Schattenbahnhof Erweiterte Ereignissteuerung mit CS3plus

Für alle Diskussionen rund um digitale Modellbahntechnik und alles zum Thema Software Modellbahnplanung und Modellbahnsteuerung
Antworten
Fassnacht
Forumsgast
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 10:54
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Schattenbahnhof Erweiterte Ereignissteuerung mit CS3plus

Beitrag von Fassnacht » Sonntag 26. April 2020, 18:32

Hallo,

ich versuche derzeit die Steuerung meiner Schattenbahnhöfe mit der CS3plus zu realisieren (1x 3-gleisig, 1x 4-gleisig). Die erweiterte Ereignissteuerung ist eingeschaltet. Die Bilder der Strecken zwischen Schattenbahnhöfe (SBH) und Hauptbahnhof (Hbf) bzw. Talbahnhof (Tbf) sowie der SBH 1 und 2 dazu habe ich entsprechend angehängt. Die Halteberieche werden über einen M84 gesteuert, zur Vereinfachung hier "Signale" genannt.
Beispiel Schattenbahnhof 2 (SBH2):
Überwacht werden die SBH-Gleise über Mittelleiter über einen S88DC (z.B. SBH2-HG1 bis SBH2-HG4 und SBH2-EG1 bis SBH2-EG4). Die einzelnen SBH-Gleisabschnitte habe ich als Fahrstrassen angelegt und sollten ursprünglich die jeweils nächste Fahrstrasse freigeben (also Einfahrt G1 gibt G2 frei, etc.). Das ganze funktioniert aber leider aus 2 Gründen nicht:
1. Beim Einschalten der CS3plus schalten plötzlich sämtliche Signale bzw. Einfahrtsweichen.
2. Das gleiche passiert logischerweise wenn 3 Gleise belegt sind.
Eingerichtete Fahrstrassen:
FS1 (G1): SBH2-EG1 --> Signal G1 auf rot --> (20 Sec.) Signal G2 auf grün, Weiche SBH-A-EW1 gerade
FS2 (G2): SBH2-EG2 --> Signal G2 auf rot --> (20 Sec.) Signal G3 auf grün, Weiche SBH-A-EW2 gerade
FS3 (G3): SBH2-EG3 --> Signal G3 auf rot --> (20 Sec.) Signal G4 auf grün, Weiche SBH-A-EW3 gerade
FS4 (G4): SBH2-EG4 --> Signal G4 auf rot --> (20 Sec.) Signal G1 auf grün, Weiche SBH-A-EW1-EW3 auf Abzweig

Hier meine Frage(n):
Da diese Schaltung nicht funktioniert, wollte ich vor der Einfahrtsweiche einen Steuerkontakt SBH2-EK1 einsetzen (ebenfalls über S88DC), der den SBH mit bedingter Steuerung komplett abwickelt, nur weiß ich nicht wie man die If-When-Funktionen nutzt und welche Einstellungen hierzu notwendig sind.

Kann hier jemand helfen.

Vorab vielen Dank.

Grüße
Peter
Dateianhänge
Talbahnhof.png
Schattenbahnhof 2.png
Schattenbahnhof 1.png
____________________
Märklin H0, K-Gleis
Steuerung über CS3plus
erweiterte Ereignissteuerung

Piperboy12
Forumsgast
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 19. April 2017, 19:49
Wohnort: Nauheim

Re: Schattenbahnhof Erweiterte Ereignissteuerung mit CS3plus

Beitrag von Piperboy12 » Sonntag 24. Mai 2020, 06:00

Du fährst mit Märklin System ?
Wenn ja dann hast du vielleicht den falschen S88.
Märklin 3 Leitersystem ist eine Wegselstrom System ( AC ).
DC ist Gleichstom.
Ich habe das ganze über Kontakgleise gesteuert.
Ich habe ein 4 Gleis Schattenbahnhof und es hat bis jetzt gut geklappt.
Gruß aus FRA

Fassnacht
Forumsgast
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 17. Juli 2018, 10:54
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Schattenbahnhof Erweiterte Ereignissteuerung mit CS3plus

Beitrag von Fassnacht » Sonntag 24. Mai 2020, 12:29

Hallo Piperboy12,
Danke für deine Antwort und ja, ich verwende wie beschrieben Märklin mit der CS3 plus. :D
Und, nein es geht auch mit dem S88DC, bei gleichzeitiger Überwachung (also 2 Fliegen mit einer Klappe). Mittlerweile habe ich nach dem 2. Update auf die Version 2.1 mit der erweiterten Ereignissteuerung herausgefunden, wie es funktioniert. Es gibt hier die if-then-Abfrage und wenn man pro Gleis 2 Fahrstrassen anlegt, geht das grundsätzlich problemlos. Nur beim Anfahren nach Systemstart starten nacheinander die im SBH verbliebenen Loks. Das muss ich noch lösen, pendelt sich aber im Betrieb nach erneuter Belegung sofort wieder ein. Auf die Steuerkontakte vor den SBH habe ich mittlerweile verzichtet, da dies ebenfalls mit Fahrstrassen und Blockabschnitten überwacht wird / werden soll (ist noch nicht ganz fertig).
Grüße
Peter
____________________
Märklin H0, K-Gleis
Steuerung über CS3plus
erweiterte Ereignissteuerung

Antworten