Wochenbericht Nr.150

Alle Diskussionen rund um die Wochenberichte
Gast

Beitrag von Gast » Sonntag 21. September 2003, 17:08

2:
ein normaler midi-servo hat nur eine geschwindigkeit.
die bewegung geht gleichmäßig von einem zum anderen anschlag.
Eine flüchtende büffelherde oder ein eselgespann bewegt sich nicht gleichmäßig und v.a. langsam...
Hast du schon mal daran gedacht, ein Servo mit verschiedenen Spannungen zu versorgen? So kann man die Geschwindigkeit auch reglen...
Ein FM-Servo hat zwar eine hohe stellkraft, ist aber relativ langsam., was ja erwünscht ist um ihn gut dosieren zu können. das aber steht im wiederspruch zu einer atraktion die sich schnell bewegt.

Das Servo ist nicht so langsam! Denn wenn das wirklich was mit dem Draht zu tun hat, bedenke mal den Hebelarm!!! Da ist das Ende verdammt schnell!

Aber was das soll, keine Ahnung... :roll:

Gast

Beitrag von Gast » Sonntag 21. September 2003, 20:01

Vielleicht ist es ja gar nichts "Weltbewegendes", sondern einfach ein Person, die noch schnell den Zug erreichen will.
Gehören die Gleise eigentlich zu einem Bahnhof oder einer (Gold???-)Mine. Dann könnte es vielleicht ein Überfall :no: sein.

P.S. Ich sehe nur im 1. Bild einen Draht. Wo ist er im 2. Bild?

Benutzeravatar
Michael aus Nbg
Forumane
Beiträge: 550
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 06:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael aus Nbg » Sonntag 21. September 2003, 20:08

Genau diese Frage habe ich mir auch schon gestellt. Aber vielleicht ist es ja auch der Bahnhofsvorsteher, der mit einem Winkenden Arm den Zug abfahren lässt. Könnte doch ganz gut passsen, Langsame Bewegung und am Bahnsteig! :lol:
Schaut doch mal vorbei: http://www.dieterludwig.de

3.:mfm: 9.&10 Juli Ich war dabei!
4.:mfm: 2.&3. September Ich war dabei!
5.:mfm: 15. & 16. September Ich bin nicht dabei :-(((

ofronk
Forumane
Beiträge: 309
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2003, 16:19
Wohnort: Langenfeld

Beitrag von ofronk » Montag 22. September 2003, 01:55

Liebe Leute,

vergesst mal ganz schnell eure Idee von der Herde oder ähnlichem. Dafür reicht die Stabilität des Kupferdrahtes nicht aus. Das wäre dann höchstens eine kleine Snake ;-)
Aber vielleicht ist diese Idee garnicht so schlecht.... ein Schlange die sich über die Gleise "windet"....
Hört auf den Meister der Wochenberichträtsel :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Oliver...
GK h. c. , temp. MdDC + se HG, MdMFM 1/2

Benutzeravatar
Michael aus Nbg
Forumane
Beiträge: 550
Registriert: Donnerstag 17. April 2003, 06:35
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael aus Nbg » Montag 22. September 2003, 07:49

Dann wäre es aber eine Extrem große Schlange, wenn so ein massiver Doppel T-Träger daafür gebraucht wird :-)
Schaut doch mal vorbei: http://www.dieterludwig.de

3.:mfm: 9.&10 Juli Ich war dabei!
4.:mfm: 2.&3. September Ich war dabei!
5.:mfm: 15. & 16. September Ich bin nicht dabei :-(((

affenschaedel

Ist doch ganz einfach!!!

Beitrag von affenschaedel » Montag 22. September 2003, 08:01

Hallo, ich bin neu, weis aber trotzdem wofür das "Ding" ist. :!:

Damit wird die Lok umgestoßen, wenn Sie im Bahnhof steht.-- Ist doch logisch, oder?!? :lol: :lol: :lol:
Dann kommt ein netter mitarbeiter, und stellt sie wieder auf!

Spaß beiseite:
Ich denke der T-Träger ist da eingebaut, weil grade nix anderes da war, in das die Zahnstange so gut reinpasst.
Das Servo wird verwendet, um eine kräftige, gleichmäßig bewegung zu erhalten.

