Leben retten mit der CORONA-APP

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Antworten
Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7671
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Bernd 123 » Sonntag 3. Mai 2020, 09:28

In diesem gut gemachten Video ist die Funktion der Corona-App sehr schön erklärt.

VIDEO

Bleibt dadurch alle schön gesund

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 116
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von R5 Turbomax » Sonntag 3. Mai 2020, 14:53

Moin Bernd,

Top :up: :up: besser geht es nicht mehr zu erklären :up: :up:

Haste gut gemacht :up: :up:
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7671
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Bernd 123 » Sonntag 3. Mai 2020, 17:03

R5 Turbomax hat geschrieben:
Sonntag 3. Mai 2020, 14:53
Haste gut gemacht :up: :up:
:stop: Neee, neee, das war ich nicht, das waren die Freunde vom MiWuLa.

Freundliche Grüße an alle Erklärer

Bernd

PS: In den Kommentaren sind aber ziemlich viele Trolle und Verschwörungstheoretiker unterwegs.
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

Benutzeravatar
piefke53
Stammgast
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 8. Oktober 2019, 08:05
Wohnort: St. Andrä-Wördern, Niederösterreich

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von piefke53 » Sonntag 3. Mai 2020, 21:52

Bernd 123 hat geschrieben:
Sonntag 3. Mai 2020, 17:03
R5 Turbomax hat geschrieben:
Sonntag 3. Mai 2020, 14:53
Haste gut gemacht :up: :up:
:stop: Neee, neee, das war ich nicht, das waren die Freunde vom MiWuLa.

Freundliche Grüße an alle Erklärer

Bernd

PS: In den Kommentaren sind aber ziemlich viele Trolle und Verschwörungstheoretiker unterwegs.
Die Aluhut-Ausgabestellen sind momentan überlastet. Irgenwann gibt sich das wieder. Hoffentlich.
Freundliche Grüße aus Niederösterreich
Fred


Jede Bewegung, die nicht der Fortpflanzung oder Nahrungsaufnahme dient, ist unnötig und hat daher zu unterbleiben.

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Bernd W. » Dienstag 5. Mai 2020, 23:52

Hallo zusammen,
die APP speichert alle "Kontakte", puh das kann an einem Bahnsteig eine Menge werden. Also alle Handys die länger in meiner Nähe waren oder auch die an mir vorbeigegangen sind. Also auch wenn ich im Zug oder Auto sitze und draußen einer steht. Wird die Person dann postiv getestet bekomme ich eine Nachricht? Wie? Ich dachte die Daten sind anonym. Woher weiß das Handy des "Kranken" wer ich bin? Laut Video vergleicht mein Handy die Liste der IDs, dann kann dauern bei einigen 10.000... Aber es soll ja die PLZ dazu. Nun ja, die Leute reisen ja auch nicht.
"Wie erfahre ich, ob ich Kontakt zu einer infizierten Person hatte?
Wiegand: Eine Person die positiv auf das Coronavirus getestet wird, erhält vom Gesundheitsamt einen Code. Den können Sie in Ihre App eingeben. Sie tun das freiwillig. Wenn Sie sich dafür entscheiden, wird Ihre Distanzhistorie der letzten 21 Tage auf einen Sicherheitsserver hochgeladen. Alle Appnutzer, die sich in den vergangenen Tagen in einer kritischen Distanz zu Ihrem Telefon befunden haben, erhalten dann einen Warnhinweis."
https://www.tagesspiegel.de/politik/kon ... 02972.html

So und wer garantiert mir das die Daten gelöscht werden? Das die "Kontakte" nicht länger gespeichert werden? Das beim Abfragen keine persönlichen Daten gespeichert werden ( wer hat Daten abgefragt, etc. ).

