Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 6 (Flughafen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 6 (Airport).
Antworten
Benutzeravatar
vollmer
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. März 2020, 14:25

Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von vollmer » Donnerstag 5. März 2020, 13:25

Hi Leute,

bei jedem Flugzeug das ich zusammenbaue stellt sich natürlich auch die Frage, mit oder ohne Fahrwerk. Ich entscheide mich dann allerdings meist dazu, dass ich es rein aus praktischen Gründen (von wegen hinstellen im Regal) dann mit Fahrwerk baue.

Wie baut ihr eure Flugzeuge auf?
Wissen ist Macht. Unwissenheit macht nichts.

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2321
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Stephan Hertz » Donnerstag 5. März 2020, 17:33

Also wir bauen unsere Flugzeuge MIT Fahrwerk, denn sonst könnten sie ja nicht von der Landebahn zum Terminal rollen ...
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8468
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 101 km südlich Speicherstadt

Welche Variante wählt ihr beim Flugzeugbau?

Beitrag von Datterich » Donnerstag 5. März 2020, 20:47

Mein Flugzeug-Modell macht das, was das große Vorbild auch macht: Es ist in der Luft, wo ein Flugzeug hin gehört. Da es nicht von selbst fliegen kann, hängt das Modell an drei sehr dünnen Fäden und hat das Fahrwerk natürlich eingezogen. Sieht ganz gut aus ...

Freundliche Grüße an alle Piloten
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1207
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von H0-Holger » Donnerstag 5. März 2020, 21:49

Ich baue meine Flugzeuge fast immer mit Fahrwerk, um sie fernwehstimulierend zum Einsteigen bereit auf den Flugplatz zu stellen. Nur bei der Hughes Hercules habe ich das aus naheliegenden Gründen nicht gemacht.
Was mir bei den handelsüblichen Bausätzen so ein bißchen fehlt, ist die Möglichkeit, die Klappen in verschiedenen Stellungen darstellen zu können, am liebsten noch beweglich. Aber das würde wahrscheinlich die Herstellungskosten zu sehr steigern.
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
vollmer
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. März 2020, 14:25

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von vollmer » Freitag 6. März 2020, 10:46

Ok, also eigentlich alle ebenfallsmit Fahrwerk. Ich baue sie ebenfalls gerne mit Fahrwerk, da sie so schön in der Vitrine stehen können und es ist für mich so ein Tick wenn sie das erste mal auf eigenen Beinen stehen können :roll:....manchmal denke ich aber auch, dass ich mir wiederum die Mühe sparen kann und sie ohne Fahrwerk baue...
Wissen ist Macht. Unwissenheit macht nichts.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5003
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Mr. E-Light » Freitag 6. März 2020, 19:29

H0-Holger hat geschrieben:
Donnerstag 5. März 2020, 21:49
Was mir bei den handelsüblichen Bausätzen so ein bißchen fehlt, ist die Möglichkeit, die Klappen in verschiedenen Stellungen darstellen zu können, am liebsten noch beweglich. Aber das würde wahrscheinlich die Herstellungskosten zu sehr steigern.
Jo, das würde mit Sicherheit "extra" was kosten. Aber für einen versierten Modellbauer sollte es doch kein größeres Problem sein, diesbezüglich selber Hand anzulegen. Dafür hat uns der liebe Gott das Bastelmesser gegeben! :pray:
:wink:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Peter Müller
Forumane
Beiträge: 4281
Registriert: Dienstag 25. Januar 2005, 12:43

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Peter Müller » Freitag 6. März 2020, 20:01

H0-Holger hat geschrieben:
Donnerstag 5. März 2020, 21:49
Was mir bei den handelsüblichen Bausätzen so ein bißchen fehlt, ist die Möglichkeit, die Klappen in verschiedenen Stellungen darstellen zu können, am liebsten noch beweglich. Aber das würde wahrscheinlich die Herstellungskosten zu sehr steigern.
Mit einziehbarem Fahrwerk und beweglichen Klappen gibt es aber, siehe Video - fängt sogar mit einem fliegenden Fahrwerk an :wink:

https://www.youtube.com/watch?v=XED_Ip1Te-4
Grüße, Peter

In der nächsten Legislaturperiode braucht Deutschland einen Verbraucherschutzverkehrsminister

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 20275
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von günni » Samstag 7. März 2020, 13:44

Moin,
da schwirren ja bärenstarke Fluggeräte durch die Halle. :up:

