Anfänger braucht Hilfe bei Häuser beleuchtung.

Alles rund um Computertechnik, LEDs, und und und....
Antworten
Nico20023

Anfänger braucht Hilfe bei Häuser beleuchtung.

Beitrag von Nico20023 » Mittwoch 16. September 2009, 09:05

Hallo

Ich möchte für meine sohn und mich ein kleine anlage aufbauen in(Märklin delta H0).
Und ich möchte auch gerne ein paar häuser mit beleuchtung aufstellen.
Jetzt würde ich gerne wissen was ich dabei beachten muss, und was ich dafür alles brauche.

MfG Nico

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 9199
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 100 km südlich Speicherstadt

Beleuchtung Haus

Beitrag von Datterich » Mittwoch 16. September 2009, 09:46

Willkommen Nico,

Deine Frage wird hier häufiger gestellt. Folglich gibt es hier schon eine Reihe von kompetenten und ausführlichen Antworten zu diesem Thema, die Du sofort findest, wenn Du in der Foren-Suche mal die Begriffe "Beleuchtung" und "Haus" (ohne Gänsefüßchen) eingibst.

Hier nur mal ein Ergebnis --> klick mich bitte <--> klicke dort bitte auch mal die vorhandenen weiterführenden Links an.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Lokomopfeife
Troll, don´t feed me!
Beiträge: 773
Registriert: Dienstag 9. Januar 2007, 18:57
Wohnort: Cincinnati - Ohio - USA

Beitrag von Lokomopfeife » Mittwoch 16. September 2009, 18:24

wenn du es interessant gestalten willst, einen alten Trafo dafür kaufen, Beleuchtung der Häuser anschließen : fertig

Sharp57

Beitrag von Sharp57 » Mittwoch 30. September 2009, 21:19

Lokomopfeife hat geschrieben:wenn du es interessant gestalten willst, einen alten Trafo dafür kaufen, Beleuchtung der Häuser anschließen : fertig
Wenn Du Energie sparen möchtest nimmst Du LED's und die Haushaltskasse wird es danken. Auch brauchst Du keine Klimmzüge zu machen und ständig Glühlämpchen wechseln.
Gruß,
Ingo

wzimmermann
Forumane
Beiträge: 836
Registriert: Freitag 30. März 2007, 22:37
Wohnort: München

Beitrag von wzimmermann » Sonntag 4. Oktober 2009, 21:00

Hallo Kollege,
da Weihnachten fast schon vor der Tür steht, nimm doch eine Lichterkette (auch LED) und
setze einfach pro Gebäude ein paar Lämpchen ein. Achte aber darauf, dass die Lichterkette nicht mit 230V sondern mit 24V~ betrieben wird. Da ist dann ein Steckertrafo dabei und das Ganze kostet nicht mal einen Zwanni. Oder besuche mal den örtlichen Bauhof, da gibt es im Elektronikschrott solche Lichterketten zu hauf. Die Leute holen die Weihnachtsbeleuchtung bald raus und probieren sie aus. Wenn dann eine bestimmte Anzahl von Lämpchen defekt ist, schmeißen sie die ganze Kette weg. Wenn man da zwei Ketten holen kann und sich mal zu Hause hinsetzt und die kaputten ausmißt, dann kann man auch zwei Ketten eine ganze machen. Die Ketten mit Steckertrafo haben immer 10er Reihenschaltungen von 3V Birnen bei denen dann meist nur eine oder zwei Birnen defekt ist. Diese muss man durch Messen oder probieren heraus finden und durch noch gute Birnen ersetzen. Das kostet dann Null Euro!
Ich habe mir da auch schon Abschnitte aus 6 Birnen herausgeschnitten und betreibe diese dann mit ca. 14V um die Birnen etwas zu schonen.
Gruß
Wolfgang Z.

deerch

Beitrag von deerch » Donnerstag 8. Oktober 2009, 12:36

Hallo,
ich hab das so gemacht.
Bild
Da habe ich innen alles SCHWARZ abgeklebt ausser die Fenster und Türen natürlich. Damit das Licht nicht durchscheint.
Bei großen Häusern auch mal 2 - 3 LED´s in reihe.
MfG
Dirk

Benutzeravatar
Marsupilami
Forumane
Beiträge: 1787
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 01:14
Wohnort: Am Harz...

