Car System Feuerwehr

Hier können Bilder von Modellbahnen und Modellautos eingestellt und besprochen werden.
Antworten
Benutzeravatar
Jonas K.
Forumane
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 16. April 2005, 15:36
Wohnort: Vaihingen Enz (bei Stuttgart)
Kontaktdaten:

Car System Feuerwehr

Beitrag von Jonas K. » Sonntag 25. März 2007, 13:58

Hier mal meine zwei ersten Fotoversuche,
einmal ein Bild vom Bau der Feuerwehr und ein zweites Bild von der fertigen Feuerwehr.
Beim zweiten Bild habe ich leider nicht mehr Tiefenschärfe hinbekommen, was aber glaub ich eher an meiner alten Kamera liegt. Es ist eine Canon PowerShot A60.
Bild
Bild

MFG
Jonas

Björn
Forumane
Beiträge: 2122
Registriert: Montag 23. Juni 2003, 16:19
Wohnort: Löhne/Westf.
Kontaktdaten:

Beitrag von Björn » Sonntag 25. März 2007, 17:49

Moin,

dass der Hintergrund mit dem Gebäude unscharf ist, ist völlig ok. Das Fahrzeug selbst ist bis auf die vordere Seite ansich selber scharf. Ich nehme mal an der Focus hat sich an der vorderen Heckpartie orientiert und nicht am ganzen Fahrzeug. (Ich weiß nicht wie ich es besser ausdrücken soll...)

Dein erstes Bild ist auch sehr gut gelungen. :D

Viele Grüße

Björn
10 Jahre Forumane hier im Forum (2003 - 2013) und begeisterter MiWuLa-Fan

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4531
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Beitrag von Mr. E-Light » Sonntag 25. März 2007, 18:11

Da darf ich mich Björn voll und ganz anschließen :D
Beim ersten Bild kommt mir spontan der Begriff "Medusa" in den Sinn - warum nur... ;-)

Ich vermisse aber ein wenig die Blaulichter...

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Jonas K.
Forumane
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 16. April 2005, 15:36
Wohnort: Vaihingen Enz (bei Stuttgart)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jonas K. » Sonntag 25. März 2007, 21:36

Ich vermisse aber ein wenig die Blaulichter...
ich hab hier noch ein Bild wo man die Blaulichter vielleicht besser sieht, dafür hat es aber keine so gute Qualität, oder meinst du etwas anderes, insgesamt habe ich 16 Led's benutzt, darunter 6 Blaulichter.

Bild


Dein erstes Bild ist auch sehr gut gelungen.
Freut mich, ich dachte schon sie wären vielleicht zu schlecht für dieses Forum.

MFG
Jonas

Benutzeravatar
Hannes
Forumane
Beiträge: 1466
Registriert: Freitag 13. Juni 2003, 14:58
Wohnort: Schnaitheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Hannes » Sonntag 25. März 2007, 22:33

Hallo Jonas,
das erste Bild ist für ein Modellportrait ganz ok, da stört die fehlende Tiefenschärfe nicht so. Die Fokussierung passt auch, die Front ist scharf, so sollte es sein.
Das zweite Bild finde ich von der Idee her nicht schlecht, hier sollte man mit Stativ probieren. Der Bildausschnitt sollte etwas höher sein, damit das brennende Haus im Hintergrund ganz drauf ist, die restlichen Einsatzfahrzeuge könnte man auch noch mit draufnehmen. Dass sie abgeschnitten sind, stört mich jetzt aber nicht einmal so. Vielleicht auch mal mit dem Feuerwehrauto von vorne machen oder aus einer anderen Position, etwas mehr Brand im Gebäude käme dann natürlich noch besser ;-)

Hannes

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4531
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 26. März 2007, 01:35

@ Jonas: Du hast die LEDs unter die Blaulichtkappen geklebt, deshalb sieht man sie kaum. Abgesehen davon, dass es auch unnötig Platz innerhalb des Modell wegnehmen kann, ist es allein schon aus optischen Gründen besser, die Blaulichtkappen aufzubohren und die LEDs dort einzukleben (Beispiele und Anleitungen gibt es genug hier im Forum :D ).

