WB 867

Alle Diskussionen rund um die Wochenberichte
Antworten
Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2625
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: WB 867

Beitrag von Kai Eichstädt » Montag 12. Juni 2017, 18:21

Moin,

mich würde mehr interessieren, was denn ein "Potti" ist. So was wie ein Töpfchen?

Gruß
Kai

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19649
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: WB 867

Beitrag von günni » Montag 12. Juni 2017, 18:46

Moin,
Bernd 123 hat geschrieben: Was ist denn zum :devil: ein passives Aktivsystem ? :shock:
dat is en Hyperspaceschieber dä em Antipilochenbereich arbeiten tut :clown: :clown: 8) :clown: :clown:

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8187
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

WB 867

Beitrag von Datterich » Montag 12. Juni 2017, 19:45

Eine ganze Reihe verschiedener Baustellen, die in der letzten Woche in der Speicherstadt in Arbeit waren. Schön zu sehen, dass überall erneuert, repariert und aktualisiert wird. So bleibt die Ausstellung auch im 16. Jahr immer noch sehenswert und interessant. Das dürfte mit ein wesentlicher Grund dafür sein, dass das Publikum das Gebotene auch nach Jahren liebt und inzwischen tägliche Wartezeiten (gerne) in Kauf nimmt.

Ein herzliches "Dankeschön" nach Hamburg
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6623
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: WB 867

Beitrag von HahNullMuehr » Montag 12. Juni 2017, 20:15

Potti ... das ist doch Technikerjargon, die Abk. für
Pottenttiometter.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
TT-Toni
Forumane
Beiträge: 606
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Wohnort: Zu Hause

Re: WB 867

Beitrag von TT-Toni » Montag 12. Juni 2017, 20:18

Interessanter Ansatz für die Lenkung, aber warum so kompliziert?
Das geht auch ohne Magneten und aufwendige Elektronik... rein mechanisch zu lösen.
Eventuell mal bei den Mikromodellbaufreunden schauen, die haben das schon mehrfach erfolgreich zusammengefrokelt und die Trailer laufen optimal hinter den Zugfahrzeugen.
--> http://78514.homepagemodules.de/t2523f9 ... ger-3.html
Nur so als Idee bzw. Anregung, wenn es dienlich sein sollte, den Aufwand für den Bau der "Aktiv"- Lenkungen etwas zu mindern...
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: WB 867

Beitrag von writeln » Dienstag 13. Juni 2017, 09:00

Naja, die zwischengeschaltete Elektronik bietet theoretisch die Option, während der Fahrt noch ein bisschen über die Einschläge der Anhängerlenkung "nachzudenken", nehme ich an.
Vermutlich eröffnet das Verfahren auch die Möglichkeit, die Lenkung beim fertigen Modell per Software nachträglich noch zu justieren, ohne dass an mechanischen Teilen etwas verändert werden muss.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
TT-Toni
Forumane
Beiträge: 606
Registriert: Montag 28. Februar 2011, 21:21
Wohnort: Zu Hause

Re: WB 867

Beitrag von TT-Toni » Dienstag 13. Juni 2017, 10:58

Ja, quasi als "Feinjustierung" für die Mechanik noch die Elektronik dazu... :wink:
Drüben im anderen Thread hatte ich auch noch was dazu verlinkt.
(muss ja nicht gleich noch mal geschrieben werden)
TT-Toni hat geschrieben:Moin,moin...

Naja, nicht unbedingt zwingend zu beachten, aber es könnte doch durchaus von Nutzen sein.

Zu Anfang hatte man dort die Lenkbewegungen durch Seilzugtechnik beeinflusst, was aber auf Dauer wohl zu anfällig und eventuell auch zu reparaturbedürftig (oder einfach nur zu aufwändig) war und man ist nun gänzlich auf mechanische Hebel übergegangen, die durch die Sattelplatte bzw. den Königsbolzen der Trailer oder Dollys beeinflusst bzw. bewegt werden.
Scheint auch für den Zweck optimal zu sein, denn die Trailer laufen wirklich sehr gut hinter den Fahrzeugen und auch schön in der gewünschten Spur.
Gut, wenden auf der Stelle geht zwangsläufig nicht, aber in einigen der Videos kann man die sehr kleinen Wenderadien sehen, wo mit den recht großen Fahrzeugen quasi fast "auf der Stelle" gedreht wird...
Schaden kann es auf alle Fälle nicht, dort einige "gedankliche Anleihen" bezüglich der Lenkung zu nehmen :wink:
Manchmal ist man ja auch etwas "betriebsblind" (man kennt das ja selbst auch:wink: ) und hat einfach übersehen, dass es für ein scheinbar schwieriges Problem schon eine recht gute und womöglich auch einfache Lösung gibt.
Zu optimieren gehts ja dann immer irgendwie noch in irgend einer Form...

Edit:
Wie man z.B. bei den Freuden des Car Systems der des Karlsruher Verkehrsmuseums sehen kann...

https://www.fcsfm.de/Anhaenger%203.htm
https://www.fcsfm.de/Tieflader.htm

Hier ist schön zu sehen, was so eine kleine mechanische Trickserei bewirken kann und wie der sehr lange Anhänger danach brav dem Zugfahrzeug auf seiner Spur folgt.

https://www.fcsfm.de/KAL.htm

Einfach mal dort stöbern gehen, da gibts zum Thema noch viele weiter interessante Sachen zu sehen.
Die KFZ Schlosser vom Wunderland werden es schon richten, denke ich... sie bauen ja nicht zum ersten mal so ein Fahrzeug und können so auch aus der "Kiste mit Erfahrungen" schöpfen :wink:
NeTTe Grüße vom Toni

> DIES < und > DAS < hilft Leben retten!

Ganzvornesitzer
Stammgast
Beiträge: 92
Registriert: Samstag 9. Januar 2016, 17:35

Re: WB 867

Beitrag von Ganzvornesitzer » Dienstag 13. Juni 2017, 11:07

Wow! Und der Dosenpalast auf Bild 5 rechts im Hintergrund- echt eine Augenweide! :mrgreen: :clown:

Antworten