Grüße,
Bernd

Benutzeravatar
kiruna
Forumane
Beiträge: 1089
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 19:18
Wohnort: NRW / Ostwestfalen

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von kiruna » Freitag 8. Mai 2020, 22:58

Hallo,

die ganzen Diskussionen über die Möglichkeit der Datensammlung in den Medien gehen mir persönlich
so langsam ganz gewaltig auf den Nerv. Die Entscheidung liegt doch bei jedem selbst. Entweder nehme
ich die technischen Innovationen in Kauf, weil sie einfach 'in' sind, oder ich benutze die Geräte nicht,
wenn ich Angst davor habe, dass mir die Benutzung schadet.

Was ist denn so schlimm daran, wenn mein Bewegungsprofil ergeben sollte, wo ich einkaufe, Kunden
während der Arbeit besuche oder in meiner Freizeit hinfahre. Ich bin doch kein Promi der permanent
die Paparazzis an den Hacken hat.

Solange es noch möglich ist, kommen bei mir zwei Dinge nicht in die Tüte: Facebook-Konto und
Online-Banking. Welche Daten sollen denn bei der Corona-App zu meinem Nachteil gespeichert werden?
Ich halte mich nicht in verbotenen Zonen oder nicht genehmigten Demos auf, unternehme keine
Banküberfälle usw. Und falls jemand scharf auf meine Galeriebilder ist, wird er dort nur Eisenbahnfotos
finden.

Bezüglich der Corona-Apps habe ich persönlich keine Bedenken. Da habe ich in mehr als einem halben
Lebensjahrhundert schon Schlimmeres erlebt.

Gesunde Grüße,
Thomas
märklin H0 - iTrain 4.x - MM+DCC
Ein Leben ohne Modellbahn ist wie Tofuwurst und alkoholfreies Bier!

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2644
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Harry » Samstag 9. Mai 2020, 07:08

kiruna hat geschrieben:
Freitag 8. Mai 2020, 22:58
...Was ist denn so schlimm daran, wenn mein Bewegungsprofil ergeben sollte, wo ich einkaufe, Kunden während der Arbeit besuche oder in meiner Freizeit hinfahre...
Zumal die schärfsten Kritiker der Vorgänge um Corona uns alle Freiheiten nehmen würden, wenn man sie ließe. Die haben ihre ganz eigene Agenda, die aber nicht im Sinne der Freiheit und Grundrechte ist.
Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20175
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von günni » Samstag 9. Mai 2020, 12:12

Moin,
Telefonanbieter, Meldeämter etc. handeln doch schon fleißig mit Euren Daten, bzw. geben diese an nichtstaatliche Organisationen weiter...

Benutzeravatar
kiruna
Forumane
Beiträge: 1089
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 19:18
Wohnort: NRW / Ostwestfalen

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von kiruna » Samstag 9. Mai 2020, 18:25

Hallo,

ich möchte auch nicht wissen, wieviele Leute von 'Meinungsforschungsinstituten' angerufen werden
und ganz freizügig auf die Fragen antworten. Solche Rufnummern in meiner Anruferliste werden
gegoogelt und danach in meiner Fritzbox gesperrt.

An Stelle der Sorge darum, was mit den Daten der Corona-App passiert, sollte man über viel wichtigere
Dinge nachdenken. Was passiert, wenn die wirtschaftliche Lage noch mehr den Bach runter geht?
Dann wären wir froh, wenn wir nur ein "Datenschutzproblem" hätten. Ich weiß nicht, ob die Angaben
stimmen. Aber beim Essen holen vor einer Woche erhielt ich von einem Restaurantbetrieb die Mitteilung,
dass die DEHOGA damit rechnet, dass ca. 50-60 % der Gastronomen dieses Jahr nicht überleben.
Ich glaube, dann haben wir etwas, was man ein Problem nennen kann.

Gruß,
Thomas
märklin H0 - iTrain 4.x - MM+DCC
Ein Leben ohne Modellbahn ist wie Tofuwurst und alkoholfreies Bier!

