Es war einmal - Trampermonatsticket

Alles zum Thema Eisenbahn im Maßstab 1:1

Antworten
Benutzeravatar
Jörg Thyroff
Dienstagsforumane
Beiträge: 435
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 16:40
Wohnort: HafenCity Hamburg :-)

Es war einmal - Trampermonatsticket

Beitrag von Jörg Thyroff » Donnerstag 18. September 2003, 13:01

Wer kann sich noch an die guten alten Trampermonatstickets erinnern, als man damals als Rucksacktourist (neudeutsch: back packer) für eine Monatskarte die ganze BRD, jeden Zug benutzend, bereisen konnte?! Und heute? Da braucht sich der Bahnvorstand gar nicht wundern ,dass die Menschen nicht mit Ihr fahren wollen -schließlich hat bei vielen Menschen da keine emotionale Bindung in jungen Jahren stattgefunden.

Also äußert Euch mal Alle!!!
Gruß JT

MFC

Eine schöne Zeit

Beitrag von MFC » Donnerstag 18. September 2003, 16:21

Ja , daran erinnere ich mich sehr gerne zurück. Ist zwar schon 20 Jahre her, aber so hat man Deutschland kennengelernt. und wenn mich heute einer fragt, so kann ich die meisten Wegbeschreibungen nur vom Bahnhof aus geben. So sind dann in 4 Wochen an die 30000km zusammengekommen und weil ich immer noch nicht alles gesehen hatte, habe ich das ganze im nächsten Jahr nochmal wiederholt.
Aber das ist Vergangenheit und technisch heute garnicht mehr möglich. Einerseits hat man bei unserer deutschen Bahn den Eindruck, dass alles, was beim Kundenn gut ankommt, abgeschafft wird. Daran ändert auch die Korrektur am neuen Preissystem nichts, denn der Aufschlag für die sogenannte alte Bahncard 50 ist schon heftig. Meine erste Bahncard hat ungefähr den Betrag im DM gekostet.
Andererseits gibt es bei den heutigen Fahrplänen die Nachtzüge nicht mehr, die einem im Schlaf in den anderen Teil unserer Republik gebracht haben.
Wir durften diese Art des Reisens noch genissen, der heutigen Jugend wird sie vorenthalten.

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1290
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt

Beitrag von H0-Holger » Donnerstag 18. September 2003, 21:16

Daran kann ich mich auch noch gut erinnern (ist bei mir ja auch nur 15 Jahre her). Es hat riesig Spaß gemacht, kreuz und quer durch die Republik zu gondeln und sich alles anzusehen. Übernachtung war immer in Jugendherbergen, in denen man junge Leute aus ganz Europa treffen konnte, die meist per InterRail unterwegs waren. Wir sind nur nach Hause gefahren, wenn die Klamotten und/oder das Geld alle waren.

Meine Lieblingstour: im IC von Hamburg nach Koblenz, weiter im Führerstand einer 216 nach Limburg, dann im MDi (Packwagen) von Limburg nach Altenkirchen, dort umsteigen in einen VT98 nach Au/Sieg, weiter mit einem Eilzug nach Fulda, mit einem IC nach Würzburg, und von da mit dem Interregio-Bus (das gab es damals tatsächlich) nach Heilbronn. Leider erinnere ich mich nicht mehr, wie wir von da nach München gekommen sind...

Möchte nicht wissen, was so eine Spaßtour heute kosten würde.
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
Michael aus Nbg
Forumane
Beiträge: 550
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 06:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael aus Nbg » Freitag 19. September 2003, 06:03

Tja, das war dann wohl vor meiner Zeit! Aber interessant wäre das schon mal wieder! :-)
Schaut doch mal vorbei: http://www.dieterludwig.de

3.:mfm: 9.&10 Juli Ich war dabei!
4.:mfm: 2.&3. September Ich war dabei!
5.:mfm: 15. & 16. September Ich bin nicht dabei :-(((

Antworten