Über das Geschenk MFM 2014

Forum zum Organisieren von Treffen im Wunderland
Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von HahNullMuehr » Donnerstag 11. September 2014, 18:25

Für alle, die noch nicht wissen, wie sie die Zeit bis Samstagmorgen rumkriegen sollen: Hier ist der Handarbeitstip.
Benötigtes Material:
  • * 1 MFM-Shirt
    * 1 Nadel
    * 1 Knopf (schwarz oder weiß)
    * etwas Nähgarn (weiß oder schwarz)
Und so wirds gemacht:
MFM-Knopf.jpg
DER Platz für Euren MFM-Eintrittsausweis. Kein Gefummel mehr mit pieksigen Anstecknadeln, Blutverlust nahezu ausgeschlossen. Immer "am Mann"! Mehr als nur ein Knopf.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19875
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von günni » Donnerstag 11. September 2014, 18:59

HahNullMuehr hat geschrieben:Immer "am Mann"!
Moin,
unsere Gleichrichterin, ähh Gleichstellungsbeauftragte, hätte Dich deshalb schon lang gemacht.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von HahNullMuehr » Donnerstag 11. September 2014, 19:11

Deshalb steht es doch in "Gänsefüßchen", Mann!
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1192
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von H0-Holger » Donnerstag 11. September 2014, 19:58

Eben, Micha, das ist es ja: Es reichte Dir nicht, die Männinnen stillschweigend durch Verschweigen zu benachteiligen, nein, Du hast Deine Untat auch noch hervorgehoben! Mannmannmann...
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von HahNullMuehr » Donnerstag 11. September 2014, 20:38

Ach, ihr seht das von der falschen Seite.

Die Anleitung ist natürlich nur für uns blöde Kerle geschrieben.
Die beim MFM erwarteten Damen* beherrschen das Knopfannähen aus dem ff, denen brauche ich keine Materialliste vorzulegen.

Gruß

___________
* etwas in Unterzahl, von 51 Teilnehmern/innen sind nur 5 weiblich.
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19875
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von günni » Donnerstag 11. September 2014, 20:46

Moin,
wer gedient hat, kann auch Knöpfe annähen.

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5981
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von writeln » Donnerstag 11. September 2014, 20:47

Na Micha,

Du schreibst Dich aber gerade um Knopf und Kragen. :wink:
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Airbus Beluga XS ]

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von HahNullMuehr » Donnerstag 11. September 2014, 20:56

Moin Sascha,

den wirklichen Gag mit dem "Knopf" verrate ich erst morgen Abend... :wink:
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19875
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von günni » Donnerstag 11. September 2014, 21:16

HahNullMuehr hat geschrieben: den wirklichen Gag mit dem "Knopf" verrate ich erst morgen Abend... :wink:
Moin,
jau, den hat seine Frau angenäht. 8)

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5981
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von writeln » Donnerstag 11. September 2014, 21:53

:LOLLOL:
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Airbus Beluga XS ]

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1536
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von Bernd W. » Donnerstag 11. September 2014, 22:18

Sach schon, du willst mir da nur meinen "Pott" dran hängen. Du hast mit Sicherheit schon eine Knopflasche dran gebastelt.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: In letzter Minute: Der Handarbeitstip

Beitrag von HahNullMuehr » Donnerstag 11. September 2014, 22:36

Das nicht, aber du bringst mich da auf eine Idee...
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Über das Geschenk MFM 2014

Beitrag von HahNullMuehr » Montag 15. September 2014, 21:12

Wer hat denn da heimlich meinen Titel geändert? Der Thread sollte eigentlich "Über das Bemalen von Preisern" heißen. Wie auch immer, hier fängts an:

