Markierungen von Piste, Rollwegen & Vorfeld

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 6 (Flughafen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 6 (Airport).
Antworten
Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4271
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Markierungen von Piste, Rollwegen & Vorfeld

Beitrag von Peter Müller » Mittwoch 5. April 2006, 22:45

Im Internet gibt es Seiten mit Beschreibungen zu den Markierungen auf Start- und Landebahn, Rollwegen und dem Vorfeld. Zum Beispiel auf der Website der amerikanischen Luftfahrtbehörde: Airport Marking Aids and Signs (leider in Englisch).

Bild

Die Markierung der Aufsetzzone einer deutschen Landebahn ist allerdings in der Regel etwas anders gestaltet. Dort findet man nicht die 3-2-1-streifigen weißen Abstandsmarkierungen hinter der Schwelle, sondern 5 einfache und einen (immer der zweite) dickeren weißen Strich links und rechts der Mittellinie im Abstand von 150 Metern (zusammen dann 900 Meter Aufsetzzone):

Bild
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Wolf

Beitrag von Wolf » Freitag 7. April 2006, 10:39

Hallo,

auf der Seite der Deutschen Flugsicherung (www.dfs.de) gibt es Auszuege zu den Richtlinien zum ansehen und runterladen. Einfach mal unter Service -> Richtlinien schauen.

Gruss
Wolf

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4271
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Mittwoch 12. April 2006, 18:19

Hallo @Wolf,

ich habe mal die passenden Richtlinien herausgesucht und als Link bereitgestellt (alles PDF-Dateien):

Gemeinsame Grundsätze des Bundes und der Länder über die Markierung und die Befeuerung von Flugplätzen mit Instrumentenflugverkehr

Gemeinsame Grundsätze des Bundes und der Länder über Zeichen und Wegweiser für den Rollverkehr auf Flugplätzen mit Instrumentenflugverkehr

Richtlinien über die Hindernisfreiheit für Start- und Landebahnen mit Instrumentenflugbetrieb

Irgendwo in den Dokumenten verborgen findet man Zeichnungen mit Maßangaben, welcher Art und wie breit und lang Markierungen auf Flughäfen sein sollen bzw. welche Abstände zwischen Start- und Landebahn und den Flugzeugen und Hindernissen auf Rollwegen und Vorfeld einzuhalten sind.

Der Flughafen im Miniatur Wunderland wird sich nicht daran halten, aber mit dieser Kenntnis kann vielleicht ein besserer realistischer Eindruck erweckt werden.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Wolf

Beitrag von Wolf » Donnerstag 13. April 2006, 23:39

Hallo Peter,

leider finde ich im Moment mein Buch von der Einweisung für den Vorfeld-Führerschein nicht mehr, da waren viele Dinge erklärt, die sich so um die Vorfeld-Position befinden. Am Wochenende bin ich in Hamburg, die Woche danach werde ich mal suchen gehen.

Gruss
Wolf

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4271
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Freitag 24. November 2006, 16:31

Wer Lust hat, sich für 35 Minuten amerikanisches Englisch anzuhören und sich in einem kleinen Lehrfilm die Markierungen und Befeuerung auf einem Flughafen erklären lassen will, für den habe ich einen Download gefunden (21 MB):

Airport Signs, Markings and Procedures

Ist eine Zip-Datei und zum abspielen ist der RealPlayer erforderlich.

Das meiste, was in diesem Film gesagt wird, trifft auch für Europa zu. Es gibt nur sehr wenige kleine Unterschiede. So gibt es hier keine "RUNWAY ONE LEFT", sondern es heißt "RUNWAY ZERO ONE LEFT". Auch haben wir kein "ILS"-Schild für Allwetter-Flugbetrieb, sondern ein "CAT II/III"-Schild.

Martha und John King, die Sprecher des Filmes, dürften jedem amerikanischen Piloten bekannt sein. Viel Spaß mit dem Film.


