Kleinigkeiten

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 5 (Schweizer Alpen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 5 (Alps extension).
Antworten
Rummelsburger

Kleinigkeiten

Beitrag von Rummelsburger » Mittwoch 18. April 2007, 14:14

Mir ist bei meinem letzten Schweizbesuch aufgefallen, daß an sehr vielen
oder fast allen Weichen im Schmalspurbereich solche Besen stehen
Bild

Kommen die so auch in der MiWuLa-Schweiz vor ?
Zuletzt geändert von Rummelsburger am Mittwoch 18. April 2007, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
genius
Forumane
Beiträge: 712
Registriert: Dienstag 27. September 2005, 17:11
Wohnort: Wien

Beitrag von genius » Mittwoch 18. April 2007, 14:33

Hier nochmal das Bild zum direktanklicken: http://666kb.com/i/anlpt6m9f1mhluro2.jpg

@ Rummelsburger

Die eckigen Klammern machen nur mit Tag Sinn: z.B [img]Bildadresse.jpg[/img]

Du kannst Deinen Beitrag jederzeit mit dem Edit Button editieren.

genius

Rummelsburger

Beitrag von Rummelsburger » Mittwoch 18. April 2007, 14:35

Hallo Genius habe es begriffen( nach verzwifeltem grübeln) und editiert
Danke

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Mittwoch 18. April 2007, 15:16

Hallo Rummelsburger,
die Besen sind Weichenbesen. Diese werden zum Reinigen der Radlenker in den weichen gebraucht.
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

Rummelsburger

Beitrag von Rummelsburger » Mittwoch 18. April 2007, 15:43

Der Sinn der Besen war mir schon klar .

Die Frage war ob es das in der MiWuLa-Schweiz auch geben wird.

Benutzeravatar
Yankee-Mike
Forumane
Beiträge: 212
Registriert: Mittwoch 10. November 2004, 21:11
Wohnort: Bremen

Beitrag von Yankee-Mike » Mittwoch 18. April 2007, 15:52

Gibt es diese Besen in Deutschland auch?
ILST 15 - BRE/PHX

- Lufthansa Flight Training -

Thorismund

Beitrag von Thorismund » Mittwoch 18. April 2007, 16:45

Ja klaro

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8427
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Weiche Besen

Beitrag von Datterich » Mittwoch 18. April 2007, 16:59

Yankee-Mike hat geschrieben:Gibt es diese Besen in Deutschland auch?
Natürlich, wir haben auch einen weichen Besen - und einen harten.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die eigentlich gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Mehdornsbaggerfahrer No.1
103er-Killer
Beiträge: 4322
Registriert: Sonntag 1. Januar 2006, 01:46
Wohnort: Hotel unter den Sternen

Re: Weiche Besen

Beitrag von Mehdornsbaggerfahrer No.1 » Mittwoch 18. April 2007, 17:18

Hallo Datterich

Datterich hat geschrieben:Natürlich, wir haben auch einen weichen Besen - und einen harten.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
_________________
Hier trifft man manchmal Leute, die eigentlich gar keinen Zug
vertragen ...
Die bei der DB AG benutzten Besen / Borsten sind aus Gelbem Plastik. Sie stehen aber nicht an jeder Weiche. :lol: :lol:
1. BR 103 Killer im Forum
Teilnehmer am 5. Geb. und 10. Geb. MiWuLa, :mfm: 4.,5.,6.,7.,

GaM18648
Forumsgast
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 21. September 2007, 01:28

Güggeli?

Beitrag von GaM18648 » Freitag 21. September 2007, 01:40

Hallo Miwula-Team, hallo Forumleser(-innen)

ich habe mir soeben die Fotos vom BA Schweiz angesehen. Da stach mir sofort "Werners Hähnchen-Grill" in die Augen. Müsste es in der Schweiz nicht "Güggeli-Grill heissen?

Bin auf die Antworten gespannt.

Grüße Michael

Benutzeravatar
kiruna
Forumane
Beiträge: 1088
Registriert: Dienstag 26. Juni 2007, 19:18
Wohnort: NRW / Ostwestfalen

Beitrag von kiruna » Freitag 21. September 2007, 18:02

Zitat:Mir ist bei meinem letzten Schweizbesuch aufgefallen, daß an sehr vielen oder fast allen Weichen im Schmalspurbereich solche Besen stehen


....falls der Zug im Schnee stecken bleibt: einfach draufsetzen und weiterfliegen....

Thomas
märklin H0 - iTrain 4.x - MM+DCC
Ein Leben ohne Modellbahn ist wie Tofuwurst und alkoholfreies Bier!

Benutzeravatar
Lok-tuning
Forumane
Beiträge: 519
Registriert: Freitag 4. August 2006, 15:33
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Lok-tuning » Freitag 21. September 2007, 18:29

kiruna hat geschrieben:....falls der Zug im Schnee stecken bleibt: einfach draufsetzen und weiterfliegen....
Zu viel HP gelesen :wink:

Ist dann wohl für den Lokführer damit er hilfe holen kann, bzw. sich aus dem Staub machen kann.
Man braucht nicht viel Platz für eine Bahn, sondern nur Ideen.....