Beitrag von Marsupilami » Donnerstag 8. Oktober 2009, 13:04

Naja, so scheint die LED aber nur in einem engen Kegel (ca. 20°) nach unten...ist also recht ineffektiv.

Sharp57

Beitrag von Sharp57 » Sonntag 11. Oktober 2009, 13:22

Marsupilami hat geschrieben:Naja, so scheint die LED aber nur in einem engen Kegel (ca. 20°) nach unten...ist also recht ineffektiv.
Moin,

alternativ mal mit diffuser LED experimentieren.

Diffuse LEDs haben keinen Abstrahlwinkel, da deren Gehäusematerial milchig ist und das Licht in alle Richtungen gleichermaßen abstrahlt.

Oder Superflux LED verwenden, da ist der Abstrahlwinkel mit 100° angegeben.

Gruß,

Ingo

beatle95

Beitrag von beatle95 » Sonntag 18. Oktober 2009, 12:07

Also ich benutz für die Beleuchtung auch ein Alten Trafo...aber ich benutz noch die Glühlämpchen...will aber auch bald auf led`s umsteigen...die geben der Anlage einfach den Letten Pfiff....Aber beachte doch bitte Leds haben wie schon oben gennant einen engen scheinungsgrad...das Problem behebst du indem du die leds mit einen feinerern Schleifpapier abschleifst...aber bitte nich allzuviel...sonst sind sie kapput....und immer schön vorwiederstände Benutzen...die kannst du dir im internet ausrechnen lassen...Ich wünsch dir viel spass beim bau....

Sharp57

Beitrag von Sharp57 » Sonntag 18. Oktober 2009, 13:51

beatle95 hat geschrieben:Also ich benutz für die Beleuchtung auch ein Alten Trafo...aber ich benutz noch die Glühlämpchen...will aber auch bald auf led`s umsteigen...die geben der Anlage einfach den Letten Pfiff....Aber beachte doch bitte Leds haben wie schon oben gennant einen engen scheinungsgrad...das Problem behebst du indem du die leds mit einen feinerern Schleifpapier abschleifst...aber bitte nich allzuviel...sonst sind sie kapput....und immer schön vorwiederstände Benutzen...die kannst du dir im internet ausrechnen lassen...Ich wünsch dir viel spass beim bau....
Das mit dem Schleifpaier ist in den einschlägigen LED-Foren hinlänglich diskutiert worden. Bei Stückzahlen uber 200-300 Led schleifst Du dir nen Wolf. Geht natürlich auch mit nem Dremel, ich weiß, aber hat den Jeder?

Darum präferiere ich Superflux oder Diffus, wie oben gesagt.

Christian Schoenwitz
Forumane
Beiträge: 733
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 18:43

Beitrag von Christian Schoenwitz » Sonntag 18. Oktober 2009, 16:19

Sharp57 hat geschrieben:
beatle95 hat geschrieben:Also ich benutz für die Beleuchtung auch ein Alten Trafo...aber ich benutz noch die Glühlämpchen...will aber auch bald auf led`s umsteigen...die geben der Anlage einfach den Letten Pfiff....Aber beachte doch bitte Leds haben wie schon oben gennant einen engen scheinungsgrad...das Problem behebst du indem du die leds mit einen feinerern Schleifpapier abschleifst...aber bitte nich allzuviel...sonst sind sie kapput....und immer schön vorwiederstände Benutzen...die kannst du dir im internet ausrechnen lassen...Ich wünsch dir viel spass beim bau....
Das mit dem Schleifpaier ist in den einschlägigen LED-Foren hinlänglich diskutiert worden. Bei Stückzahlen uber 200-300 Led schleifst Du dir nen Wolf. Geht natürlich auch mit nem Dremel, ich weiß, aber hat den Jeder?

Darum präferiere ich Superflux oder Diffus, wie oben gesagt.
Oder man verwendet einen Doppelschleifer / Schleifbock. Da reicht einer für 30€ mit nur wenig Leistung. Dann dauert das schleifen nur einen Bruchteil einer Sekunde. 400 LEDs waren somit kein Problem ;-).