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5003
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 8. März 2020, 11:28

günni hat geschrieben:
Samstag 7. März 2020, 13:44
da schwirren ja bärenstarke Fluggeräte durch die Halle.
Wohl wahr! :up:

Nur fürchte ich, die haben nicht so viel mit vollmers Frage zu tun. :P :wink:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5003
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 8. März 2020, 14:17

Oh, ich vergaß ganz meine eigene Antwort zu geben:

Ein paar Flieger hatte ich auch ohne Fahrwerk gebaut, was ich aber später doch bereut habe, denn so kann ich sie nur noch an der Decke aufhängen (mir reichen dafür sogar nur zwei Fäden).
Die meisten anderen haben das Fahrwerk bekommen; allerdings sind da ohnehin mehrere Kleinflugzeuge und Oldtimer dabei, bei denen sich diese Frage ganz automatisch gar nicht stellt. :clown: Für die Zukunft werde ich ebenfalls das Fahrwerk bevorzugen, je nachdem ob das Modell für ein Diorama gebaut wird, entscheide ich das aber nach Bedarf bzw. werde ich das Fahrwerk nur provisorisch und damit gegebenenfalls abnehmbare ansetzen.

Modelle mit Fahrwerk "draußen" habe ich zwar auch aus Platzgründen an der Decke hängen, mir ist aber durchaus bewusst, dass das so nicht korrekt ist, weil die Federbeine (oder wie das Gedöns da heißt) am Boden reingedrückt sind. Alternativ könnte man sich wie bei den Fertigmodelken überlegen, einen Ständer selber zu bauen, dann könnten auch Modelle ohne Fahrwerk in der Vitrine stehen. :mrgreen:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Bernd 123
Bahnhofsjäger
Beiträge: 7734
Registriert: Donnerstag 16. Juni 2011, 11:49
Wohnort: Klein Sibirien

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Bernd 123 » Sonntag 8. März 2020, 18:50

Moin,
mal bisschen :off topic:
günni hat geschrieben:
Samstag 7. März 2020, 13:44
...bärenstarke Fluggeräte... :up:
mich hat's fast weggehauen :LOLLOL: , aber die FLUGHEXE ist einfach nur g..l. :up: :jaja:

Bernd
Wir werden nicht älter, sondern besser !!!!
mfm 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019
Gewinner der 1JJCLBW, 13MC, 15MC, 20MC,, 23MC, 24MCW, XIV., XV., XVII.-MFM-WANDA-Pokal

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1207
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von H0-Holger » Sonntag 8. März 2020, 22:30

Moin Peter,

da fliegt ja einiges Interessante herum; das erinnert mich an den fliegenden Rasenmäher, der vor diversen Jahren Furore machte. Ich vermute aber, das vollmers Frage eher auf Standmodelle abzielte, jedenfalls habe ich mich darauf bezogen.

Moin Ralf,
Mr. E-Light hat geschrieben:
Sonntag 8. März 2020, 14:17
Fahrwerk "draußen" [...] so nicht korrekt [...] weil [...] Federbeine
Außerdem wäre man schon wieder im Bereich Klappen, weil wohl nicht alle Flugzeuge "clean" so langsam fliegen können, dass das Fahrwerk ausgefahren werden kann. Manchmal ist das sogar gekoppelt: Beim schnellsten Ei der Luftfahrt (Questair Venture) werden beim Ausfahren des Fahrwerks auch gleich die Klappen mit ausgefahren. OK, da gehen praktisch nur die Querruder etwas runter, aber trotzdem...
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5003
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 9. März 2020, 11:40

Salü Holger,

stimmt, das käme dann gegebenenfalls auch wieder dazu. Aber wie schon gesagt, die Klappen ließen sich recht leicht selber von den Flügeln trennen und entsprechend neu einsetzen, mit etwas Geschick auch beweglich. Beim Fahrwerk würde das schon deutlich schwieriger - nicht unmöglich, aber eben schwieriger... :wink:
Hier käme der nette alte Spruch zum Tragen: Wozu nennen wir uns denn sonst Modellbauer...?! :mrgreen:

Allerdings stellt sich da die grundsätzliche Frage, wie weit will man reale Bedingungen in dem betreffenden Maßstab umsetzen? Die wenigsten Leute stören sich an den nicht korrekt stehenden Klappen oder dem unkorrekt "verkürzten" ausgefahrenen Fahrwerk in der Luft. Die meisten denken da nicht mal dran. Tatsächlich fiel mir schon vor zig Jahren auf, als ich eigentlich den Modellbau noch nicht mal richtig für mich als Hobby angesehen hatte, dass das mit dem Fahrwerk in der Luft so nicht stimmen kann. Hab das dann letztlich aus "technischen Gründen" ignoriert. An die Klappen hatte ich dabei auch noch nicht mal (oder nur in besonderen, seltenen Fällen) gedacht. :wink:

Na gut, das hilft vollmer jetzt auch nicht wirklich weiter... Er hat ja gefragt, wie wir das konkret handhaben, nicht was man eigentlich wie und warum machen müsste, wenn man denn wollen wollte... :mrgreen:
Gruß
Ralf

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1207
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von H0-Holger » Montag 9. März 2020, 20:45

Moin Ralf,

das mit den Klappen ist ganz so einfach dann doch nicht. Bei langsamen Flugzeugen werden die Klappen häufig einfach ein Stück heruntergeklappt, manchmal sogar nur die Querruder verstellt, das lässt sich relativ simpel, aber einfach, darstellen. Aber je schneller der Vogel wird, desto größer wird der Aufwand, weil die Flügelfläche für einen sicheren Langsamflug deutlich vergrößert werden muss. Bei der Boeing 747 ist es schon recht beeindruckend, was da an zusätzlicher Fläche aus der Tragflächenhinterkante herausgefahren wird - rein optisch schleift das fast auf dem Boden. Mit Abschneiden und neu dranpappen kommt man da nicht weit.

Ehrlich gesagt wäre mir das mit den Federbeinen am Modell gar nicht aufgefallen, obwohl ich den Unterschied oft genug bei Fokker 50 und Dash 8 beobachtet (und fasziniert zur Kenntnis genommen) habe.

Hoffentlich haben wir vollmer mit unserem :off topic: nicht vergrault :-).
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5003
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 9. März 2020, 22:02

Ja gut, bei diesen Kolossen von Fliegern ist das wirklich etwas aufwendiger darzustellen (obwohl ich jede Wette eingehe, dass hier "einfach hoch- oder runtergeklappten" Klappen so manchem gar nicht auffallen würden :devil: ). Aber wie gesagt, hier kommt der Modellbauer ins Spiel, man muss es mit den Details in der Klappenmechanik ja nicht übertreiben, Hauptsache es passt optisch einigermaßen. :wink:

Ich fürchte aber, wir haben vollmer zwischenzeitlich doch vergrault, ich habe kürzlich mitbekommen, dass er hier im Thread drin war, sich aber ohne Gegenantwort wieder ausgeloggt hat. Tja nun... :roll:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
vollmer
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. März 2020, 14:25

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von vollmer » Dienstag 10. März 2020, 11:14

Peter Müller hat geschrieben:
Freitag 6. März 2020, 20:01
H0-Holger hat geschrieben:
Donnerstag 5. März 2020, 21:49
Was mir bei den handelsüblichen Bausätzen so ein bißchen fehlt, ist die Möglichkeit, die Klappen in verschiedenen Stellungen darstellen zu können, am liebsten noch beweglich. Aber das würde wahrscheinlich die Herstellungskosten zu sehr steigern.
Mit einziehbarem Fahrwerk und beweglichen Klappen gibt es aber, siehe Video - fängt sogar mit einem fliegenden Fahrwerk an :wink:

https://www.youtube.com/watch?v=XED_Ip1Te-4
Würd gerne mal wissen wie viele Arbeitsstunden hinter dem Jet stecken...
Wissen ist Macht. Unwissenheit macht nichts.

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2321
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Stephan Hertz » Mittwoch 11. März 2020, 10:18

Falscher Maßstab ... :devil:
Stephan
Miniatur Wunderland

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 5003
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Mr. E-Light » Mittwoch 11. März 2020, 18:54

Überhaupt falscher Modellbaubereich... :devil:
Gruß
Ralf

Benutzeravatar
vollmer
Forumsgast
Beiträge: 7
Registriert: Dienstag 3. März 2020, 14:25

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von vollmer » Dienstag 31. März 2020, 11:20

Stephan Hertz hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 10:18
Falscher Maßstab ... :devil:
Wie meinst du das jetzt?
Wissen ist Macht. Unwissenheit macht nichts.

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2321
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Welche Variante wählt ihr zum großen Teil beim Flugzeugbau?

Beitrag von Stephan Hertz » Mittwoch 1. April 2020, 11:10

Das ist ja nicht 1:87 ... :devil:
Stephan
Miniatur Wunderland

Antworten