Entscheidungshilfen...
Ansonsten halte ich es wie meine beiden Vorschreiber, Siegmund und Dieter... und bin da mal weg ...:wink:
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!

Benutzeravatar
TorstenF
Forumane
Beiträge: 498
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 14:56
Wohnort: bei mir zu Hause

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von TorstenF » Dienstag 13. Januar 2015, 21:43

Bart, ein Tipp:

Besuche mal dringend einen Workshop.
Und wie schon TT-Toni schrieb, die eigentliche Entscheidung fällst du.
Nicht wir oder andere oder ein Forum, nur DU. Und fang jetzt bloß nicht an zu meckern, "Ja da sind ja so viele! Was soll ich denn nehmen?". Sondern sei lieber glücklich darüber das es mehrere gibt, mehr Vielfalt, kein Monopol.
Fang mal an dich durch die entsprechenden Forum zu lesen und mach dich auch in der Wiki schlau.
Und jetzt reicht es mir auch, wie meinen Vorrednern ... .
Grüße aus Hilden
Torsten

BartM
Forumane
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:12

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von BartM » Dienstag 13. Januar 2015, 22:02

Muss mal schauen ob und wo bei mir in der gegen ein Workshop ist.

Natürlich ist es gut das es eine Vielfalt gibt da doch jedes System seine Vor und Nachteile hat.
Das ich die eigentliche Entscheidung treffe ist mir auch klar, aber man kann ja mal andere fragen welches System die für so eine kleine Anlage verwenden würden.


Wieso altes teures Zeugs durch neues teures zu ersetzen `??

Ich will ja keine neuen Stoppstellen, Abzweigungen oder Sensoren kaufen, sondern die wo ich noch habe wenn möglich verwenden.


Habe halt gesehen das es was neues von Faller gibt, aber stimmt schon für so eine kleine Anlage würde sich die neue Technik von Faller nicht lohnen.

zuerst versuche ich nochmal das ganze mit dem PC Modul und WDP zum laufen zu bringen, was heute mit einer Parkplatzspule auch ging.
Habe so ein verdacht das die Software fürs PC Modul manchmal die Einstellungen nicht richtig überträgt.


Aber schon mal Danke für die Tipps und Infos.

BartM
Forumane
Beiträge: 304
Registriert: Sonntag 18. November 2007, 13:12

Re: Kleine Carsystem anlage

Beitrag von BartM » Sonntag 24. Mai 2015, 20:17

Im Moment sieht die Anlage so aus :
anlage 1.jpg
Das einzige was im Moment noch so ein bisschen Probleme bereitet ist die Steuerung.

Habe es auch nochmal mit dem PC Modul versucht, Ausgänge haben auch geschaltet jedoch werde ich wohl erst mal wieder auf die Alte Verkehrssteuerung zurück greifen bis ich mich besser auch in WinDigi Pet aus kenne.

Wie ist das überhaupt mit so Entwicklersystemen wie z.b. Raspberry Pi oder Arduino sind die einfacher zu Programmieren und kann man da auch die ganzen Elemente wie z.b. Sensoren, Parkplatz, Stoppstelle oder Abzweigung einfach so anschließen denn die Brauchen ja alle verschieden V Zahlen ..

Antworten