Projekt Titanic RC

Für Diskussionen rund ums Car-System und bewegte H0-Autos
Antworten
Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Projekt Titanic RC

Beitrag von domreuter » Mittwoch 18. Januar 2017, 09:24

Moin zusammen,

nach dem letzten MFM hat es mich gepackt, seitdem juckt es mich in den Fingern, in den RC-Modellbau einzusteigen. Im Keller liegt noch ein angefangener Titanic-Bausatz rum. Als mich meiner Frau von meinen juckenden Fingern erzählte, meinte sie nur, fang doch mit der Titanic an. Was soll ich sagen, eigentlich wollte ich eher auf der Straße bauen, aber für den Anfang scheint mir dieses Projekt gut geeignet, ist im Rumpf doch genügend Platz, zum Üben erst mal etwas größere Komponenten zu verbauen.

Die Ausgangslage:
Dateianhänge
20170118_082810.jpg
In diesem Zustand war der Bausatz irgendwie eingeschlafen, bis die Idee zum RC-Umbau aufkam
20170118_082938.jpg
Der Bausatz (leider etwas unscharf)
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von domreuter » Mittwoch 18. Januar 2017, 09:54

Folgende Bauteile sind ersteigert bzw. bestellt:

Sender:
http://www.ebay.de/itm/172478280795?_tr ... EBIDX%3AIT

Empfänger:
http://www.ebay.de/itm/252437291293?_tr ... EBIDX%3AIT

Ruderservo:
https://www.aliexpress.com/item/digital ... 0.0.7AwgS5

Fahrregler:
https://www.aliexpress.com/item/F17782- ... 0.0.7AwgS5
(2x, einmal Antrieb, einmal Bugstrahlruder)

Akku:
http://www.ebay.de/itm/401124758869?_tr ... EBIDX%3AIT

Mir fehlen noch Motor, Bugstrahlruder und Ladegerät.

Da ich blutiger Anfänger bin, will ich nicht ausschließen, dass ich hier Komponenten ausgesucht habe, die nicht zusammenpassen, oder dass ich gerade etwas Wichtiges vergesse. Hinweise in dieser Richtung sind natürlich jederzeit willkommen...
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
HahNullMuehr
Forumane
Beiträge: 6569
Registriert: Dienstag 20. Januar 2009, 14:28
Wohnort: Rösrath, Δ 435 km
Kontaktdaten:

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von HahNullMuehr » Donnerstag 19. Januar 2017, 14:04

Moin, Dominik,

hast Du an Ballast-, Trimm- und Pressluft-Tanks gedacht?
Für den Tauchvorgang.

Und den Eisberg kann man ja aus Styropor schnitzen...

SCNR
Micha W. Muehr, Rösrath
Meine Bastelstunde gibt es auch auf YouTube.
Ich mach es lieber am Anfang exakt - und schluder später ein bisschen. Wenn ich schlampig anfange, krieg ich es am Ende nicht wieder genau.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19222
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von günni » Donnerstag 19. Januar 2017, 15:05

Moin,
das Modell wird bestimmt nur in einem Wintermonat eingesetztr. 8) :clown:

scnr

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7859
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Projekt Titanic RC

Beitrag von Datterich » Donnerstag 19. Januar 2017, 15:18

Welchen Maßstab hat Dein im Bau befindliches Modell denn eigentlich? Ich finde bei Revell sowohl 1:1200 als auch 1:700 als auch 1:400 für diesen Dampfer. Das sind ja nun erhebliche Unterschiede.


Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19222
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von günni » Donnerstag 19. Januar 2017, 15:28

Moin,
der Pott war 269m lang.
1:400; 67cm
1:1200; 22,4cm
1:700; 38,4cm

aus dem Freßnapfkarton lässt sich die Größe nur schwer einschätzen.

Für Modellbahner, die die Maßstabstreue lieben: 8)

1:87; 3,09m gibt es m.W. nicht als Bausatz
1:160; 1,68m gibt es m.W. nicht als Bausatz

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von domreuter » Donnerstag 19. Januar 2017, 17:13

Moin Günni,

danke fürs Übernehmen der Rechenarbeit, bei dieser Auswahl kommt nur 1:400 in Frage, das past zur grob überschlägig ermittelten Länge ;-)

Es ist doch ein exakter Nachbau der Titanic in 1:1 in Planung, sobald der fertig ist, kann auch ein Titanic-Modell vorbildgerecht sein, ohne unterzugehen ;-)

Ich weiß ja, Ihr beißt nicht, Ihr wollt nur spielen *lol*

Viele Grüße

Dominik
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19222
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von günni » Donnerstag 19. Januar 2017, 17:25

domreuter hat geschrieben: Ich weiß ja, Ihr beißt nicht, Ihr wollt nur spielen *lol*
:LOLLOL: :LOLLOL: :LOLLOL:

Benutzeravatar
disetze
Stammgast
Beiträge: 149
Registriert: Montag 12. Juli 2010, 18:05
Wohnort: Breckerfeld

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von disetze » Freitag 20. Januar 2017, 18:33

domreuter hat geschrieben: Es ist doch ein exakter Nachbau der Titanic in 1:1 in Planung, sobald der fertig ist, kann auch ein Titanic-Modell vorbildgerecht sein, ohne unterzugehen ;-)
Ich meine mal gelesen zu haben, dass es 2 verschiedene Nachbauten der Titanic in 1:1 geben soll bzw. in Planung sind.
Gruß Dirk
Mit freundlichem Gruß vom Luftkurort Breckerfeld
Ich bin ein DC-Car`ler
https://www.youtube.com/user/disetze
http://www.mec-halver.de

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19222
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von günni » Freitag 20. Januar 2017, 19:00

Moin,
in China hat man mit dem Nachbau begonnen.

