Wunschflugzeuge - Realität

Hier könnt Ihr Eure Gedanken zum neuen Bauabschnitt 6 (Flughafen) schreiben.
Here you can write down your thoughts for our new building phase 6 (Airport).
Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von writeln » Freitag 15. November 2019, 12:36

Die AN 225 wäre tatsächlich noch mal etwas ganz besonderes, am besten, mit einem Buran auf dem Rücken... Allerdings ist auch die vorhandene AN 124 schon ziemlich eindrucksvoll und m.E. auch ausreichend, um das Thema "Schwertransporter" abzubilden.
Es gab ja auch mal die Idee, eine 747 für das Space-Shuttle zu bauen.

Der neue Airbus-Transporter ist m.E. aber die bessere Ergänzung der Flotte, zumal der Beluga ja auch einen besonderen Bezug zu Hamburg hat.

Schade, dass das Airbus-Werk damals nicht gebaut wurde. Neuschwanstein ist zwar ein phantastisches Modell und sicher dem internationalen Publikum viel bekannter, als eine regionale Flugzeugfabrik, aber das Schloss hätte eigentlich auch ganz gut nach Knuffingen neben die Schauertalbrücke gepasst.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Kai Eichstädt
Forumane
Beiträge: 2625
Registriert: Samstag 19. Juni 2004, 23:32
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Kai Eichstädt » Freitag 15. November 2019, 18:03

Moin,
writeln hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 12:36
Es gab ja auch mal die Idee, eine 747 für das Space-Shuttle zu bauen.
... was ich gar nicht mal so übel finden würde:
Das Space Shuttle landet, verschwindet in der Halle, Tore schließen sich und ein paar Minuten später gehen sie wieder auf und die 747 mit dem Shuttle auf dem Rücken fährt zur Startbahn...

Gruß
Kai

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8187
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Wunschflugzeuge - raue Wirklichkeit

Beitrag von Datterich » Freitag 15. November 2019, 20:50

Da kann man mal in Gerrits Tagebuch Vol. 29 (von 2011) schauen, was damals "irgendwann - wenn ganz viel Zeit ist - wahrscheinlich so in etwa 1 - 2 Jahren" vorgesehen war ... :dr.smile:

Freundliche Grüße an alle Astronauten
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

H0-Holger
Dienstagsforumane
Beiträge: 1154
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 09:40
Wohnort: Norderstedt
Kontaktdaten:

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von H0-Holger » Freitag 15. November 2019, 22:24

Moin,
writeln hat geschrieben:
Freitag 15. November 2019, 12:36
besonderen Bezug zu Hamburg
Die "alten" Belugas sind häufig zum Bunkern nach Fuhlsbüttel gekommen, bevor sie entschwunden sind, weil die Runway auf Finkenwerder zu kurz ist, um mit vollen Tanks und Ladung zu starten. Falls die neuen Flieger das auch machen, wäre es ja durchaus passend, wenn sie auch Knuffingen einen Besuch abstatteten.
Gruß
Holger
Geburtstagskind, MdDC und MFM-Abonnent

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19649
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von günni » Samstag 16. November 2019, 16:28

Moin,
ja, die Landebahn in Finkenwerder war mal deutlich kürzer. (Heute 3183 m)

Auszug aus Wikepedia

Der Flugplatz entstand 1954 ursprünglich als Werksflugplatz der damaligen Hamburger Flugzeugbau. Im Jahr 1964 absolvierte hier der dritte Prototyp der Transall C-160 seinen Erstflug.

Am 31. Mai 1967 landete der Chefpilot der spanischen Chartergesellschaft Spantax mit einer Convair CV-990 auf der damals nur 1360 m langen Landebahn von Hamburg-Finkenwerder, weil er sie mit einer etwa 3000 m langen Landebahn des internationalen Flughafens Hamburg-Fuhlsbüttel verwechselt hatte. Er brachte die Maschine gerade noch vor dem Bahnende zum Stehen

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4679
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 17. November 2019, 12:42

Wie die meisten Forumanen vielleicht schon mitbekommen haben, gibt es ein neues, kurzes Video zum Beluga: https://youtu.be/mLO3luIrTJ8
Auch wenn es außer ein paar neuer Perspektiven und dem Beluga in der Lufthansa-Halle faktisch gar nicht sooo viel zu sehen gibt (in der kurzen Videodauer ist sogar einiges vom Flughafen drin, was gar nicht direkt mit dem Flieger zu tun hat - natürlich trotzdem allemal interessant anzuschauen), sehr schön!

Allerdings scheint es mir so, dass die weißen Blitzer immer noch nicht neu programmiert wurden; oder täuscht das wegen der "ungünstigen" Bildfrequenz?

Benutzeravatar
Z-Bahner55
Forumsgast
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2018, 11:02
Wohnort: Offenbach (Hessen)

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Z-Bahner55 » Sonntag 17. November 2019, 18:43

Beluga XL - Warum steht die grosse Bug-Ladeklappe im geschlossenen Zustand über ??? :no: Oder habe ich die Erklärung dazu im Video überhört?

