Marke dieser Farben gesucht...

Für alle Diskussionen rund um den Landschaftsbau von Modellbauanlagen & Dioramen
Antworten
Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 13:59

Hi Leute,

diese Frage hatte ich bereits im Wochenbericht 1035 gestellt, aber wie zu erwarten wurde das wohl nicht von Leuten gelesen, die mir helfen könnten. Deshalb probiere ich es jetzt mal direkt:

Im Bild https://www.miniatur-wunderland.de/asse ... o-haus.jpg sind links zwischen dem Haartrockner und der Wasserflasche mehrere Gläschen mit Farbe zu sehen, ich gehe hier von Transparenzfarben aus - besser gesagt, ich hoffe es. Kann mir zufällig jemand behilflich sein, die Marke dieser Farben zu ermitteln? Wenn das nämlich wirklich (im Wesentlichen) Transparentfarben sind, und dazu noch lösungsmittelhaltige (also eben nicht wasserverdünnbar), dann suche ich nämlich genau solche.
Es gab von Kreul mal welche in den gleichen Gläschen, aber deren Herstellung wurde vor einer Weile eingestellt. Für manche Modellarbeiten sind aber nur solche Farben tauglich, insbesondere der Klarlack...

Sachdienliche Hinweise sind sehr willkommen - diese Anfrage darf übrigens auch gern an die MiWuLaner Modellbauer weiter gepetzt werden (hier speziell vielleicht an Felix, wenn ich das Foto richtig deute). :wink:

Vielen Dank schon mal von mir an Euch. :D
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2676
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Harry » Mittwoch 9. September 2020, 14:13

Hallo Ralf,
meinst Du Glühlampentauchlack? Klarer Lack in rot-gelb-grün-blau?
Zumindest den gibt es bei Conrad.
Aber die Farben sehen nicht danach aus. Also willst Du wahrscheinlich etwas anderes.

Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20279
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von günni » Mittwoch 9. September 2020, 14:39


Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 15:13

Salü Harry,

vom Conrad-Glühlampentauchlack habe ich seit Jahren je ein Fläschchen Rot und Blau bei mir stehen (auch sehe gut zum Markieren von CU-Lackdrähten geeignet). :wink:
Die Conrad-Farbe ist im Prinzip so eine Art Farbe, wie ich suche, aber Du hast Recht, Conrad ist es definitiv nicht des Rätsels Lösung (da gibt es keinen Klarlack).
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 15:21

Moin Günni,

Pelikan benutzt tatsächlich solche Gläser, aber die haben andere Deckel und anderesfarbige Papierbanderolen um die Gläser. Auch die Aufkleber auf den Deckeln sind anders bei Pelikan.
Es gäbe von Pelikan noch "Tusche A", darunter sind auch transparente Farben. Doch auch hier sind die Aufkleber im typischen Pelikan-Blau und die Deckel sind anders als bei den Farben im MiWuLa-Bild.
Pelikan Plaka-Farben und Tusche sind es also auch nicht.
Gruß
Ralf

IorethOfGondor
Forumsgast
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 4. September 2020, 09:47
Wohnort: Stockholm, Schweden

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von IorethOfGondor » Mittwoch 9. September 2020, 15:30

Soweit ich von den vielen Youtube-Videos der letzten Tage mich erinnern kann stand da oft "Kreul" drauf - so habe ich es zumindest gelesen ...
Könnte ja sein dass die grössere Mengen eingekauft haben und so immer noch einen Vorrat haben?

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 15:44

Die Beklebung wäre zwar anders als bei meinen Kreul-Gläschen, aber das heißt nichts, Kreul hat das Design immer wieder mal geändert - die Form und Farbe der Deckel stimmen allerdings überein.
Ja, es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass sich das MiWuLa dereinst einen Vorrat angelegt hat. Das wäre jetzt aber schlecht für mich, ich hatte gehofft, das wäre eine Marke, die ich (bisher) nicht kenne; so würde es jedenfalls bedeuten, dass sich meine Suche und Hoffnung endgültig in Luft auflösen...