Es braucht nicht viel: Eine oder zwei Schachteln mit ca. 130 unbemalten Leuten (VK dermaleinst je € 19,95; also nicht mal 16 Cent pro Nase), einen sehr feinen, nadelspitzen Rotmarderpinsel (VK d. € 4,25; hält j a h r e lang), ein Sortiment Acrylfarben, ein paar alte Büchsendeckel als Palettenersatz, ein Kännchen sauberes Wasser zum Verdünnen und einen Putzlumpen (ex-T-Shirt oder Bettlaken).
makingOff_01.jpg
Und dann braucht man noch ein paar Handvoll Forumanen, die das eigentlich selbst erledigen sollten, aber aus vielschichtigen Gründen nicht in der Lage dazu sind:
„Hand verletzt … Keine Zeit … Kann ich nicht … Hab nur N-Spur …“. (Mehrfachnennungen möglich)
Worum geht’s hier eigentlich? Ach so, das sollte ich erwähnen. Die Geschäftsleitung des MiWuLa sollte von den Forumanen als Gastgeschenk ein Diorama bekommen, auf dem ein Zug am Bahnhof ankommt und der Bahnsteig von den Forumanen des MFM 2014 bevölkert ist. Und zu diesem Zweck sollte sich jeder selber als Preiserlein darstellen. Die sollten dann alle zu mir geschickt werden, damit ich das Diorama damit bestücken konnte. Soweit der Plan.

August 2014: Das MFM rückt unaufhaltsam näher, langsam trudeln die ersten Preiserlein per Post ein. Oder was davon übrig ist: Ein Kollege (aus dem Post-Leitbe-Zirk 20… offenbar) schickte sein Preiserlein (Mann mit zwei Koffern im blauen Mantel und beigem Hut) lose im Briefumschlag. Einen Absender hat er vorsichtshalber nicht angegeben. Die Stempel- und Sortier-Maschine gab dem Hutträger offenbar den Rest: im Umschlag waren 6 Einzelteile.
Wrackteile.jpg
Der rekonstruierte Preiser. Auf dem Versandpapier noch die Abriebspuren links).
Darauf startete mike_treff noch eine Rundmail, in der gebeten wurde, die Figürchen etwas „in Watte“ zu packen, um die Transportschäden zu minimieren. Einer hat das wörtlich genommen und ein Abschmink-Pad an einer Seite aufgeschlitzt um sein Püppchen hineinzustopfen. Man sollte mit so etwas nur warten, bis die Farbe wirklich trocken ist. OK, auch das Abbild des FeuerwehrFreak03 konnte noch entfusselt werden.

Einen speziellen Test führte ich mit der Verpackung aus Hagen durch: Der Versender (und Hersteller) der Figur, Stefan mit F., behauptete in den Begleitpapieren, „die Verpackung sei extra für den Fall entworfen, dass die Sendung dem Postboten vom Fahrrad fiele und dann von einem LKW überrollt werde.“ Praktisch war die Hochsicherheitsverpackung eigentlich nur das Stück Restholz, aus dem Stefan seine Figur herausgesägt hatte, daher also schon mal die optimale Passform mit einer Sägeblatt-Dicke Luft herum.
(Den durchgeführten Crash-Test mit Stefans Verpackung zeige ich an anderer Stelle, ich muss noch die Bilder zurecht machen.)

Michi (Hellas-Express) hatte ebenfalls eine augenscheinlich extrem robuste Verpackung kreiert:
Ein Zip-Tütchen, in Küchenkrepp gewickelt, in einer Tupperdose, die mit Küchenkrepp umwickelt in einer Paketband-bewehrten Papp-Schachtel versandt wurde. Diese Anordnung wurde ebenfalls dem Crash-Test unterzogen
Packung_06r.jpg
Das rechts ist natürlich nicht die Michi-Figur, sondern ein für diesen Test angefertigter Crash-Dummy.

Aber auch andere Püppchen kamen heil an. Teils auch beim Absender. H0-Holger z. B. konnte seinen Preiser dann zum zweiten Mal auf die Reise schicken.

***Fortsetzung folgt***
EDIT: unter anderem Link korrigiert
Zuletzt geändert von HahNullMuehr am Dienstag 20. Dezember 2016, 23:48, insgesamt 5-mal geändert.
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von HahNullMuehr » Montag 15. September 2014, 21:26

***Fortsetzung***
Besonders gefreut hat mich die Einsendung der Truppe „Mikromodell“, die für das Spektakel in der NordOstSee verantwortlich zeichnen. Vorab erreichte mich dazu eine PN (die ich hier mit Erlaubnis des Urhebers wiedergebe):
  • Moin Michael,

    die Figuren für Harry, stucki und thf (die Schiffsmodellbauer)
    gehen übermorgen in die Post.

