Faller Touristenzügchen

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
Antworten
makrele
Forumsgast
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47

Faller Touristenzügchen

Beitrag von makrele » Sonntag 27. August 2017, 17:11

Hallo zusammen,

ich möchte ein Faller Touristenzügchen 140400, was es jetzt wieder als Bausatz gibt, durch meine Kirmes fahren lassen.

Da ich erst kürzlich zu H0 gewechselt bin und bisher nur N-Umbauten gemacht habe, folgende Fragen:
Da sehr wenig Platz zur Verfügung steht, würde ich gerne den Zug nur mit einem 1,2V-Akku, 1/3 AAA betreiben wollen, mit einem Getriebemotor von kkpmo. Um eine "Schrittgeschwindigkeit" des Zugs zu erreichen, welche Untersetzung (ich denke das ist hierzu der richtige Ausdruck?) wäre denn hier richtig? Vielleicht 120:1, das wären ca. 80 U/Min??? Je größer, desto besser???
Liege ich mit 46:1 richtig bei einem H0-LKW? Wie ist das bei einem H0 Transporter?
Ich bin da ziemlich unsicher.
Generell arbeitet man mit Dioden, um eine Motordrosselung zu haben. Das ist aber bei nur einem Akku wenig sinnvoll, denke ich.

Bin dankbar für jeden Tipp.
Manfred

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1750
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von Dankwardt » Montag 28. August 2017, 14:29

Hallo Manfred
Richtig eine Diode macht wenig Sinn.
1,2V - 0,7 = 0,5 Volt
Damit hat der Motor keine Kraft mehr.
Mit einer Übersetzung 46 ist das Modell noch zügig unterwegs.
Ein Übersetzung von mehr 1:60 ist schon angebracht.


Getriebe(1:87_Strassenfahrzeuge)
Gruß Siegmund
So geht die Rettungsgasse!
Schon in der modellbau-wiki.de gesucht?
oder bei modellautobahnen.de
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car
oder Forum.DC-Car.de

Qrt
Forumane
Beiträge: 2363
Registriert: Mittwoch 25. Februar 2004, 14:24
Wohnort: Schweden

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von Qrt » Dienstag 29. August 2017, 15:50

Das Faller Touristenzügchen hat es wohl schon als Faller CS Zug gegeben ?

Deswegen wurde ich eine Ersatzteilliste oder Umbaubeschreibungen im Web aufsuchen um Information über die "richtige" Werte zu erfahren.
Mit freundlichen Grüßen - Qrt
"Wenigstens einmal muss es vorgekommen sein"
PS:Das Q ist der 17. Buchstabe des lateinischen Alphabets.
http://www.decodeunicode.org/de/u+0051

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1750
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von Dankwardt » Dienstag 29. August 2017, 23:23

Das orignal Fallermodell war relativ schnell unterwegs.
Manfred möchte aber langsamer fahren.
Gruß Siegmund
So geht die Rettungsgasse!
Schon in der modellbau-wiki.de gesucht?
oder bei modellautobahnen.de
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car
oder Forum.DC-Car.de

makrele
Forumsgast
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 4. April 2017, 17:47

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von makrele » Donnerstag 31. August 2017, 19:00

Hallo Siegmund,
vollkommen richtig. Der Original Faller Zug war viel zu schnell unterwegs. Das ist auch der Grund, warum ich den Bausatz gewählt habe, um mit dem "richtigen" Motor die "richtige" Geschwindigkeit zu fahren.
Es gibt Umrechnungstabellen von km/h im Original zu cm/s in H0.
Kann ich einfach sagen:
bei z.B. einer Übersetzung von 120:1, dass 120 Motorumdrehungen eine Radumdrehung ergeben. Mit gegebenem Radradius kann ich den Radumfang berechnen und damit die zurückgelegte Strecke in einer bestimmten Zeit. Ist das so einfach?

Manfred

Benutzeravatar
Feuer-wer
Forumane
Beiträge: 3242
Registriert: Mittwoch 20. April 2011, 15:17
Wohnort: NRW

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von Feuer-wer » Freitag 1. September 2017, 17:12

Ja, mathematische Formeln sind so einfach.

Motordrehzahl, Untersetzung, Raddurchmesser, Pi, Maßstab, 60 (Minuten/ Stunde), alles richtig auf und unter einem Bruchstrich verteilt, fertig.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von HahNullMuehr » Freitag 1. September 2017, 17:53

Ohne jetzt in der Materie zu Hause zu sein, merke ich doch an:
1. Voraussetzung ist, ich kenne die wirkliche Motordrehzahl bzw. diese stimmt auch wirklich mit dem Beipackzettel überein.
2. Ob die gewünschte (=errechnete) Geschwindigkeit dann tatsächlich einen befriedigenden Eindruck im Betrieb macht, muss sich dann zeigen.
Da wäre vielleicht ein Vorversuch mit einem stufenlos regelbaren Fahrzeug hilfreich.

Gruß
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
Dankwardt
Forumane
Beiträge: 1750
Registriert: Montag 27. Oktober 2003, 23:12
Wohnort: 40721 Hilden - 402 km von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von Dankwardt » Mittwoch 11. Oktober 2017, 17:39

Hallo
Ich gebe zu bedenken:
Je kleiner der Motor ist, um so höher die Drehzahl.

Folglich muss man bei der Übersetzung von 8000 bis 16000 U/min ausgehen.
Gruß Siegmund
So geht die Rettungsgasse!
Schon in der modellbau-wiki.de gesucht?
oder bei modellautobahnen.de
oder Steuerungen für Car-Systeme -> WIKI.DC-Car
oder Forum.DC-Car.de

adikessler
Forumsgast
Beiträge: 10
Registriert: Montag 24. Dezember 2018, 17:22

Re: Faller Touristenzügchen

Beitrag von adikessler » Freitag 11. Januar 2019, 19:12

Qrt hat geschrieben:Das Faller Touristenzügchen hat es wohl schon als Faller CS Zug gegeben ?

Deswegen wurde ich eine Ersatzteilliste oder Umbaubeschreibungen im Web aufsuchen um Information über die "richtige" Werte zu erfahren.
Und wo findet man sowas? Ich möchte ebenfalls mein Zügchen motorisieren, hab aber noch nix gefunden.
Gruß Adam

Antworten