Sharp57

Beitrag von Sharp57 » Sonntag 18. Oktober 2009, 16:57

Christian Schoenwitz hat geschrieben:
Sharp57 hat geschrieben:
beatle95 hat geschrieben:Also ich benutz für die Beleuchtung auch ein Alten Trafo...aber ich benutz noch die Glühlämpchen...will aber auch bald auf led`s umsteigen...die geben der Anlage einfach den Letten Pfiff....Aber beachte doch bitte Leds haben wie schon oben gennant einen engen scheinungsgrad...das Problem behebst du indem du die leds mit einen feinerern Schleifpapier abschleifst...aber bitte nich allzuviel...sonst sind sie kapput....und immer schön vorwiederstände Benutzen...die kannst du dir im internet ausrechnen lassen...Ich wünsch dir viel spass beim bau....
Das mit dem Schleifpaier ist in den einschlägigen LED-Foren hinlänglich diskutiert worden. Bei Stückzahlen uber 200-300 Led schleifst Du dir nen Wolf. Geht natürlich auch mit nem Dremel, ich weiß, aber hat den Jeder?

Darum präferiere ich Superflux oder Diffus, wie oben gesagt.
Oder man verwendet einen Doppelschleifer / Schleifbock. Da reicht einer für 30€ mit nur wenig Leistung. Dann dauert das schleifen nur einen Bruchteil einer Sekunde. 400 LEDs waren somit kein Problem ;-).
Wie hast du die denn angeschliffen, nur die Kuppe ab?. Kannst Du das mal skizzieren und hier einstellen? Wäre sehr nett von dir.

Christian Schoenwitz
Forumane
Beiträge: 733
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 18:43

Beitrag von Christian Schoenwitz » Sonntag 18. Oktober 2009, 18:13

Erst einmal die Oberfläche Plan schleifen und dann mit einem geeigneten Bohrer ein kleines Loch "senken"

Siehe hier: http://www.modellbau-schoenwitz.de/shop ... ungen.html

Artikelnummer: 01-01-05-03

Liebe Grüße
Christian

Michib

Beitrag von Michib » Montag 19. Oktober 2009, 13:16

Es gäbe aber auch bei Conrad eine Led mit einem Abstrahlwinkel von 360°.Zwar braucht diese Led 80mA bei 3,4V (weiß) aber sie eignet sich sehr gut zur Häuserbeleuchtung da man nur 1 Led pro (kleineres-mitleres) Haus bräuchte. Kostet aber auch 4,59€/St.

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zco ... results=20

MfG Michael

Benutzeravatar
gwolfspe
Forumane
Beiträge: 433
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2008, 09:01

Beitrag von gwolfspe » Montag 19. Oktober 2009, 14:37

Aha, noch einer ausser mir, der nicht zu C*** verlinken kann :D

Sharp57

Beitrag von Sharp57 » Montag 19. Oktober 2009, 19:47

gwolfspe hat geschrieben:Aha, noch einer ausser mir, der nicht zu C*** verlinken kann :D
verlinkt doch mal zu www.led1.de die haben wenigstens ein Grundstück im MiWuLa gekauft.

beatle95

Beitrag von beatle95 » Sonntag 25. Oktober 2009, 20:08

Michib hat geschrieben:Es gäbe aber auch bei Conrad eine Led mit einem Abstrahlwinkel von 360°.Zwar braucht diese Led 80mA bei 3,4V (weiß) aber sie eignet sich sehr gut zur Häuserbeleuchtung da man nur 1 Led pro (kleineres-mitleres) Haus bräuchte. Kostet aber auch 4,59€/St.

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zco ... results=20

MfG Michael

Aber bei einer öheren stückzahl wird das ganz schön teuer...hab mir die nämlich auch schon angeschaut....

Also du nimmst die LED und ein schleifpapier und schleifst rundrum die led an....dass sie mat aussieht und sich rau anfühlt.....

Benutzeravatar
Oysos
Forumane
Beiträge: 793
Registriert: Samstag 4. August 2007, 11:43
Wohnort: Kiel

Beitrag von Oysos » Montag 26. Oktober 2009, 08:40

Moin,

damit auch alle das teure Stück bewundern können:
Conrad: LED 360° 8MM WEISS

und für alle, die wissen wollen, wie's geht:
Richtige Conrad Links

Gruß
Hannes

Benutzeravatar
Marsupilami
Forumane
Beiträge: 1787
Registriert: Samstag 10. Januar 2004, 01:14
Wohnort: Am Harz...

Beitrag von Marsupilami » Montag 26. Oktober 2009, 13:53

Sharp57 hat geschrieben:verlinkt doch mal zu www.led1.de die haben wenigstens ein Grundstück im MiWuLa gekauft.
Ok:

http://www.led1.de/shop/product_info.ph ... bote-c-113

Antworten