    Eine Anmerkung: Wir sind keine Modelleisenbahner, haben daher
    auch keine Figuren im Fundus. Ich habe insgesamt zwei oder drei
    Stunden damit verbracht, drei verschiedene Modellbahnläden
    anzufahren und dort etwas Passendes zu suchen. Der Erfolg war
    sehr mäßig, es gab nichts passendes, was mir wirklich zusagte.
    Also sende ich Dir etwas dritter Wahl.

    Das zur Erklärung, warum die Aufgabe, Dir eine Preiser-Figur
    zu senden, eine sehr ungeliebte Aufgabe war.

    Viele Grüße
    Harry
Nun ja, „dritte Wahl“ war noch geprahlt. Im Ernst, was da ein paar Tage später in den Briefkasten gelegt wurde, entsprach mehr meiner Vorstellung von drei Besuchern nach einem Regionalliga-Spiel, bei dem KEIN Alkoholverbot herrschte - das sollten doch nicht die Mikromodeller sein!? Schön allerdings die Idee mit dem Banner:
Fans.png
Da packt einen dann der Ehrgeiz. Ich glaube, unter den o. a. 130 Personen war genau einer mit Brille. Schlank, groß, also ganz der Harry. Ein Stucki und ein Thf waren auch schnell gefunden, die eingangs aufgezählten Utensilien hat der Modellbahner ja immer zur Hand, auf geht’s.
Also schreib ich Harry zurück, dass ich mal nach ein paar T-Shirt-Trägern im Bestand forschen würde, die ich zur Not auch blau bemalen könnte. Das Ergebnis, wenige Stunden später als Foto an Harry und Consorten gemailt, fand deren Beifall.
StuckiHarryTHF_vorne.jpg
OK, Harry war jetzt am Wochenende besser rasiert.
StuckiHarryTHF_hinten.jpg
StuckiHarryTHF_hinten.jpg (12.55 KiB) 2386 mal betrachtet
Und so ging ein Nachmittag, der Abend und die halbe Nacht darüber hin, GüNNi (der N-bahner) bekam sein kariertes Hemd, eine Fototasche und den Trageriemen über die Brust. Dem einen oder anderen konnte ich andeutungsweise sogar die MFM-Landkarte aufs schwarze Hemd malen. Und immer wieder ein Blick in die Bilder von den MFMs: Ludger??? Wer ist nochmal Ludger? Au, verd…, der hat einen Schnauzbart. Sooo fein ist der pinsel jetzt doch nicht, oder? Doch. Der ist so fein. Bei Soko hat es ja auch geklappt.
dh? Ah, ich weiß, der hat immer ein grünes Hemd an auf dem MFM und eine hohe Stirn. Freundin von dh? Wie sieht die aus? Da hilft nur mailen, mailen, mailen…
***Fortsetzung folgt***
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von HahNullMuehr » Montag 15. September 2014, 21:59

***Fortsetzung***
31. August (oder T-13):
Bernd ruft um Hilfe. „Keine Zeit, Termine, Auswärts-Jobs…“, das übliche halt.
Klar kann Bernd geholfen werden. Aber welchem? Wir haben ja bloß vier Bernde beim MFM. Moment, zwei habe ich schon fertig, einer will sein Ebenbild im Preiserformat selber nach HH befördern, bleibt nur – Bernd W. Bin im Bilde. Aber eine solche Statur haben meine Preiserlein alle nicht. Hm. Dann eben getarnt. Einem baubehelmten Menschlein wird der Kopfputz etwas befeilt, die Arbeitsajacke etwas geglättet, dann malen wir ihn vollständig schwarz, bis auf Hände und Gesicht. Auf den abgeplatteten Kopf ein Klecks silber, Auf den Rücken einen Rest von gelbem Spritzling, noch ein Drähtchen vom Rücken vors Kinn verlegt: Fertig ist der Hobbytaucher, mit Taucherbrille auf der Stirn, Pressluftflasche und Lungenautomat. Die Flossen sind aus schwarzem Papier. Und da unser Geschenk keinen Platz für ein Korallenriff hat, bohren wir halt ein Loch und stecken den Taucher zur Hälfte hinein. Kanaldeckel daneben geklebt. So.
11_BSFr.jpg
05.09. (T-8), langsam wird es eng.
In einer Woche muss die Sache versandklar sein. Immer noch nichts gehört von 5 Teilnehmern.

Krisensitzung per E-Mail. Orga beschließt, einfach noch ein paar Figuren zu bemalen und gut is.

