Wochenbericht 175,5 - 2. Versuch

Alle Diskussionen rund um die Wochenberichte
Antworten
Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Wochenbericht 175,5 - 2. Versuch

Beitrag von Flo K (der erste) » Mittwoch 24. März 2004, 22:54

Hallo Leute

Um voreiligen Nachfragen zuvorzukommen:
Diesen "halben" Wochenbericht gab es schonmal. Leider wurde er dann versehntlich gelöscht, deshalb jetzt halt der 'zweite Veruch'.

Mittlerweile haben sich wieder einige kleine Neuigkeiten angesammelt, und da der "offizielle" WB z.Zt. wieder etwas auf sich warten läßt, versuche ich mal Euch die Wartezeit etwas zu verkürzen.

Los gehts mit einer eigentlich alten Geschichte:
Die Kranbau KG war wegen ihres überdimensionierten Fuhrparks ins Gerede gekommen. Das Knuffinger Tageblatt berichtete!
Der "kleine" Teleskop-Kran kommt jetzt beim Bau der neuen Brücke zu der Baustelle des Einkaufzentrums zum Einsatz:

Bild

In der sich dem ersten WB 175,5 anschließenden Diskussion kam die Frage auf, ob denn die Gerüste das Gewicht des Krans und der Ladung überhaupt tragen können. Dazu der Schwerlast-Kenner Jens Hadel:
rechnen wir erstmal, damit wir ne zahl vor augen haben: der kran wiegt ohne mast oder gewichte 96to, der ballast hinten sieht nach
maximalballast aus, als rund 160to, dazu der lange mast mit rund 60to,

die abstützungen in der mitte der brücke/hinten am kran sind nur
gerüste. diese sollen bei dem kran jeweils ein gewicht von ca. 80 tonnen
tragen. welcher gerüstbauer schafft denn sowas ;-) ? vorn ist es so wie
es gebaut ist nochmehr, da hier zusätzlich die brücke mit draufliegt.
Und weiter:
ich hab eigentlich noch nen großen fehler in meiner rechnung, ich hab nur halb hingeschaut und auf den liebherr ltm1800 gerechnet. die
eigengewichte des dort verwendeten gottwald amk1000 (der eh nur einmal
gebaut wurde!) sind WESENTLICH höher... also noch unwahrscheinlicher,
daß ein gerüstbauer sowas hinbekommt...
Mal sehen, was sich in der Diskussion noch ergibt...
Mich stöhrt es nicht sonderlich, wenn es nicht 100%-ig vorbildgetreu sein sollte, viel wichtiger finde ich, daß es endlich einer der Kräne auf die Anlage geschafft hat!

Diesen Himmelskörper kennen wir ja schon, jedoch ist er mittlerweile sogar "besiedelt":

Bild

Von der anderen Seite:

Bild

Beim Baketball in der Area 51 haben die FBI-Agenten natürlich gegen die Aliens keine Chance:

Bild

Etwas weiter rechts ist in den Rockys mittlerweile ein recht ansehnlicher Mammut-Baum-Wald gewachsen:

Bild
Übrigens ist auch auf diesem Bild ein legendenumwobener MiWuLa-Bewohner zu sehen... ;-)

Noch weiter rechts ist in dem Goldgräberdorf offensichtlich einer fündig geworden:

Bild

Auch der MiWuLa-Fotograf hat mal Glück: Vier Tauri auf einem Bild:

Bild

Zum Schluss noch drei Bilder aus eher ungewöhlicher Perspektive:

Die Schauertalbrücke von oben (!!!):

Bild

Die Bergstation und das Planetarium auf dem Ecksteinhorn:

Bild

Ungewöhnlicher Weitblick: Altona, der Michel und die Köhlbrandbrücke auf einem Foto:

Bild

Diese letzten drei Bilder sind nach Betriebsschluss bei einer Fotosession für ein aktuelles Projekt entstanden und sind quasi als "Abfallprodukt" dieser Aktion angefallen. ;-)

Ich hoffe Euch die Wartezeit auf den nächsten offiziellen Wochenbericht etwas verkürzt zu haben.

Flo
Zuletzt geändert von Flo K (der erste) am Donnerstag 25. März 2004, 00:51, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8427
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Wochenbericht 175,5 - 2. Versuch

Beitrag von Datterich » Mittwoch 24. März 2004, 23:58

Dankeschön, Flo - das waren wirklich mehr wie 10 Minuten Arbeit! Und das Ergebnis gibt Dir Recht.