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von domreuter » Dienstag 7. Februar 2017, 10:47

Moin,

kleines Update zum Einkauf...

Motoren:
https://www.amazon.de/gp/product/B019HB ... UTF8&psc=1
(Aufgrund der Preisstaffel und Ideen für weitere Projekte habe ich gleich mal 10 Stück bestellt...)

Ladegerät:
https://www.amazon.de/gp/product/B00GLK ... UTF8&psc=1

Diese und alle zuvor erwähnten Teile sind inzwischen eingetroffen. Ich warte noch auf einige Messingteile - eine größere Auswahl Zahnräder von Lemo-Solar sowie Stevenrohr und Antriebswelle. Die bei Conrad nach Augenmaß gekauften Teile scheinen mir im Nachhinein doch etwas arg filigran, die neue Antriebswelle wird 2mm Durchmesser haben.

Jetzt muss ich noch eine Quelle finden, die Zeit im Angebot hat ;-)

Grüße

Dominik
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7859
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Projekt Titanic RC

Beitrag von Datterich » Dienstag 7. Februar 2017, 16:40

Kannste haben: => Zeit. Du solltest bitte unbedingt darauf achten, das dieses Produkt nicht in Zeitungspapier eingewickelt werden sollte, sondern eher in einer Tüte oder z.B. Goldfischglas verpackt kommt. :D

Diese Steilvorlage kann man nicht verpassen ...
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

kniffo01
Stammgast
Beiträge: 61
Registriert: Freitag 17. Juli 2009, 15:51
Wohnort: Frankfurt

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von kniffo01 » Mittwoch 8. März 2017, 10:02

Hallo Dominik,

sehr schönes und interessantes Projekt.
Die Komponenten sind meiner Meinung nach nicht ganz optimal gewählt.
Mit dem Lipo hast du mehr als ausreichende Kapazität, musst aber auch ca 270g unterbringen.
Das ist ganz schön viel.
Der Regler ist auch eher für größere Lasten/Motoren gedacht, eher für ein RC-Car.
Beim Empfänger gibt es auch noch kleinere und leichtere.

Fangen wir mal so an, was für Funktionen benötigst du denn?

Antrieb mit 3 Motoren (alle parallel oder einzeln regelbar?
Bugstrahlruder
Ruder
Licht?
Sonderfunktionen?

schau doch mal auf der Webseite von Harry vorbei, da findest du viele Hinweise und Tipps
http://www.mikromodell.eu/

Dein Sender hat nur 6 Kanäle und nur bedingte Konfiguratiosnmöglichkeiten, ob der Sender ausreicht kann man erst sagen, wenn man weiß, was für Funktionen du realisieren möchtest.

Grüße Oliver

Benutzeravatar
domreuter
Forumane
Beiträge: 651
Registriert: Dienstag 1. Juli 2003, 11:08
Wohnort: Flörsheim am Main

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von domreuter » Mittwoch 8. März 2017, 14:31

Moin Oliver,

ja, beim Akku ist mir mal wieder mein nicht vorhandenes Augenmaß in die Quere gekommen. Ich werde mal sehen, ob der Rumpf ausreichend Wasser verdrängt, um den Akku unterzubringen, sonst muss halt ein kleinerer her...

Total auf Klein- und Leichtbau habe ich den Einkauf natürlich nicht optimiert, bei einem 60cm-Rumpf schien mir das überflüssig. Deshalb ist das ja so ein reizvolles Anfängerprojekt zum Üben - man muss nicht auf jedes Gramm und jeden mm³ schauen...

Für den Antrieb hatte ich einen Motor geplant, der seine Kraft über Zahnräder auf 3 Antriebswellen verteilt. Sollte sich herausstellen, dass die Kraft nicht reicht, kann ich immer noch weitere Motoren nachrüsten.

In der Tat ist hier erst mal nur Antrieb, Bugstrahlruder und Ruder vorgesehen. Licht kommt evtl. später dazu, über Sonderfunktionen mache ich mir Gedanken, wenn der Rest funktioniert...

Handele ich mir mit dem "zu großen" Regler nennenswerte Nachteile ein?

Grüße

Dominik
Man hat nur soviel Stress wie man sich machen lässt.

Benutzeravatar
Harry
Forumane
Beiträge: 2356
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 12:27
Wohnort: Mache gern Urlaub an der NordOstsee
Kontaktdaten:

Re: Projekt Titanic RC

Beitrag von Harry » Sonntag 12. März 2017, 08:26

Moin Dominik,

nimm bitte kein Getriebe für den Antrieb. Drei kleine billige Motoren sind tausendmal besser weil lautlos. Getriebe kreischen furchtbar. Je nach Quelle mögen die Motoren um die drei Euro das Stück kosten. Die Propeller der Titanic sind ja nicht die größten (10mm Durchmesser?). Als alte Bauernregel sagt man, Motordurchmesser nicht kleiner als Propellerdurchmesser, dann passt das.

Ein dicker Regler schadet nicht, ist nur teurer, braucht viel Platz und bringt Gewicht ins Modell. Du kannst alle drei Motoren parallel an den einen Regler anschließen.

Weiter viel Spaß beim Bau. Die Jungernfahrt wird hoffentlich nicht im Winter bei Eisgang stattfinden?

Viele Grüße
Harry

Antworten