Lokomotiven funktionieren nicht

Für alle Diskussionen rund um analoge Modellbahntechnik
Antworten

Loks funktionierne nicht

Hallo habe eine Märklin H0. Märklin Trafo und Märklin Lok mit Stromabnehmer in der Mittelschiene. Habe jetzt diverse Lokomotiven geschenkt bekommen. Leider funktionieren sie nicht. Die Loks haben keinen Mittelstromabnehmer. Kann das daran liegen oder falsche Trafo?
0
Keine Stimmen
Wer kann mir helfen?
3
100%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3

Hedde
Forumsgast
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 14:43

Lokomotiven funktionieren nicht

Beitrag von Hedde » Sonntag 14. Januar 2018, 14:50

Hallo habe eine Märklin H0. Märklin Trafo und Märklin Lok mit Stromabnehmer in der Mittelschiene. Habe jetzt diverse Lokomotiven geschenkt bekommen. Leider funktionieren sie nicht. Die Loks haben keinen Mittelstromabnehmer. Kann das daran liegen oder falsche Trafo?
Wer kann mir helfen?

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19423
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Lokomotiven funktionieren nicht

Beitrag von günni » Sonntag 14. Januar 2018, 15:16

Moin,
Loks ohne Schleifer in der Mitte sind nicht für das Märklin-System geeignet. Das dürften "Gleichstrom-Loks" sein. Märklin-Loks (nicht digital) werden mit Wechselspannung betrieben.
Nun zum Gleissystem. Bei Märklin sind die Schienen miteinander verbunden und der Mittelleiter bildet den zweiten Pol. Beim Gleistromsystem bilden die Schienen die jeweiligen (unterschiedlichen) Pole.
Habe ich Dich nun verwirrt? 8) :clown:

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2614
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Lokomotiven funktionieren nicht

Beitrag von Kai Eichstädt » Sonntag 14. Januar 2018, 20:22

Moin Günni,

wenn ich die Umfrage so sehe, war er schon vorher verwirrt...

Gruß
Kai

Benutzeravatar
franpierre
Forumane
Beiträge: 394
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 00:10

Re: Lokomotiven funktionieren nicht

Beitrag von franpierre » Montag 15. Januar 2018, 07:11

An 8) :clown: und Kai

Moin-moin und Moin

... oder Hedde wollte zum Jahresbeginn das Wissen "unserer" Stromer testen?
Er könnte auch da nicht ganz unrecht gehabt haben.

Ich wünsche Hedde einen besseren Anfang im Zug 2018.

franpierre

Benutzeravatar
Stephan D.
Forumane
Beiträge: 4235
Registriert: Sonntag 11. Januar 2004, 10:58
Wohnort: Zuhause

Re: Lokomotiven funktionieren nicht

Beitrag von Stephan D. » Dienstag 16. Januar 2018, 18:21

Hallo Hedde(?)!

Wenn Du nun nur eine Märklinlok aber mehrere nicht fürs Märklinsystem geeignete Loks hast wäre mein Rat folgender:
Verkaufe die Märklinsachen und kaufe Dir dafür Gleise, Trafo und Wagen für das Zweileitersystem (auch Gleichstromsystem genannt).
Der Umbau der Gleichstromloks kommt, sofern überhaupt möglich, teurer als der sofortige Umstieg.

Gruß
Stephan
H0: Wechselstrom + Gleichstrom
G: nur US (D&RGW)

Benutzeravatar
franpierre
Forumane
Beiträge: 394
Registriert: Donnerstag 11. März 2010, 00:10

Re: Lokomotiven funktionieren nicht

Beitrag von franpierre » Mittwoch 17. Januar 2018, 02:11

Hello

Stephans Vorschlag ist ok, aber nicht zwingend vorteilhafter als die vorhandene "Infrastruktur" zu behalten -zumal die zweileiter (richtig?) Loks uns noch nicht vorgestellt wurden.

Ganz persönlichh meine ich, dass eine Wahl zwischen dem (Märklin)3-Leiter/Wechselstrom- oder anderen, zum Beispiel einem 2-Leiter/Gleichstromsystem, eher nicht an der Anzahl der gerade da stehenden Maschinen bestimmt werden sollte. Der Zustand bzw. die Qualität der jeweiligen Modelle müsste in die Evaluation einbezogen werden können.
Vielleicht wären Umtausch, Verkauf und/oder einfacher Tausch einzelner Teile möglich?
Auf alle Fälle: ich würde schöne Modelle, deren Verlust mir irgendwann "Weh" tun sollte, nie (nie mehr) im Leben weggeben! :wink:

Sollte -später- alles noch auf Digital umgebaut werden? Oder sind welche Loks bereits dafür vorbereitet?

Grüsse aus der stürmischen CH

franpierre

Antworten