Alu Wellblech in 1 / 87

Für alle Diskussionen rund um den Landschaftsbau von Modellbauanlagen & Dioramen
Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19875
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von günni » Dienstag 24. März 2020, 11:51

Moin,
damit es klar ist, es sind Lampen mit Softbox gemeint. Die müssen entsprechend ausgerichtet werden.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4820
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von Mr. E-Light » Dienstag 24. März 2020, 13:29

Mahlzeit,

ach so, diese Dinger meinst Du (hätte ich eigentlich wissen müssen). Jo, das dürfte besser funktionieren. :up:

Allerdings bräuchte ich ein eigenes Zimmer, nur um überhaupt zwei davon aufstellen zu können (vom Lottogewinn zum Kauf solcher Teile ganz abgesehen...). :roll: :mrgreen:

Egal, das lohnt sich für mich ohnehin nicht mehr. Aber für Werner könnte das vielleicht wirklich interessant sein. 8)
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von R5 Turbomax » Dienstag 24. März 2020, 16:55

@ Günni, :up:
@ Ralf, :up:
Keine Panik habe noch genug Projekte die im Bau sind.

Werde erstmal meine Wellblech Tankstelle in 1/18 fertig machen.
Setzte hier und da mal ein Bildchen rein. Ich weiß ist nicht euer Maßstab :mrgreen: :clown:

Wer weiß vielleicht Baue ich ja auch nochmal was in 1/87 mit Alu Band. Wellblech oder ähnliches mal sehen was da noch kommt. :up: :up:
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von R5 Turbomax » Sonntag 29. März 2020, 15:29

Moin moin,

neues aus der Wellblech Fraktion.
Das wird mein neues Bauprojekt in H0 und Alu Wellblech.
Wer von euch Jungs kann mir sagen, welche Stärke ich für die Bodenplatte nehmen muss, Gleishöhe und Gesamthöhe Gleis+ Lok.
Die höhe von 49 mm ist wohl was zu klein für eine normale Lok Höhe.
Hier nun was ich vor habe.
Bild
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1192
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von H0-Holger » Sonntag 29. März 2020, 17:25

Moin Werner,

es kommt darauf an, was für eine Lok Du da unterstellen willst. Solche Schuppen werden/wurden eher für Kleinlokomotiven (z.B. Kö I) genutzt, die deutlich weniger hoch bauen als normale Lokomotiven. Für normalspurige Kleinloks reicht die Höhe des abgebildeten Schuppens vollkommen aus, für schmalspurige Kleinloks oder gar Feldbahnloks wäre das Gebäude sogar ein wenig überdimensioniert, es sei denn, man integriert noch eine Werkstatt (was auch eine hübsche Bastelei wäre).

Für das Gleis solltest Du etwa 5 mm vom Boden bis Schienenoberkante rechnen. Wie stark die Grundplatte sein muss, hängt davon ab, wie groß die Fläche wird.

Für die Maße bin ich spaßeshalber mal meiner H0-Köf II mit dem Schätzhaken zuleibe gerückt: Sie ist über Schienenoberkante knapp 40 mm hoch, über die Puffer ca. 74 mm lang und ca. 37 mm breit.

Dabei fällt mir ein, dass ich vor langer Zeit mal ein Bild von einem solchen Köf-Schuppen gesehen habe, der zwei Löcher in den Toren hatte. Ursprünglich wurde der Schuppen für die dort stationierte Köf II maßgeschneidert, später bekam man aber eine Köf III zugeteilt, die für den Schuppen nun etwas zu lang war. Also hat man diese zwei Löcher in die Tore gesägt, durch die die Puffer der Lok aus dem Schuppen herausragten, und schon passte die Lok in ihr neues Zuhause.

Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt, aber eines ist klar: Die Messlatte hast Du schon ziemlich hoch gelegt ;-).
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 80
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von R5 Turbomax » Sonntag 29. März 2020, 18:53

Moin Holger,

erstmal schönen Dank für die Info.
Die Grundplatte werde ich wohl 85 x 80x 55 mm machen, denke mit den Maßen komme ich hin.
Ich werde es aus jeden fall versuchen, den Lokschuppen so hin zu bekommen.
H0-Holger hat geschrieben:
Sonntag 29. März 2020, 17:25
Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt, aber eines ist klar: Die Messlatte hast Du schon ziemlich hoch gelegt .
Ich lege keine Messlatten hoch Holger weiß nur was man mit dem Alu band alles anstellen kann.
Werde auf jeden fall wieder eine kleine Foto Dokumentation machen über Erfolg oder Niederlage :up:
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1192
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von H0-Holger » Montag 30. März 2020, 16:53

Moin Werner,

bei einer so kleinen Platte sollte einfaches 4 mm Sperrholz reichen.

Zum Thema Messlatte: Ein dünnes Blech gleichmäßig zu dengeln ist eine Sache, aber es derart realistisch zu verrosten, ist eine Kunst. Und was "Erfolg oder Niederlage" angeht, so muss man kein Prophet sein, um auf "Erfolg" zu tippen ;-).

In diesem Sinne: Gutes Gelingen!
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4820
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Alu Wellblech in 1 / 87

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 30. März 2020, 20:38

Da kann ich Holger im vollen Umfang nur zustimmen! :D :up:
Wobei diese 55 mm Grundplatte nach einer richtigen Sockelplatte klingt - ist zwar immer noch recht amtlich, aber wird vielleicht seinen Grund haben.

Jedenfalls bin ich mal gespannt, was wir dann demnächst zu sehen bekommen, klingt spannend. :D
Gruß
Ralf

Antworten