Japanische Schriftzeichen

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
Antworten
Andreas Weise

Japanische Schriftzeichen

Beitrag von Andreas Weise » Freitag 24. August 2007, 17:57

Hallo,

mir ist folgende Idee gekommen: In vielen Schweizer Urlaubsorten, vor allem aber in Grindelwald und Zermatt, laufen nicht nur viele Japaner rum, sondern da sind z. B. an Bahnhöfen, Hotels, sonstigen Touristeneinrichtungen usw. japanische Schriftzeichen allgegenwärtig. Das ins Modell umzusetzen, ist ganz einfach:

Auf dieser Seite hier ist ein japanischer Schriftzeichensatz für Word zu finden. Einfach auf "Download" klicken, Datei irgendwo hin runterladen und entpacken. Dann kommt die Datei GoJoOn.TTF ins Windows-Verzeichnis "Fonts". Das war's schon! Ab sofort ist die Schriftart unter Word wie alle anderen auswählbar.

Sicher ist das nicht "absolut authentisch", weil eben einfach nur "irgendwelche" Schriftzeichen da sind, ob die nun einen Sinn ergeben oder nicht. Aber das fällt fast keinem auf, weil bei uns fast keiner Japanisch kann. Ich werde das in meinem eigenen Schweizer-Alpen-Teil auf meiner Anlage umsetzen, aber ich finde, auch im Miwula darf das nicht fehlen!

Interessant sicher für alle, die eine Schweizer Touristen-Hochburg glaubwürdig beschriften wollen, oder auch ein Restaurant für Fernost-Spezialitäten.

Andreas Weise

0815

Beitrag von 0815 » Freitag 24. August 2007, 18:52

@Andreas Weise
Sicher ist das nicht "absolut authentisch", weil eben einfach nur "irgendwelche" Schriftzeichen da sind, ob die nun einen Sinn ergeben oder nicht. Aber das fällt fast keinem auf, weil bei uns fast keiner Japanisch kann.
Da fühle ich mich doch mal typisch deutsch und sage: Wenn, dann richtig!!! :idea:
Was soll diese Aussage :!:

Greets

Andreas Weise

Beitrag von Andreas Weise » Freitag 24. August 2007, 19:14

Nun ja... sollte jemand im Miwula-Team Japanisch können, umso besser. Dann kann man es natürlich ganz exakt machen. Aber ich meine, so als "Showeffekt" würde das mit besagtem Schriftensatz nicht negativ auffallen. Die skandinavische Trollhöhle oder die "Rente mit 30" Demo entsprechen ja auch nicht 100% der Realität :-)

Benutzeravatar
Yankee-Mike
Forumane
Beiträge: 212
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:11
Wohnort: Bremen

Beitrag von Yankee-Mike » Freitag 24. August 2007, 19:22

Es ist aber schon peinlich, wenn an einem Hotel "Leberwurstperücke" steht. Auch wenn es nur ein Japaner lesen kann (die es sicher auch 2-3x im MiWuLa geben dürfte). Wie schon gesagt. Die Idee ist nicht schlecht (besser wäre natürlich noch ein Bildbeweis) und kann u.U. bedacht werden.
ILST 15 - BRE/PHX

- Lufthansa Flight Training -

Andreas Weise

Beitrag von Andreas Weise » Samstag 25. August 2007, 00:51

Beweisfotos scheinen schwierig zu sein... mit den gängigen Suchbegriffen lassen sich eigenartigerweise fast keine Bilder aus den bekannten Ortszentren finden, überall nur Berg-Impressionen und Werbebildchen... Aber jeder, der schon mal in Grindelwald war, wird bestätigen können, dass da japanische Schriftzeichen allgegenwärtig sind.

0815

Beitrag von 0815 » Samstag 25. August 2007, 12:58

Moin,

von - könnte, hätte, wollte- halte ich überhaupt nix :!:
Was die MiWuLaner machen, ist Perfektion in Reinkultur. :!:
Bei meinen 3 Besuchen habe ich 2 Pärrchen (japanischer Abstammung ?) beobachtet, die ´wild´ am fotofrafieren waren. Von daher bleibe ich bei meiner Meinug: WENN DANN RICHTIG :!:

Greets

zurich

Re: Japanische Schriftzeichen

Beitrag von zurich » Sonntag 26. August 2007, 10:36

Hallo Andreas,
Andreas Weise hat geschrieben:mir ist folgende Idee gekommen: In vielen Schweizer Urlaubsorten, vor allem aber in Grindelwald und Zermatt, laufen nicht nur viele Japaner
Die Mehrheit der Touristen aus Asien die die Schweiz besuchen kommt heute aus China und Korea. Man müsste also vor allem chinesische Schriften anbringen ;).

Imposant ist es, wenn chinesische Gruppen die Bahnhofstrasse in Zürich hinunterlaufen und dann durch den Hauptbahnhof (Unterführung) zum Carparkplatz auf der anderen Bahnhofseite gehen. Eine Gruppe besteht aus Führer mit Fähnchen und 30 Mitläufer, das letzte Mal habe ich über 20 Fähnchen gezählt (also zwischen 600 und 800 Menschen - schon fast eine Demo).

mit freundlichen Grüssen

Gian

Benutzeravatar
Yann
Forumane
Beiträge: 278
Registriert: Freitag 18. Juni 2004, 19:36
Wohnort: Schweiz Abschnitt
Kontaktdaten:

Beitrag von Yann » Sonntag 26. August 2007, 12:22

Hallo,

Im Bahnhof St-Moritz habe ich dieses Schild fotografieren:

Bild

Und bei der Montreux-Oberland-Bahn (MOB)

Bild

:wink:
Viele Grüsse aus der Kanton Waadt - Schweiz
Yann

Antworten