Vielen Dank für den Hinweis, ich werde mir wohl einige Videos mal gezielt hierauf wieder anschauen, vielleicht finde ich die Stellen, wo man die Farben und deren Aufschrift sehen kann - nur zur Bestätigung...
Gruß
Ralf

IorethOfGondor
Forumsgast
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 4. September 2020, 09:47
Wohnort: Stockholm, Schweden

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von IorethOfGondor » Mittwoch 9. September 2020, 16:07

So mal nachgeschaut.

https://www.youtube.com/watch?v=Lc-UdkB ... Z&index=21 (Bella Italia 2.0 Kolosseum Folge 21 bei 21:17 sieht man einen Strichcode (ean 4000798752569) der ergibt dass grad dieses Gläschen scheinbar Acrylfarbe Maron ist von Kreul). Also keine Transparenzfarbe.

Werde mal weitersuchen ...

https://www.youtube.com/watch?v=nnCivf9 ... Z&index=13 (Bella Italia 2.0 Folge 13 Westerndorf bei 7:35 ist es dagegen was anderes). 01 White - schein "HobbyLine" (auch von Kreul) zu sein. https://www.artmie.at/Acrylfarbe-Hobby- ... 7_4961.htm)

Die Suche geht weiter, hab so ein Erinnerungsbild oder zwei wo deutlich auf mehreren so kleinen Gläschen Kreul deutlich zu lesen war ...
Bei mir funktioniert die Kreulseite nicht (kann am Adblocker/Noscript liegen) ) - krieg da keine Links raus :-S
Zuletzt geändert von IorethOfGondor am Mittwoch 9. September 2020, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 16:27

Wow, Respekt - absoluter Treffer, Du hast ein gutes Auge!
Stimmt, dort im Video ist es diese Acrylfarbe von Kreul, mindestens ein Gläschen im Wochenbericht-Foto ist auch solch eine Acryl-Mattfarbe (am Aufkleber zu erkennen). Die anderen Gläschen im Bild sind dann auch diese Acrylfarben, nur aus einer anderen Produktionszeit (konnte ich eben bei einer kurzen Suche im Netz verifizieren).

Tja, Du brauchst nicht mehr weiter zu suchen, damit ist die Suche wirklich beendet :!: - das ging schneller als erwartet. Und leider nicht "zu meinen Gunsten"; aber immerhin, nun weiß ich Bescheid.

Vielen herzlichen Dank nach Schweden und viele Grüße aus dem tiefen Süden (kurz vor der Schweizer Grenze)! :D
Gruß
Ralf

IorethOfGondor
Forumsgast
Beiträge: 29
Registriert: Freitag 4. September 2020, 09:47
Wohnort: Stockholm, Schweden

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von IorethOfGondor » Mittwoch 9. September 2020, 16:32

Gern geschehen :)
Danke :)

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2676
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Harry » Mittwoch 9. September 2020, 18:57

Was hat der Klarlack denn an sich, was andere Lacke nicht haben?

Ich verwende gewöhnlich Revell oder Humbrol und das ist ok.
Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 19:54

Moin Harry,

tja, meine Erfahrungen mit Revell und sehr vielen anderen Klarlacken (v.a. den wasserverdünnbaren) sind da ganz anders: Dass ich bei einigen Lacken Probleme beim richtigen Verdünnen habe und gern mal Spinnweben verteile, dürfte wohl hauptsächlich an mir liegen. Aber all diese Lacke bleiben grundsätzlich auf Dauer klebrig. So lange man damit lackierte Oberflächen (durchgetrocknet) nur mit ganz trockenen Fingern höchstens hauchzart berührt, ist wirklich alles o.k.. Aber ich muss die Modelle sehr oft und lange auch nach dem Lackieren anfassen und in den n7cht selten leider schwitzigen Fingern halten, da hat bisher noch fast jeder Lack wieder angefangen, klebrig zu werden. Und selbst Gummihandschuhe sind da kaum eine Hilfe, zumal ich mit denen die ganz feinen Arbeiten beim LED-Einbau gar nicht machen kann.