Mal sehen, von den beiden, Ibex und Jens S., und von Andreas haben wir ein Bild, die waren beim letzten MFM da. Kein Thema, kriegen wir hin.
Aber wer ist denn dieser Björn? Ein Link bei seiner Signatur bringt mich zur Homepage einer Theatertruppe, wo er mitspielt. Und da ist ein Bild … auf dem er die Parodie einer Polizeimütze* auf dem Kopf hat. Oder in der letzten Reihe des Ensembles steht. Na, das kann heiter werden.
(Puuh, Glück gehabt, am selben Tage trifft Björns Preisererlein per Post ein, nebst formvollendetem Begleitschreiben.)

Bleibt einer, von dem ich nur weiß, dass er Eishockey-Fan ist. Wenn‘s wenigstens der HSV wäre: schwarz-weißer Rhombus auf blauem Hemd, fertig. Aber nein, es müssen die „Haie“ sein. OK, einem Helmträger
Bau-Kumpel.jpg
Na, das mit dem weißen Hemd war doch nicht so schwer.
das weiße XXXL-Shirt mit roten Ärmelstreifen aufmalen, den „Hai“ nebst KEC-Logo auf den Rücken gepinselt, und den Helm rot-schwarz. Plexivisier, da sieht man das Gesicht nicht so. Prima, passt schon. („Haai-ee…Haai-ieee…“).
Haie.jpg
Rechts der erste Versuch: das Haie-Emblem mit dem Pinsel auf Papier

Test: Die Figur ohne Kommentar der Tochter gezeigt. Die war garantiert noch nicht in einem Eishockey-Stadion. Sofort erkannt: „KEC. Das ist das KEC-Logo!“ Test bestanden. Und jetzt weiß meckisteam auch, dass man seinen Verein auch in Rösrath kennt.
***Fortsetzung folgt***
______________________
* In Hamburg hab ich jetzt gesehen, dass die Polizei tatsächlich solche Mützen im Dienst trägt. **pruuust**
Zuletzt geändert von HahNullMuehr am Mittwoch 12. November 2014, 00:05, insgesamt 2-mal geändert.
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2545
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von Harry » Montag 15. September 2014, 22:13

Was soll ich sagen: Danke Micha!
Diese dämlichen besoffenen Figuren aus dem Laden waren wirklich dritte, letzte oder so Wahl. Und Micha hat eine erste Wahl gezaubert, mit der wir uns identifizieren konnten. Das freut uns wirklich.

Herzlichen Dank noch einmal von uns dreien.
Harry

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7473
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von Bernd 123 » Montag 15. September 2014, 22:21

Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6624
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von HahNullMuehr » Montag 15. September 2014, 22:37

Jetzt ist mir doch einer da reingegrätscht, bevor ich fertig war. Gerne, Harry, war mir ein Vergnügen. Und Bernd ... siehe unten.
***Fortsetzung***

Und dann war da noch „Verloren auf dem Postweg“. Bine-maja hatte eine „Frau im roten Kleid“ verschickt, die aber nie bei mir ankam. Das sollte sich dann zu einer meiner Lieblingsarbeiten entwickeln. Eine Figur „Junge Frau“ war zur Hand. Schnell den einen Arm amputieren und wieder ankleben. So, jetzt winkt sie. Rotes Kleid, breiter Gürtel auf Taille, kein Thema.
Schuhe schwarz, macht ja einen schlanken Fuß. Haar: braun. Bine-maja hat extra ein Foto gemailt. Mit der Sonnenbrille, die im Haar steckt. Herausforderung. Es ist gelungen.
Für alle die das auch mal probieren wollen: schwarzer Lack (Hochglanz!), nicht zu dünnflüssig, wird mit der Pinselspitze auf das Haar getupft. Nur zwei Kleckse, die die Brillengläser darstellen. Dann mit einer (sauberen) Nadelspitze aus den noch feuchten Klecksen seitlich die Brillenbügel „ausziehen“. Das gibt einen super-feinen Strich.
bine-maja.jpg
bine-maja.jpg (5.75 KiB) 2369 mal betrachtet
07.09. (T-6):
Die „Frau im roten Kleid“ hat noch eine Nachmeldung. Sie möchte ihren Freund mitbringen.
08.09. (T-5)
OK, organisatorisch kein Problem, nur, wo ich gestern „fertig“ hatte, klafft jetzt wieder ein Loch: männlich, schlank, 193 cm mit Kurzhaarschnitt.
Es gibt tatsächlich ein Preiser-Rohling-lein: männlich, schlank, 193 cm und langhaarig. Hippie-Mähne.
Also wird der Herr erstmal frisiert: mit dem Skalpell die wallende Pracht abgeschnitzt, Nacken sauber auskratzen. Und die Feinarbeit mit Schmirgelleinen der Körnung superfein (das abgenutzte Stück nehmen). Die Frisur kriegen wir hin, der Schal, lässig offen getragen, wird rot, blaues Jackett, Khaki-Hose. Fertig.
bine_chris.jpg
v. l. n. r.: writeln, bine-maja, Christian, Soko
Und was das schönste war: Immer wenn eine Figur oder eine Gruppe fertig war: Foto machen und an den „hilflosen“ Forumanen mailen, zur Freigabe quasi. Viele nette Mails gingen hin und her, und die Freude der Dargestellten hat mich weiter angespornt. Ich mochte den Pinsel gar nicht mehr weg legen.