Zum" Einsatzbild": Da muss ich Hannes bedingt zustimmen - ein Stativ (oder sonstige feste Unterlage für die Kamera) und eine ganz kleine Blendenöffnung (große Blendenzahl) mit langer Belichtung gibt mehr Tiefenschärfe.
Wobei ich hier die Einschränkung in der Motivwahl machen will: Geht es um die Szene, dann wie eben beschrieben (der Kamerastandpunkt selber gefällt mir!). Geht es aber mehr um ein reines Portrait des Modells, dann sollte die Schärfeebene ungefähr auf den mittleren Geräteraum gelegt werden, der Hintergrund darf dann unscharf sein - ja er sollte es sogar sein. In diesem Fall allerdings die beiden Fahrzeuge im Hintergrund wegnehmen oder zumindest weiter wegrücken (sie lenken etwas vom eigentlichen Motiv ab, da sie zu nahe dran sind).
Natürlich darf das Modell auch von vorne oder überhaupt einer anderen Perspektive gezeigt werden, wie Hannes angeregt hat. Dann gilt alles hier angeführte wieder aufs Neue für die weiteren Bilder... :D

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
macko57
Forumane
Beiträge: 1213
Registriert: Dienstag 24. Dezember 2002, 14:11
Wohnort: Ruhrpott

Beitrag von macko57 » Montag 26. März 2007, 15:36

@ Jonas - das erste Bild in deinem Posting oben find ich absolut super, vom Motiv und auch von der Ausleuchtung her gesehen :!:

Was hast du als Hintergrund benutzt, weiße Fotofolie?


GaP
Macko

Benutzeravatar
Jonas K.
Forumane
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 16. April 2005, 15:36
Wohnort: Vaihingen Enz (bei Stuttgart)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jonas K. » Montag 26. März 2007, 16:40

@macko57

Als Hintergrund hab ich einfach weißes Papier benutzt, und mit einer Neonlampe ausgeleuchtet. Aber Fotopapier ist vielleicht sogar besser, werde ich mal ausprobieren :D


@Mr. E-Light

Das mit dem aufbohren wollte ich eigentlich machen, aber als ich dann die kleinen Blaulichter gesehen habe und die im Vergleich beinahe gleich großen Leds habe ich es lieber anders gemacht, auch habe ich glaub ich nicht das geeignete Werkzeug, mit einer Standbohrmaschine vielleicht, aber mit dem Dremel freihand :? da hatte ich meine bedenken ob ich das Blaulicht damit nicht zerstöre, deswegen habe ich dann nur den Sockel aufgeborht und die Leds dort eingklebt. Für meine Verhältnisse sind sie eigentlich hell geung.

MFG
Jonas

Benutzeravatar
Mr. E-Light
Forumane
Beiträge: 4531
Registriert: Dienstag 24. Februar 2004, 16:17
Wohnort: daheim

Beitrag von Mr. E-Light » Montag 26. März 2007, 21:12

Salü Jonas,

die Blaulcihtkappen sind groß genug, um sie mit 1,9 mm aufzubohren, das reicht für eine 0603er LED (bei den hinteren eher mit 1,2 mm, dabei das Loch in die Länge "ziehen") - geht durchaus mit der elektrischen Bohrmaschine (und Kappe zwischen den Fingern), besser (finde ich zumindest) mit einem "Stiftenklöbchen" (gut, die hinteren Lichter doch eher mit der Maschine). Das alles hat nämlich den Vorteil, dass man das Blaulicht auch aus der "Preiserlein-Perspektive" sehen kann, was jetzt eben nicht der Fall ist (manchmal sind Fotos halt doch grausam ehrlich ;-) ). Probiere es einfach mal, Du wirst vom Unterschied begeistert sein :D

Aber was mir jetzt erst auffällt: snd das 0402er als Scheinwerfer - die wirken so extrem klein auf dem Bild 1...?