Dabei spielt es übrigens keine Rolle, ob z.B. von Revell der Emaillelack oder der Wasserlack genommen wird, einer schlimmer als der andere. Sogar die Glanz-"Feuerrot" von Revell hat nach weit über 20 Jahren wieder auf dem Modell angefangen zu kleben, als ich da für eine Überarbeitung ran musste.
Na ja, vielleicht bin ich doch so ätzend, wie mich manche Leute offenbar finden... *hüstel*

Auch der Klarlack von Kreul - eine Glasmalfarbe - wird irgendwann in den Fingern klebrig, aber gegenüber den anderen Klarlacken, die ich im Laufe der Zeit hatte, dauert es hier deutlich länger, wenn ich vorsichtig bin, geht es sogar ganz ohne Fingerabdrücke.

Natürlich könnte ich es mit sündhaft teurem 2-K Klarlack wie von z.B. Zeropaints oder anderen PU-Lacken versuchen - wenn ich dann mal im Lotto gewinne...
Dieser Lack von Kreul eignet sich übrigens auch gut zum Versiegeln von selbstgedruckten Decals, auch hier habe ich mit den meisten anderen Lacken nur Ärger gehabt (Acryl-/Wasserlacke gehen gar nicht!). Sprühdosen-Klarlacke funktionierten noch, wenn ich einen erwischt hatte, der nicht gleich vergilbt ist. Aber mit Spraydosen kann ich nicht wirklich umgehen bei den kleinen H0 Sachen, deshalb bin ich ja letztlich doch auf Airbrush umgestiegen - und bei der lösungsmittelhaltigen Glasmalfarbe gelandet.
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2676
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Harry » Mittwoch 9. September 2020, 20:24

Jetzt, wo Du es schreibst, da fällt es mir auch auf....

Ich lackiere meine Modelle immer mit Revell Seidenmatt und Airbrush. Wunderbar.

Fairplay X und Friesland haben aber zusätzlich eine Schicht Klarlack bekommen (ich weiß gar nicht, Revell oder Humbrol), um die Wasserschiebebilder zu schützen. Sobald ich die Modelle kurze Zeit in der Hand habe, da kleben sie. Die Oberfläche leidet zwar nicht, aber sie klebt.

Da muss ich ja etwas sagen, was ich sonst gaaaanz ungern sage: Du hast Recht. :D

Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 9. September 2020, 20:30

Harry hat geschrieben:
Mittwoch 9. September 2020, 20:24
Da muss ich ja etwas sagen, was ich sonst gaaaanz ungern sage: Du hast Recht.
:devil:

:lol:
:makehappy: :wink:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von R5 Turbomax » Sonntag 13. September 2020, 12:48

Moin moin zusammen,
@ Ralf
@Harry
das liegt an der Verdünnung von Revell oder Humbrol.
Ich selbst lackiere meine 1 / 18 Modelle so auch die 1 /87 Modelle mit Airbrsuh.
Nach langem Experimentieren habe ich die richtige Verdünnung gefunden, die für alle meine Lackarten bestens geeignet ist.
Sei es Wasserlösliche wie Vallejo Revell / Humbrol nein Jungs es lässt sich sogar Nagellack damit Lackieren und sogar richtig gut.
Seit dem verwende ich nur noch Image Verdünnung.
Die Lacke härten richtig aus und kein kleben mehr.
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 13. September 2020, 13:03

Moin Werner,

das klingt interessant. Wasserverdünnbare Farben und Nitrolacke (und diverse Nebenkategorien) sind eigentlich so verschiedenartig, dass es keinen für alle gleichzeitig geeigneten Verdünner geben dürfte...

