Flughafen-Umfeld

Wir brauchen Ihre Hilfe - Entscheidungen beim Flughafen

Lieber Kleingärten, oder ein großes Industriegebiet?

Umfrage endete am Montag 26. Januar 2009, 13:26

Kleingärten
101
40%
Industriegebiet
121
48%
Lieber den halbherzigen Kompromiss!
22
9%
egal
10
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 254

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2275
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Flughafen-Umfeld

Beitrag von Stephan Hertz » Sonntag 18. Januar 2009, 13:26

Wir haben uns zwar eigentlich bei dieser Frage schon entschieden, wollen aber mal sehen, ob wir uns richtig entschieden haben. Was ist Ihnen lieber, einen großen Kleingartenverein, wie er typisch an großen Flughäfen ist, oder ein Industriegebiet, wie es auch typisch in der Nähe von Flughafen ist. Für beides haben wir nicht den Platz und müssten einen halbherzigen Kompromiss eingehen.
Stephan
Miniatur Wunderland

Modellbahn95

Beitrag von Modellbahn95 » Montag 19. Januar 2009, 19:01

Hallo,

ich bin für Kleingärten. Man hört ja öfters wie sich die Leute über den Fluglärm beschweren. Vielleicht kann man da auch eine kleine Demo gegen den Fluglärm machen.

Gruss
Christian

Benutzeravatar
Speed123
Forumane
Beiträge: 237
Registriert: Montag 6. September 2004, 14:19
Wohnort: Erkelenz
Kontaktdaten:

Beitrag von Speed123 » Montag 19. Januar 2009, 19:39

Hallo,

in Flugplatzumgebung findet man auch Geschäftshotels (Etap, Formel1, etc.) und Leihwagenfirmen(Parkplatz,Garagen,Büros,Tankstelle Shuttle-Bus) und Golfplatz.

Gruß
Hans
Geschwindigkeit ist keine Hexerei
Meine Hobby-Homepage

Bernd.T
in me­mo­ri­am
Beiträge: 1359
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 15:27
Wohnort: in der schönsten Stadt der Welt

Beitrag von Bernd.T » Montag 19. Januar 2009, 21:05

seht euch mal das Umfeld von Hamburg an, da gibt es neben Kleingärten auch Wohnhäuser.
Bernd grüßt alle aus der Freien und Hansestadt Hamburg,
und ich schreibe nach der Reform, wie ich es gelernt habe.

0n3 70uch

Beitrag von 0n3 70uch » Montag 19. Januar 2009, 21:06

Hallo,

man könnte sich ja vielleicht auch ein paar Anregungen bei den Vorbildern holen mithilfe von z.B. G**gle Earth.

Gruß
0n3 70uch

hoshi007

Beitrag von hoshi007 » Montag 19. Januar 2009, 21:31

Liebe Organisatoren,

Kleingärten ist ganz ok, aber nicht sehr richtig. Wichtig für ein Airport sind die Cargobereiche. Ohne diese funktioniert ein Airport nicht, kein Catering an Bord, kein Frachttranport.
In Frankfurt besteht fast 3/4 von Kelsterbach (das Dorf neben dem Airport) aus Cargounternehmen und deren Verladehöfen.In Hannover ist alles v. LAngenhagen, was am nächsten am Airport ist, Cargounternehmen.
Mir viel dies schon am Hafen auf, das es dort keine "Läger" o.ä. gab. Schaut euch mal in Google Earth ein paar gr. Airports an, wie London, Paris, Basel,oder ... das Umfeld vom Airport JKF in New York an oder HongKong Airport, die Aussenfelder am Rand des neuen Airports.
Hamburg, Dortmund, Bremen sind Sonderfälle, da es mehr Regionalairports als International Airports sind. Was glaubt ihr war der wahre Grund das Berlin Tempelhof geschlossen wurde? Platz für Cargo, welches quer durch die Stadt gefahren werden musste.

