Lokales Tonmapping

Fotografie im Allgemeinen, Kameras, Objektive, Zubehör, etc.
Antworten
Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19101
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Lokales Tonmapping

Beitrag von günni » Sonntag 13. April 2014, 21:06

Moin,
ich habe mit PaintShop Pro X6 ein Paar Versuche mit dem lokalen Tonmapping gemacht.
(Es findet eine reizvolle Verfremdung des Bildes statt.)
Natürlich ist diese Art der Bildbearbeitung nicht für jedes Motiv geeignet.
Eingestellte Werte: Stärke 25; Blockgröße 8
Bei der G2000BB wurden folgende Werte verwendet: Stärke 50; Blockgröße 16

Das T vor dem Dateinamen kennzeichnet das mit Tonmapping veränderte Bild.
Dateianhänge
800-GPK_0482_DxO.jpg
T800-GPK_0482_DxO.jpg
T800-GPK_0560_DxO.jpg
800-GPK_0560_DxO.jpg
T800-GPK_0520_DxO.jpg
800-GPK_0520_DxO.jpg
800-GPK_0517_DxO.jpg
Gegenlicht
T800-GPK_0517_DxO-b.jpg
Gegenlicht

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5489
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von writeln » Sonntag 13. April 2014, 21:55

Hallo Günni,

das sind mal wieder interessante Versuche.
Bei der 101 und dem Schienenbus finde ich, dass die Bearbeitung deutliche Verbesserungen schafft. Das Bild von der G2000 wirkt für meinen Geschmack etwas zu "künstlerisch", allerdings ist das Wolkenspiel ganz famos.

Danke für's Teilen.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Miniatur Traumschiffe ]

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19101
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von günni » Sonntag 13. April 2014, 22:00

Moin Sascha,
Deine Meinung zu dem Bild mit der G2000BB teile ich, das Mapping ist zu stark.
Hier ist das Bild mit den Werten: Stärke 25; Blockgröße 8

Edit: Fehler beseitigt
Dateianhänge
T-25-800-GPK_0517_DxO.jpg
Zuletzt geändert von günni am Montag 14. April 2014, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5489
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von writeln » Montag 14. April 2014, 08:39

Moin Günni,

so gefällt sie mir besser, gerade die gelbe Frontpartie wirkt nun natürlicher. Allerdings ist das Ausgangsfoto schon recht knifflig, Die Lok zeigt ja ihre Schattenseite. Schon verblüffend, was man mit den richtigen Rechnenoperationen noch alles aus einem Foto heraus holen kann. Das Thema ist jedenfalls sehr interessant.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie [ o°] ]
.......[ Miniatur Traumschiffe ]

Ferenc
Forumane
Beiträge: 321
Registriert: Freitag 20. Juni 2003, 19:49
Wohnort: Heldenfingen

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von Ferenc » Sonntag 20. April 2014, 09:38

Hallo Günni,
sehr schöne Bearbeitung.
Hast die Funktion ( in Photoshop CS5 ) heissen die Tiefen und Lichter entdeckt!
Man glaubt nicht was aus einem Bild noch geholt werden kann.
Mach noch folgendes, einmal einen Weissabgleich deiner Bilder und dann noch mit einem Hochpassfilter die Bilder schärfen. Leider kenne ich mich mit deinem Programm nicht aus aber auf youtube findest du bestimmt eine Anleitung.

Gruß
Ferenc

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19101
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von günni » Sonntag 20. April 2014, 12:28

Moin Ferenc,
da ich das Programm registriert habe, steht mir das Handbuch zur Verfügung. Also muss ich nur nachlesen. Das Programm Paintshop verwende ich schon seit DOS-Zeiten. 8) Nur damals war es nicht zur Fotobearbeitung ausgelegt.

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3207
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von Feuer-wer » Montag 21. April 2014, 10:11

Damals hatten Fotos auch nichts auf dem Rechner zu suchen (außer als 640x480 256 Farben GIF-Hintergrundbild).

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19101
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lokales Tonmapping

Beitrag von günni » Montag 21. April 2014, 16:35

Moin,
so ist es. Speicherplatz war sehr teuer.

Antworten