Aber wofür??? :?:
Eine Tierherde? Was würde das bringen, wenn eine Büffelherde (mit 15 Tieren) sich ca.4 cm bewegt? -nix!

Ein Schaffner, FDL, Auto, Raumschiff,... was an den Schienen steht, und sich dann wegbewegen soll??? Das hätte man sicher anders gelöst, von unten, mit einem nahezu unsichtbaren Federdraht.

Wagen die abgekuppelt werden sollen??? Dafür gibt es glaub ich entkupplungsgleise :roll:


Aber vielleicht wird wirklich etwas auf den Gleisen bewegt! :arrow: ein Zug, oder einzelner Wagen (Oder habt Ihr da einen Stromlosen abschnitt/kontaktprobleme???? :D :D :D )

Die letzte Idee die ich hätte: Ihr wisst selber nicht was Ihr mit der konstruktion machen sollt, und wartet hier auf sinnvolle Vorschläge!

Gruß Daniel

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19524
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von günni » Montag 22. September 2003, 10:29

Hi,
noch ne Idee: Übergabevorrichtung für Postsäcke damit der Zug nicht
extra halten muß. :D :D :D

Arne H.
Forumane
Beiträge: 1082
Registriert: Samstag 4. Januar 2003, 16:15
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Arne H. » Montag 22. September 2003, 14:21

Ok, Freunde ich war Samstag im Wunderlan! Und was soll ich sagen, nichtmal wenn man davor steht weiß man was es ist!

Ich habe allerdings noch ein paar interessante Fakten für Euch!

1. Der Antrieb ist in dem Haus aus dem die Stange heruasragt!
2. Es gibt 2 Stangen die in entgegengesetzte richtung aus dem Haus ragen!
3. Diese Stangen sind durch kleine Ketten mit dem Schlitten auf dem T-Träger verbunden!

Wir können also davon ausgehen, dass diese Stangen zusammengezogen werden und im Haus verschwinden, und dann wieder herausfahren und sich dabei voneinander entfernen!

Aber nur was kommt an die Stangen, bzw, wofür sind die da?

Ich hatte ja die Idee dass sich 2 Cowboys duelieren aber auf den Schienen?

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1133
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von H0-Holger » Montag 22. September 2003, 17:00

Moin Arne: Das isses! High Noon im Wunderland! Der Kandidat gewinnt eine dreitägige Butterbusfahrt nach Nettelkrögen mit einer Leihbrosche seiner Wahl oder den Gegenwert in Haselnüssen.

Im Ernst: ich weiß es auch nicht, aber das ist das Einzige, was Sinn macht.
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Gast

Beitrag von Gast » Montag 22. September 2003, 18:37

-Servos mögen es garnicht mit verschiedenen spannungen versorgt zu
werden. Wozu haben sie ne nennspannung
-Bin kein elektrochecker, aber mein vater hat´s mir erklärt:
Also, wenn man einem FM-servo weniger als die nennspannung gibt,
läuft er einfach langsamer, aber immernoch gleichmäßig.
wenn man ihm mer spannung gibt, hält er an einem bestimmten punkt
nicht mehr an, sondern schwingt hin und her.
Ist also nichts mit unterschiedlicher spannung.
Und wenn sie irgendwas ruckartiges machen wolltenm, warum hätten sie
dann einen servo nehmen und umbauen sollen?

-Ein duell scheidet auch aus.
Das ziel eines duells ist doch das einer am ende übrig bleibt und der
andere verreckt. Wie also sollte einer der beiden cowboys umfallen, mit
dieser mechanik? und wie sollten Sie bitteschön die colt´s ziehen?

Benutzeravatar
macko57
Forumane
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 14:11
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von macko57 » Montag 22. September 2003, 18:37

Arne H. hat geschrieben: 2. Es gibt 2 Stangen die in entgegengesetzte richtung aus dem Haus ragen!
3. Diese Stangen sind durch kleine Ketten mit dem Schlitten auf dem T-Träger verbunden!

Ich hatte ja die Idee dass sich 2 Cowboys duelieren aber auf den Schienen?
@Arne H.

Das bekomm ich aber nicht gebacken? Die Cowboys gehen voneinder weg und dann, drehen die sich noch um?

2 Stangen in die entgegengesetzte Richtung? Also 180 Grad? Kannst Du mal ein bisschen deutlicher werden oder evtl. ein Pic rüberschieben?

