Steuerung der Tag- und Nachtbeleuchtung

Hier können Sie Fragen zur Ausstellung an das MiWuLa-Team stellen
Antworten
makkaroniman

Steuerung der Tag- und Nachtbeleuchtung

Beitrag von makkaroniman » Freitag 25. September 2015, 16:02

Liebes MiWuLa-Team,

ich habe nun alle 37 Seiten der Beiträge durchgesehen und keinen Beitrag gefunden, der mir erklärt, wie ihr die Neonröhren für die Tag- und Nachtbeleuchtung schaltet, so dass sie die wirklich realistisch anzusehenden Lichtsequenzen widergeben.

Könnt ihr mir die Schaltung zukommen lassen, da ich diese gern für meine Heimanlage einbauen würde?

Wäre super Klasse!!!

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19262
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Steuerung der Tag- und Nachtbeleuchtung

Beitrag von günni » Freitag 25. September 2015, 16:36

Moin,
da diese Frage nur von der Geschäftsleitung beantwortet werden kann, habe ich diesen Thread gemeldet.
Ansonsten gibt es auch im Netz entsprechende Angebote.

Benutzeravatar
Stephan Hertz
Webmaster
Beiträge: 2117
Registriert: Montag 23. Dezember 2002, 18:14
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Steuerung der Tag- und Nachtbeleuchtung

Beitrag von Stephan Hertz » Dienstag 29. September 2015, 10:05

Die Beleuchtung stammt aus der Veranstaltungsbranche und nennt sich LHGL. Im Original sind es 4 Leuchten, die über EVGs angesteuert werden. Über eine sogenannte CCU wird dem Lampenträger die Versorgungsspannung und das Steuersignal (DMX) zugeführt.

Das Steuerpult (Lichtpult) gibt dafür die entsprechenden Signale aus, durch die wir dann die Tag/Nachtsimulation entstehen lassen.

Und natürlich haben wir das System baulich an unsere Gegebenheiten angepasst *)... :devil:



*) Stichwort: Geheime Coca Cola Komponente...
Stephan
Miniatur Wunderland

dr.alzheimer
Stammgast
Beiträge: 113
Registriert: Dienstag 11. Juli 2006, 20:56

Re: Steuerung der Tag- und Nachtbeleuchtung

Beitrag von dr.alzheimer » Sonntag 6. Dezember 2015, 16:21

Hallo Du Nudel,

ein anderer MIWULA Mitarbeiter hatte da mal was zu neuerer Beleuchtungstechnik geschrieben:
http://italien.miniatur-wunderland.de/9 ... httechnik/

Denke mal über die LED Lichttechnik nach. Ich denke die ist viel einfacher im Heimgebrauch anzuwenden.

Im Stummiforum gibt es auch ein paar Berichte dazu, z. B. ( extra mit Leerzechen zwischen dem . und dem B :mrgreen: )

Unter http://www.stummiforum.de/viewtopic.php ... 5&start=25 findet man ein Foto einer selbstgebauten LED Lampe.

MFG
Alois

HadS

Re: Steuerung der Tag- und Nachtbeleuchtung

Beitrag von HadS » Mittwoch 3. Februar 2016, 19:03

Moin moin, oder Buon giorno, liebe MiWuLaner !

Italien. Ihr wart unten, habt die Stimmung aufgesogen und seid dabei, eure Eindrücke in bewundernswerter Weise umzusetzen. Was ist ganz allgemein das Schöne an Italien? - Genau: Das Licht!

Jetzt sind wir beim Thema. Ihr verwendet allgemein als Deckenbeleuchtung Röhren und LEDs. Beide liefern ein relativ ungerichtetes Licht. Wenn so ein Modell-Figürchen hoch schaut, was sieht es dann? Die strahlende Sonne in einem blauen Himmel? - Nein. Das Licht kommt von einem relativ großen Himmelsbereich um den Zenit rum.

Es wirkt also nicht wie ein sonniger Tag, sondern wie eine Dunstglocke in mittlerer Höhe, wo die Sonne grad noch so im Grau erkennbar ist.

Italien im Sommer heißt doch auch: Sonne und blauer Himmel. Die bisherige Beleuchtungstechnik würde passen für Carneval in Venedig im Januar, wenn sich gerade der Nebel über der Lagune verzieht.

Jetzt meine Idee: Den Blauanteil erzeugen wie bisher, also relativ flächige ungerichtete Lampen. Dazu jetzt Warmton aus einem engen Netz gerichteter LEDs, die die Anlage etwas schräg ausleuchten. So, wie die Sonne eben am Himmel steht. Dadurch, dass die LEDs gerichtet sind, wird jedes Figürchen, jedes Haus nur aus einem eng begrenzten Himmelsabschnitt das direkte Sonnenlicht erhalten. Es ist also sonnig mit bläulichen Schatten.

Und weiter: Mehrere solche LED-Netze mit unterschiedlichen Ausrichtungen und Farbtemperaturen ermöglichen die Simulation des Sonnenlaufes über den Tag. Gegen Abend strahlen die gerichteten LEDs flacher, sie werden dunkler und eventuell rot. (Anstatt mehrere Netze könnte man auch die gerichteten LEDs in Stabreihen wie bei einem Grill anordnen und die Grillstäbe langsam drehen.)

Wir können beobachten, wie sich die Sonne gegen Abend langsam aus den malerischen Gassen zurückzieht , . . . Ich denk, ich hab jetzt genug geschrieben, ein Poet könnte da weitermachen . . .

Viva Italia, vila il sole, viva la MiWuLa !

Antworten