... was Du aus "Abfallbildern" noch so alles machst -

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Donnerstag 25. März 2004, 00:05

...und das obwohl die Bilder ja alle schon auf meinen Server hochgeladen waren...

Na gut - ich hatte nebenher noch Arne wegen der MFM-Zeitung im ICQ, aber gute 1,5 Stunden hat es trotzdem nochmal gedauert!

Also bitte beim Administrieren nicht auf die falschen Knöppe klicken - ein drittes mal mache ich es nicht! :wink: :P

Flo
Bild

Claus

Beitrag von Claus » Donnerstag 25. März 2004, 17:47

Hallo Flo,
Toller WB, und vielen Dank für das erste ordentliche Foto der Zahnradbahn. Die habe ich weder hier noch im DVD bisher so gesehen.
Kann es sein das dort der Big Foot rumstolpert ?
Gruß Claus

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Freitag 26. März 2004, 02:08

Hallo Claus

Mit dem Bigfoot hast Du vollkommen Recht, bei der "Zahnradbahn" handelt es sich aber meines Wissens aber um eine Standseilbahn... Werde nochmal genau hinschauen...

Außerdem habe ich den Flughafen vergessen:

Bild

Leider noch ohne die neue FedEx-Maschine. Siehe hier. Jedenfalls macht er, mit der jetzt funktionierenden Beleuchtung, mächtig Lust auf den übernächsten Bauabschnitt!

Flo
Bild

KaGeBe

Korrektur

Beitrag von KaGeBe » Freitag 26. März 2004, 07:26

"Besserwissermodus ein"

Entschuldigung, aber das Bauwerk auf dem Berg neben der Seilbahnstation ist kein "Planetarium", sondern eine Sternwarte oder ein Sonnenobservatorium o.ä. ! In einem Planetarium werden keine Beobachtungen gemacht (es hat kein Fernrohr oder Teleskop), sondern mittels aufwendigen Techniken Himmels-(Stern-)Bilder simuliert und an die Decke oder die Wände eines Raums projiziert.

"Besserwissermodus aus"

Da aber bei dem Bauwerk eine zu öffnende Kuppel zu sehen ist, kann es kein Planetarium sein.

Gruß Gerhard

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1203
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von H0-Holger » Freitag 26. März 2004, 09:06

Flo K (der erste) hat geschrieben:[...] bei der "Zahnradbahn" handelt es sich aber meines Wissens aber um eine Standseilbahn... [...]
Eindeutig richtig. Die einzigen Zahnräder dieser Bahnverbindung befinden sich im Getriebe der Seilwinde (falls denn da überhaupt ein Getriebe ist), und nach dieser Logik wären ja selbst Gerrits Lieblinge Zahnradfahrzeuge :wink:

Aber ich glaube, daß Claus mit seiner Aussage, daß es sich um das erste gute Bild der Standseilbahn handelt, recht hat.
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Claus

Beitrag von Claus » Freitag 26. März 2004, 12:06

@ Flo,
danke für die Info und das neuerliche Bild.
D.h. eine Zahnradbahn wäre noch ein mögliches Projekt fürs MiWuLa, oder gibts das auch schon, oder ist das zu popelig ?
Ist ja eigentlich ne Frage für das MiWuLa direkt, musst Du also nicht beantworten.
Gruß Claus

Benutzeravatar
N-Frank
in me­mo­ri­am
Beiträge: 1125
Registriert: Freitag 27. Dezember 2002, 23:00
Wohnort: Barmstedt, Schwabach, überall

Beitrag von N-Frank » Freitag 26. März 2004, 12:34

Die Talstation der MiWuLa-Zahnradbahn liegt Luftlinie etwa 3m von der Stand-
seilbahn entfernt, und sie hat eine sehr schöne Streckenführung "einmal
quer durch die Alpen" :wink:
Moin Moin aus
(...) Barmstedt
( X ) Schwabach
(...) Sonstwo

N-Frank, der Mittlere der 3 N-Bahnsinnigen, ein Geburstagskind, MdDC

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Sonntag 28. März 2004, 15:58

Hallo,

mal zum Gerüst: Bei uns in der Nähe haben die jetzt auch so einen Brückenteil mit 1000t Gewicht auf einem Gerüst Zwischengelagert, um es dann mit Hydraulikstempeln in Position zu bringen. Und da wurde auch kein Megagerüst verbaut, ich denke das ist schon realistisch so wie es auf dem Bild ist.

Aber vielleicht haben wir hier ja einen Gerüstspezialisten der uns da mehr verraten könnte.

Sebastian
Videos rund um Car System und Funktionsmodellbau: https://www.plastikschnitzer.de

Antworten