Zusätzlich auch als Zip-Datei für den RealPlayer gibt es einen Lehrfilm für Kraftfahrer (26 MB, 23 Minuten):

Driving on the Airport Operations Area

Ist nicht ganz so ergiebig wie der zuvor genannte Film, aber ich will ihn nicht vorenthalten. Auch hier ein kleiner Kommentar: die Trennlinie zwischen Movement- und Non-Movement-Area gibt es in Europa nicht.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4271
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Beitrag von Peter Müller » Donnerstag 25. Juni 2009, 08:31

Wenn ich die Aktivitäten im Bild der Stunde und im letzten Wochenbericht so betrachte, dann möchte ich doch sehr bald mal wieder vorbei schauen.

Bild
Draufklicken zum Anschauen
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Christoph Köhler
Forumane
Beiträge: 1515
Registriert: Montag 20. Juni 2005, 20:55
Wohnort: Kürten

Rollweg Beschriftung

Beitrag von Christoph Köhler » Dienstag 30. November 2010, 23:28

In Gerrit's Tagebuch http://tagebuch.miniatur-wunderland.de/ (Richtungsweisende Beschilderung) haben wir die neue Beschriftung der Rollwege (Taxiways) gesehen. Es werden sich natürlich nicht alle mit dieser Beschilderung auskennen. Deshalb hier einige Links in denen man sich informieren kann.

Der erste Link
Hier handelt es sich wie bei fast allen Angaben um eine Abkürzung. TORA take-off run available (dt. verfügbare Startlaufstrecke) Die dahinter stehende Zahl gibt die länge der Startbahn in Metern an. (Bild Nr. 9 im Tagebuch)
http://de.wikipedia.org/wiki/TORA

Der zweite Link
Hier geht es um bestimmte Anflugverfahren (Bild Nr.12 im Tagebuch)
http://www.luftfahrt.net/lexikon/cat-1-cat-2-cat-3.html

Der dritte Link
Der groß geschriebene gelbe Buchstabe auf schwarzem Grund gibt dem Piloten den eigenen Rollweg an. Die anderen Rollwege die von dieser Position abgehen werden mit schwarzen Buchstaben auf gelben Grund angegeben. Zusätzlich werden mittels Pfeilen die Richtungen angegeben. (Bild Nr. 8 und 10 im Tagebuch)
http://de.wikipedia.org/wiki/Rollweg


Hier alles zu schreiben ist recht schwierig, deshalb wenn Ihr Euch dafür interessiert einfach mal nachlesen.

Eventuell wird uns Peter Müller noch einige Informationen geben. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Viele Grüße aus dem verschneiten bergischen Land bei Minus 5°C

Christoph Köhler

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4271
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Re: Rollweg Beschriftung

Beitrag von Peter Müller » Mittwoch 1. Dezember 2010, 00:10

Hi Christoph,

Du hast ja schon die passenden Links erwähnt. Es heißt übrigens Rollbahn und nicht Rollweg. Oder schreib es in Englisch, versteht wohl auch jeder: Taxiway.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 7862
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Rollbahn Beschriftung

Beitrag von Datterich » Mittwoch 1. Dezember 2010, 08:16

Peter Müller hat geschrieben:Es heißt übrigens Rollbahn und nicht Rollweg. Oder schreib es in Englisch, versteht wohl auch jeder: Taxiway.
[color=#FCA0FC]Wikipedia[/color] hat geschrieben:Merkmale der Rollwege

Rollwege werden gewöhnlich, aber nicht überall durch gelbe Linien gekennzeichnet. Die Mitte von Rollwegen wird durch eine durchgezogene gelbe Linie, die Ränder durch eine doppelte gelbe Linie markiert (siehe auch Markierungen von Rollwegen und Rollgassen).