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4679
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 17. November 2019, 19:09

Dazu gab es bisher (noch?) keine offizielle Stellungnahmen, alle Videokommentare habe ich aber v.a. in Gerrits Tagebuch nicht durchgeschaut...
Ansonsten hatten wir das Thema mal kurz ab hier: allgemeine-diskussionen-rund-ums-wunder ... ml#p353916 und dann noch ein paar Beiträge darunter. Wobei es auch da bei Vermutungen blieb, aber meine letzte Einschätzung halte ich für sehr wahrscheinlich. Das jetzt noch zu ändern, dürfte jedenfalls ausgesprochen aufwendig werden und für das ganze Modell nicht ganz ungefährlich.
Jau, ist ein kleiner Schönheitsfehler, aber sooo schlimm, wie einige tun, ist das nun auch wieder nicht...

Benutzeravatar
Z-Bahner55
Forumsgast
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 11. Januar 2018, 11:02
Wohnort: Offenbach (Hessen)

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Z-Bahner55 » Sonntag 17. November 2019, 19:32

Ah ja, I see - man hat in der Tat schon darüber gesprochen. Jetzt kann ich schonmal besser damit umgehen, mit der ungenauen Klappe. Aber ausgerechnet an so ein prädestinierten Stelle, der Schönheitsfehler...

So, jetzt und künftig ohne ,,Full-Quotes" :up:
Zuletzt geändert von Z-Bahner55 am Dienstag 19. November 2019, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4679
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 17. November 2019, 21:20

Na ja, es gibt da noch einen markanten Schönheitsfehler, der nicht nur mir aufgefallen ist: Der Spalt zwischen den beiden Rumpfhälften. Aber es war ja schon im Tagebuch-Video zu sehen, dass trotz vermeintlich guter Drucke ordentlich gespachtelt und geschliffen werden musste, das ist alles nicht so einfach, wie sich das viele vorstellen. Und wie ich selber schon geschrieben habe, braucht es nur kleine, unmerkliche Abweichungen an mehreren Stellen und schon addieren sie sich am Ende zu einer sichtbaren Lücke. Der Einbau der Scharniere dürfte ziemlich happig sein, da fallen Fehler auch erst auf, wenn es zu spät ist, was ähnliches hatte ich selber auch schon... Ist halt Pech, dass das gerade eine so markante Stelle ist. Vielleicht wird ja irgendwann eine neue Klappe gebaut, diese jetzt zu korrigieren dürfte jedenfalls kaum noch möglich sein, denn die Scharniere sind massiv in Spachtelmasse/Kleber eingebettet, die bekommt man nicht mehr schadlos raus.

p.s.: Noch schnell was Forumstechnisches, wenn Du erlaubst: Full quotes sind hier nicht nötig und auch nicht so wirklich gern gesehen, schon gar nicht im Posting direkt nach dem zitierten Beitrag. Ist zwar bequem, aber nicht schön, verstopft das Forum unnötig. Aber das jetzt nur so am Rande... :wink:

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von writeln » Montag 18. November 2019, 08:04

Mr. E-Light hat geschrieben:
Sonntag 17. November 2019, 21:20
Der Spalt zwischen den beiden Rumpfhälften.
Ist bei vielen anderen Flugzeugen auch mal mehr, mal weniger sichtbar vorhanden und fällt natürlich besonders auf, wenn eine Kamera so gnadenlos dicht heran zoomt. Man muss sich das ganze wohl mal vor Ort anschauen. Ich vermute, im Tagesbetrieb von der Anlagenkante aus betrachtet fällt diese konstruktionsbedingte Ungenauigkeit deutlich weniger ins Auge.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4679
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 18. November 2019, 18:56

... Ist mir halt hier beim Beluga aufgefallen, bei anderen noch nicht. Er hat halt auch einen ziemlich ungünstigen Schattenwurf. :mrgreen:
Aber keine Sorge, ich beschwere mich nicht! 8) :wink:

Benutzeravatar
writeln
Forumane
Beiträge: 5826
Registriert: Samstag 14. Mai 2011, 20:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Wunschflugzeuge - Realität

Beitrag von writeln » Montag 18. November 2019, 20:10

Bei vielen Modellen liegt der Spalt zwischen "Deckel" und "Boden" deutlich tiefer am Rumpf als beim Beluga und wird oft noch durch die Lackierung kaschiert. Bei den großen Lufthansa Maschinen z.B. durch den Farbübergang zwischen grauem Unterteil und weißem Oberteil.
Sichtbar ist er meist bei Maschinen mit einfarbigen Rumpf und geringem Durchmesser, beispielsweise bei der 737 von Air Berlin (Ist sogar im Video kurz zu sehen https://youtu.be/mLO3luIrTJ8?t=55).
Im wuseligen Life-Betrieb bleibt das Auge aber eher nicht an solchen Details hängen, zumal man als Besucher ja auch immer eher schräg von oben auf die Modelle blickt und nicht flach von der Seite.
.
ع......Sascha
█D.. [ MiWuLa Fotogalerie ]
.......[ Miniatur-Giganten ]

Antworten