Schwaches leuchten von STraßenlampen

Alles rund um Computertechnik, LEDs, und und und....
Antworten
Benutzeravatar
mobafan_xyz
Stammgast
Beiträge: 182
Registriert: Freitag 3. April 2015, 09:34

Schwaches leuchten von STraßenlampen

Beitrag von mobafan_xyz » Freitag 17. Februar 2017, 18:00

Hallo , ich habe 2 Lampen ( höhe ca. 11 cm, siehe Bilder ) bekommen , die sehr schwach leuchten und sehr heiss werden. Ich habe solche Birnchen auch noch nicht gesehn, vielleicht sind sie ja auch für eine ganz andere Voltzahl vorgesehn. ??

Vielleicht kennt einer diese Lampen und weiß warum sie so schwach leuchten und so heiss werden.

Danke im Voraus schon mal

Gruß Arno
Dateianhänge
20170217_164123_klein.jpg
20170217_164101_klein.jpg
20170217_164050_klein.jpg
Gruß Arno

wzimmermann
Forumane
Beiträge: 830
Registriert: Freitag 30. März 2007, 22:37
Wohnort: München

Re: Schwaches leuchten von STraßenlampen

Beitrag von wzimmermann » Freitag 17. Februar 2017, 22:43

Hallo Arno,
also heiss werden und schwach leuchten passt bei einer Glühlampe irgendwie nicht zusammen.
Ich tippe mal auf einen Kurzschluß. Wenn Du löten kannst, dann einfach mal neue Adern einziehen.
Bzw. als Nachweis das Birnchen entfernen und dann nochmal messen, ob die Leuchte Strom aufnimmt.
Dann ist es klar.
Gruß
Wolfgang Z.

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Schwaches leuchten von STraßenlampen

Beitrag von Stephan D. » Montag 20. Februar 2017, 18:36

Hallo Arno!

Das Phänomen kenne ich. Ein Kurzschluß in der Glühbirne ist die Ursache. Neue Birne rein und die Lampen sollten wieder funktionieren. Sie dürften von Kahlert oder Beli Beco stammen. Die Glaskolben der Birnchen in diesen Lampen sind normalerweise auch länger.

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

wzimmermann
Forumane
Beiträge: 830
Registriert: Freitag 30. März 2007, 22:37
Wohnort: München

Re: Schwaches leuchten von STraßenlampen

Beitrag von wzimmermann » Montag 20. Februar 2017, 21:31

Hallo Arno,
hau' die Birne über die Häuser und löte da eine oder zwei SMD-Leds rein. Dann leuchtet die Funzel mal in strahlendem kalten Licht wie es sich für eine Peitschenlampe gehört.
Ist zwar ein wenig Gefummel aber sieht toll aus und Du hast nie wieder was zu wechseln.
Den Widerstand unter die Anlage und die Lampe mit 12V GS aus einem Steckernetzteil versorgt und gut ist es.
Diese Glühbirnen sind auch sündhaft teuer.
Man kann zur Nachbildung der Haube auch die Lampe umdrehen und dann mit klarem 2K-Kleber ausgiessen so dass es eine Wölbung gibt. Man kann das nach dem Aushärten auch etwas mit hochfeinem Schleifpapier anschleifen, damit die Haube milchig wird.
Mir macht es viel Spaß, überall die kleinen Dinger einzubauen. Wenn man mal den Dreh raus hat, geht das auch recht flott.
Gruß
Wolfgang Z.

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Schwaches leuchten von STraßenlampen

Beitrag von Stephan D. » Mittwoch 22. Februar 2017, 16:32

Hallo Wolfgang!

:idee:

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Antworten