Die Rollwege tragen eine alphanumerische Identifikation. Meistens werden sie nur mit Buchstaben bezeichnet, manchmal – insbesondere auf großen Flugplätzen mit zahlreichen Rollbahnen – tragen Rollwege aber auch Buchstaben-Zahlen-Kombinationen. Die Beschilderung entlang der Rollwege besteht aus gelben Zeichen auf schwarzem Grund. Bei einigen Flugplätzen sind die Rollwege auch durch große auf die Bahn gemalte Buchstaben beschriftet. Auf kleineren Flugplätzen fehlt häufig die Markierung der Rollwege ganz, oder es gibt gar keine festgelegten Rollwege, sondern nur eine große Wiese als Rollfeld.
Ich habe es schon seit langem geahnt: Wikipedia ist nicht immer alles und gänzlich zu glauben ...
... oder muss man bei Peter nun doppelt misstrauisch sein? :devil:

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Archimedes1

Re: Markierungen von Piste, Rollwegen & Vorfeld

Beitrag von Archimedes1 » Samstag 13. August 2011, 09:30

Nach einem knappen Jahr waren wir in der letzten Woche mal wieder im MiWuLa und haben Knuffingen Airport in Aktion gesehen. Toll!

Die Beschriftung der Roll- und Startbahnen ist jedoch in drei Details etwas ungewöhnlich

<Besserwissermodus an>
1.) Meiner Erfahrung nach steht die zur Verfügung stehende Startstrecke hinter der Bezeichnung "TORA", auch wenn eine nach links abgehende Startbahn betroffen ist. Also
<- TORA 2300 statt <- 2300 TORA.

2.) Die Angabe beider Startbahnrichtungen (Tafel weiss auf rot 08-26) steht nur dort, wo tatsächlich auch noch genügend Startstrecke zur Verfügung steht. Die Tafeln der Rollwege am östlichen Ende dürften nur 26 und am westlichen nur 08 tragen.

3.) Die Bezeichnung "B East" und "B West" für zwei Rollwege würde niemals verwendet werden. Hier ist die Verwechslungsgefahr im Funkbetrieb einfach zu gross. Generell werden in der Praxis Rollwege mit einem höchstens einem Buchstaben und höchstens einer Zusatzziffer bezeichnet. Die Himmelsrichtung als Zusatz kommt zwar in der Anlage zur entsprechenden Richtlinie (NFL I 96/03) vor, wird aber in der Praxis offenbar nicht eingesetzt. Ich habe eine entsprechende Anfrage bei der Flugsicherung gestartet, ob diese überhaupt irgendwo irgendwann mal verwendet worden sind.

<Besserwissermodus aus>
Gruß

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4271
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Re: Markierungen von Piste, Rollwegen & Vorfeld

Beitrag von Peter Müller » Samstag 13. August 2011, 09:55

Archimedes1 hat geschrieben:1.) Meiner Erfahrung nach steht die zur Verfügung stehende Startstrecke hinter der Bezeichnung "TORA", auch wenn eine nach links abgehende Startbahn betroffen ist. Also
<- TORA 2300 statt <- 2300 TORA.
Das sollte auch so sein, dann sind die Schilder beim Aufstellen vertauscht worden.
Nachtrag II: das ist doch auch so? Wo denn nicht?


2.) Die Angabe beider Startbahnrichtungen (Tafel weiss auf rot 08-26) steht nur dort, wo tatsächlich auch noch genügend Startstrecke zur Verfügung steht. Die Tafeln der Rollwege am östlichen Ende dürften nur 26 und am westlichen nur 08 tragen.
Das sollte auch so sein, dann wollte es jemand besonders bunt machen - sind eh schon so klein, die Schilder :wink:.
Nachtrag I: das ist doch auch so? Wo denn nicht?


3.) Die Bezeichnung "B East" und "B West" für zwei Rollwege würde niemals verwendet werden. Hier ist die Verwechslungsgefahr im Funkbetrieb einfach zu gross.
In Fuhlsbüttel gibt es A-West und A-East, dann sollte auch B-West und B-East möglich sein.
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Antworten