Das Hauptproblem an dieser Stelle ist jetzt leider, dass ich von "Image Verdünnung" noch nie was gehört habe und leider dazu auch nichts finden kann. Du hast nicht zufällig ein paar Infos mehr dazu? :wink:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
franpierre
Forumane
Beiträge: 426
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 00:10

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von franpierre » Sonntag 13. September 2020, 13:45

Moin-moin

Bin nun fast zu alt für söttig Rätsel... Dennoch:
Die Fläschchlis erinnern an Produkte der Stoffmalerei.
Schwär vorstellbar: Klarlack auf Seide !!!
Farbe für die Hinterglasmalerei? :D Da würdi S' Chläbrige ja nid stööre...
Oder Lacke der Rahmenmacher?

Bei uns in der CH sind Colorsprays von "Tamaya" verbotte worde.
Schrecklich, die Beschten mussten gehen :hm?:
Miin Vorschlag: Ihr machet Alli ä Rundi zum BOESNER*, zum Luege- :dr.smile:

Lebet wohl
François

*: Malereibedarf, geschützte Marke
Zuletzt geändert von franpierre am Dienstag 15. September 2020, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 13. September 2020, 18:27

Hoi François,

nun, das ursprüngliche Rätsel ist bereits gelöst, Stofffarben sind das also wirklich nicht. :wink:
Bei der Hinterglasmalerei ist man eigentlich relativ frei in der Wahl der Farbenart, manche benutzen tatsächlich einfache Acryl- oder eben auch Plaka-Farben, da wären wir dann doch bei den Farben im MiWuLa. :mrgreen:

Ja, es gibt einige Länder, in denen zumindest manche Tamiya Farben und Kleber verboten sind (u.a. auch in den U.S.A.) wegen deren giftigen Inhaltsstoffen. Ein schönes Beispiel ist der Tamiya Extra Thin Limone Cement - riecht angeblich wirklich sehr angenehm nach Limone und überdeckt damit, dass die Dämpfe ebenso sehr toxisch sind. Verständlich, dass das im Rahmen der Sicherheit für gerade junge Modellbauer (Kinder!) verboten wird...

Vielen Dank an dieser Stelle für die Empfehlung - ja, Boesner hat viel und viel Interessantes zu bieten. 8) Ändert aber nichts an der Tatsache, dass es meinen Lieblingsklarlack nicht mehr gibt, nirgends mehr - R.I.P.
Ein Konkurrenzhersteller, von dem ich auch vor sehr vielen Jahren gute Transparentfarben gekauft hatte, hat heute auch wieder eine Glasfarbe, die sehr vielversprechend klingt, da gibt es auch einen Klarlack: Marabu. Den müsste ich mal ausprobieren, wenn es ihn irgendwo gibt, wo ich gerade zufällig was bestelle... Na ja, "wir werden sehen, sprach der Blinde...". :roll:

Damit Ade aus dem tiefen Süden (von Ba-Wü). :D
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 125
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von R5 Turbomax » Sonntag 13. September 2020, 19:05

Moin Ralf,

dann schaue mal hier rein da wird dir geholfen.

https://www.markem-imaje.de/produkte/pr ... ahldrucker
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5006
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Marke dieser Farben gesucht...

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 13. September 2020, 21:16

Moin Werner,

ach so, nicht Image sondern Imaje... :mrgreen:

Die haben 'ne komische Webseite, irgendwie finde ich keine Verdünner, deren Suchfunktion funktioniert gleich mal gar nicht...
Aber "extern" habe ich einen "Reiniger" von/für Markem-Imaje bei einem Anbieter in Köngen gefunden: "MARKEM-IMAJE 5100 Clear COMPATIBLE, MEK, Cleaner, 1 LITRE" (Link dahin und selbst nur deren Namen ohne Verlinkung lassen sich hier nicht einfügen :extraconfused: ; ansonsten gibt es diesen Cleaner nur noch in einem Shop für Gewerbler, da darf ich nicht bestellen, bekomme es deshalb nicht mal vollständig angezeigt).
Aber ein Reiniger ist nicht zwingend ein Verdünner... :roll: :hm?:

Na ja, ich suche mal weiter...
Gruß
Ralf

Antworten