Flugsimulation: Katapult-, Roboter- oder 2-Stab-Lösung

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 6 (Flughafen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 6 (Airport).
Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4290
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Donnerstag 21. Februar 2008, 16:38

Gerrit Braun hat geschrieben:Die professionellen Berater haben aber bei einem Punkt mittlerweile eingesehen, dass es nicht optimal ist: Die Ausführung des Zahnriemens. Dieser verursachte durch den Polygoneffekt tatsächlich Vibrationen. Dieses versuchen wir gerade mit einem anderen Riemen auszulöschen (Ausführung wie ein Traktor-Reifen).
Der neue Zahnriemen scheint aufgezogen zu sein, zumindest ist er jetzt weiß, vorher war er grün/gelb:

Bild . . . . . Bild
Draufklicken zum Anschauen, Quelle: WB 381
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

ThomasausBerlin
Forumane
Beiträge: 348
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 16:36
Wohnort: Berlin

Beitrag von ThomasausBerlin » Donnerstag 21. Februar 2008, 17:19

...der hängt aber böse durch, der Zahnriemen.....

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4290
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Mittwoch 23. April 2008, 03:54

ThomasausBerlin hat geschrieben:...der hängt aber böse durch, der Zahnriemen.....
... dem fehlen ja auch noch die Umlenkrollen an den jeweiligen Enden. Aber wenn jetzt die Hubstäbe motorisiert werden (große Vermutung), die demnächst die Flugzeuge "fliegen" lassen sollen, dann werden wohl mittlerweile auch die Umlenkrollen montiert worden sein:

Bild
Draufklicken zum Anschauen, aus WB 390
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
ssilk
Forumane
Beiträge: 1816
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Wohnort: Würzburg

Beitrag von ssilk » Donnerstag 24. April 2008, 19:08

Das Ding ist wirklich ein Riesenkasten, aber der deckt sich erstaunlich gut mit meinen Schätzungen. (*) Auch hab ich mir damals schon gedacht, dass eine offene Führung der Stäbe nicht möglich ist, wegen Staubschutz und Sicherheit. Würde mich interessieren, ob das jetzt die gleichen Gründe sind. (?)

(*) Überhaupt hab ich damals in der Planungsphase oft meine Größenschätzungen nach oben revidieren müssen.

Benutzeravatar
N-Jörn
Dienstagsforumane
Beiträge: 704
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 19:51
Wohnort: Freie und Hansestadt Hamburg

Beitrag von N-Jörn » Dienstag 8. Juli 2008, 05:43

Die Flugsimulation mittels Stange scheint in meinen Augen, die
beste, und auch dem Vorbild am nahesten zu kommende zu sein.
Anbei ein kleines Beweisfoto, das mir am Montag in Fuhlsbüttel
vor die Linse flog.

Bild

Hier kann man auch schön erkennen, dass man sich mit der evtl. Tarnung
der Stangen keine Mühe geben muss. Dort sind sie auch schon auffällig
lackiert.
Über die Funktion der "1-Stangen-Technik" sollte man sich evtl. mal mit
der Technik-Abteilung des Flughafens zusammen setzen.

PS: Dieser Beitrag könnte Humor enthalten ;)
N-Jörn

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8998
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 100 km südlich Speicherstadt

Flugsimulation: Katapult-, Roboter- oder 2-Stab-Lösung

Beitrag von Datterich » Dienstag 8. Juli 2008, 08:51

Herrlich! Vor allem das Kugelgelenk zur hochflexiblen Lageanpassung des Rumpfes (Seitenwindanfälligkeit in Fuhlsbüttel) gefällt mir gut.

Freudliche Grüße nach Hamburg
Datterich
_________________
Stab: rot + weiß sind Hamburger Farben, wie wäre das bei Knuffingen?

Benutzeravatar
Ludger
Forumane
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 30. Dezember 2002, 08:31
Wohnort: Kamp-Lintfort

Beitrag von Ludger » Mittwoch 9. Juli 2008, 12:36

N-Jörn hat geschrieben:... PS: Dieser Beitrag könnte Humor enthalten ;)
Jo - und einen von der feineren Sorte ...

Liebe Grüße :P Ludger

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1517
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerrit Braun » Sonntag 13. Juli 2008, 13:03

Mega!
Aber schön anzusehen ist die in Fuhlsbüttel nur mäßig gelungene Schlitz-Tarnung.
Warum benutzt man dort dafür gelbe Pflanzen?
Damit keiner in den Schlitz fällt? :D

Tolles Foto - Danke

Gerrit

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 4. Dezember 2008, 07:01

Wirklich sehr amüsant zu lesen - nicht nur die letzten paar Beiträge... ;-)

Hallo Leute

Wer sich ebenfalls von Anfang an durch diesen Thread gequält hat, der wird vielleicht auch mit ähnlich wohltuender Genugtuung den Junfernflug mit dem "2-Stab-System" zur Kenntnis genommen haben, wie es mir erst kürzlich erging.

Ich möchte gar nicht viele Worte verlieren und habe lange überlegt wie man das Gefühl, was mich beim erstmaligen Betrachten des Start- und Lande-Videos beschlichen hat am besten zum Ausdruck bringen könnte...

Schön! Sehr, sehr schön sieht es aus!
Mein erster Eindruck: Ich habe noch NIEMALS zuvor Modelle in vergleichbarem Massstab in Verbindung mit einem so realistischem "Flugbild" in der Start- und Landephase gesehen!

GLÜCKWUNSCH an dieser Stelle von mir an das ganze Team!

Mit den besten Grüssen an die Modell-Flieger und weiterhin viel Erfolg wünscht...

Flo
Bild

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8998
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 100 km südlich Speicherstadt

Flugsimulation: Katapult-, Roboter- oder 2-Stab-Lösung

Beitrag von Datterich » Donnerstag 4. Dezember 2008, 09:40

Flo K (der erste) hat geschrieben:Ich habe noch NIEMALS zuvor Modelle in vergleichbarem Massstab in Verbindung mit einem so realistischem "Flugbild" in der Start- und Landephase gesehen!
Jetzt sind wir schon zwei! Es sieht einfach toll aus -

Glückwunsch in die Speicherstadt
Datterich
_________________
MiWuLa - Niveau . . .

Steffen Eul

Beitrag von Steffen Eul » Dienstag 6. Januar 2009, 14:15

Man könnte doch auch ein Schienensystem in der Decke machen und die Flugzeuge dann mit Angelschnüren an einem Schlitten der oben fährt befestigen die dann aufgerollt werden! So sieht man nur die fast durchsichtigen Schnüre und braucht keinen Schlitz in der Startbahn!
mgf steffen

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4290
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Dienstag 6. Januar 2009, 14:27

Hallo Steffen,

die von Dir angesprochene Marionetten-Lösung gibt es bereits, und zwar auf einer Schauanlage in Süddeutschland. Sie wurde im Wunderland zwar kurz angedacht, dann aber nicht weiter verfolgt.

Schau mal *hier*. Von da aus gehend noch weitere Links in die Tiefen des Forums. Wir haben schon öfters darüber geschrieben.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Antworten