Gruß

RAlf

Benutzeravatar
Jonas K.
Forumane
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 16. April 2005, 15:36
Wohnort: Vaihingen Enz (bei Stuttgart)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jonas K. » Dienstag 27. März 2007, 14:17

Mr. E-Light hat geschrieben: Aber was mir jetzt erst auffällt: snd das 0402er als Scheinwerfer - die wirken so extrem klein auf dem Bild 1...?
nein, als Scheinwerfer habe ich 0805er benutzt, aber weil die bei ausgeschaltenem Licht immer so schrecklich gelb sind, hab ich sie verdeckt eingebaut, das was wie eine 0402er aussieht ist nur der obere Teil der eigentlichen Led.

0405er habe ich nur bei den Seitenbegrenzungsleuchten benutzt. Der Rest ist mit Ausnahme der Frontblitzer 0805er.
Probiere es einfach mal, Du wirst vom Unterschied begeistert sein
O.K. beim nächsten Modell werde ich es mal ausprobieren, versprochen :wink:
Das nächste Modell wird nämlich ein Rettungswagen, aber erst mal wieder sparen :lol:

MFG
Jonas

Benutzeravatar
sebithoma310
Forumane
Beiträge: 1017
Registriert: Sonntag 3. Dezember 2006, 13:41
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Beitrag von sebithoma310 » Dienstag 25. März 2008, 18:26

Hm, falsche Kategorie xD Ich gucke meistens nur ins Car-System Forum :-P,

Ich find die Bilder auch Klasse, finds immer schön wenn man ne ordentliche Kulisse zum Fotografieren hat. Leider ist meine Modellbahn ja noch im Bau (wieder im Bau) und ich überlege mir ein kleines Foto-Diorama zu machen (Einfache Landstraße)

Gruß

Sebi
Gerrit + Freddy sind die Größten!
Bild

Paul_i_Norge

Beitrag von Paul_i_Norge » Dienstag 12. August 2008, 11:16

Hallo,
meiner Meinung nach sind die Bilder sehr gut gelungen; damit meine ich auch die Unschärfe auf dem 2. Bild. Wenn ich auf meinerr Modellbahn fotografiere, dann mache ich auch Bilder mit "gewollter Unschärfe": Durch die Unschärfe auf einem Teil des Bildes wird die Aufmerksamkeit auf bestimmte Objekte bzw. Details gelenkt. Ich weiss nicht ob deine Kamera eine sog. Makro-Funktion hat, mit der man sehr nah an das Objekt rangehen kann, ohne das der Bildmittel- & Fokusierpunkt unscharf wird. Ich habe eine Canon PowerShot A720 IS: die Taste mit der Makro-Funktion ist hier mit einer kleinen Blume versehen.
Ich habe mal eine Makroaufnahme von einer Br 218 rangehängt:[img]http://[img]http://www.miniatur-wunderland.de/commu ... _074_1.jpg[/img]

Benutzeravatar
Jonas K.
Forumane
Beiträge: 343
Registriert: Samstag 16. April 2005, 15:36
Wohnort: Vaihingen Enz (bei Stuttgart)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jonas K. » Dienstag 12. August 2008, 11:31

Danke, diese Aufnahmen sind tatsächlich mit dem Makromodus entstanden ;)
sogar unsere alte Canon Powershot A 60 hatte das schon.

Bei meinen weiteren neuen Bildern allerdings benutze ich sehr gerne den manuellen Fokus, damit bekommt man den scharf abzubildenden Bereich noch genauer hin.

Benutzeravatar
Uli
Forenurgestein
Beiträge: 1765
Registriert: Dienstag 7. Januar 2003, 10:30
Wohnort: Bad Ems
Kontaktdaten:

Beitrag von Uli » Dienstag 12. August 2008, 15:29

Tipp zur Tiefenschärfe: Blende!

Um eine hohe Tiefenschärfe zu erzielen muss man
die Blendenzahl erhöhen (alos zudrehen). Gute
Ergebnisse erzielt man übrigens mit Blende 11
bis Blende 16, gutes Licht (und Stativ) vorausgesetzt.
*** Ei Gude, Uli ***

Bild

Paul_i_Norge

Beitrag von Paul_i_Norge » Mittwoch 13. August 2008, 10:58

Hallo,
hier ist jetzt das Bild, das bei meinem letztem Eintrag nicht dabei war:
Bild

Viele Grüße
Paul

Antworten