Ich hoffe Euch geholfen zu haben

Liebe Grüsse aus Lima

Holger Wagner
G.M u. Prof für Aussenhandel UPC Lima

Nightsurfer

Beitrag von Nightsurfer » Montag 19. Januar 2009, 22:22

Ein Industriegebiet stelle ich mir spannender vor, weil man da viel mehr Möglichkeiten hat, interessante Szenen zu realisieren, als bei Kleingärten.
Wie schon erwähnt wurde, gibt es in Flughafennähe oft recht spezifische Betriebe wie Logistik-Unternehmen, Mietwagenfirmen, Hotels, Tankstellen, usw. - Man bräuchte also nichts zu wiederholen, was schon in anderen Teilen der Anlage dargestellt wird.

scotch

Beitrag von scotch » Montag 19. Januar 2009, 23:48

Ich denke auch, das Industrie mehr Abwechselung bieten kann.
z.B. auch CarSystem mit Zulieferung, kleine Shuttle Busse vom Hotel zum Flughafen...
Gruß Ingo

Benutzeravatar
butz
Forumane
Beiträge: 735
Registriert: Mittwoch 30. Januar 2008, 15:09
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von butz » Dienstag 20. Januar 2009, 00:23

Was hat denn ein Kleingartenverein mit dem Flughafen zu tun? Kann ja sein, dass es das an verschiedenen Flughäfen gibt, hab ich aber echt noch nie was von gehört!
Also: Industriegebiet bitte :) Wobei eigentlich weniger Industrie als große Gewerbegebiete mit so riesen Gebäuden von Telekom, Post, Lufthansa und was weiß ich.

getoba

Beitrag von getoba » Dienstag 20. Januar 2009, 00:24

Hallo an Alle !

Mir fallen zu beiden Varianten interessante Ideen ein.

Ein Industriegebiet nebenan und ein Cargobereich würde z.B. ermöglichen, eine Kiste, Luftcontainer o.ä. per Spedition (mit Lastwagen) vom Industriegebiet in den Cargobereich zu liefern, dort per Gabelstabler auf Flughafentransporter umzuladen und zu einer Frachmaschine zu fahren und zu verladen.
Eine echte Herausforderung für die Automodellbauer ! :twisted:
Auf dem Flughafen selbst wäre eine AirForceOne vor der grade Barack Obama von unserer Angie empfangen wird eine Idee. Mit Bunderwehr-Ehrenformation, den stets dezent gekleideten Herren (SecretService), CadillacOne, Presse, TV, usw.

Bei einer Laubenkolonie dagegen denke ich an dutzende versteckte Gags, wie Anti-Fluglärm-Schilder, Streiche spielende Kinder, Apfelklau übern Gartenzaun, ein Cannabis-Gewächshaus mit Jamaika-Flagge daneben, eine Polizeistreife vor genau dieser Parzelle (die aber vielleicht grade irgend was ganz anderes macht ?), ein Gartenfest, eine Mini-Miniatur-Garteneinsenbahn, Leute bei der Gartenarbeit, Grillparty, Hunde die im Blumenbeet graben, Katzen die in Sandkästen pinkeln, ein (FKK-)Beachball-Spiel, eine Zaunhöhenvermessung durch den Laubenpieper-Präsi nebst Vereinsvorstand, usw. usw.

Nur ein paar Möglichkeiten von 100en.
Ich könnte mir Vorstellen in diesem Forum kämen genug Ideen zusammen um das ganze HH-Hafengebiet en Miniatur zu bebauen. Eure Räume werden nie reichen. :wink:
Egal wie oft Ihr erweitert.

coriolisa

Beitrag von coriolisa » Dienstag 20. Januar 2009, 00:39

Da schließe ich mich voll und ganz getobas Meinung an. Am Hamburg Airport gibt es beides. Vielleicht kann an auch einen kleinen Planespotter auf der Leiter an den Zaun stellen? :P Das ist dann wie im wahren Leben! Ich würde ihn auch für Euch fertig machen! (Wirklich!!)
Außerdem haben die meisten Airports noch Laubenpieper im direkten Umfeld. Ist doch schließlich eventuelle Erweiterungsfläche.
Gruß
Petra

mahrko

Beitrag von mahrko » Dienstag 20. Januar 2009, 00:43

Ich tendiere auch mehr zu Industrie. Begrüdung: Kleingärten kann man auch in anderem Umfeld unterbringen. Aber flughafen-spezifische Industrie gibt's nun mal nur dort.