Und was das schlimmste war: Aufstellprobe. Vorsichtshalber hatte ich alle Figuren direkt nach Eintreffen /Fertigstellung mit Namensschildchen fotografiert, um den Überblick über meine maximal 51 Schützlinge nicht zu verlieren.
Nochmal: Aufstellprobe. Durchzählen. Liste? Nochmal durchzählen. Da fehlt doch einer‽ Aggidee ist weg. Hast Du den jetzt in den halb-/ganz-/unbemalten Vorräten an Figürchen verbuddelt? Der hatte sich doch geschickt. Wo ist das Foto. Gibt keins. Wie sieht der aus? Groß, schlank, dunkelhaarig – glaube ich. Au wei. Alle Preiser ausbreiten. Alle Mädchen/Frauen beiseite. Alle Kinder beiseite. Alle uniformierten, alle Postler, Bahndienstler, alle mit Bauhelm oder Hut, alle mit Koffern. Der Jäger mit dem Schießprügel ist es auch nicht. Weg. Nicht mehr da. Panik. Ah! Wo ist die Schachtel mit den Briefen und Umschlägen? Da, noch im Versandumschlag, sauber gepolstert, liegt aggidee und sagt keinen Ton. Uff. Da lob ich mir Kunden wie Feuer-wer. Da brauchts nicht mal ein Namensschild.

Der eine oder andere gab seiner Dankbarkeit dann noch äußeren Ausdruck, etwa "Edle Tropfen in Nuss" oder ein Paar Flaschen Gambrinus ORIGINÁL 10° PLZEŇSKÁ RECEPTURA, deren eine ich mir gerade munden lasse.
Gambrinus.jpg
So weit. mike-treff fragte noch während der Mal-Phase: "Was machst Du denn ab nächste Woche?" Tja, MFM vorbei. Und die Nummer mit diesem Geschenk kann man nicht einfach wiederholen, soviel Spass es auch gemacht hat.
Stellprobe.jpg
Noch ist keiner festgeklebt, alle stehen auf dünnen Blechstreifen, die mit lösbarem Kleber beschichtet sind.
***Ende des Berichts. Jetzt dürft ihr kommentieren.***
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7473
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von Bernd 123 » Montag 15. September 2014, 23:47

Moin Micha,
sehr schöner Bericht, über den ich herzlich gelacht habe, aber das konnte ich mir nicht verkneifen :clown: .
Und denke immer daran was der Arzt sagt. Es stärkt außerdem die Glieder. :mrgreen:
Also lass' Dir's schmecken.

Bernd

PS: Aber jetzt brauch' ich erst mal 'ne Mütze Schlaf.
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

mike_treff
Forumane
Beiträge: 321
Registriert: Mittwoch 2. April 2003, 13:34
Wohnort: Jülich
Kontaktdaten:

Re: Über das Bemalen von Preiser-Figürchen

Beitrag von mike_treff » Dienstag 16. September 2014, 11:57

Hi Micha,

sehr schöner Bericht und erheitert zu lesen !

Vielen Dank dafür.
Gruß Michael

War bislang bei jedem MFM ...
(ORGA 10. bis 18.MFM)

Antworten