Railware-Seite

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Gesperrt
Häsler

Railware-Seite

Beitrag von Häsler » Montag 20. Januar 2003, 13:06

Auf der Homepage der Firma Railware war vor kurzem ein sehr interessanter Beitrag über die Steuerung Ihrer Anlage mit Railware. Nach einigen Tagen mußte dieser Beitrag von der Seite entfernt werden. Ich kann mir dies nur so erklären, dass dies auf Wunsch von Miniatur Wunderland geschehen ist. Warum??? Diese Frage beschäftigt nicht nur mich. Es wäre daher schön, wenn es darauf eine Antwort gäbe.

Besten Dank.

Norbert Häsler

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1916
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Na sowas

Beitrag von Flo K (der erste) » Freitag 24. Januar 2003, 20:09

Hallo zusammen!
Das würde mich natürlich auch brennend interessieren! Tatsache ist doch, daß der neue Abschnitt mit Railware läuft und der Rest demnächst umgerüstet werden soll!

So long

Flo

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerrit Braun » Freitag 24. Januar 2003, 20:42

Ganz einfache Antwort: weil der Bericht teilweise schon nicht mehr aktuell ist und noch einmal gemeinsam überarbeitet wird.

Gegenfrage: Was sagt mir die Aussage "Dieses beschäftigt nicht nur mich". Was genau beschäftigt die besagte Personengruppe?

Viele Grüße

Gerrit
Zuletzt geändert von Gerrit Braun am Samstag 25. Januar 2003, 23:49, insgesamt 5-mal geändert.

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1916
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Keine Ahnung, aber...

Beitrag von Flo K (der erste) » Freitag 24. Januar 2003, 23:55

Hallo Freddy!

Hab auch keine Ahnung wer das sonst noch wissen möchte, würde mich aber für Eure bisherigen Erfahrungen mit dem Programm interessieren...
Vielleicht kommt ja mal ein Software-Spezial-Wochenbericht...(?)

Nur mal so...

Greez

Flo

Häsler

Railware-Seite

Beitrag von Häsler » Samstag 25. Januar 2003, 20:51

Hallo Gerrit,
Sie schrieben:
>Gegenfrage: Was sagt mit die Aussage "Dieses beschäftigt nicht nur mich. Was genau beschäftigt die besagte Personengruppe?<

Da müssen Sie schon "besagte Personengruppe" fragen. Ich habe nur festgestellt, dass diese Frage im Railware-Forum ebenfalls gestellt wurde.

Ich für meinen Teil war als absoluter Railware-Fan etwas irritiert und verwundert aus zwei Gründen:
1. Ich mußte feststellen, dass in 3 Fernsehbeiträgen, die ich vor Weihnachten über Miniatur Wunderland gesehen hatte, mit keinem Wort Railware erwähnt wurde. Dabei ist eine Software, die eine derart riesige Anlage steuert, wert, dass über sie berichtet wird.
2. Dann erscheint von Herrn Hinz persönlich ein wirklich interessanter Bericht, der kurz darauf wieder ohne Begründung von seiner Homepage entfernt wird.
Da macht man sich halt so seine Gedanken. Jetzt frage ich Sie, was ist besser: Einen NÄhrboden für Spekkulationen zu schaffen, oder das Thema mit einer plausiblen Antwort, wie von Ihnen hiermit erfolgt, abzuhacken.

In diesem Sinne viele Grüße

Norbert Häsler

Benutzeravatar
Marius Baum
Forumane
Beiträge: 701
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 15:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von Marius Baum » Samstag 17. Mai 2003, 13:25

Hab grad mal nachgeguckt...der Bericht existiert wieder!!!!... :D ...mir ist da was aufgefallen...ihr steuert alle Züge mit dem gleichen Decoderhersteller...macht das nich massig viel Arbeit, die einen Decoder rauszubauen, die Andern rein usw. bei 500 Zügen... :roll:...und machts überhaupt bei manchen guten Decodern, die schon drin sind Sinn???????...

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1916
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Samstag 17. Mai 2003, 23:41

Hallo!

Bei allen Zügen werden nicht nur die Decoder, sondern auch die Kupplungen, die Stromaufnahme (der erste Wagen hat immer einen 'Sicherheitsschleifer'), ggf. die Innenbeleuchtungen (Eigenbau) und die Radsätze überarbeitet oder ausgetauscht...

... sehr viel Arbeit also ...

Nicht zu Vergessen das sehr aufwendige 'Altern' der Fahrzeuge (Gruß an die 'Dreckssau') :wink:

Greez

Flo
Bild

Benutzeravatar
Marius Baum
Forumane
Beiträge: 701
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2003, 15:51
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Beitrag von Marius Baum » Sonntag 18. Mai 2003, 10:32

Flo K (der erste) hat geschrieben:Hallo!

Bei allen Zügen werden nicht nur die Decoder, sondern auch die Kupplungen, die Stromaufnahme (der erste Wagen hat immer einen 'Sicherheitsschleifer'), ggf. die Innenbeleuchtungen (Eigenbau) und die Radsätze überarbeitet oder ausgetauscht...

... sehr viel Arbeit also ...

Nicht zu Vergessen das sehr aufwendige 'Altern' der Fahrzeuge (Gruß an die 'Dreckssau') :wink:

Greez

Flo
Das mit den Radsäzen weiß ich schon...ham se ha auch in dem letzten Bericht gezeigt...vorallem bei den US-Fahrzeugen, glaub ich...weil da die Radsätze, wie man ja auch sehen konnte saumäßig waren...!Aber warum macht ihr das mit der Innenbeleuchtung? Bei allen anderen Austauschungen und Umbauten kann ich es ja verstehen vorallem natürlich auch das Altern(gelle Erhardt :wink: )...is ja saumäßig (was für ein schönes Wort :oops: :D :lol: ) viel Arbeit, die ihr euch da macht...

Gesperrt