Wie wird die Anlage eigentlich betrieblich organisiert ?

Für alles, was nicht wirklich ein Hauptthema hat, also auch allgemein Lob & Tadel
Gesperrt
Gast

Wie wird die Anlage eigentlich betrieblich organisiert ?

Beitrag von Gast » Donnerstag 30. Januar 2003, 17:41

Guten Tag,

ich war bei ihnen am Sonntag , es war wunderschön , unvergesslich,

diese ganzen kleinen wunderschönen Details auf íhrer Bahn und

doch hab ich mal eine Frage :

Wie wird die Anlage eigentlich betrieblich organisiert ?

Es gibt zig x Computer, die überall unter und neben den Anlagen

herumstehen, wie funktionieren die so ?

Gast

Beitrag von Gast » Donnerstag 30. Januar 2003, 17:42

Gruß

Marius aus Bad Oldesloe

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerrit Braun » Freitag 31. Januar 2003, 00:47

Antwort: Mit Strom!

Spaß beiseite: Wenn der USA-Teil fertig ist steueren 7 Computer die dann ca. 80000 kleine Lämpchen und Aktionen. 1 Computer steuert das Raumlicht, 2 Computer die beiden Car System Anlagen. Einer die AOL-Arena. Ein weiterer Computer übernimmt den Befehlsaustausch zwischen diesen Computeren und versorgt das gesamte System mit der momentanen Anlagen-Uhrzeit. 14 weitere Computer steuern die einzelnen Bahnabschnitte. Auch hierfür gibt es einen zusätzlichen Server, bei dem alle Daten zusammenlaufen und auf dem sich auch die Datenbank aller Züge befindet. Bei diesem Rechner laufen auch alle Übergaben von Zügen zwischen den einzelnen Abschnitten zusammen. Dazu gibt es noch 14 Rechner für Büro / Kasse und kleine Aktionen, die nicht so interessant sind. Wir arbeiten gerade daran, alle Rechner zentral an einem großen Kontrollstand zusammenzuführen, mehr dazu aber demnächst in einem der Wochenberichte.

Viele Grüße

Gerrit

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Mittwoch 5. Februar 2003, 19:49

Und was macht ihr wenn mal ein PC ausfällt? Übernimmt dann ein anderer, oder steht dann der Betrieb in dem Bereich?
Sebastian

Benutzeravatar
Gerrit Braun
Geschäftsleitung
Beiträge: 1516
Registriert: Sonntag 12. Januar 2003, 12:59
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Gerrit Braun » Donnerstag 6. Februar 2003, 02:20

Dann wird sofort ein Ersatz-PC angeschlossen. Ist aber zum Glück erst einmal vorgekommen (es war auch "nur" ein Lichtrechner).

Gerrit

Tex T Texter
Forumsgast
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 12:17
Wohnort: Deutsch Wagram

Ersatzrechner

Beitrag von Tex T Texter » Donnerstag 6. Februar 2003, 12:20

Hallo Gerrit

Habt Ihr einen Rechner mit allen Programmen als Ersatz oder wie bewerkstelligt Ihr das??
Ihr habt ja überschlagmäßig ca 41 Rechner laufen.
Ich habe bei meinem einzelnen schon immer Probleme, aber bei 41 Stk. muß jemand den ganzen Tag (bei bestimmten PC Programmen auch die Nacht) durcharbeiten.
Ist derjenige Alex???? ( von dem ich noch immer nichts weis, weil er im Menü Team noch nicht auftaucht )

Grüße Texter

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2117
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Ersatzrechner

Beitrag von Stephan Hertz » Donnerstag 6. Februar 2003, 15:15

Tex T Texter hat geschrieben:Ist derjenige Alex????

Nein, der heisst Dag und ist unser Netzwerk-Guru....
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
Sebastian
Forumane
Beiträge: 1895
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 11:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Sebastian » Donnerstag 6. Februar 2003, 16:15

Bei so vielen PC Profis im Team dürfte das auch so kein Problem sein
Sebastian

Benutzeravatar
Uli
Forenurgestein
Beiträge: 1765
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

PCs

Beitrag von Uli » Donnerstag 6. Februar 2003, 16:20

Sebastian hat geschrieben:Und was macht ihr wenn mal ein PC ausfällt? Übernimmt dann ein anderer, oder steht dann der Betrieb in dem Bereich?
Sebastian
Gerrit Braun hat geschrieben:Dann wird sofort ein Ersatz-PC angeschlossen. Ist aber zum Glück erst einmal vorgekommen (es war auch "nur" ein Lichtrechner).
Gerrit
Irgendwie hätte ich jetzt eher damit gerechnet, dass die Rechner redundant im Parallelbetrieb laufen (sozusagen "gespiegelt").

Uli
*** Ei Gude, Uli ***

Bild

Benutzeravatar
martin
Forumane
Beiträge: 2299
Registriert: Freitag 3. Januar 2003, 09:25
Wohnort: Velbert

Beitrag von martin » Donnerstag 6. Februar 2003, 17:16

Uli,
redundante Rechner sind eine Welt für sich. "Einfach" einen "gespiegelten" PC gibts nicht. Ich bin für ein Team verantwortlich, das u.a. einen UNIX-Cluster mit 20 CPUs als Hochverfügbarkeitslösung betreibt und kenne daher alle Höhen (99.9998% Verfügbarkeit aller Applikationen in den letzten 2 Jahren) und Tiefen (vorallem die Kosten) genau.
Martin (der Z-Bahner) Moderator am Stammtisch und in den Foto-Foren

Benutzeravatar
Uli
Forenurgestein
Beiträge: 1765
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

...

Beitrag von Uli » Donnerstag 6. Februar 2003, 17:28

@ martin: Oha, der Mann vom Fach 8) !
Ich hatte mich eigentlich nur versucht, allgemeinverständlich auszudrücken. Ich selbst quäle mich übrigens hier gerade mit einem heterogenen Net von ca. 10 DOSen und 8 Mäcks via 2 (mirrored) Application- und 4 (stacked ´nd mirrored) NT-Fileservern rum. Und ´nen Linux-Webserver. Und das als "Laie". Nix für Ungut.

...Mach Dich selbstständig. Dann arbeitest Du erstens selbst und zweitens ständig!...

Uli
*** Ei Gude, Uli ***

Bild

Gesperrt