Benutzeravatar
Achim
in me­mo­ri­am
Beiträge: 2603
Registriert: Freitag 9. Januar 2004, 17:38

Beitrag von Achim » Freitag 21. September 2007, 20:35

datterich schrieb
Natürlich, wir haben auch einen weichen Besen - und einen harten.
Zum Weichen bürsten oder zum dumme Frager abwimmeln? :lol:

Die Lokführer der RhB haben zur Dampflokzeit diese Besen als Geschwindigkeitsmesser benutzt.
In den Kehrtunnels der Albulabahn sind die Gleise feucht und in dem völlig verrauchten Führerstand konnte man manchmal nicht mehr sehen, ob die Lok überhaupt noch fuhr. Dann haben sie mit dem Besenstiel an der Tunnelwand getestet, ob es noch vorwärts ging.
Wer wissen möchte wie sich ein verrauchter Tunnel anriecht und welche Wirkung er auf die Augen hat, der möge mal die diesjährigen Schweizreisenden fragen, dort sollen bei der Dampflokfahrt auf der Furkabergstrecke einige Selbstversuche gelaufen sein :lol:

Achim
now butter by the fishes

Benutzeravatar
ssilk
Forumane
Beiträge: 1816
Registriert: Montag 23. Februar 2004, 21:59
Wohnort: Würzburg

Beitrag von ssilk » Samstag 22. September 2007, 02:27

Ich weiß zwar nicht, was die Schweizreisenden gemacht haben, aber mich bringt keiner dazu im Selbstversuch meinen Besen an der Wand schleifen zu lassen!

So, das musste ich hier mal unbedingt sagen!

Benutzeravatar
Lok-tuning
Forumane
Beiträge: 519
Registriert: Freitag 4. August 2006, 15:33
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Beitrag von Lok-tuning » Samstag 22. September 2007, 08:07

Es ging im selbstversuch anscheinend nicht um den Besen, sondern um den Rauch im Tunnel
Man braucht nicht viel Platz für eine Bahn, sondern nur Ideen.....

melide

Re: Güggeli?

Beitrag von melide » Dienstag 25. September 2007, 12:05

GaM18648 hat geschrieben:Hallo Miwula-Team, hallo Forumleser(-innen)

ich habe mir soeben die Fotos vom BA Schweiz angesehen. Da stach mir sofort "Werners Hähnchen-Grill" in die Augen. Müsste es in der Schweiz nicht "Güggeli-Grill heissen?

Bin auf die Antworten gespannt.

Grüße Michael
Ja. Hähnchen sagt und schreibt in der CH kein Mensch. Güggeli-Grill gibt's. Eventuell auch Poulet-Grill.

Benutzeravatar
Flo K (der erste)
Forumane
Beiträge: 1917
Registriert: Dienstag 14. Januar 2003, 23:12
Wohnort: Kassel Wilhelmshöhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Flo K (der erste) » Dienstag 25. September 2007, 14:01

Lok-tuning hat geschrieben:Es ging im selbstversuch anscheinend nicht um den Besen, sondern um den Rauch im Tunnel
Korrekt!

Auch wenn der Selbstversuch nicht ganz freiwillig gelaufen ist, so ist es doch ein Erlebnis, was sich unter Umständen nicht nur ins Gedächtnis einbrennt! ;-)

Bild
Innert einer Sekunde steigt die Temperatur von 7°C auf ca. 70°C, die Sichtweite schrumpft von 70 Meter auf 70 Centimeter und als wäre das noch nicht genug, kommen über das Dach der Lokomotive hunderte glühender Asche- und Schlacketeile geflogen.
In Pompeji wird man wissen, was gemeint ist! ;-)

Bild
Tierisch ging es zwischen Tiefenbach und Furka zu, wo eine Kuh partout nicht von den Schienen wollte, bis sie gewollt wurde.
Flo, schon gezeichnet von den Dampfrossattacken, versucht einige bewegte Bilder festzuhalten.

Aus: Reisetagebuch 2007, 3.August

Jedenfalls eine lehrreiche Lektion in Sachen "Dampflokromantik" - hier versteht man nun auf Anhieb, warum es den Reisenden seiner Zeit nicht schwergefallen sein dürften, sich bei der Umstellung auf Elektrotraktion von der heutzutage teilweise verklärten Dampflokzeit zu verabschieden!

Zurück zum Besen und der von Achim erwähnten Albulalinie:
Hier wird diese Maßnahme nicht nur der Einhaltung des Fahrplans gedient haben, sondern kann durchaus als lebenserhaltende Maßnahme für Personal und Passagiere verstanden werden!

Nicht umsonst wird der Zug der DFB in Richtung Realp den knapp 2 Kilometer langen Furkatunnel von einer Diesellok hochgeschoben.

Und nochwas: Einen "Hähnchen"-Stand wird man in der Tat in der Schweiz ebenso wenig finden wie eine "Eis"-Bude! ;-)

Aber diese winzigen Details sollten sich noch geschwind ändern lassen...

Grüsse

Flo
Bild

Antworten