Projekt "Dora"

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
Antworten
Benutzeravatar
Agatata
Forumsgast
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2019, 20:36
Wohnort: Berlin

Projekt "Dora"

Beitrag von Agatata » Donnerstag 30. Mai 2019, 20:52

Hallo zusammen! Ich bin neu hier und gleich meine erste Frage
Für mein Projekt Dora baue ich gerade an der Tragfläche mit 210cm Spannweite. Diese soll zweigeteilt sein.

Die Frage ist nun, wie ich diese beiden Flächen mit leichter V-Form von ca je 5°verbinde, wie also ein Verbindungsstück herstellen / beschaffen, das 10° bzw 170° gewinkelt ist. Gerade Kohlefaserrund- / -quadratstäbe oder Kieferstäbe sind ja nicht das Problem, aber gewinkelte? Gut, Kiefer in entsprechender Dicke könnte man fräsen. Oder in die Verbinder einen entsprechendem Winkel schneiden und diese dann zusammenkleben (brrr...)?

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2356
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Projekt "Dora"

Beitrag von Harry » Samstag 1. Juni 2019, 12:12

Du kannst gerade runde Stäbe verwenden, wenn die Aufnahme im Flügel in passender Schrägstellung eingeklebt ist. Hat man früher immer so gemacht. Ein Stück rechteckiges Messingrohr hochkant im Holm verbaut, verbunden durch ein gerades Stück Rechteckstahl. Beim Kleben muss man nur beide Tragflächenhälften gut ausrichten. Und das Profil muss natürlich dick genug sein, um die Aufnahme schräg einkleben zu können.
Viele Grüße
Harry

Antworten