Freu mich schon auf kleine Fahrzeuge mit Treppe auf der Ladeflächen die an die Flugzeuge auf dem Vorfeld andocken. ;-)

Benutzeravatar
Jörg Spitz
Forumane
Beiträge: 2068
Registriert: Freitag 15. Dezember 2006, 07:41
Wohnort: Zell im Wiesental (LÖ)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jörg Spitz » Dienstag 20. Januar 2009, 06:37

getoba hat geschrieben: Auf dem Flughafen selbst wäre eine AirForceOne vor der grade Barack Obama von unserer Angie empfangen wird eine Idee. Mit Bunderwehr-Ehrenformation, den stets dezent gekleideten Herren (SecretService), CadillacOne, Presse, TV, usw.
Schlechte Idee!!

Nachher meinen noch welche aus Berlin das den Hamburgern die Ideen ausgegangen sind. :lol:
Viele Grüße aus dem Südschwarzwald
Jörg
Teilnehmer am 6., 7., 8. und 10. Jubi MFM

burki
Forumsgast
Beiträge: 33
Registriert: Dienstag 30. Dezember 2008, 19:34

Beitrag von burki » Dienstag 20. Januar 2009, 07:07

moin
nun hier in hannover langenhagen gibts am flughafen kleingärten UND industriegebiete. also warum nicht beides?!


als flugzeuge lieber "echte" modelle und keine phantasiesachen.
notlandungen? warum denn nicht.
Gruss Burki

0n3 70uch

Beitrag von 0n3 70uch » Dienstag 20. Januar 2009, 07:20

Guten morgen,

ich habe mal für diejenigen, welche keine lust haben G**gle Earth zu starten folgende Screenshots gemacht:

BildAeroports De Paris
BildChek Lap Kok International Airport
BildFrankfurt Main
BildJohn F Kennedy International
BildLondon City Airport

Gruß
0n3 70uch

Hesels

Flughafen umfeld

Beitrag von Hesels » Dienstag 20. Januar 2009, 07:28

Da es sich ja um den Flughafen Hamburg handelt gibt es hier im Umfeld jede Menge Kleingaerten und eigentlich kaum Industrie. Die Luftwerft der Lufthansa Technik bietet aber sehr interessante Moeglichkeiten mit Ihren Triebwerkspruefstaenden den Werkstaetten und dem Interessanten Einfahrtsportal, leider sind die Flugsimulatoren in Frankfurt. Leihwagenfirmen und deren Bereitstellungsraeume sind ja im runden Parkhaus.
Ich wuerde fuer die Notwendigen Hotels stimmen oder wie gesagt ein bisschen Luftwerft.

P.s wenn Ihr eine Umfrage macht dann sollte das ein Fragebogen sein den man ohne durch Fort Knox gehen zu muessen beantworten koennen sollte.
Gruesse

Benutzeravatar
Ludger
Forumane
Beiträge: 1047
Registriert: Montag 30. Dezember 2002, 08:31
Wohnort: Kamp-Lintfort

Beitrag von Ludger » Dienstag 20. Januar 2009, 07:38

Hallo,

ich habe mich für "Industriegebiet" entschieden, da dies in der Nähe eines Flughafens wahrscheinlicher ist.

LG - Ludger

Luxusmann

Umfeld Flughafen

Beitrag von Luxusmann » Dienstag 20. Januar 2009, 07:51

Hallo ihr Lieben

Also ich finde Kleingärten auch klasse, weil viele Gärten am Flughafen sind.

Ich finde das bei Kleingärten kann man auch viele witzige Szenarien einbauen.

z.B. einer der aus seinem eigenen Teichangelt

Liebe Grüße

Luxusmann

Zuerihegel

Re: Flughafen-Umfeld

Beitrag von Zuerihegel » Dienstag 20. Januar 2009, 08:09

Stephan Hertz hat geschrieben:Wir haben uns zwar eigentlich bei dieser Frage schon entschieden, wollen aber mal sehen, ob wir uns richtig entschieden haben. Was ist Ihnen lieber, einen großen Kleingartenverein, wie er typisch an großen Flughäfen ist, oder ein Industriegebiet, wie es auch typisch in der Nähe von Flughafen ist. Für beides haben wir nicht den Platz und müssten einen halbherzigen Kompromiss eingehen.
Hallo Leute.