Benutzeravatar
Bernd W.
Forumane
Beiträge: 1549
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 22:32
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Bernd W. » Sonntag 14. Juni 2020, 20:03

Hallo zusammen,
ab Dienstag soll es diese schöne APP geben. Hier ist beschrieben wie die Corona-APP funktioniert.
Scans im 5-Minuten-Takt
Die Smartphones senden im Hintergrund wechselnde pseudonymisierte Kennungen per Bluetooth aus. Allerdings scannen die Smartphones die Umgebung nicht permanent nach neuen Kontakten, sondern nur für zwei bis vier Sekunden etwa alle fünf Minuten. Dadurch spart man Akkulaufzeit, kann jedoch nicht alle kurzfristigen Kontakte erfassen – selbst wenn sie innig sind. Der Nutzer kann das Tracing jederzeit manuell unterbrechen.
....
Die Corona-Warn-App, so der offizielle Name, nutzt die von Apple und Google entwickelte Schnittstelle für „Privacy-Preserving Contact Tracing“. Sie erlaubt es, Bluetooth-LE-Signale im Hintergrund auszutauschen, ohne dass die Akkulaufzeit signifikant darunter leiden soll.
...
Einmal täglich kontaktiert die App die Open Telekom Cloud und holt sich Kennungen von Infizierten sowie aktuelle Gewichtungen und Grenzwerte zur Risikobeurteilung ab. Bei 2000 Neuinfizierten pro Tag erwartet die Telekom einen Download von 1,5 MByte pro Smartphone.
Quelle heise

Es mag sein, dass so etwas funktioniert wenn sich keiner bewegt, aber wenn ich mich bewege oder andere und dutzende um mich rum sind, wie viele Verbindungen kann diese und alle anderen Handys denn aufbauen, Daten senden und empfangen?

Also für mich klingt das alles sehr nubilös und eher als Feldversuch.
Bisher konnte ich diese Funktionen über Bluetooth generell für alle abschalten. Also so neu ist die Funktion nicht. Bisher verkauft um die Ortung zu verbessern und fleißig Daten an google zu senden, vor welchem Schaufenster ich stehe oder welchen Laden ich besucht habe. :clown:

Grüße,
Bernd

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2287
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Stephan Hertz » Dienstag 16. Juni 2020, 14:01

Verlinkt von der Stern-Titel-Seite: Der Stern hat unser Corona-App-Video überarbeitet... :up:
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2644
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Harry » Dienstag 16. Juni 2020, 16:58

Habt Ihr mal wieder klasse gemacht!
Viele Grüße
Harry

Benutzeravatar
R5 Turbomax
Stammgast
Beiträge: 116
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 18:37
Wohnort: Aachen

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von R5 Turbomax » Dienstag 16. Juni 2020, 19:29

Moin moin

DANKSCHÖN Super gemacht :up: :up: :up:

Und Runtergeladen :up:
Gruß Werner

Wahre Freundschaft bedeutet
nicht Unzertrennlichkeit, sondern getrennt,
sein zu können, ohne dass sich etwas ändert.

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8432
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Datterich » Mittwoch 17. Juni 2020, 05:38

Hoffentlich erreicht diese Maßnahme noch viel mehr Mitmenschen! Kurz und knackig gemacht = gute Idee brillant umgesetzt. Ich wünsche Euch nach wie vor, dass die Bedingungen für einen kostendeckenden Betrieb und keine schlaflosen Nächte mehr in Kürze eintreten werden.

Die App habe ich installiert und hoffe auch hierbei, dass sich dadurch elend lange Vorsorgemaßnahmen signifikant verkürzen lassen. Alles Gute und bleibt bitte alle kerngesund!

Liebe Grüße in die Speicherstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6893
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Leben retten mit der CORONA-APP

Beitrag von Stefan mit F » Mittwoch 17. Juni 2020, 09:55

Moin,

schön dass das Video endlich die verdiente Reichweite bekommt. Die App habe ich gestern morgen installiert. :)
Hier auch noch ein sehenswertes Interview mit Linus Neumann vom CCC zu Nutzerfragen, die sich im Zusammenhang mit der App ergeben haben.

Ich werde morgen nochmal gucken, wie es aktuell im MiWuLa aussieht, dieses Mal von morgens kurz nach Öffnung bis mittags.
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F


Das Grundgesetz. Der Film.

Antworten