Bahn sperrt wichtige ICE-Routen für Sanierung

Alles zum Thema Eisenbahn im Maßstab 1:1

Antworten
Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8012
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Bahn sperrt wichtige ICE-Routen für Sanierung

Beitrag von Datterich » Montag 1. Oktober 2018, 08:59

Wie heute im STERN und auf SPIEGEL online zu lesen ist, müssen sich Bahnreisende ab kommendem Jahr auf monatelange Sperrungen von wichtigen ICE-Routen einstellen. Bestimmte Strecken sollen grundlegend saniert werden. Umleitungen und längere Fahrzeiten sind die Folge.
  • Sperrung des Abschnitts Hannover-Göttingen vom 11.6.2019 bis 14.12.2019
  • Sperrung des Abschnitts Mannheim-Stuttgart vom 10.4.2020 bis 31.10.2020
  • Sperrung des Abschnitts Göttingen-Kassel vom 23.4.2021 bis 15.7.2021
  • Sperrung des Abschnitts Fulda-Würzburg im Jahr 2022, der genaue Zeitraum ist noch unbekannt
  • Sperrung des Abschnitts Kassel-Fulda im Jahr 2023, der genaue Zeitraum ist noch unbekannt
Damit ich gar nicht erst falsch verstanden werde: Ich denke, dass diese Arbeiten wichtig und richtig und zukunftsweisend sein werden und eine notwendige Investition in die Zukunft dieses Verkehrsmittels sind.

Mein Problem besteht seit Jahren eigentlich immer wieder darin, dass derartige Maßnahmen, die ja viele Monate oder Jahre im Voraus bekannt sind, nicht entsprechend in zukünftige dann gültige Fahrpläne eingebaut werden - zumindest habe ich in den letzten Jahren diesen Eindruck wiederholt gewonnen.

Ich finde es nicht schlimm, wenn ich weiß, dass eine Fahrt z.B. von Darmstadt nach Hamburg und zurück dann gemäß Fahrplan x Minuten länger dauert als im heutigen Fahrplan ausgewiesen (das tut sie häufig ja heute sowieso mit unbekanntem 'x'). Ich kann mich darauf einstellen, wenn ich laut Fahrplan dann entsprechende Züge für meine Fahrt aussuche - einschließlich erforderlicher Anschlusszüge. Voraussetzung dafür ist aber, dass diese Fahrpläne dann auch höchstwahrscheinlich eingehalten werden. Alles andere ist Bahn-Roulette und für Reisende unzumutbare Belastung. Mal sehen, ob das Unternehmen das stemmt -

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Datterich
Forumane
Beiträge: 8012
Registriert: Montag 9. Februar 2004, 14:21
Wohnort: 520 km südl.

Bahn sperrt wichtige ICE-Routen für Sanierung

Beitrag von Datterich » Dienstag 11. Juni 2019, 07:28

Heute beginnt der erste Bauabschnitt der angekündigten jahrelangen Sanierungsarbeiten, und es geht los mit den angekündigten Streckensperrungen. Also müssen Reisende, die die Nord-Süd-Strecke zwischen Hannover und Göttingen eigentlich befahren würden, bis voraussichtlich Dezember mit Umleitungen und mit zusätzlicher Fahrzeit von ca. 40 - 50 Minuten rechnen. Wenn man das weiß, ist es ja eigentlich kein Problem. Ein Problem wird es, wenn zu der geplanten Zeit nun noch die ganz "normale" Verspätung hinzu gerechnet werden müsste.

Freundliche Grüße aus Darmstadt
Datterich
Hier trifft man manchmal Leute, die gar keinen Zug vertragen ...

Benutzeravatar
Stefan mit F
Forumane
Beiträge: 6694
Registriert: Mittwoch 1. Juni 2011, 18:09
Wohnort: 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa

Re: Bahn sperrt wichtige ICE-Routen für Sanierung

Beitrag von Stefan mit F » Samstag 15. Juni 2019, 13:31

Moin,

man kann aber auch immer alles schlecht reden.
Es gibt so viele störungsfreie Verbindungen in Deutschland. Zum Beispiel von Darmstadt nach München. Mit ICE. Direktverbindung. Nur 8 Stunden und 21 Minuten Fahrzeit. Und der Zug fährt nicht mal über Göttingen. Also dieses Jahr keine Störungen durch Bauarbeiten zu erwarten. :wink: :wink:
Gruß aus 2⅙ Grad südlich und 2½ Grad westlich des MiWuLa
Stefan mit F
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir eine D7. *träum*

Benutzeravatar
günni
Forumane
Beiträge: 19405
Registriert: Sonntag 19. Januar 2003, 11:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Bahn sperrt wichtige ICE-Routen für Sanierung

Beitrag von günni » Samstag 15. Juni 2019, 14:48

Moin,
das ist doch eine exklusive Städtereise zum Bahnsteig knipsen. Das ist doch wohl in 2 Minuten Haltezeit zu schaffen. :D

Antworten