Märklin Sound Decoder Problem

Für alle Diskussionen rund um digitale Modellbahntechnik und alles zum Thema Software Modellbahnplanung und Modellbahnsteuerung
Antworten
Chilluniverse

Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von Chilluniverse » Freitag 6. Januar 2012, 16:51

Hi an alle,

ich habe folgendes Problem mit meiner frisch gebraucht gekauften Diesellok aus der Mega-Startpackung 29825:
bis gestern funktioniert noch alles perfekt und dann plötzlich kam kein Sound aus der Lok mehr. Ich fuhr also zu meinem Modellbahnverkäufer und der stellte mittels CV den Sound wieder ein, sagte prima und probierte es aus mit meiner CS1 und prompt war das Problem nach restart der CS wieder da. Kann mir vlt. jemand sagen ob es an der Lok oder an der Central Station liegt und mir eine mögliche Lösung nennen?

Vielen Dank in Voraus und
LG Chill

H0bahner

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von H0bahner » Freitag 6. Januar 2012, 17:10

Hallo Chill,

das gleiche Problem habe ich mit einer BR 141 (39411) auch !
Habe sie schon mehrmals an Märklin gesendet, immer kam sie repariert zurück, aber nach spätestens 2 Wochen ging der Sound nicht mehr. Auch fuhr die Lok nicht mehr.
Jetzt fährt sie zwar wieder, aber halt ohne Sound...

An einer Lösung des Problems wäre ich auch interessiert !

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4338
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von Stephan D. » Freitag 6. Januar 2012, 19:48

Hallo!

Da würde ich meinen 1A Märklinqualität.

Hier die Lösung:
Märklin Schr...decoder rauswerfen und ESU LokSound-Decoder einbauen. Problem beseitigt.

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Benutzeravatar
HaNull
Forumane
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von HaNull » Freitag 6. Januar 2012, 19:56

Moin!
In der 29825 wird wohl ein 1A-ESU-Decoder drin sein ...
... den man natürlich durch einen ESU-Loksound ohne mfx ersetzen kann.

Die 141 hat einen MäTrix-Decoder.

@Chill: wenn man wüsste, was der Händler verstellt hat, könnte man vielleicht eher helfen (oder Du könntest Dir vielleicht sogar helfen, ohne zu fragen).
Hast Du schon einen Decoder-Reset versucht?
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4338
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von Stephan D. » Freitag 6. Januar 2012, 20:10

HaNull hat geschrieben:.....
In der 29825 wird wohl ein 1A-ESU-Decoder drin sein ...
.....
Richtig, Thomas. Mit der Märklinsoftware, da man ja etwas eigenes wollte. Sound nicht veränderbar, nicht alle CV´s erreichbar.....
HaNull hat geschrieben:.....
... den man natürlich durch einen ESU-Loksound ohne mfx ersetzen kann.
.....
Kann man, muß man aber nicht. Schließlich gibt´s ja von ESU (dem Entwickler von mfx) auch mfx-Sounddecoder. Diese nennen sich inzwischen nur m4. Aber wer braucht schon mfx, wenn man eine CS2 hat? Dort kann man ja die Funktionen mit der angelegten Lok speichern, nicht wahr?
:wink:
HaNull hat geschrieben:.....
Die 141 hat einen MäTrix-Decoder.
.....
Sag´ ich doch: ein Schr.....decoder.
:twisted:

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Chilluniverse

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von Chilluniverse » Samstag 7. Januar 2012, 09:13

HaNull hat geschrieben: @Chill: wenn man wüsste, was der Händler verstellt hat, könnte man vielleicht eher helfen (oder Du könntest Dir vielleicht sogar helfen, ohne zu fragen).
Der Händler hat mit seiner Control Unit die cv 63 auf 63 gestellt, also dass der Sound wieder zu hören ist.

NaNull: Hast Du schon einen Decoder-Reset versucht?

Ja habe ich schon mehrmals nur ich kann immer nur ein wenig Sound hören.

