Fenster und Türen ausstanzen?

Für alle Diskussionen rund um den Landschaftsbau von Modellbauanlagen & Dioramen
Antworten
subroutine
Forumsgast
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 06:24

Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von subroutine » Sonntag 15. April 2018, 08:40

Hallo,

ich gehe derzeit der Frage nach, wie ich die Gebäude meiner Anlage aus Pappe bauen kann, um hier ein wenig die Kosten zu sparen... und auch meiner eigenen Kreativität Freiraum zu geben. Ich habe mit Hilfe von Schablonen, Geodreieck und Graupappe bisher schon einige gute Ergebnisse erzielen können und habe gestern "Finpappe" kennengelernt, die ich in den nächsten Tagen mal genauer testen möchte. Die Häuser sollen alle ein Innenleben haben, sodass man herein sehen kann und eine kleine nette oder auch lustige Szene erkennen kann.

Meine aktuelle Frage lautet:
Ich stelle immer wieder fest, dass ich mit Cutter, Skalpell und Modelliersets bei Pappe immer wieder schnell an meine Grenzen stoße. Bei Fenstern habe ich z.B. das Problem, dass ich nicht immer gerade Kanten hinbekomme, sondern dass diese ab und an mal in sich verdreht sind... und ich damit einen etwas unschönen zustäzlichen 3D-Effekt bekomme. Gibt es so etwas, wie Stanzen, mit denen ich die Fenster und Türen aus der Pappe ausstanzen kann? Das würde mir die Sache etwas vereinfachen.

Ein Gruß

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2356
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von Harry » Sonntag 15. April 2018, 09:30

Eine Idee zum sauberen Ausschneiden habe ich nicht. Aber man könnte von außen Streifen als Fenstereinfassung aufkleben. Das versteckt die Unsauberkeiten.
Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19227
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von günni » Sonntag 15. April 2018, 09:43

Moin,
lege an die angezeichnete Schnittkante ein Stahllineal an und führe an dessen Kante das Schneidwerkzeug (Skalpell ect.) entlang.

subroutine
Forumsgast
Beiträge: 31
Registriert: Donnerstag 10. September 2015, 06:24

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von subroutine » Sonntag 15. April 2018, 10:36

Mh... das Problem ist nicht, dass die Linie nicht gerade ist... die ich schneide... das mache ich bereits mit einem Stahllinieal. Das Problem ist, dass das Skalpell und auch der Cutter "federn" und so die Schnittkante nicht gerade ist, sondern innen einen Bauch oder Einkerbung haben kann.

Mh... vielleicht kann ich mir irgendwie mit Cuttermessern eine Vorrichtung bauen?

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19227
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von günni » Sonntag 15. April 2018, 11:36

Moin,
ich schneide problemlos mit der Skalpellklinge 23. Beispiel

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6570
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von HahNullMuehr » Sonntag 15. April 2018, 12:51

Moin zusammen.

Ich bevorzuge die Klinge Martor No. 34.
Im Gegensatz zur "23" ist die Schneide gerade, damit habe ich ein besseres Gefühl für den Schnitt "im Material", wo ich die Klinge nicht sehen kann. Bei der gebogenen Variante ist mir das immer zu "unbestimmt". Die Spitze Form finde ich ideal, um bei eckigen Ausschnitten auch genau die Ecke zu treffen.
Die 34 ist 0,5 mm stark und recht steif, so dass man präzise Schnitte rechtwinklig zur Materialoberfläche hinbekommt. Sie passt in diverse Standard-Messergriffe und wird mit zwei Schräubchen fixiert.
Martor_No_34.jpg
Bei einem Stanzwerkzeug würde ich meinen, dass ich dann auf eine bestimmte Größe festgelegt bin, also für jedes unterschiedlch große Fenster ein eigenes Werkzeug bräuchte.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19227
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von günni » Sonntag 15. April 2018, 12:59

Moin,
bei der 23 mit der Spitze eintauchen und beim Schnitt auf den Bogen wechseln. Zum Ende des Schnittes wieder auf die Spitze gleiten. Alles ohne die Klinge abzusetzen.
(Ende der Verwirrung) :clown:

Nordexpress
Forumane
Beiträge: 1756
Registriert: Montag 26. November 2007, 19:03
Wohnort: 339 Km NO

Re: Fenster und Türen ausstanzen?

Beitrag von Nordexpress » Montag 16. April 2018, 10:46

Genau dafür gibts doch bei Auhagen diverse Einbauelemente und Baukastenstücke, suchet und findet:


Auhagen HP

Viel Vergnügen!
Tschüss Nord-Express
"Die kleine Welt ist die grösste"
Mega Straßenbahnmuseum Dänemark
Eisenbähnle Schweden

Antworten