Benutzeravatar
Uli
Forenurgestein
Beiträge: 1765
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli » Montag 22. September 2003, 18:46

Also ich tippe mal auf diverses Viehzeug auf der Schiene.
Der Draht ist übrigens nicht aus Kupfer (lieber Oli),
sondern aus irgendeinem Federmetall,
wie ich am Sonntag vor Ort sehen konnte.
D.h. da kann man schon was draufhängen.

Ich hatte da vor Längerem mal was gepostet:
Bild

Wer weiß... :twisted:
*** Ei Gude, Uli ***

Bild

Arne H.
Forumane
Beiträge: 1082
Registriert: Samstag 4. Januar 2003, 16:15
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Arne H. » Montag 22. September 2003, 19:01

Also die beiden Stangen gehen so \/ voneinander weg, also in V Form!
Sie kommen gleichzeitig von der einen Stelle los, und bewegen sich voneinander weg!

@ Holga, ich würd lieber mitm LKWuppdich nach UELZEN.............

Jürgen
Stammgast
Beiträge: 121
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2003, 08:21
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von Jürgen » Mittwoch 24. September 2003, 09:12

Hallo,

mhhh, ich habe auch lange gerätselt, aber die meisten Ideen fallen für mich weg aus folgendem Grund:
Die "Aktion" muss ja nicht nur einmal funktionieren, sondern etwas öfters hintereinander funktionieren, ohne dass ein techniker z.B. wieder den Eselswagen in die Anfangsstellung bringt...

@Freilaufender: Geb doch mal einen Klitschkokleinen Tipp :lol:
Gruß
Jürgen

Als Bürger im Raum Nürnberg habe ich N-Spur :D

Paul

Anmerkungen

Beitrag von Paul » Mittwoch 24. September 2003, 13:10

Ich hab auch keine Ahnung , was es wird. Mir fallen aber die folgenden Anmerkungen ein:

In der Regel arbeiten solche Dinger auf Knopfdruck durch einen Zuschauer. Also macht alles was mit einem Zug in Verbindung steht keinen Sinn. Erstens sieht das ziemlich blöd aus, wenn dauernd einer versucht sich vor einem Zug zu retten, der gar nicht zu sehen ist und wenn keiner drückt wenn der Zug dann doch kommt :lol:

Cybergeier

Beitrag von Cybergeier » Sonntag 28. September 2003, 00:00

Du triffst den Nagel auf den Kopfd, paul

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Sonntag 28. September 2003, 11:20

Hallo,
wann kommt denn endlich mal die Auflösung :?:

Simon aus Tarp
Forumane
Beiträge: 1964
Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27

Beitrag von Simon aus Tarp » Sonntag 28. September 2003, 14:02

@ Paul:

Ähhm, nein. Das KANN keine Druckknopfaktion sein; sondern eher ein kleines Szenario was sich immer abspielt, WENN ein Zug kommt.

Woraus resultiere ich das? Nun, wie sich auf dem Bild deutlich erkennen lässt, so geht der Draht direkt über die Gleise. Würde da also kein Zuschauer stehen, der auf ein evt. Knöpfchen drücken würde, würde der Zug direkt in den Draht reinbrettern. Das kann nicht Sinn der Sache sein, deshalb denke ich das wird über Kontakte im Gleis ausgelöst.

Glaube ich. Die Auflösung wäre jetzt aber nicht schlecht...

Bis dann:
Simon aus Tarp

Arne H.
Forumane
Beiträge: 1082
Registriert: Samstag 4. Januar 2003, 16:15
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Arne H. » Sonntag 28. September 2003, 14:16

Es ist eine Knoptdruckaktion, und der Draht ist nicht über den Gleisen!
Wohe rich das resultiere? Ich war vor einer Woche da und habs gesehen!

Simon aus Tarp
Forumane
Beiträge: 1964
Registriert: Montag 6. Januar 2003, 09:27

Beitrag von Simon aus Tarp » Sonntag 28. September 2003, 14:21

Nicht über den Gleisen? (Skandal, das Bild liefert falsche Tatsachen :wink: )

Dann warte ich jetzt ganz brav auf die Auflösung 8) .

Bis dann:
Simon aus Tarp

Antworten