Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Antworten
Clara
Forumsgast
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:09

Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von Clara » Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:42

Hallo,
ich habe kürzlich eine der Loks die beim Weltrekordversuch dabei waren geschenkt bekommen. Dabei war auch die Urkunde in der bestätigt war in welcher Reihe und an welchem Platz die Lok eingesetzt war.
Leider ist die zählweise nicht so ganz klar.
Sind die Reihen in Fahrtrichtung von links nach rechts gezählt? Und ist Platz 1 ganz vorn oder der Orginallok am nächsten???

Außerdem habe ich noch eine Frage.
Meine Lok (BR182 001 von Roco)fährt offenbar nur analog (brummt bei digitalbetrieb).
Da wo normalerweise der Decoder ist steckt ein Bauteil (möglicherweise ein Brückenstecker) mit 2 Drahtbrücken die offenbar nachträglich angebracht wurden. Frage. Wozu dienen die Drahtbrücken?

Wer kann mir dabei weiter helfen?

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4242
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von Stephan D. » Mittwoch 28. Dezember 2016, 21:25

Hallo Clara!
Clara hat geschrieben:.....
Da wo normalerweise der Decoder ist steckt ein Bauteil (möglicherweise ein Brückenstecker) mit 2 Drahtbrücken die offenbar nachträglich angebracht wurden. Frage. Wozu dienen die Drahtbrücken?

Wer kann mir dabei weiter helfen?
Ein Bild wäre sehr hilfreich, besonders wenn diese Drahtbrücken nachträglich eingebaut wurden. Woher soll man sonst wissen wozu sie dienen?

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Donnerstag 29. Dezember 2016, 09:42

Moin Moin Clara,
Clara hat geschrieben:Hallo,
ich habe kürzlich eine der Loks die beim Weltrekordversuch dabei waren geschenkt bekommen. Dabei war auch die Urkunde in der bestätigt war in welcher Reihe und an welchem Platz die Lok eingesetzt war.
Leider ist die zählweise nicht so ganz klar.
Sind die Reihen in Fahrtrichtung von links nach rechts gezählt? Und ist Platz 1 ganz vorn oder der Orginallok am nächsten???
Zu der Aufstellung der Loks wirst Du sicher in wenigen Tagen von einem der MiWuLa Mitarbeiter antwort bekommen.
Clara hat geschrieben:Außerdem habe ich noch eine Frage.
Meine Lok (BR182 001 von Roco)fährt offenbar nur analog (brummt bei digitalbetrieb).
Da wo normalerweise der Decoder ist steckt ein Bauteil (möglicherweise ein Brückenstecker) mit 2 Drahtbrücken die offenbar nachträglich angebracht wurden. Frage. Wozu dienen die Drahtbrücken?
Da es sich um die Atiekl Nr. 62356 von Roco handelt ist das eine Gleichstrom Lok, die in der Regel ohne Decoder verkauft werden. Wird es sich um den Brückenstecker handeln. Ohne diesen würde die Lok nicht fahren können. Dieser hat die Art. Nr. 129771.

MFG
Thomas
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Clara
Forumsgast
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:09

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von Clara » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:37

Hallo,
sorry das ich nicht gleich ein Bild angehängt hatte. Ich liefere es hiermit nach.
Meine Frage dazu war - welchen Zweck haben die beiden, offensichtlich nachgerüsteten, Drahtbrücken ?
Dateianhänge
PC270326a.JPG
PC270326a.JPG (30.9 KiB) 658 mal betrachtet

Benutzeravatar
Maik Costard
MiWuLa Mitarbeiter
Beiträge: 2471
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2004, 08:51
Wohnort: Elmshorn

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von Maik Costard » Donnerstag 29. Dezember 2016, 23:53

Moin, das ist ein originaler Brückenstecker. Da ist nichts nachgerüstet. Über die Zählweise kann ich jetzt auch nichts sagen. Normalerweise wird in Fahrtrichtung rechts vorne angefangen.
Schönen Gruß
Maik
Die blaue Schrift sind Links zum draufklicken

Clara
Forumsgast
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 10:09

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von Clara » Freitag 30. Dezember 2016, 10:09

Hallo,
auf den Bildern des Herstellers sind diese Drahtbrücken nicht vorhanden. Die Lötstellen sehen auch anders aus. Vom Hersteller sind glänzend - die der Drahtbrücken sind eher matt.

Zur Zählweise - "Normalerweise wird in Fahrtrichtung rechts vorne angefangen" kann ich nur sagen das genau das unser "Problem" ist.
Normalerweise würde ich von rechts nach links zählen.
Und ob ich dabei vorn oder an der Orginallok anfange ist auch nicht so ganz klar.

Vielleicht kann sich jemand dazu äußern der damit beschäftigt war.

Gruß

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19649
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von günni » Freitag 30. Dezember 2016, 11:54

Moin Clara,
schau mal auf die Unterseite der Platine. Vielleicht ist dort eine Leiterbahnverbindung, die dem Stromweg der Drahrbrücke entspricht. Dann ist es nämlich so, dass diese Platinenverbindung defekt war und wahrscheinlich schon im Werk durch Drahtbrücken ersetzt wurde.

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 652
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von domreuter » Mittwoch 4. Januar 2017, 08:50

Moin zusammen,

zum Thema glänzende Lötstellen - das könnte mit der Umstellung auf das inzwischen in den meisten Bereichen vorgeschriebene bleifreie Lot zusammenhängen. Habe mal gelesen, dass eine korrekt ausgeführte Lötstelle mit bleifreiem Lot ähnlich matt aussieht wie eine kalte Lötstelle mit bleihaltigem Lot.

Könnte also sein, dass die Vergleichsfotos noch an einem Exemplar mit altem, bleihaltigem Lot entstanden sind und in Deiner Lok schon das neue, bleifreie Lot verarbeitet wurde.

Günni als unser Lötprofi wird dazu evtl. genaueres sagen können...

Grüße

Dominik
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19649
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von günni » Mittwoch 4. Januar 2017, 14:05

Moin,
der Günni sagt nur, dass er sich mit reichlich bleihaltigem Lot eingedeckt hat. :clown:
Achja und dass ihm die Gurkenbiegeassistenten (da gehört auch ein Englischkünstler aus BW hinzu) mal gerne haben können.

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 652
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von domreuter » Mittwoch 4. Januar 2017, 15:41

:lol: :lol: :lol:

Im Privatbereich ist es doch auch noch zulässig und man kann es auch noch problemlos kaufen.

Denke nur, dass ein Modellhersteller, der seine Produkte verkauft, inzwischen bleifreies wird verwenden müssen...
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19649
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Frage zum Weltrekordversuch "Klein zieht Groß"

Beitrag von günni » Mittwoch 4. Januar 2017, 19:27

Moin,
ob das auch auf Ware mit CE-Kennzeichen zutrifft? 8) :clown:
CE = ChinaExport

Antworten