Stephan: Diese nennen sich inzwischen nur m4. Aber wer braucht schon mfx, wenn man eine CS2 hat?

Ich habe extra nachgeschaut bezüglich des Decoders und es ist ein M4 mit wie du sagst mit mfx. Ich brauche auch noch diese Funktion weil ich die CS1 habe.


Also Fazit:
Entweder hat Märklin den Decoder Falsch programmiert oder es liegt an meiner CS1 und daher brauche ich eine CS2.

Benutzeravatar
HaNull
Forumane
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von HaNull » Samstag 7. Januar 2012, 09:42

Moin!

CV 63 ist die Lautstärke - und die kann man eigentlich auch in der Oberfläche der CS1 einstellen (Lok bearbeiten, dann oben die dritte Registerkarte auswählen, dann links die unterste Lasche). Falls hier schon 63 steht, dann einfach auf 62 heruntergehen, damit der Wert in die Lok übertragen wird.
Sind noch andere Steuergeräte vorhanden, die die Lautstärke ändern können (Mobile Station, CU 6021, Intellibox, ...)?

Es kann sein, dass der Decoder bei Märklin falsch programmiert wurde. Vielleicht ist die Lautstärke auch nur in der CS1 falsch eingestellt - und Änderungen von anderen Zentralen bleiben nur wirksam, bis die CS1 wieder ihre Werte einträgt.

Auch ESU-Decoder ohne mfx können mit der CS1 gesteuert werden - mit 28 Fahrstufen und 9 Funktionen.
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach

Chilluniverse

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von Chilluniverse » Samstag 7. Januar 2012, 11:19

Servsus

Also ich habe die CS1 UNRELOADET und da ist des alles ein wenig anders:
Die Lautstärke kann ich nur über einen Graphischen Balken einstellen (also von 0 bis 255); bei mir steht das auf 255, nur ist 255 sehr leise, weil Märklin, wie du sagtest, den Decoder Falsch programmiert hat und ich die Lok mit meiner CS nicht über CV umprogrammieren kann.
Meine Frage ist jetzt: wenn ich mir eine CS2 zulegen würde, könnte ich dann da die CV's einstellen :?:

LG Chill

Benutzeravatar
HaNull
Forumane
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 2. Februar 2007, 01:47
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von HaNull » Samstag 7. Januar 2012, 11:30

Moin!
Chilluniverse hat geschrieben:Meine Frage ist jetzt: wenn ich mir eine CS2 zulegen würde, könnte ich dann da die CV's einstellen :?:
Die CS2 wird da wohl auch nicht mehr erreichen als die CS1.
Du kannst den Wert ja mal von 255 auf 250 ändern (für den Fall, dass der angezeigte Wert nicht dem eingestellten Wert entspricht). Diese Änderung müsste die CS dann in den Decoder übertragen. Im Zweifelsfall zwei-, dreimal probieren (250, 245, 240, ...) und nach jeder Änderung ein paar Sekunden warten, damit die Werte übertragen werden.
████████   Gruß aus NRW
████████   Thomas
████████   Multi-MISTler: 1. Siegburg (RSK) - 2. Köln rrh. - 3. Rheinbreitbach

H0bahner

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von H0bahner » Samstag 7. Januar 2012, 12:58

Hallo zusammen,

ich habe das mit der CV 63 Einstellung versucht, aber es hat sich nichts geändert.
Ich habe auch das, was HaNull im Beitrag davor gemeint hatte, ausprobiert, die Lok blieb still !!
Ich glaube, ich gebe die Lok einfach wieder meinem Händler und suche mir dafür eine Lok aus frischerer Mä- Produktion...

Gruß
Michael

Chilluniverse

Re: Märklin Sound Decoder Problem

Beitrag von Chilluniverse » Samstag 7. Januar 2012, 15:58

An HaNull:
Ich habe es auch probiert aber es funzt nicht. :(

An H0bahner:
Ich werde es jetzt auch so machen

Danke an alle für die Hilfe

Antworten