Ich sehe mir das an, was ich am internationalen Flughafen Zürich-Kloten live erlebe: Kleingärten gibt es rund herum nicht, dazu ist der Boden viel zu wertvoll, es gibt aber auch keine Industrie! Zu finden sind

a) Hotels;

b) Bürogebäude (Flughafenverwaltung, Bankgebäude, andere Verwaltungen);

c) Autovermietungen;

d) ein Bauernhof (!);

e) die Kläranlage der anliegenden Gemeinde Opfikon-Glattbrugg;

f) die Flughafen-nahen Betriebe Postgebäude, Feuerwehr, Infrastruktur (Gebäude-, Pisten- und Tarmac-Unterhalt, Schneeräumung), Ausschaffungs-Knast.

g) eine Kaserne der schweizer Armee und Übungsgelände! Das hatte ich vergessen und fügte es später noch hinzu. Was ich auch noch vergessen habe, obwohl es der Eisenbahn eine wirkliche Daseinsberechtigung am Flughafen gibt (nicht etwa die Luftfracht - da läuft alles über die Strasse):

h) ein riesiges Tanklager! Es ermöglicht, Triebfahrzeuge aus Deutschland und der Schweiz mit Gefahrgut-Güterzügen, also Kesselwagen-Ganzzügen, einzusetzen. Allen gegenteiligen Beteuerungen zum Trotz saufen auch moderne Flugzeuge noch immer Unmengen an Sprit. Da herrscht reger Eisenbahnverkehr.

i) definitiv KEINE Wohnhäuser! Den Lärm des Flughafens würde kein normaler Mensch aushalten!

Zu letzterem: trotzdem wurde da jetzt die von mir "Pampa-Eisenbahn" genannte "Glattalbahn" gebaut und eröffnet*, die eigentlich nur eine Verlängerung der bisherigen, städtischen Strassenbahnlinie 10 aus Zürich ist. Scheut Euch also nicht, auch eine unsinnig erscheinende Strassenbahnlinie (hier: Tramlinie genannt) einzuplanen, die Realität ist oft schlimmer als alles, was Ihr zusammenfantasieren könnt! Und Ihjr verpulvert damit ja nicht unnötig Steuermillionen, die woanders (Quartier Zürich-Affoltern!!!) viel dringender gebraucht würden!

Was man nur sehr eingeschränkt am Flughafen und in dessen Umgebung sieht: die Bahnlinien, die ihn erschliessen. Denn diese verlaufen entweder nur in der Nähe (Strecke Zürich HB - Oerlikon - Kloten/Balsberg - Winterthur) oder im Untergrund (Strecke Zürich HB - Oerlikon - Flughafen Kloten - Winterthur; eröffnet durch die englische Königin Elisabeth II.). Von dieser Linie sieht man allerdings im Bereich des Tarmac (= Vorfeld) die riesigen Lüftungsschächte. Dann gibt es noch die südlich am Flughafenrand verlaufende Strecke Zürich HB - Oerlikon - Glattbrugg ("Verknüpfung" mit der unsinnigen Glattalbahn und Regionalbuslinien) - Bülach - Schaffhausen. Hier verkehren sogar deutsche ICE's aus und nach Stuttgart! Selbst die "Schrottalpini" verkehren hier noch gelegentlich!

Zu "f": unbedingt zum Flughafen gehören die Betriebsgebäude der Feuerwehr! Von denen gibt es in Zürich-Kloten gleich zwei!

Ich hoffe, Euch damit einige Anregungen geliefert zu haben.

* = Unser guter und lieber Freund Gaston, der Brückenbauer des MiWuLa, konnte sich letzten Freitag zusammen mit seiner Frau selber ein Bild der Glattalbahn machen, als wir zusammen vom Flughafen in die Stadt fuhren.

Herzliche Grüsse aus dem "Schweiz-Teil" Europas: Hans-Peter
Zuletzt geändert von Zuerihegel am Dienstag 20. Januar 2009, 20:58, insgesamt 2-mal geändert.

ralphlohmann

Beitrag von ralphlohmann » Dienstag 20. Januar 2009, 08:38

In Madrid haben wir eine Mischung aus Industriegebiet und Feldern.
Ich wäre für Industriegebiet mit Lastwagen, Logistic Centre etc.

Gesperrt